Webangebot der Pfarreiengemeinschaft St. Erasmus (Rheinböllen)


Hauptinhalt


Mo, 27.07.2020

Auch die Messdiener treffen sich wieder

Gemeinsamer Grillabend der Rheinböllner Ministranten

Der Menschenkicker war die Attraktion des gemeinsamen Grillabends

Der Menschenkicker war die Attraktion des gemeinsamen Grillabends
Rheinböllen -  Messdienerarbeit ist einer der wichtigsten Säulen in der katholischen Jugendarbeit. Dabei verrichten Kinder und Jugendliche nicht nur den Dienst am Altar, sondern sie unternehmen auch viel außerhalb von Gottesdiensten. Dadurch soll das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt werden. Durch die Corona-Pandemie sind diese Treffen bisher nicht möglich gewesen. Doch die zurzeit niedrigen Infektionszahlen und gutes Wetter machen solche Treffen auch mit den bestehenden Abstands- und Hygieneregelungen wieder möglich. Daher hatten die Verantwortlichen zu einem gemütlichen Grillabend eingeladen.

Viel Spaß hatten die insgesamt 30 Kinder- und Jugendlichen vor allem mit dem aufgebauten Menschenkicker, wo spontan ein Turnier ausgespielt wurde. Pfarrer Thomas Schneider fungierte hier als Schiedsrichter und hatte sichtlich Spaß an dieser Aufgabe.

Doch auch mit einer Hüpfburg und verschiedenen andere Spielen konnten sich die Kinder- und Jugendlichen so richtig auspowern, so dass zum Schluss die Bratwurst, gegrillt von Lothar Schorn aus Kisselbach, und selbstgemachten Salaten besonders gut schmeckten. Zu dieser Veranstaltung kamen auch einige der diesjährigen Kommunionkinder, die sich für den Messdienerdienst interessieren, und konnten so ihre zukünftigen „Kollegen“ schon mal kennenlernen.
Messdienerbetreuer Martin Pira aus Rheinböllen zog ein positives Fazit zu dieser Veranstaltung: „ Ich bin froh, dass es wieder losgehen kann.“ Schon am 22. August werden die Messdiener der Pfarreiengemeinschaft Rheinböllen eine große Radtour nach Bingen und zum Kloster Eibingen unternehmen.

Mehr zur Messdienerarbeit der Pfarreiengemeinschaft Rheinböllen gibt es bei Gemeindereferentin Daria Thoi (Telefon-Nr.: 06764/30 208-12) oder unter www.pfarreiengemeinschaft-rheinboellen.de.