Soziale Lerndienste im Bistum Trier



Social-Bookmark: Google Social-Bookmark: Facebook Social-Bookmark: Twitter Social-Bookmark: Xing Social-Bookmark: E-Mail


Hauptinhalt

Vereinbarung BFD

Nach dem 1. Gespräch mit dem/der zukünftigen Freiwilligen, der Hospitation und der positiven Entscheidung, erstellen im BFD die Einsatzstellen die Vereinbarung für einen Bundesfreiwilligendienst. Bitte erstellen Sie die Vereinbarung in  4-facher Ausfertigung, damit alle Beteiligten ein Exemplar erhalten: Einsatzstelle, Freiwillige/r, Soziale Lerndienste im Bistum Trier und das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Angelegenheiten (BaFzA).

Ablauf
  • Die Einsatzstelle erstellt die Vereinbarung in 4-facher Ausfertigung. Mit dem Beiblatt werden Abrechnungswege festgelegt. Eine Ausfüllhilfe finden Sie rechts zum Herunterladen.
  • Der/die Freiwillige unterschreibt die Vereinbarung. Es sollte dabei ausreichend Zeit zum sorgfältigen Durchlesen und Klären von Rückfragen sein.
  • Die Einrichtung unterschreibt
  • Die Einrichtung schickt die 4 Exemplare der Vereinbarung gemeinsam mit dem Lebenslauf zu den Sozialen Lerndiensten
  • Die Sozialen Lerndienste prüfen die Vereinbarung und unterschreiben und schicken es an das BaFzA
  • Das BaFzA unterschreibt und schickt der Einrichtung und der/dem Freiwillige/n jeweils ein Vereinbarungexemplar zu
  • Der/die Freiwillige beginnt seinen Freiwilligendienst
    wichtige Hinweise:
    bitte berücksichtigen Sie bei der Berechnung der Sozialversicherung (Punkt 3.3 der Vereinbarung) die gegebenenfalls anfallenden Fahrtkosten (Punkt 3.2.4., " oder Geldersatzleistungen in Höhe von monatlich").
    BFD-Vereinbarungen müssen vor Dienstbeginn vom BaFzA unterschrieben sein.

    Das Formular "Vereinbarung für den Bundesfreiwilligendienst" steht ihnen in der aktuellen Version hier (rechtes Menü) zum Runterladen zur Verfügung.


Marginalinhalt




Footer

Footer