... und ist Mensch geworden. Weihnachtliches aus Trierer Sammlungen

Sonderausstellung vom 23.11.2014 bis 25.01.2015


Nicole Ahland, exspectare # 15 Anhand von Bildern, Skulpturen sowie Krippen erzählt die diesjährige Weihnachtsausstellung im Museum am Dom die Weihnachtsgeschichte von der Geburt Johannes des Täufers bis zur Flucht nach Ägypten.

Bereichert um Leihgaben aus Trierer Sammlungen zeichnen die Exponate des Museums am Dom den Weg von Josef und Maria von Bethlehem nach Nazareth und schließlich bis Ägypten nach.

Dabei wird deutlich, wie die Künstler in ihren Darstellungen das in den Evangelien sowie Legenden berichtete Weihnachtsgeschehen ausschmücken. Neben Werken alter christlicher Kunst treten Darstellungen der Ikonenmalerei sowie zeitgenössischer Kunst.
Gemeinsam ist ihnen die Suche nach einem geglückten und erfüllten Mensch-Werden und Mensch-Sein in einer sich nach Friede sehnenden Welt.


Die Ausstellung wurde am 23. November mit dem Vortrag "An-Deutungen zum Geheimnis der Menschwerdung Gottes in der Kunst" von Museumsdirektor Markus Groß-Morgen und einem anschließendem Ausstellungsrundgang eröffnet.


Unsere Führungen zur Weihnachtsausstellung finden Sie hier zusammengestellt.



Verkündigung an Maria

Ikone Geburt Christi