Webangebot der Pfarreiengemeinschaft Brohltal


Hauptinhalt


Auszüge aus den Pfarrbrief


Pfarrbrief


 

Ausgabe 03

für die Zeit vom 18.03.2019 bis 14.04.2019

 

Kirchliche Mitteilung der

Pfarreiengemeinschaft Brohltal

 

Pfarrbüro Burgbrohl, Tel. 02636-2216

Pfarrbüro Niederzissen, Tel. 02636-6166

 

Brenk   Dedenbach   Galenberg   Glees   Hain   Niederdürenbach   Oberdürenbach   Rodder   Schalkenbach   Schelborn   Weiler   Wollscheid

 

Mensch, wo bist du?

DAS MISEREOR-HUNGERTUCH 2019/2020

 

 

                                                                                          © Uwe Appold / MISEREOR

Überschrift Unsere Gottesdienste

Überschrift Unsere Gottesdienste

Das Misereor-Hungertuch trägt den Titel "Mensch, wo bist du?"

 

Diese Frage Gottes fordert uns heraus: Wo stehe ich und wofür stehe ich auf? Wer bin ich? Eine Standortbestimmung. Eine Neuausrichtung. Eine Frage, die in den Kern der Verantwortung eines jeden Menschen zielt. Der Künstler des Hungertuches Uwe Appold hat mit Erde aus Jerusalem gearbeitet, die den goldenen Ring und das „gemeinsame Haus“ mit der offenen Tür trägt: Im Zentrum steht die Zusage Gottes, dass seine Liebe besonders die Ausgegrenzten mitten hinein holt.

 

Das bischöfliche Hilfswerk Misereor (besteht seit 60 Jahren) ist eines der größten Hilfswerke der römisch katholischen Kirche. Sein Name leitet sich vom lateinischen miserere („erbarme dich“) ab.

 

So lade ich Sie/euch ein, Erbarmen mit den vielen Menschen in Not zu haben. Lassen wir uns von dem Elend, welches wir auch regelmäßig im Fernsehen ausgestrahlt bekommen, berühren. Vielleicht ist es uns möglich, die vielen Hilfsprojekte in Asien, Afrika, Ozeanien und Lateinamerika zu unterstützen. Es ist auch möglich, für konkrete Aktionen zu spenden. Informieren Sie sich über die konkreten Projekte, wie z. B. Fundasal und der Caritas San Salvador. Dort werden jungen Menschen Chancen ermöglicht, ihre Zukunft zu gestalten – ganz im Sinne der Fastenaktion „Mach was draus: Sei Zukunft!“

Unsere Spende hilft hier Jugendlichen, diese Zukunft in die Hand zu nehmen!

 

Wir wünschen allen eine gute Fastenzeit und laden herzlich zu den Fasten-aktionen auch in unseren Pfarreien, ein!

 

für das Seelsorgeteam    

Rainer Schönhofen

 

 

Unsere Gottesdienste 

Unsere Gottesdienste

Unsere Gottesdienste

Dienstag  19.03.


Weiler

09:00

Kreuzwegandacht



Mittwoch  20.03.

Mittwoch der 2. Fastenwoche

Niederzissen/
Villa Romantica

10:15

Hauskommunion



Donnerstag  21.03.

Donnerstag der 2. Fastenwoche

Niederzissen

18:00

Kreuzwegandacht

Hain

18:30

hl. Messe

Werner Ritzdorf, Astrid Eulenbruch, Rosemarie u. Egon Ritzdorf, luv. Angeh. # Hugo u. Michael Ritz-dorf u. Verst. d. Fam. Ritzdorf-Schmitz # Herbert Meier # Herbert Schütz # Fam. Fülbier-Bläser

Weiler

18:30

Kreuzwegandacht



Freitag  22.03.

Freitag der 2. Fastenwoche

Wehr

18:00

Kreuzwegandacht

Oberdürenbach

18:30

hl. Messe 

6-Wochenamt für Agnes Krupp # 1. Jgd. für Irene Krupp # Klemens Krupp # Walter Schick # Hubert Müller, Sohn Axel u. Elisabeth Müller # Martha Schaup, luv Angeh. # zu Ehren d. hl. Josef # Werner Börder, Ehel. Josef u. Apollonia Börder, Ehel. Matthias u. Maria Hillger # Berthold Reuter u. Sohn Horst # Josef Daum, Eltern u. Schwiegereltern # Josef Reuter, Eltern u. Schwiegereltern # LuV d. Fam. Friedsam-Weidenbach

Wassenach

18:30

Kreuzwegandacht



Samstag  23.03.

Samstag der 2. Fastenwoche

Königsfeld

17:00

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden



3. Fastensonntag

Samstag  23.03.


Königsfeld

17:30

hl. Messe – 6-Wochenamt f. Marlene Kurth # 1. Jgd. für Ludwig Weinand # Fam. Gödderz-Wichterich #

Elisabeth u. Alois Schütz u. Maria u. Anton Meier # Luise u. Peter Schick u. Sohn Heinz-Peter # Anton u. Christine Zepp u. Enkel Hermann-Josef # Gisela Stenz # Hubert Lammerich # Ehel. Karl u. Maria Gemein u. Geschwister # Klaus Peter Brenner # Irmgard Poren # Peter Fleischer # LuV d. Fam. Gemein-Sonntag # LuV d. Fam. Edmund Ackermann # Gabriel Schick

Wassenach

19:00

hl. Messe

Marie-Theres Müller # Johann u. Maria Schmidgen # Heinrich u. Antonia Brockmeyer u. Josef u. Maria Stevermüer # Stiftsamt für zusammengelegte alte Stifter



Sonntag  24.03.


Glees

09:30

hl. Messe

Sonderkollekte:   für die Kirche/Stützmauer

6-Wochenamt für Anna Richter # Gerhard Fuchs u. Angeh.  # LuV d. Fam. Zils-Brohl u. Ludger Durben # Hans Josef Densing u. Eltern Josef u. Maria Densing # Ehel. Willi u. Regina Nett # Fam. Einig-Gellhaus # Hilde Marx # LuV d. Fam. Andres-Schneider-Schildt # Stiftsamt für Hedwig Kassel

Oberzissen

09:30

Wort-Gottes-Feier

Hieronymus Jaegen # LuV d. Fam. Heinrich Dietz # Pfarrer Willi Milz

Weiler

09:30

Wort-Gottes-Feier

Burgbrohl/Klinik

10:30

hl. Messe

Niederzissen

11:00

hl. Messe

Ehel. Lore u. Wolfgang Luxem # Ehel. Walter u. Helene Loth u. Sohn Erwin # Josef Zimmermann, Ehel. Adolf u. Philomena Schumacher, luv Angeh. # Mathilde u. Hedwig Fuhrmann # Ehel. Otto u. Margarete Kempenich # Josef u. Peter Schiele, luv Angeh.  # Fam. Johann Weber, luv Angeh. # LuV d. Fam. Jeub-Kaul, Ludwig Jeub u. Werner Kuffner

Königsfeld

15:30

Taufe des Kindes Lea Julia Marienfeld

Königsfeld

18:00

Kreuzwegandacht

 



Dienstag  26.03.

Dienstag der 3. Fastenwoche

Weiler

09:00

Kreuzwegandacht

 

Mittwoch  27.03.

 

Mittwoch der 3. Fastenwoche

Niederzissen/
Villa Romantica

10:15

Wortgottesdienst

Oberzissen

18:00

Kreuzwegandacht

Brenk

18:30

hl. Messe

Ehel. Mathias u. Elisabeth Reuter, Ehel. Josef u. Maria Oligschläger u. Margot Beyermann # Anita u. Klaus Oligschläger u. Alois Bell # LuV d. Fam. Benz-Groß # Wilhelm Hoß # Kanisius u. Therese Eulenbruch, Alfons u. Josefine Schneider



Donnerstag  28.03.

Donnerstag der 3. Fastenwoche

Schalkenbach

18:30

hl. Messe

zu Ehren der Mutter Gottes u. zur seligen Schwester Blandine # Helmut Weiler # LuV d. Fam. Breuer-Porz # Erika Gelbert # Jürgen Hahn u. LuV d. Fam. Michels-Hahn # zu Ehren d. hl. Josef # Gerta Groß u. verst. Angeh. # LuV d. Fam. Ackermann-Kasper

Weiler

18:30

Kreuzwegandacht



Freitag  29.03.

Freitag der 3. Fastenwoche

Wehr

18:00

Kreuzwegandacht

Wassenach

18:30

Kreuzwegandacht

Wollscheid

18:30

hl. Messe

Daniel Müller # LuV d. Fam. Nürenberg-Schüller # zur immerw. Hilfe # Veronika Schlich # Servas Mauer u. Christian Hilger # LuV d. Fam. Durben-Seul # Hans Josef Felten



Samstag  30.03.

Samstag der 3. Fastenwoche

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden



4. Fastensonntag

Samstag  30.03.


Burgbrohl

17:30

hl. Messe

1. Jgd. für Katharina Kohl # Anneliese Hoffmann # Maria Sinzig (Jgd.) # Maria Stanescu

 

Wehr

19:00

hl. Messe

6-Wochenamt für Werner Schumacher # 1. Jgd. für Thea Ax # Ehel. Gertrud u. Hubert Bläser, Friedrich Schumacher, Ehel. Wilhelm u. Johanna Seiffert u. Angeh. # Winfried Pütz, luv Angeh. # Elvira Genn # Maria Gerhartz u. Josef Pfeil # Herbert u. Margret Pütz u. verst. Eltern # Rainer Wolff, Ehel. Karl u. Elfriede Haas



Sonntag  31.03.


