Webangebot der Pfarreiengemeinschaft St. Erasmus (Rheinböllen)


Hauptinhalt


Sa, 06.04.2019

Bolivienkleidersammlung

Termin: 6.4.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Veranstaltungsart: Aktionstag
Ort: Verladestationen in Kirchberg, Kastellaun und Rheinböllen
Veranstalter: Katholische Jugend im Dekanat Simmern-Kastellaun
Pfarrstr. 7 - 55487 Sohren, Tel.: 06543/2020, Fax: 06543/9547
Leitung:
Diakon Clemens Fey
Kontakt: Clemens Fey, Tel.: 06543/2020

Ihre alten Klamotten helfen

Für Sie sind es alte Klamotten – für Kinder
und Jugendliche in Bolivien ist es die Eintritts- karte zur Schulbildung. Denn mit den Erlösen Ihrer gebrauchten Kleider ermöglichen Sie jährlich rund 2000 Kindern und Jugendlichen eine Schulbildung.

So helfen Sie mit Kleidung,
die Sie nicht mehr tragen

Befüllen Sie unseren Sammelsack ganz ein- fach mit Kleidung oder Haushaltswäsche, die Sie nicht mehr brauchen. Auch Schuhe, die Sie (paarweise gebündelt) dazu geben, helfen uns weiter. Falls ein Sack nicht ausreicht oder unser Kleidersack Sie nicht erreicht hat: Nehmen Sie einfach einen anderen. Wenn Sie die gesammelte Kleidung am Sammlungstag bis 9:00 Uhr – gut sichtbar – an die Straße stellen, dann werden wir sie abholen. Ihr Kleiderschrank wird überschaubarer und Sie geben jungen Menschen in Bolivien eine echte Bildungschance.

Somos muchos - Wir sind viele


Schon seit 1966 sammeln ca. 9.000 Jugend- liche und Engagierte im gesamten Bistum Trier Jahr für Jahr ehrenamtlich gebrauchte Kleidung. In dieser Zeit ist es uns gelungen, Bildungseinrichtungen in Bolivien aufzu- bauen, die Kindern und Jugendlichen eine echte Zukunftsperspektive geben. Dank Ihrer Unterstützung wird damit jährlich 2000 Ju- gendlichen geholfen, die sich sonst kaum eine Schulbildung leisten könnten.

Säckeverteilung gestartet: Samstag 06 April ist Bolivienkleidersammlung

Die katholische Jugend ist am 6 April wieder für die Bolivienpartnerschaft unterwegs. Gesammelt wird im gesamten Rhein-Hunsrück-Kreis. Derzeit verteilen Jugendliche und ehrenamtliche Helfer die Säcke zur späteren Abgabe. Jedes Kleidungsstück zählt. Auch Bettwäsche kann abgegeben werden.

Es wird darum gebeten, die gut verpackten Kleidersäcke möglichst erst am Aktionstag bis 9.00 Uhr gut sichtbar an die Straße zu stellen. Gesammelt werden Kleidung, Schuhe (paarweise gebündelt) und Haushaltswäsche. Nicht in die Bolivien-Kleidersammlung gehören stark verschmutzte und stark beschädigte Kleidung sowie einzelne Schuhe. Nicht die Kleidung geht nach Bolivien sondern der Erlös des Verkaufs. Das Departement Chuquisaca mit der Hauptstadt Sucre gehört zu den ärmsten Regionen Boliviens. Zur finanziellen Unterstützung wurde 1966 die Bolivienkleidersammlung geboren. Es werden bis heute zahlreiche Projekte für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Bolivien gefördert. Durch die Spende nicht mehr getragener Kleider und das Verteilen bzw. Einsammeln der Tüten tragen viele Menschen dazu bei, dass in dem lateinamerikanischen Land zum Beispiel Schulen gebaut und unterhalten werden können. Damit ist die Sammlung zu einem wichtigen Baustein für die Partnerschaft mit der Ortskirche in Bolivien geworden. Jeder kleine Beitrag kommt Menschen in Bolivien zu Gute. Die Bolivienkleidersammlung erfüllt alle Kriterien der FairWertung – https://www.fairwertung.de/-, so dass alle Kleiderspenden wirklich den Menschen zu gute kommen.

Wer weitere Säcke benötigt, melde sich im jeweiligen Pfarrbüro oder bei den Vertretern der Jugendarbeit.