Webangebot der Pfarreiengemeinschaft St. Erasmus (Rheinböllen)


Hauptinhalt


Mo, 17.08.2020

Sommerferienprogramm - Vier Tage kreativ

Alternativprogramm der Pfarreiengemeinschaften von Simmern und Rheinböllen wurde gut angenommen

Viel Spaß hatten die Kinder auch im Hochwildschutzpark Hunsrück in Rheinböllen

Viel Spaß hatten die Kinder auch im Hochwildschutzpark Hunsrück in Rheinböllen
Rheinböllen Bedingt durch die Corona-Pandemie mussten die traditionellen Ferienfreizeiten, die in diesem Jahr in das niederländische Texel gegangen wäre, abgesagt werden. Stattdessen wurde ein Alternativangebot unter der Leitung von Gemeindereferentin Daria Thoi aus Rheinböllen, sowie der neuen Gemeindereferentin Christina Bender auf die Beine gestellt. Unterstützt wurden sie dabei von den Betreuern Lea Pöppinghaus, Elea Reischl, Felix Reuter, Lars Goll, Sonja von der Twer sowie von Isabell Pira und Patrick Pira.

An vier Tagen haben sich insgesamt 25 Kinder und Betreuer rund um das Pfarrhaus in Rheinböllen kreativ beschäftigt. Zu den Themen „Geborgen in Gottes Hand“, „Sei mutig und stark“ und dem Sonnengesang von Franziskus gab es bunte und vielfältige Angebote wie Töpfern, Speckstein schleifen, Arbeiten mit Gips und Anti-Stressbälle basteln. Besonders viel Spaß hatten die Kinder beim Bau ihres Lebenshauses. Aus Schachteln, Kartons und Farben haben die Kinder ihre eigenen Kunstwerke gebastelt. Mit Unterstützung der Betreuer haben sie gewerkelt, konstruiert und geklebt sodass jeder Teilnehmer mit einem tollen Bauwerk nach Hause gehen konnte. Ein besonderes Highlight war die Fahrt mit den Schlepperfreunden Dichtelbach nach der Wanderung von Rheinböllen nach Dichtelbach. Für viel Spaß sorgten auch die aufgebaute Hüpfburg und ein Menschenkicker

Viele spannende Infos über die Tiere im Hochwildschutzpark haben die Kinder bei einer Führung durch den Park am letzten Tag erhalten konnen: „Pädagogisch gesehen ist ein Tierparkbesuch für Kinder eine wichtige Erfahrung. Kinder entwickeln ein Verständnis für Tier- und Umweltschutz und erfahren, wie wichtig es ist, Lebensräume zu erhalten und Tieren mit Respekt zu begegnen und deshalb bin ich froh, dass wir mit dem Hochwildschutzpark Hunsrück in Rheinböllen solch eine Einrichtung haben“, lobte Gemeindereferentin Daria Thoi und zog ein positives Fazit: „Trotzdem da die Kinder nicht nach Texel reisen konnten hat es allen viel Spaß gemacht aber wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder auf große Reise gehen können. Christina Bender fügt hinzu: „Dankbar sind wir für die große ehrenamtliche Unterstützung und deshalb soll es für die Betreuer ein Dankeschönfest im September geben, denn ohne sie wäre das alles nicht möglich gewesen.“

Mehr zu den Angeboten in der Kinder- und Jugendarbeit der Pfarreiengemeinschaften Simmern und Rheinböllen gibt es unter www.pg-simmern.de und www.pfarreiengemeinschaft-rheinboellen.de sowie bei Gemeindereferentin Daria Thoi (06764/30 20 812) und Christina Bender (06761 / 96 75 37 -16)