Oberzissen

09:30

hl. Messe

6-Wochenamt für Hedwig Page # 1. Jgd. für Helmut Bach # Elisabeth Göbel u. Geschwister # Leo Voss u. Fam. Voss-Hilger # LuV d. Fam. Mauer-Hilger # Ehel. Wilhelm Breuer u. Ehel. Simon Meid # Hans-Josef Felten # Ehel. Anna u. Heinrich Ritzdorf, Kornelius Schlich, LuV d. Fam. Ritzdorf-Gross-Schlich-Grün # LuV d. Fam. Lenz-Friedsam-Scheuer-Kreuzwald # Theo Schäfer # Erich Basche, LuV d. Fam. Basche-Hoffmann # Stefan Reuter

Burgbrohl/Klinik

10:30

hl. Messe

Königsfeld

10:30

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

Königsfeld

11:00

Wort-Gottes-Feier

Herbert Ossowski u. Fam. Kurth-Ossowski # Anneliese Schmickler, LuV d. Fam. Schmickler-Kapfenberger

Niederzissen

11:00

Wort-Gottes-Feier

Fam. Dott # Alois Jeub # Josef Fuchs. LuV d. Fam. Fuchs-Hansen

Wassenach

11:00

Wort-Gottes-Feier

Königsfeld

18:00

Kreuzwegandacht



Dienstag  02.04.

Dienstag der 4. Fastenwoche

Weiler

09:00

Kreuzwegandacht

Rodder

18:30

hl. Messe

LuV d. Fam. Alois Schröder # Ehel. Ferdinand u. Johanna Schröder u. Tochter Alwine, Ehel. Josef u. Susanna Zils # LuV d. Fam. Karl Schröder u. Fam. Josef Berzem

Mittwoch  03.04.

Mittwoch der 4. Fastenwoche

Nzissen/Villa

10:15

Hauskommunion

Galenberg

18:30

hl. Messe

 

Donnerstag 04.04.

                 Donnerstag der 4. Fastenwoche      

Dedenbach

18:30

hl. Messe

Franz u. Anni Hergarten, Heinrich u. Maria Hammes # Josef Daum # Hermann Josef Schmitz # Mathilde Schneider (NB) # Gisela Stenz # LuV d. Fam. Michel u. Antonia Breuer u. LuV d. Fam. Josef u. Elfriede Michels # LuV d. Fam. Johann Schmitz, Ehel. Josef u. Maria Adams u. zu Ehren d. Mutter Gottes # LuV d. Fam. Wichterich-Gemein

Weiler

18:30

Kreuzwegandacht



Freitag  05.04.

Freitag der 4. Fastenwoche

Königsfeld

18:00

Eucharistische Anbetung

Wehr

18:00

Kreuzwegandacht

Niederdürenbach

18:30

hl. Messe

Wassenach

18:30

Kreuzwegandacht



Samstag  06.04.

Samstag der 4. Fastenwoche

Königsfeld

17:00

Rosenkranz für die Kranken und i. persönl. Anliegen

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden



5. Fastensonntag - Kollekte für das Bischöfliche Hilfswerk "MISEREOR"

Samstag  06.04.


Königsfeld

17:30

hl. Messe

6-Wochenamt für Michael Reuter # 1. Jgd. für Helmut Weiler # 1. Jgd. für Marianne Harst # LuV d. Fam. A. u. H. Sybertz # LuV d. Fam. Hergarten-Gäb # Ehel. Heinrich u. Christine Möhren # Ehel. Her-mann u. Mathilde Breuer, luv Angeh. # Heinz Fried-sam # Jakob u. Margarete Görges # Ehel. Peter Schüller # Klaus Peter Brenner # Ehel. Karl u. Maria Gemein u. Geschwister # LuV d. Fam. Gemein-Sonntag # Stiftsamt für Anna Katharina Est # Stifts-amt Meinung alter Stifter # Stiftsamt für Johann u. Christine Junker # Gertrud Dilgen # Reinhard Löbler

Wassenach

19:00

hl. Messe

Pastor Clemens Schumann # Dr. Edeltrud Müller (Jgd.) # Maria Hanstein # Stiftsamt f. Ehel. Ludwig u. Elisabeth Degen



Sonntag  07.04.


Oberzissen

09:30

Wort-Gottes-Feier

Alfred Hauptmanns # Lutz Fülbier, Eltern, Schwiegereltern u. Tochter Heidi Harst

Weiler

09:30

hl. Messe mit Taufe des Kindes Sophie Döhr

6-Wochenamt für Barbara Grünberg # Gerda Meurer (1.Jgd.) u. Lubens Meurer # Reinhold Schiele, Bruder Josef u. Eltern und Karl und Anneliese Hohl (1. Jgd.) # Katharina Bast # Georg u. Anna Nonn # Pater Olaf Müller # LuV d. Fam. Laux-Breuer # Zur Immerwährenden Hilfe und Schwester Blandine # Toni u. Marianne Marino # Christel Weidenbach (Jgd.) # Hermann u. Anna Bous # Bruno Hoss u. Eltern # Karl u. Gerta Kleinz

Burgbrohl/Klinik

10:30

hl. Messe

Niederzissen

11:00

hl. Messe,  anschl. Fastenessen

1. Jgd. für Werner Loth, luv Angeh. # Ehel. Marga u. Josef Jeub # Ehel. Horst u. Margret Bartsch # zu Ehren d. Mutter Gottes # Jürgen Oligschläger

Königsfeld

18:00

Kreuzwegandacht



Montag  08.04.

Montag der 5. Fastenwoche

Niederzissen

19:00

Bußgottesdienst vor Ostern



Dienstag  09.04.

Dienstag der 5. Fastenwoche

Weiler

09:00

Kreuzwegandacht

Niederzissen/
Villa Romantica

11:00

hl. Messe



Mittwoch  10.04.

Mittwoch der 5. Fastenwoche

Niederzissen

08:30

hl. Messe der kfd

Josef u. Peter Schiele, luv Angeh. # Prof. Theo Schäfer (v.d. kfd)



Donnerstag  11.04.

Donnerstag der 5. Fastenwoche

Niederzissen

17:45

Kreuzwegandacht

Hain

18:30

hl. Messe

Hugo u. Michael Ritzdorf u. Verst. d. Fam. Ritzdorf-Schmitz # zum hl. Antonius als Dank

Weiler

18:30

Kreuzwegandacht



Freitag  12.04.

Freitag der 5. Fastenwoche

Wehr

18:00

Kreuzwegandacht

Oberdürenbach

18:30

hl. Messe 

zu Ehren des hl. Josef # LuV d. Fam. Adam-Reuter # Walter Schick, Ehel. Josef u. Apollonia Börder, Ehel. Josef u. Maria Schick # Hubert Müller u. Sohn Axel, Elisabeth Müller, Ehel. Matthias u. Maria Hillger # Theo Schäfer # Ehel. Elfriede u. Erich Schick

Wassenach

18:30

Kreuzwegandacht



Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden



Palmsonntag - Kollekte für pastorale und soziale Dienste im Hl. Land und für die Grabeskirche in Jerusalem

Samstag  13.04.


Burgbrohl

17:30

hl. Messe mit Palmweihe

Bernhard Spitz u. Sohn # LuV d. Fam. Rick-Solbach u. Grete Nikolai # Ehel. Alois und Franziska Koll

Wehr

19:00

hl. Messe  mit Palmweihe

6-Wochenamt f. Franz Josef Artzdorf



Sonntag  14.04.


Burgbrohl/Klinik

10:30

hl. Messe

Königsfeld

10:30

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

Königsfeld

11:00

Wort-Gottes-Feier, anschl. Krankenkommunion und Fastenessen 

Hubert Lammerich # Peter Fleischer

Niederzissen

11:00

hl. Messe  mit Palmweihe und Kinderkirche 

Oberzissen

11:00

hl. Messe mit Palmweihe anschl. Fastenessen

Hermann Heider, luv Angeh. # Horst Rings, luv. Angeh. # Hermann u. Elsa Hilger # Edith Arck # Ehel. Heinrich u. Christine Reuter # Anton u. Gretel Schmitt, Sohn Hans u. Christine Horn # Hedwig Page (v. Schuljahrgang 1936) # Gertrud Bell, luv Angeh. # Hans Josef Felten # LuV d. Fam. Lenz-Friedsam-Scheuer-Kreuzwald # Stiftsamt für Ehel. Michael Josef u. Ludwine Frübis

Wassenach

11:00

Wort-Gottes-Feier gestaltet als Familiengottesdienst

Oberzissen

Hain

14.15

15:00

Prozession nach Hain

Andacht

Kempenich

15:00

Kreuzwegandacht im Kreuzwäldchen für die Pfarreiengemeinschaft

Oberzissen

15:30

Taufe der Kinder Melina u. Luca Weitzel

 

 


Gottesdienste in der Abteikirche Maria Laach 

Sonn- und Feiertage:


Montag bis Samstag

 5.30 Morgenhore

 5.30 Morgenhore

 7.15 hl. Messe

 7.30 Konventamt

 9.00 Konventamt

11.45 Tageshore

11.00 hl. Messe mit Predigt

14.30 - 17.15 Beichtgelegenheit

14.30 Tageshore 

17.30 Vesper

17.30 Vesper

19.45 Komplet

19.45 Komplet

 

 

Hauskommunion April 2019

Hauskommunion April 2019

Königsfeld:

Ostersonntag, 21.04.2019 nach der hl. Messe 

Wehr:

Ostersonntag, 21.04.2019 nach der hl. Messe

N´zissen:

in der Karwoche

O´zissen:

Karsamstag

Burgbrohl – einschließlich Seniorenwohngemeinschaft Krone und Haus Bachtal, Wassenach und Weiler nach Absprache

 

Bußgottesdienste vor Ostern

Einmal wieder halt machen. Einmal wieder tief durchatmen. Einmal wieder in sich hineinhorchen. Einmal wieder Bilanz ziehen vor Gott, ganz ehrlich, ohne Ausreden und Winkelzüge. Einmal wieder ins Reine kommen mit Gott, mit den anderen, mit sich selbst. Und dann Ostern feiern: befreit, wiedergeboren. Dazu laden wir herzlich ein zu unserem Bußgottesdienst am

Montag, 08.04.2019 um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Niederzissen.

