Webangebot der Pfarreiengemeinschaft St. Erasmus (Rheinböllen)


Hauptinhalt


Di, 11.08.2020

Libanon stärken

Bitte um Gebet und Unterstützung


Am 04.08.2020 wurden durch die gewaltige Explosion in Beirut, der Hauptstadt des Libanon, über 130 Menschen getötet; tausende sind verletzt und zehntausende obdachlos. Noch Anfang des Jahres, stand der Libanon im Zentrum der Sternsingeraktion. Das Kindermissionswerk unterstützt dort verschiedene Projekte für Kinder und Jugendliche insbesondere der libanesischen Caritas, die in einem Film mit Willi Weitzel vorgestellt wurden:

Glücklicherweise sind die Kinder und Jugendlichen aus dem Film und auch die Projekte, die das Kindermissionswerk unterstützt, von der Katastrophe verschont geblieben.

Dennoch brauchen gerade die vielen Verletzten und Obdachlosen Unterstützung und Hilfe. Die bekommen sie von den großen Hilfsorganisationen, wie Misereor, der Caritas International oder der Diakonie Katastrophenhilfe, aber auch kleinere Organisationen und Projekte können einen wichtigen Beitrag leisten. Der Bad Kreuznacher Verein „Netzwerk am Turm e.V.“ unterstützt ein solches Projekt im Libanon, nämlich das „Haus des Friedens“. Das Haus ist eine interkulturelle Begegnungsstätte und verbindet europäischen und arabischen Kulturraum. Hier finden auch Bildungs- und Sprachreisen statt – auch Gruppen aus unserer Region waren schon dort zu Besuch, um Land und Leute kennen zu lernen. Nun werden in den ca. 40 Gästezimmer des Hauses Familien, Frauen und Kinder aus Beirut aufgenommen, die durch die Katastrophe ihr Zuhause verloren haben.

Wir bitten um Ihr Gebet und um Ihre Unterstützung für die Menschen im Libanon. Wer spenden möchte, findet Spendenaufrufe und Kontodaten der der großen Hilfswerke im Internet. Wer durch seine Spende die Arbeit des „Hauses des Friedens“ unterstützen möchte, kann an folgendes Konto überweisen:

Volksbank RheinNaheHunsrück e.G
IBAN: 58 5609 0000 0006 5347 16
Inhaber:     Netzwerk am Turm e.V., Bad Kreuznach
Stichwort/Zweck:    Haus des Friedens Libanon, Nothilfe Beirut


Wer sich über Spenden hinaus engagieren möchte, Informationen möchte oder eigene Ideen hat, den Menschen im Libanon zu helfen, kann sich an Pastoralreferentin Lisa Lorsbach vom Dekanat Simmern-Kastellaun wenden: 06761-9152312.

Vielen Dank und vergelt‘s Gott

(Eine Initiative von Pastoralreferentin Lisa Lorsbach, Dekanat Simmern-Kastellaun und Pastoralassistent Matthias Baden, Dekanat Bad Kreuznach)