Webangebot der Pfarreiengemeinschaft St. Erasmus (Rheinböllen)


Hauptinhalt


Mo, 18.03.2019

Frühjahrstour des Sternsingermobils

Sternsingeraktion im Dekanat erfolgreich


Vom 18 bis 30 März kommt das Sternsingermobil in den Rhein-Hunsrück-Kreis.

Die Frühjahrstour findet unter dem Motto „Kinderwelten“ statt. Schüler der 2. bis 6. Klassenstufe sollen sich mit den Rechten von Kindern und dem solidarischen Handeln auf der ganzen Welt beschäftigten. Dabei können sie klassenweise das Mobil besuchen und miteinander spielerisch, aktiv und mit allen Sinnen erfahren, wie Kinder in aller Welt leben. Das Mobil  des Kinderhilfswerk der Sternsinger informiert damit das gesamte Jahr über die  Notwendigkeit der Solidarität mit Kindern auf der Welt. Auch in diesem Jahr waren hierzu viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Einsatz, um bei der Sternsingeraktion segenbringend auch Spenden für Kinder zu sammeln.

Dabei erreichten die Dörfer und die Stadt in der Pfarreiengemeinschaft Kastellaun ein Gesamtergebnis von 22.608,97 €. In den Dörfern Buch, Mastershausen, Beltheim und Sabershausen wurden jeweils Summen über 1.000 € erzielt.

Im Vergleich erreichten die Pfarreien Biebern, Ravengiersburg und Simmern zusammen auch ein Ergebnis von 22.651,75 €, wovon auf die Kreisstadt nur 6.487, 33 entfallen. In Dörfern wie Reich, Unzenberg, Tiefenbach, Kümbdchen und Riesweiler wurden jeweils über 1.000 € gesammelt.  In der Pfarreiengemeinschaft insgesamt waren 140 Sternsinger und 40 Betreuer im Einsatz.  

In der Verbandsgemeinde Kirchberg wurde in den sieben Pfarreien insgesamt ein niedrigeres Ergebnis als im Vorjahr erzielt. 29.101,98 € kamen in 2018 zusammen, in 2019 nur noch 28.179,38 €. Dabei war die Differenz in der Stadt Kirchberg am Größten. Im Vorjahr sammelten die Kinder 5.978,47 €. In diesem Jahr spendeten die Bürger noch 5.387,66 €. Die kleineren Pfarreien Dickenschied (1.998, 45 €), Kappel (2.328,80€), Hirschfeld (603,83€) und Laufersweiler(2.704,72 €)  waren stolz auf die Spendenbereitschaft. 8.393,64 € kamen in der Pfarrei Sohren zusammen. Etwas mehr als in der Pfarrei Kirchberg, die insgesamt 8.285,16 erreichte.  

In der Pfarreiengemeinschaft Rheinböllen ist Markus Koch stolz, dass in 15 von 16 Gemeinden die Sternsingeraktion stattfindet. Erstmals wieder dabei waren Sternsinger aus Budenbach, in Rayerschied haben Sternsinger aus Benzweiler gesammelt, weil in Rayerschied keine Kinder sind. Einige Häuser in Bergenhausen werden von Sternsinger aus Pleizenhausen besucht. „Das Ergebnis ist das beste ever. Wir haben uns gesteigert um fast 1.700 €.“, so Markus Koch. „Dies liegt vor allen darin begründet, dass es eine verbesserte Anbindung der Sternsingeraktion an die Kommunionvorbereitung  stattfindet und dadurch mehr Kinder mitgewirkt haben. Außerdem wird das Projekt für die Schule College Mwanga immer bekannter, da Pater Floribert auch in diesem Jahr in Rheinböllen einen Vortrag gemacht hat und die Kinder sehen konnten für was sie gesammelt haben.“, erklärt der Ehrenamtliche Koch die positive Entwicklung.  Pater Floribert war auch präsent gewesen auf dem Adventsmarkt in Dichtelbach. Aktuell wird für die Errichtung eines Labors für den Chemie- und Biologieunterricht gesammelt. Das Labor wurde schon errichtet, da das Kindermissionswerk in Vorlage getreten ist. Die Pfarreiengemeinschaft muss jetzt noch ca. 22.200 € sammeln, dann ist es komplett durch die Sternsingeraktion finanziert (Gesamtkosten 50.000 €)

Ansprechpartnerin für die Frühjahrstour des Sternsingermobils ist Lisa Lorsbach, Pastoralassistentin, email: lisa.lorsbach@bgv-trier.de