Krankenmesse mit dem Angebot der Kranken-salbung in Wehr

Krankenmesse mit dem Angebot der Krankensalbung in Wehr

Am Dienstag, 07.05.2019 findet eine hl. Messe für unsere kranken und alten Gemeindemitglieder mit dem Angebot der Krankensalbung um 15.00 Uhr im Pfarrsaal Wehr statt. Für einen Fahrdienst wenden Sie sich bitte an Frau Hedy Pütz, Tel. 02636/7360. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

 

Kreuzwegandacht der Pfarreiengemeinschaft im Kreuzwäldchen/Kempenich

Kreuzwegandacht der Pfarreiengemeinschaft im Kreuzwäldchen/Kempenich

Am  Palmsonntag, 14.04.2019  sind alle Gemeindemitglieder unserer Pfarreiengemeinschaft um 15.00 Uhr zur Kreuzwegandacht im Kreuzwäldchen in Kempenich eingeladen. 

 

Gutes tun und Kunstgenuss….

.. die einzigartige Chance zu Beidem bietet sich am Sonntag, 28. April 2019, wenn Romayne Wheeler – international bekannt als der Pianist der Sierra Madre – in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Königsfeld Halt machen und seine Finger über die Tasten gleiten lassen wird.

Im Gepäck hat er dieses Mal Klassiker von Mozart, Schubert/Liszt, Debussy und Chopin, hinzu kommen wieder eigene Werke, von der Musik der Sierra Tarahumara im Westen Mexikos inspiriert. In seiner Wahlheimat bei den indigenen Raramuri engagiert sich Wheeler für verschiedene Betreuungs‑ und Entwicklungsprojekte. Als Konzertpianist sieht er seine Aufgabe darin, um die Welt zu reisen und mit seinem Talent Spenden zur Förderung dieser Projekte zu erspielen.

Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Wir freuen uns, wenn Sie helfen die Arbeit des Pianisten zu unterstützen und für die Indianer spenden.

Bibelgespräch in Wassenach

Bibelgespräch in Wassenach

Das Bibelgespräch über das Sonntagsevangelium des kommenden Sonntags mit Dekanatsreferent Wolfgang Henn findet am Montag, 01.04.2019 um 19.30 Uhr im Kath. Pfarrheim St. Remigius, Kirchstraße, Wassenach, statt. Eingeladen sind alle, die sich für das Wort Gottes im Sonntagsevangelium interessieren.

 

Unsere Kommunionkinder 2019

Seit einigen Monaten bereiten sich insgesamt 58 Kinder unserer Pfarreien-gemeinschaft gemeinsam mit ihren Katechetinnen auf das Fest der Erst-kommunion vor, die wir Ihnen hier namentlich vorstellen möchten. Auf

Wunsch einiger Eltern sind einige Adressen nicht genannt.

 

 

Unsere Kommunionkinder 2019

St. Remigus Wassenach am Sonntag, 12.05.2019

Anne-Marie Hörz, Gleeser Str. 6, 56653 Wassenach

Leo Muschik, 56653 Wassenach

Silas Prager, Hauptstr. 45, 56653 Wassenach

Lena Ritzdorf, Auf Käntcheshöhe 2, 56653 Wassenach

Lena Szesni, Schützenstr. 9, 56653 Wassenach

Lina Willms, Zum Kunkskopf 12, 56653 Wassenach

Robin Winterer, Auf der Esch 36, 56653 Wassenach



St. Antonius Abt Oberzissen am Sonntag, 19.05.2019

Tim Janis Auster, Ringstr. 29, 56651 Oberzissen

Ben Becker, 56651 Oberdürenbach-Büschhöfe

Nickolas Joel Bell, Dorfstr. 36, 56651 Hain

Jill Bodenbach, Dorfstr. 37, 56651 Oberdürenbach-Schelborn

Nico Caspers, Rodderweg 26, 56651 Niederdürenbach

Aaron Doll, Haupstr. 14b, 56651 Niederdürenbach

Charlotte Dünker, Neustr. 2, 56651 Oberzissen

Mia Klara Durben, Unter dem Suhr 25, 56651 Oberzissen

Diogo Manuel Dos Santos Ferreira, Lindenstr. 22, 56651 Oberzissen

Marlen Friedsam, Steinkaul 13, 56651 Oberdürenbach

Simon Haack, Ringstr. 16, 56651 Oberdürenbach-Büschhöfe

Franziska Haag, In der Hohl 2, 56651 Niederdürenbach

Leo Hammes, Ringstr. 40, 56651 Oberzissen

Damian Hoitz, Burberg 6, 56651 Oberzissen

Kevin Kardeis, Bachstr. 2, 56651 Oberzissen

Sophia Knebel, Unter dem Suhr 11, 56651 Oberzissen

Hanna Leyendecker, Im Bröhl 8, 56651 Oberzissen

Mkhaeil Matar, Brohltalstr. 17, 56651 Oberzissen

Hannah Müller, 56651 Galenberg

Hendrik Porz, Brenker Weg 12, 56651 Galenberg

Matthias Prange, Brohltalstr. 8, 56651 Oberzissen

Maximilian Prange, Brohltalstr. 8, 56651 Oberzissen

Chiara Marie Silvestro, Lindenstr. 14, 56651 Oberzissen

 

 

St. Nikolaus, Königsfeld am Sonntag, 26.05.2019

Kira Fachinger, Kapellenstr. 2, 53426 Dedenbach

Thomas Ferner, 53426 Königsfeld

Sophie Füllmann, Hauptstr. 58, 53426 Schalkenbach-Vinxt

Kim Sophie Grochowski, Buchenweg 18, 53426 Königsfeld

Noah Nikolas Grywna, Bauchbaumweg 19, 53426 Dedenbach

Aaliyah Helbig, Buchenweg 4, 53426 Königsfeld

Miriam Kratzenstein, Hauptstr. 52, 53426 Schalkenbach-Vinxt

Philip Kratzenstein, Hauptstr. 52, 53426 Schalkenbach-Vinxt

Simon Kreyer, Burgstr. 13, 53426 Königsfeld

Finnja Kutscher, Hauptstr. 13, 53426 Schalkenbach

Ole Molz, Schulstr. 25a, 53426 Schalkenbach

Dean Odenkirchen, Hauptstr. 21, 53426 Königsfeld

Niklas Reinisch, Krumme Gasse 11a, 53426 Königsfeld

Lena Schneider, Oberdorfstr. 34, 53426 Dedenbach

Paul Schneider, Oberdorfstr. 34, 53426 Dedenbach

Jersey Störmer, Hauptstr. 59, 53426 Schalkenbach-Vinxt

 

St. Potentinus Wehr am Sonntag, 02.06.2019

Lisa-Marie Doumen, Waldstr. 21a, 56653 Glees

Laurenz Durben, Hauptstr. 45, 56653 Wehr

Sarah Genn, Mittelstr. 3, 56653 Wehr

Timo Karbe

Tiago Mittler, 56653 Wehr

Grzegorz Mucha, 56653 Glees

Maja Mutschler, Im Paradies 18, 56653 Wehr

Amelie Radermacher, Zisserberg 8, 56653 Glees

Lorena Retterath, Waldstr. 14, 56653 Glees

Aaron Schommer, Waldstr. 20, 56653 Glees

Elisabeth Schwarz, Im Winkel 2, 56653 Wehr

Linus Theobald, Im Wiesengrund 28, 56653 Wehr

                 



Beichtnachmittage der Kommunionkinder

Beichtnachmittage der Kommunionkinder

Pfarrei Oberzissen am Mittwoch, 03.04.2019 von 15.30 Uhr bis ca.18.15 Uhr

Pfarrei Königsfeld am Freitag, 05.04.2019 von 15.30 Uhr bis ca. 18.15 Uhr

Pfarrei Wassenach am Mittwoch, 10.04.2019 von 15.30 Uhr bis ca. 18.15 Uhr

Pfarrei Wehr am Freitag, 12.04.2019 von 16.00 Uhr bis ca. 18.30 Uhr

 

Bei Krankheit oder Terminproblemen können in Absprache auch einzelne Kinder zu anderen Terminen kommen.

 

Elternabend: Montag, 08.04.2019 um 20.00 Uhr im Pfarrheim in Niederzissen. Hier können noch offene Fragen zur Erstkommunion geklärt werden. 

