Soziale Lerndienste im Bistum Trier



Social-Bookmark: Google Social-Bookmark: Facebook Social-Bookmark: Twitter Social-Bookmark: Xing Social-Bookmark: E-Mail


Hauptinhalt

Das BFD-ABC

Hier finden Sie die wichtigsten Begriffe zum Thema Bundesfreiwilligendienst sowie nützliche Erläuterungen und Informationen dazu.
  • N
  • Nach dem Freiwilligendienst

    Foto:  Motiv: Titelbild
    6 oder 12 Monate sind schneller vorbei als man denkt. Und dann!? Was mach ich danach ?  Ausbildung oder Studium ? Leben organisieren ? Von zu Hause ausziehen ? .... Was ist wichtig, wenn ich auf eigenen Füßen stehen will ? Hilfen bei der Suche nach Antworten bietet die Broschüre der Stiftung Warentest "Auf eigenen Füßen stehen". Ihr könnt sie rechts im Menü runterladen.

  • Nebentätigkeit

    Freiwillige können im Bundesfreiwilligendienst einer Nebentätigkeit nachgehen, soweit dies unter Beachtung der Höchstarbeitszeitgrenzen des Arbeitszeitgesetzes möglich ist.Die Nebentätigkeit muss der Einsatzstelle angezeigt, bzw. von ihr genehmigt werden.
    Ausländische Freiwillige, die eine Aufenthaltserlaubnis nach § 18 Aufenthaltsgesetz in Verbindung mit § 14 Abs. 1 Nr. 1 Beschäftigungsverordnung erhalten haben, dürfen keine Nebentätigkeit ausüben.

    Auch im 27plus Programm mit einer Stundentätigkeit von mehr als 20 Stunden die Woche ist eine Nebentätigkeitsgenehmigung erforderlich.


  • Newsletter Bundesfreiwilligendienst

    Aktuelle Informationen können Sie dem regelmäßig auf unserer Internetseite finden.  Es empfiehlt sich auch den Newsletter des Ministeriums zu abonnieren: www.bundesfreiwilligendienste.de




Marginalinhalt

A-Z / Suche

Finden Sie alle Begriffe zu einem bestimmten Buchstaben:

Durchsuchen Sie alle Artikel nach Ihren Kriterien:






Footer

Footer