Pfarrgemeinde St. Nikolaus Königsfeld: Einladung der Goldjubilare zur Feier ihrer Goldkommunion

Pfarrgemeinde St. Nikolaus Königsfeld: Einladung der Goldjubilare zur Feier ihrer Goldkommunion

In unserer Pfarrgemeinde ist es zu einem schönen Brauch geworden, dass am Erstkommuniontag die Erwachsenen, die vor 50 Jahren zum 1. Mal zum Tisch des Herrn gegangen sind, diesen Tag als besonderen Erinnerungstag mitfeiern. So möchte ich im Namen des Pfarrgemeinderates alle Frauen und Männer, die 1968 und  1969 in Königsfeld zur Erstkommunion gegangen sind, ganz herzlich einladen:

 

Sonntag, 26. Mai 2019 um 10.00 Uhr

Treffen ist um 9.45 Uhr vor dem Pfarrheim. Um 10.00 Uhr beginnt der feier-liche Gottesdienst. Die Goldjubilare ziehen mit den Erstkommunionkindern in die Pfarrkirche ein, wo für sie eigene Plätze reserviert sind.

Nach dem Gottesdienst lädt die Frauengemeinschaft zu einem Imbiss im Pfarr-heim ein. Dabei ergibt sich sicher genügend Gelegenheit, Jugenderinnerungen auszutauschen.

 

Aus organisatorischen Gründen (Platzreservierung in der Pfarrkirche, Teil-nehmerzahl beim Imbiss) bitte ich um eine verbindliche Zu- oder Absage bis spätestens Mitte Mai.

 

Wichtiger Hinweis: Da aus datenschutzrechtlichen Gründen keine schriftlichen Einladungen erfolgen, bitte ich alle Goldjubilare, dieses Schreiben als Ein-ladung zu betrachten.

 

Da viele von Ihnen nicht mehr in der Pfarrgemeinde wohnen, wäre es schön, wenn Sie sich untereinander verständigen könnten.

Kontaktperson: Werner Zepp, Tel.: 02646/846.

Demenz - eine Volkskrankheit?

Demenz - eine Volkskrankheit?

Vortrag in Zusammenarbeit mit der Brohltal-Klinik St. Josef

 

Weltweit steigt die Zahl der demenziell Erkrankten und wird sich in den kommenden 20 Jahren verdoppeln. Für Deutschland wird bis ca. 2030 mit 3 Millionen Betroffenen gerechnet. Aktuell leiden über 1,5 Millionen Menschen in der Bundesrepublik an einer Demenz. Zunehmende Vergesslichkeit, Orien-tierungslosigkeit und länger dauernde Denkprozesse sind einige der Symptome. Die Betroffenen ziehen sich aus dem sozialen Leben zurück, haben Konzentrationsschwächen und zeigen häufig Verhaltensauffälligkeiten. Die Diagnose Demenz bedeutet oftmals einen tiefgreifenden Einschnitt für die Betroffenen und ihre Angehörigen. Wird sie frühzeitig gestellt, besteht die Möglichkeit, den Krankheitsverlauf durch Therapien zu verzögern. In begrenz-tem Maße sind auch präventive Maßnahmen möglich. Dr. Martin Holl, Leiter

der Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation der Brohltal-Klinik stellt das Krankheitsbild der Demenz und die diagnostischen Möglichkeiten vor. Er erläutert Therapie- und Präventionsmöglichkeiten und steht für das Gespräch und die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

Termin: Donnerstag, 11.04.2019, 18.30 Uhr, Ort: Aula der Brohltal-Klinik Burgbrohl; Referent: Dr. Marin Holl, Gebühr: keine

 

Ostersammlung der Messdiener

Ostersammlung der Messdiener

In der Karwoche sammeln die Messdiener*innen in den Pfarreien Niederzissen, Oberzissen, Wehr, Glees, Königsfeld und Wassenach für Aktivitäten im Laufe des Jahres, wie z. B. Messdienerfahrten. Die Messdiener aus Wehr und Niederzissen sammeln am Karfreitag, 19.04.19 und Glees und Oberzissen am Karsamstag, 20.04.19. In Königsfeld wird am Ostersonntag, 21.04.19 eine Türkollekte durchgeführt, ebenso in Burgbrohl und Weiler an den Ostertagen. Die Messdiener freuen sich über jede Unterstützung und sagen jetzt schon ein herzliches Dankeschön.

 

 

Infos für Messdiener

Messdiener Oberzissen

Infos für MessdienerMessdiener Oberzissen         

16.03. - 22.03.2019 Gruppe 6  06.04. – 12.04.2019 Gruppe 3      

23.03. - 29.03.2019 Gruppe 1  13.04. – 19.04.2019 Gruppe 4

30.03. - 05.04.2019 Gruppe 2  20.04. – 26.04.2019 Gruppe 5

 

 

Alle anderen Messdiener entnehmen ihren Dienst bitte dem Messdienerplan .

 

Wenn die Glocken nach Rom fliegen….

... übernehmen in Wassenach die Kläpperkinder mit ihren Holzklappern die Aufgabe, die Menschen zu Gebet und Gottesdienst zu rufen. Die Messdiener und die Kommunionkinder sind herzlich eingeladen, sich daran zu beteiligen.  In Wassenach beginnt das erste Kläppern am Karfreitag um 8.00 Uhr an der Kirche. Weitere Termine werden dort bekannt gegeben. Am Morgen des Karsamstags bitten die Messdiener um eine Spende für die Messdienerkasse.

 

Frühlingsbuchausstellung mit Erstkommunion-ausstellung der Bücherei Königsfeld

Wo: Pfarrheim Königsfeld / Wann: Samstag, 30.03. von 16.00 – 19.00 Uhr und Sonntag, 31.03. von 11.00 – 16.00 Uhr

Diese Buchausstellung ist ausgerichtet auf Romane und Sachbücher aus der Bestsellerliste, Kinder- und Jugendbücher, Sachgeschenke zu Ostern und Kommunionbücher und Artikel zur Erstkommunion (Gotteslob, Kreuze, Rosen-kränze). Eine Cafeteria lädt zum gemütlichen Verweilen. Das Büchereiteam lädt herzlich ein!

Einladung zum Förderverein-Frühstück für Jedermann

Für die kath. Kita Regenbogen in der Jahnstraße, Burgbrohl, wurde im Jahr 2011 ein Förderverein gegründet, der die Arbeit der Kita unterstützt und finanziell fördert.

Ein Förderverein lebt natürlich von und mit seinen Mitgliedern, welche durch einen regelmäßigen Mitgliedsbeitrag und eventuell ihren Einsatz fördern. Wichtig ist uns auch, dass nicht nur die Eltern, deren Kinder aktuell die Tagesstätte besuchen, im Verein willkommen sind. Wir freuen uns ebenso über engagierte Nachbarn, Eltern ehemaliger Kinder der Tagesstätte, Freunde oder sonstige Förderer wie Firmen oder Vereine. Selbstverständlich sind auch einmalige finanzielle Spenden und Sachspenden willkommen.

Am Samstag, 06.04.2019 um 09.00 Uhr lädt der Förderverein herzlich zu einem Frühstück mit Neuwahl des Vorstandes ein. Danach besteht noch die Möglichkeit zum Basteln und gemütlichem Beisammensein. Mehr Infos zum Förderverein oder zur Anmeldung bei Frau Klein im Kindergarten (02636/3303).

Mitgliederversammlung des Fördervereins der kath. öffentlichen Bücherei Niederzissen

Mitgliederversammlung des Fördervereins der Öffentlichen Bücherei Niederzissen

Die Mitgliederversammlung des Fördervereins findet statt am Mittwoch, 03.04.2019   um 19.30 Uhr im Pfarrheim Niederzissen Tagesordnung: Jahresrückblick 2018, Kassenbericht / Bericht der Kassenprüfer / Bericht über die Vergabe der Fördermittel 2018 / Entlastung des Vorstandes. Alle Mitglieder des Fördervereins sind herzlich zur Jahreshauptversammlung eingeladen.

 

Die kfd Niederzissen informiert

Die kfd Niederzissen informiert

Am Donnerstag, 25.04.2019 findet um 19.00 Uhr die diesjährige Jahreshaupt-versammlung der kfd Niederzissen im Pfarrheim statt. Herzliche Einladung.

Die kfd Wehr/Glees informiert

Die kfd Wehr/Glees informiert

Am Mittwoch, 10.04.2019 sind alle Frauen um 14.30 Uhr zum Frühlingskaffee nach Glees eingeladen. Gleichzeitig findet an diesem Nachmittag die Jahres-hauptversammlung der kfd Wehr/Glees statt. Herzliche Einladung.

 

 



Seniorennachmittag in Oberdürenbach

Am Freitag, 29.03.2019 findet um 15.00 Uhr in der Königsseehalle der nächste Seniorennachmittag statt. Herzliche Einladung.

 

Senioren Burgbrohl und Weiler

Mittwoch, 20.03.2019 – Köpfchen Köpfchen! Vor dem Bingo die grauen Zellen auf Trab bringen

Mittwoch, 03.04.2019 - Frühlingslieder singen mit dem Kindergarten Regenbogen

 

Seniorennachmittag in Königsfeld

Senioren Burgbrohl und Weiler

Am Donnerstag, 21.03.2019 findet um 15.00 Uhr im Pfarrheim Köngisfeld der Seniorennachmittag statt. Herzliche Einladung.

 

 


Ausleihzeiten der Katholischen
öffentlichen Büchereien


Niederzissen: 

mittwochs

16.00 - 19.00 Uhr / sonntags 10.00 - 12.00 Uhr / vom 21.04. - 01.05.2019 macht die Bücherei Osterferien!

 

 

 

Oberzissen:

montags

17.00 - 19.00 Uhr

 

Wassenach:

dienstags

15.00 - 16.00 Uhr / mittwochs 19.00 - 19.45 Uhr 

Königsfeld:

mittwochs

16.00 - 18.00 / sonntags 11.45 - 13.00 Uhr

Die Chöre laden ein

Die Chöre laden ein

 

Die Chöre unserer Pfarrgemeinden laden ein:

Wassenach: Kirchenchor: freitags, 19.30 Uhr, Pfarrheim


Oberzissen: Kirchenchor: dienstags, 19.30-21.00 Uhr, Pfarrsaal

Königsfeld: Kirchenchor:  montags, 19.30-21.00 Uhr, Pfarrheim

Burgbrohl:  Kirchenchor:  dienstags, 19.30; Gospelchor: Probentermine auf www.gospelchor-burgbrohl.de

Redaktionsschluss

Redaktionsschluss

 

Wallfahrtstermine 2019

Schiffswallfahrt nach Bornhofen: Mittwoch, 07.08.2019

St. Jost Wallfahrt: Sonntag, 29.09.2019

Der nächste Pfarrbrief …

... erscheint zum 16.04.2019 und reicht bis zum 13.05.2019

Redaktionsschluss: Artikel und Messbestellungen für die Pfarrbriefausgabe Nr. 04/2019 müssen bis Donnerstag, 28.03.2019 in den Pfarrbüros vorliegen. Später eingegangene Artikel und Messbestellungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Vielen Dank!

Konta

Kontakte

Kontakte

 


www.pfarreiengemeinschaft-brohltal.de

Pfarrbüro Burgbrohl

Kirchstraße 18, 56659 Burgbrohl

Birgit Heimerl

Pfarrsekretärin

Tel: 02636/2216 - Fax: 02636/3423

@kath.pfarramt.burgbrohl@t-online.de

Bürozeiten: Mo, 8.00 - 12.00 h - Di, 8.00 - 16.00 h,

Do und Fr, 8.00 - 11.00 h;

Donnerstag, 21.03. ab 10.00 Uhr geschlossen

Pfarrbüro Niederzissen

Theresia Lindener und

Edith Reuter

Pfarrsekretärinnen

Horststraße 35, 56651 Niederzissen

Tel: 02636/6166 - Fax: 02636/6060

@: Kirchengemeinde-niederzissen@t-online.de

Bürozeiten: Mo - Fr, 8.30 - 11.30 h und Di - Do, 13.00 - 16.30 h

Donnerstag, 21.03. ab 10.00 Uhr geschlossen 

Achim Thieser

Pfarrverwalter

Zehnthofstraße 11, 53489 Sinzig

Tel: 02642/97710 - Fax: 02642/977122

@: achim.thieser@bistum-trier.de

Pater Jino Mathew CST

Kooperator

Horststraße 35, 56651 Niederzissen

Tel: 02636/80518 - Fax: 02636/6060

@: ayiramcst@gmail.com

Werner Steines

Diakon mit Zivilberuf

Im Wingert 10 - 56653 Wehr

Tel: 02636/5399323 - @: gawesteines@t-online.de

Sebastian Zinken

Diakon mit Zivilberuf

Dreifaltigkeitsweg 20 - 53489 Sinzig

Tel: 0179/9076452 - @: sebastian.zinken@bistum-trier.de

Rainer Schönhofen

Gemeindereferent

Pastoraler Koordinator

Horststraße 35 - 56651 Niederzissen

Tel: 02636/800904 - Fax: 02636/6060

@: rainer.schoenhofen@bistum-trier.de

Frank Werner

Dechantenkooperator

53489 Sinzig

Tel.: 02642/9927663 - @: p.f.werner@googlemail.com

Hans-Peter Müssenich

Pfr. i. R.

Lerchenweg 20 - 56651 Niederzissen

Tel: 02636/9698434 - @: hp.mue@t-online.de

Wilma Basche

Sekretärin für Oberzissen

Bürozeiten im Pfarrsaal an der Kirche Oberzissen:

Di, 9.00 - 10.00 h und Fr, 16.00 - 17.00 h

Dekanat Remagen-Brohltal, An der Kirchmauer 2, 53498 Waldorf

Tel: 02636/80977-0, @: dekanat.remagen-brohltal@bistum-trier.de

 

Impressum: „Mit Christus in einem Boot“ – Pfarrbrief der kath. Pfarreiengemeinschaft Brohltal, Herausgeber: Kath. Pfarrämter der Pfarreiengemeinschaft
Redaktion: Seelsorgeteam: Jino Mathew CST, Rainer Schönhofen; Birgit Heimerl, Theresia Lindener, Edith Reuter
Anschrift der Redaktion: Pfarrbüros (siehe Seite „Kontakte“)
Druck: Gemeindebrief Druckerei, Martin-Luther-Weg 1, 29393 Groß Oesingen; - Farblogo: Beate Heinen, Wassenach
Erscheinungsweise: ca. 12 x im Jahr. — Einzelpreis 0,40 €; Hauszustellung in Burgbrohl u. Wassenach: 6,50 €/Jahr. Zustellung per E-Mail: kostenlos — Für unverlangt eingesandte Beiträge übernehmen wir keine Gewähr.

 

M i s e r e o r   2 0 1 9

Misereor-Fastenessen in unserer Pfarreiengemeinschaft

Misereor-Fastenessen in unserer Pfarreiengemeinschaft

In unseren Pfarrgemeinden ist es eine gute Tradition ge-worden, während der Fastenzeit zu einem Fastenessen einzuladen, anders ausgedrückt: zu einem Solidaritäts-essen für Menschen in Not! Der Erlös dieser Aktion geht

an MISEREOR.

 

 

Niederzissen: Sonntag, 07.04.2019 nach der hl. Messe im Pfarrheim. Wenn Sie einen Salat spenden möchten, melden Sie sich bitte bei Frau Inge Jeub, Tel. 6767.  

 

Königsfeld: Sonntag, 14.04.201 9 nach der Wortgottesfeier im Pfarrheim.

Wie schon in den vergangenen Jahren bieten wir gegen eine Spende für Misereor schmackhafte Erbsensuppe mit Würstchen (auch zum Mitnehmen!), kühle Getränke, frische Waffeln und heißen Kaffee an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Oberzissen : Sonntag, 14.04.2019 nach der hl. Messe in der alten Schule

 

Wehr: Sonntag, 14.04.2019 ab 11.30 Uhr/Pfarrsaal

 

Glees: Sonntag, 14.04.2019  ab 11.30 Uhr/Gemeindehalle

 

S i e   s i n d    a l l e   h e r z l i c h   e i n g e l a d e n!

 

 

TISCHGEBET ZUM FASTENESSEN

" Herr, wir bitten Dich, lass uns die Menschen nicht vergessen, die nicht die Wahl haben, denen die Gaben Deiner reichen Schöpfung noch verwehrt sind.
Herr, behüte uns vor den Lastern unserer Zeit: dem Leben im Überfluss, der Verschwendung, der Selbstsucht. Schenke uns die Kraft, mit Deiner Schöpfung verantwortungsvoll umzugehen und selbstlos zu teilen.
Herr, segne unsere Tischgemeinschaft für und mit den Menschen im Süden,

mit der wir zu einer gerechteren Welt beitragen möchten. Amen."

 

 


 

Misereor Spendenkonto: IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10

 

 


 

 

 

 




Pfarrbrief


 

Ausgabe 02

für die Zeit vom 18.02.2019 bis 18.03.2019

 

Kirchliche Mitteilung der

Pfarreiengemeinschaft Brohltal

 

Pfarrbüro Burgbrohl, Tel. 02636-2216

Pfarrbüro Niederzissen, Tel. 02636-6166

 

Brenk   Dedenbach   Galenberg   Glees   Hain   Niederdürenbach   Oberdürenbach   Rodder   Schalkenbach   Schelborn   Weiler   Wollscheid

 

Liebe Pfarrbriefleser*innen,

 

"Herausgerufen" so lautet das Motto der Synode und der Synodenumsetzung Am 10. Januar 2019 haben Bischof Stephan Ackermann und Generalvikar Ulrich von Plettenberg bekanntgegeben, dass zunächst nur 13 Pfarreien der Zukunft im Bistum Trier zum 1. Januar 2020 errichtet werden. Die anderen 22 Pfarreien der Zukunft (zu denen auch wir gehören) sollen sich zunächst mehr auf die Umsetzung wichtiger Inhalte des Synodenbeschlusses "herausgerufen, Schritte in die Zukunft wagen" konzentrieren können, bevor sie spätestens zum 1. Januar 2022 ebenfalls "an den Start gehen".

Aufgrund dieser Entscheidung fühlen Einige sich eher nicht herausgerufen , sondern hin- und hergerissen. Die pastorale und personelle Situation in den Pfarreiengemeinschaften unseres Dekanats hat die Seelsorger*innen unter Dechant Achim Thieser zu einem Brief an den Bischof bewegt, für die Pfarrei der Zukunft Sinzig ebenfalls die Umsetzung der Synode zum 1.1.2020 zu überlegen.

 

Die bestehende Vakanz in der Pfarreiengemeinschaft Brohltal und die bevorstehenden Vakanzen in den Pfarreiengemeinschaften Kempenich und Sinzig, die zu erwartenden Mandatsbeendigungen in Verwaltungs-, Pfarrgemeinde- und Kirchengemeinderäten und die unbesetzten Gemeinde- und Pastoralreferentenstellen waren Hauptgründe für dieses Votum an den Bischof.

Weihbischof Jörg Michael Peters und Mitglieder der Bistumsleitung laden die Räte des Dekanats Remagen-Brohltal zu einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 13.02.2019 von 19 bis 22 Uhr ins Infozentrum Maria Laach ein.

Nicht alle Pfarrgemeindemitglieder halten den Aufschub der Synodenumsetzung für ein Problem, sondern sehen eine Chance für die Beibehaltung der jetzigen Strukturen. Egal ob im kleineren oder größeren Raum: die Gemeinden müssen zusammenrücken und gemeinsam überlegen, was gottesdienstlich und pastoral möglich ist. Besonders im Bereich der Beerdigungen wird es personell immer schwieriger. Oft wird von den Angehörigen um ein Sterbeamt vor der Beisetzung gebeten. Das war bis jetzt meistens möglich. Viele Beisetzungen werden inzwischen mit einem Trauergottesdienst in Kirche oder Friedhofs-kapelle oder ab Grab von Diakon Werner Steines oder mir gehalten. Inwieweit Dechanten-Kooperator Frank Werner in unserer Pfarreiengemeinschaft in Zukunft noch mitarbeiten kann, bleibt abzuwarten. Auch ist fraglich ob Pater Jino und Pfarrer i. R. Hans Peter Müssenich demnächst im oberen Brohltal aushelfen müssen.

Es wird also nicht einfacher. Auch in der Osternacht werden wir in diesem Jahr "nur" zwei Auferstehungsfeiern anbieten können. Wie es mit dem Rhythmus der Sonntags- und Werktagsmessen ab dem zweiten Halbjahr 2019, den Fronleichnamsprozessionen, Kirmesmessen oder Weihnachtsmetten aussieht, muss ebenfalls in den Räten besprochen werden. Zurzeit fehlen uns da die notwendigen Informationen zur künftigen Personalsituation. Wir versuchen gemeinsam in den Räten zukunftsfähige pastorale Lösungen zu finden. An dieser Stelle herzliche Einladung zu den öffentlichen Pfarrgemeinderats-sitzungen.

 

Dies hört sich alles eher pessimistisch an. Wir sehen jedoch auch viele Lichtblicke und hoffnungsvolle Zeichen: Ein hervorragendes Sammel-ergebnis unserer Sternsinger (auch Schelborn hatte wieder eine Sternsinger-gruppe), neue Mitarbeiter*innen bei der Kinderkirche Niederzissen sind in Aussicht, die Kapelle Rodder feiert am 11. Mai ihr 150jähriges Bestehen, in den Kirchen und Kapellen werden viele gute Wortgottesdienste gefeiert, 65 junge Menschen bereiten sich in 9 Kommuniongruppen mit Freude auf den Empfang der Heiligen Kommunion vor, die Kleiderkammern in Burgbrohl und Niederzissen laufen weiterhin gut, genauso das Café Vielfalt, des Weiteren werden viele Menschen besucht und gratuliert. 

Es gibt verschiedene Angebote an Gottesdiensten und auch an Veranstaltungen wie Fastenessen, Wallfahrten, Pfarrfeste und vieles mehr für unterschied-liche Zielgruppen!

Gerade hier sind die Pfarreien auf engagierte Frauen und Männer angewiesen, die sich mit ihren Ideen und Fähigkeiten einbringen.

 

Die Synode spricht in diesem Zusammenhang immer gerne von Charismen. An dieser Stelle also die eindringliche Bitte an Sie, sich an die Räte oder Seelsorger mit Ideen oder Veränderungswünschen zu wenden.

Altabt Benedikt hat beim Neujahrsempfang des Heimat- und Kulturvereins Niederzissen zum Thema "Die Kirche im Dorf lassen" gesprochen. Gerade für die Zukunft unserer Pfarreiengemeinschaft, aber auch für die Pfarrei der Zukunft Sinzig, sollte dieses Motto und die zu der Kirche gehörenden Menschen im Blick behalten werden.

Ein gutes Wortspiel passt in diesen Zusammenhang: "Wir haben genug Kirchen aber zu wenig Kirche!"

 

Bischof Stephan schreibt in seinem Vorwort des Abschlussdokumentes der Synode: "Wie und wozu wollen wir angesichts der rasanten gesellschaftlichen Veränderungen des dritten Jahrtausends Kirche sein?"

Wir sollen an und in der Kirche weiter- und mitarbeiten, meint Ihr/Euer

 

Gemeindereferent Rainer Schönhofen

Gerne können Sie sich unter www.bistum-trier.de über die Synode informieren

 

Gebetsanliegen des Papstes

Gebetsanliegen des Papstes

Februar 2019

·        Für die Opfer des Menschenhandels: Dass Menschen, die dem Menschenhandel zum Opfer gefallen sind, mit offenen Armen in unserer Gesellschaft willkommen geheißen werden.

·        Für die verschiedenen Ordensgemeinschaften in unserem Bistum, die durch ihr Leben Zeugnis geben von Gottes Gegenwart in dieser Welt und seiner Liebe zu den Menschen.

·        Für alle, die sich ehrenamtlich in Gruppen und Initiativen engagieren für benachteiligte Menschen, für Frieden und Solidarität und für ein gutes Miteinander der Generationen.

 

 

März 2019

·        Um den Schutz christlicher Gemeinschaften: Dass christliche Gemeinschaften - vor allem jene, die unter Verfolgung leiden - sich Christus nahe wissen und in ihren Rechten respektiert werden.

·        Für die Polizei- und Rettungskräfte, die Feuerwehrleute und alle, die für die Sicherheit anderer sorgen und selbstverständlich da sind, wenn sie gebraucht werden.

·        Für Frauen und Männer, die in Notfall-und Telefonseelsorge auf Menschen in ihren Sorgen und Nöten hören und ihnen neuen Lebensmut geben.

 

 

 

 Unsere Gottesdienste

Überschrift Unsere Gottesdienste

Unsere Gottesdienste 


Montag  18.02.

Montag der 6. Woche im Jahreskreis

Niederzissen

19:00

hl. Messe des Dekanatsrates, herzliche Einladung an alle Gemeindemitglieder



Dienstag  19.02.

Dienstag der 6. Woche im Jahreskreis

Weiler

09:00

Andacht

Rodder

18:30

hl. Messe

LuV d. Fam. Alois Schröder



Mittwoch  20.02.

Mittwoch der 6. Woche im Jahreskreis

Niederzissen

08:30

hl. Messe der kfd

Ehel. Walter u. Helene Loth u. Sohn Erwin, Ehel. Albert u. Elisabeth Speicher

 

Niederzissen/
Villa Romantica

10:15

Hauskommunion

Galenberg

18:30

hl. Messe

1. Jgd. für Jakob Münz



Donnerstag  21.02.

Donnerstag der 6. Woche im Jahreskreis

Dedenbach

18:30

hl. Messe

Fam. Wichterich-Gemein # LuV d. Fam. Michel u. Antonia Breuer, LuV d. Fam. Josef u. Elfriede Michels u. Schwiegereltern # Franz u. Anni Hergarten, Heinrich u. Maria Hammes # Ehel. Franz u. Rosa Assenmacher u. verst. Kinder # Hans Achammer u. Paula Müller # Hermann Josef Schmitz # Mathilde Schneider (NB) # Josef Daum # LuV d. Fam. Alois Meier u. Lothar Schmitt # Gisela Stenz # Manfred Böder # LuV d. Fam. Johann Schmitz, Ehel. Josef u. Maria Adams u. zu Ehren d. Mutter Gottes

 

Weiler

18:30

Andacht



Freitag  22.02.

Kathedra Petri

Niederdürenbach

18:30

hl. Messe

 

Wassenach

18:30

Andacht

Samstag  23.02.

Hl. Polykarp, Bischof von Smyrna, Märtyrer (155)

Königsfeld

17:00

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

 

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden



Hl. Matthias, Apostel, Patron des Bistums Trier - Kollekte für das Priesterseminar

Samstag  23.02.


Königsfeld

17:30

hl. Messe

Fam. Gödderz-Wichterich # Leo Harst, luv Angeh. # LuV d. Königsfelder Möhnen # Marianne Harst # Ehel. Johann u. Therese Michels # Herbert Ossowski u. Fam. Franz Kurth # Gerta Schick, Eltern u. Hermann Josef Schick # Erika Gelbert # Gertrud u. Peter Kronenberg u. Angeh. # Anneliese Schmickler, LuV d. Fam. Schmickler-Kapfenberger # LuV d. Fam. Breuer-Schneider # LuV d. Fam. Ewald Schneider # Waltraud Gemein, LuV d. Fam. Mies-Gemein # Stiftsamt für Hermann Josef u. Maria Spiekermann # Stiftsamt für Hilde Groß

 

Wassenach

19:00

hl. Messe

Peter Seiberz



Sonntag  24.02.


Glees

09:30

hl. Messe

6-Wochenamt für Annemarie Heyn # Horst Blask, LuV d. Fam. Blask-Gras # Karl u. Joanna Jéz u. Helene Psiuch # Ernst u. Agathe Degen # Walter Becker u. verst. Eltern # Emilie Oessenich u. verst. Angehörige

 

Oberzissen

09:30

Wort-Gottes-Feier

LuV d. Fam. Mauer-Hilger # Pastor Matthias Wiebel u. Pater Polykarp Wegenaer # zu Ehren der seligen Mutter Rosa Flesch # LuV d. Fam. Heinrich Dietz # Ehel. Matthias Josef Dümpelfeld u. Angehörige

 

Burgbrohl/Klinik

10:30

hl. Messe

 

Niederzissen

11:00

hl. Messe

1 Jgd. für Heinz Michels # Josef Fuchs, LuV d. Fam. Fuchs-Hansen # Heinz Michels (O), luv Angeh. # Ehel. Toni u. Gerta Kittel, luv Angeh. # Ehel. Franziska u. German Jeub, luv Angeh. # Ehel. Wolfgang u. Lore Luxem # Robert Retterath, Ehel. Willi u. Regina Berresheim # Fam. Jeub-Perwaß # Albert Schumacher u. verst. Eltern, Josef Zimmermann, luv Angehörige

 

Wehr

15:30

Taufe

des Kindes Raphael Alexander Fingerhuth



Dienstag  26.02.

Dienstag der 7. Woche im Jahreskreis

Weiler

09:00

Andacht



Mittwoch  27.02.

Mittwoch der 7. Woche im Jahreskreis

Niederzissen/
Villa Romantica

10:15

Wortgottesdienst



Donnerstag  28.02.

Donnerstag der 7. Woche im Jahreskreis

Weiler

18:30

Andacht



Freitag  01.03.

Freitag der 7. Woche im Jahreskreis

Königsfeld

18:00

Eucharistische Anbetung

Wassenach

18:30

Andacht



Samstag  02.03.

Samstag der 7. Woche im Jahreskreis

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden



8. Sonntag im Jahreskreis

Samstag  02.03.


Burgbrohl

17:30

hl. Messe

Rudolf Walsdorf

Wehr

19:00

hl. Messe

Sonderkollekte: für die Renovierung der Pfarrkirche

Heinz Andre u. Eltern, Ehel. Potentinus u. Gertrud Durben u. Sohn Alois # Ludwig u. Gertrud Weber u. Tochter Margret # Stiftsamt für Katharina Seiwert

 

 

 

Sonntag  03.03.


Oberzissen

09:30

hl. Messe

Sonderkollekte: für die Pfarrkirche

6-Wochenamt für Hans-Josef Felten # Hermann Heider, luv Angeh. # Luv d. Fam. Naumann-Hilger # Erich Basche, luv Angeh. # Hans u. Hilde Krischer # Elisabeth Göbel u. Geschwister # Leo Voss u. Fam. Voss-Hilger # Maria Krieg u. nach Meinung # Ehel. Wilhelm Breuer u. Ehel. Simon Meid # Ehel. Albert u. Maria Kather, Sohn Helmut u. Enkel Markus

 

Burgbrohl/Klinik

10:30

hl. Messe

 

Königsfeld

10:30

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

 

Königsfeld

11:00

Wort-Gottes-Feier, anschl. Krankenkommunion

Katharina u. Anton Eller # Ehel. Heinrich u. Christine Möhren # Emmi u. Josef Gasper u. Tochter Bertraud 

 

Niederzissen

11:00

hl. Messe mit Kinderkirche, gestaltet als Karnevalsmesse

Kollekte: Silberner Sonntag - für die neue Heizung im Pfarrheim / Sie dürfen gerne kostümiert kommen

Fam. Dott # Franziska Zwick # LuV d. Karnevalsgesellschaft Wehr

 

Wassenach

11:00

Wort-Gottes-Feier



Dienstag  05.03.

Dienstag der 8. Woche im Jahreskreis

Weiler

09:00

Andacht



Mittwoch  06.03.

Aschermittwoch

Niederdürenbach

07:45

Wortgottesdienst in der Grundschule  mit Austeilung des Aschenkreuzes

 

Wehr

08:00

Wortgottesdienst der Grundschule mit Austeilung des Aschenkreuzes

 

Burgbrohl

08:30

Wortgottesdienst der Grundschule  mit Austeilung des Aschenkreuzes

 

Kindergarten Oberzissen

09:00

Wortgottesdienst im Kindergarten mit Austeilung des Aschenkreuzes

 

Niederzissen/Villa Romantica

10:15

Wortgottesdienst mit Austeilung des Aschenkreuzes

Burgbrohl/Klinik

18:00

hl. Messe  mit Austeilung des Aschenkreuzes

 

Oberzissen

18:30

hl. Messe mit  Austeilung des Aschenkreuzes

 

Wehr

19:00

hl. Messe mit  Austeilung des Aschenkreuzes

 

Wassenach

19:30

Wort-Gottes-Feier mit Austeilung des Aschenkreuzes



Donnerstag  07.03.

Donnerstag nach Aschermittwoch

Niederzissen

18:00

Kreuzwegandacht

 

Schalkenbach

18:30

hl. Messe mit Aschenkreuz

LuV d. Fam. Michels-Harst # Ehel. Johann u. Berta Breuer u. verst. Kinder # Herbert Nett u. Helmut Weiler # Gertrud u. Michael Schumacher # Ehel. Martin u. Regina Harst, luv Angeh. # Hildegard u. Robert Porz # Ehel. Johann Kasper u. Sohn Heinrich u. zur Mutter Gottes # Marianne Harst # Stefan Engel # Josef u. Thekla Servas, Walter Breuer u. verst. Angeh.  # Stiftsamt für Hermann Noner

 

Weiler

18:30

Andacht



Freitag  08.03.

Freitag nach Aschermittwoch

Königsfeld

15:00

ökumenischer Wortgottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen im Pfarrheim , anschl. Jahreshauptversammlung der kfd

 

Wehr

17:00

ökumenischer Wortgottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen gestaltet von der kfd Niederzissen und Wehr/Glees, anschließend Informationen zum Thema des Weltgebetstages im Pfarrsaal Wehr

 

Weiler

17:00

ökum.Wortgottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen -  vorher um 16.00 Uhr Treffen in der Vitushalle zum Einsingen bei Kaffee, Tee und Gebäck

Wassenach

18:30

Kreuzwegandacht

 

Wollscheid

18:30

hl. Messe

zur immerwährenden Hilfe # Daniel Müller # LuV d. Fam. Nürenberg-Schüller # Servas Mauer u. Christian Hilger # LuV d. Fam. Durben-Seul



Samstag  09.03.

Samstag nach Aschermittwoch

Königsfeld

17:00

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

 

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden



1. Fastensonntag

Samstag  09.03.


Königsfeld

17:30

hl. Messe

Sonderkollekte:   für die Renovierung der Pfarrkirche

6-Wochenamt für Joachim Schneider # Matthias Meyer # Fam. Kreyer-Jansen # Ehel. Bernhard u. Katharina Fleischer, luv Angeh.  # Dank für immerwährende Hilfe # Ehel. Hedwig u. Peter Harz # LuV d. Fam. Maria u. Franz Michael Gasper # Jakob u. Margarete Görges # Waltraud Gemein, LuV d. Fam. Mies-Gemein # Rudolf Meier, Erna u. Hans Kroelling, luv Angeh. # Stiftsamt für Lorenz Lays

 

Wassenach

19:00

hl. Messe

Pastor Josef Zilliken # Ehel. Otto u. Katharina Baltes # Ludwig u. Anna Rörig # Stiftsamt für Josef Seimetz # Stiftsamt der Ehel. Johann u. Magdalena Mohr u. Tochter Maria

 

Gottesdienste in der Abteikirche Maria Laach 

Sonn- und Feiertage:


Montag bis Samstag

 5.30 Morgenhore

 5.30 Morgenhore

 7.15 hl. Messe

 7.30 Konventamt

 9.00 Konventamt

11.45 Tageshore

11.00 hl. Messe mit Predigt

14.30 - 17.15 Beichtgelegenheit

14.30 Tageshore 

17.30 Vesper

17.30 Vesper

19.45 Komplet

19.45 Komplet

 

Sonntag  10.03.


Wehr

09:30

Wort-Gottes-Feier

 

Weiler

09:30

hl. Messe

6- Wochen-Amt für Anneliese Schäfer # 6-Wochen-Amt für Werner Kaul # 6-Wochen-Amt für Renate Weidenbach # Christoph u. Benno Oster # zur immerw. Hilfe # Pater Olaf Müller # Reinhold Schiele (Jgd) u. Eltern, Karl u. Anneliese Hohl # Gertrud u. Johann Ulrich u. Angehörige # z. hl. Christopherus u. z. den hl. Schutzengeln # Ehel. Marianne u. Josef Reiferscheid # Manfred Hansen # Walburga Gasber (2.Jgd.) # Maria u. Albert Schlich u. luv. d. Familie # Martin, Hilde u. Eugen Schneider u. Hans Nickel # Hans-Josef Leiß u. luv. Angehörige # Leni Haubrichs, Brunhilde Müller, Katherina Hansen, Anneliese Pandorf

 

Burgbrohl/Klinik

10:30

hl. Messe

 

Niederzissen

11:00

hl. Messe

6-Wochenamt für Manfred Böder # 1. Jgd. für Uschi Bell # Verst. d. Fam. Bendels # Walter Raab, luv Angeh. # Regina Schröder # Ehel. Franziska u. German Jeub, luv Angehörige

 

Burgbrohl

14:30

Taufe

des Kindes Ayden Spindler

 

Königsfeld

18:00

Kreuzwegandacht



Dienstag  12.03.

Dienstag der 1. Fastenwoche

Weiler

09:00

Andacht

 

Niederzissen/
Villa Romantica

11:00

hl. Messe

Rodder

18:30

hl. Messe

LuV d. Fam. Alois Schröder

 

Mittwoch  13.03.

Mittwoch der 1. Fastenwoche

Oberzissen

18:00

Kreuzwegandacht

Galenberg

18:30

hl. Messe



Donnerstag  14.03.

Donnerstag der 1. Fastenwoche

Niederzissen

18:00

Kreuzwegandacht

Dedenbach

18:30

hl. Messe

Ehel. Martin u. Margaretha Thelen # Paula Müller # Fam. Oehl-Schmitz-Börder # LuV d. Fam. Wichterich-Gemein # LuV d. Fam. Michel u. Antonia Breuer u. Luv. d. Fam. Josef u. Elfriede Michels # LuV d. Fam. Johann Schmitz, Ehel. Josef u. Maria Adams u. zu Ehren d. Mutter Gottes

 

Weiler

18:30

Andacht



Freitag  15.03.

Freitag der 1. Fastenwoche

Wehr

18:00

Kreuzwegandacht

 

Niederdürenbach

18:30

hl. Messe

 

Wassenach

18:30

Kreuzwegandacht



Samstag  16.03.

Samstag der 1. Fastenwoche

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden



2. Fastensonntag

Samstag  16.03.


Burgbrohl

17:30

hl. Messe

6-Wochen-Amt für Sophia Brust-Bell # 1. Jgd. für Hedy Horbert-Kehrig # Anneliese Bladt (Jgd)

 

Wehr

19:00

hl. Messe

1. Jgd. für Thekla Seiwert # 1. Jgd. für Martha Werf # Fam. Jakob Genn u. verst. Angeh. # Rudolf Klein, luv Angeh. # Walter Beu # Heinz Bockshecker # Stiftsamt für Fridolin Esten



Sonntag  17.03.


Oberzissen

09:30

hl. Messe

Edeltrud u. Alois Schaup # Horst Rings, luv Angeh. # LuV d. Fam. Naumann-Hilger # Ehel. Josef u. Helene Krupp, luv Angeh. # Gertrud u. Anton Breuer # Friedhelm Vogel # Edith Arck # Bianca Auster, Herbert u. Gertrud Esten, Erwin Dedenbach, luv Angeh. # Klara u. Walter Friedsam # LuV d. Fam. Pohl-Heuser-Auf der Mauer u. Luis Durben # Ehel. Albert u. Maria Kather, Sohn Helmut u. Enkel Markus # Stiftsamt für Ehel. Michael Josef u Ludwine Frübis # Gertrud Bell u. luv Angehörige

 

Burgbrohl/Klinik

10:30

hl. Messe

 

Königsfeld

10:30

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

 

Königsfeld

11:00

Wort-Gottes-Feier

Ehel. Hermann u. Mathilde Breuer, luv Angeh. # Josef Daum u. Eltern # LuV d. Fam. Hilger-Knoff

 

Niederzissen

11:00

hl. Messe mit Kinderkirche

Ehel. Gertrud u. German Keuler u. Heidi Keuler # Stiftsamt für Ehel. Karl u. Maria Schmitz, LuV d. Fam. Schmitz-Fuchshofen-Börder

 

Wassenach

11:00

Wort-Gottes-Feier

Königsfeld

18:00

Kreuzwegandacht

Wehr

19:30

Taizé-Gebet







Gottesdienste Maria Laach

110jähriges Jubiläum des gemischten Chores des MGV Weiler

110jähriges Jubiläum des gemischten Chores des MGV Weiler

Herzliche Einladung zum 110jährigen Jubiläum des gemischten Chores des M.G.V. Nieder-Ober-Weiler am 24.03.2019 in der Vitushalle ab 14.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Befreundete Chöre werden das Programm mitgestalten.

Wir freuen uns auf viele Besucher.

ienste Maria Laach

Prof. Dr. Dr. Theo Schäfer ist verstorben

Prof. Dr. Dr. Theo Schäfer ist verstorben

Kurz vor seinem Diamantenen Priesterjubiläum hat Christus, der Herr, seinen treuen Diener Prof. em. DDr. Theo Schäfer in sein ewiges Reich gerufen.

Am 21. Februar 2019  hätte Prof. Dr. Dr. Theo Schäfer auf 60 Jahre priesterlichen Wirkens zurückblicken können.

Theo Schäfer wurde am 25.08.1930 in Straßfeld geboren und wuchs auf dem elterlichen Bauernhof in Vlatten (Kreis Düren) auf. Nach seiner Ausbildung zum Landwirt wuchs in ihm der Wunsch Priester zu werden. Nach erfolgreichem Abitur studierte er ab 1953 sechs Jahre lang in Bonn, Aachen und Regensburg Theologie, Philosophie und Kunstgeschichte. Zu seinen Theologieprofessoren in Regensburg gehörte der spätere Papst Benedikt XVI, mit dem er bis heute freundschaftlich verbunden ist. Theo Schäfer beendete seine Studien mit Promotionen in Philosophie und Theologie. Die Priesterweihe empfing er am 21. Februar 1959 im Dom zu Aachen.

Seine ersten beruflichen Erfahrungen sammelte er von 1959-1962 als Kaplan in Krefeld. Dann folgten 5 Jahre als Studentenpfarrer in Aachen, wo er für 12.000 Gläubige verantwortlich war. 1967 - 1974 wurde er ins priesterliche Lehramt berufen und war Direktor des Aachener Theologenkonvikts in Bonn. 1974-1976 arbeitete er dann als Pfarrer von Nideggen und übernahm gleichzeitig die Aufgabe als Familienseelsorger im Bistum Aachen.

Auf Wunsch des Trierer Bischofs Bernhard Stein und des Aachener Bischofs Klaus Hemmerle ging er nach Lantershofen und baute dort das Studienhaus

"St. Lambert" als Seminar für Spätberufene auf. Hier wirkte er bis zum Jahr 2000 als Regens, Studienleiter und als Dozent für Fundamentaltheologie. Für dieses Engagement und aufgrund seiner Verdienste im Priesterberuf ernannte ihn Papst Johannes-Paul II 1999 zum Prälaten.

1990 wählte Prof. Dr. Schäfer seinen Lebensmittelpunkt in Niederzissen und wurde hier schnell heimisch. Neben seinem beruflichen Engagement im Studienhaus St. Lambert in Lantershofen feierte er hier im Brohltal mit den Gläubigen in den Kirchen und Kapellen Gottesdienste und fand den Weg in die Herzen der Menschen und erfreute sich bis Zuletzt Tag großer Beliebtheit. Viele erinnern sich an die regelmäßig stattfindenden Glaubensgespräche im Pfarrheim Niederzissen. Sein besonderes seelsorgliches Augenmerk galt den Kranken, die er regelmäßig besuchte, und den Sterbenden. Über viele Jahre begleitete er den Krankenbesuchsdienst und organisierte regelmäßige Treffen und Fortbildungsangebote für die Mitarbeiter/innen. In den vielen Jahren seines priesterlichen Wirkens erlebte er eine bunte Vielfalt an Erfahrungsfeldern, Begegnungen und beruflichen Herausforderungen.

Aus gesundheitlichen Gründen musste Theo Schäfer sein Engagement immer mehr zurückfahren. Solange es ihm möglich war feierte er jedoch noch Gottesdienst in der Brohltalklinik. Am Donnerstag, 31.01.2019 hat Gott ihn nach langer schwerer Krankheit heim gerufen in sein Reich. Die Beisetzung fand am Freitag, 08.02. in seinem Heimator Vlatten statt.

Wir trauern um einen engagierten und beliebten Priester und Seelsorger und bitten um ein Gebet für den Verstorbenen. Anstelle von Blumen wünschte sich Prof. Schäfer Spenden für die Priesterausbildung in Afrika. Wenn Sie noch spenden möchten: Missio Aachen, IBAN DE23 3706 0193 0000 1221 22, Stichwort: Theo Schäfer

Kreuzwegandachten

Kreuzwegandachten

In der Fastenzeit laden wir Sie wieder herzlich zur Teilnahme an unseren Kreuzwegandachten ein. Bei diesen Andachten erinnern wir uns an den Leidensweg Jesu Christi. Die Termine entnehmen Sie bitte der Gottesdienstordnung.

Danke an alle Sternsingerinnen und Sternsinger

Danke an alle Sternsingerinnen und Sternsinger

Auch in diesem Jahr waren wieder Kinder aus unseren Pfarrgemeinden unterwegs, um die Geburt Jesu und den Segen des Herrn zu verkünden. Sie sammelten für Kinder, denen es nicht so gut geht, wie ihnen selbst. Am Ende eines anstrengenden Tages füllten viele Scheine und Münzen die Sammeldosen. Außerdem waren die Taschen und Rucksäcke mit Süßigkeiten gefüllt. Allen, die gespendet haben, ein großes DANKE!

Besonderer Dank gilt vor allem den Jungen und Mädchen und den Betreuern und Betreuerinnen, die diese Aktion so erfolgreich gemacht haben.

Spendenergebnisse


Königsfeld:               3.031,60 € 

Niederzissen:           4.723,38 €

Rodder:                       648,60 €

Oberzissen u.

Filialen:                   5.448,75 €

Wehr:                      2.167,67 €

Glees/ML:                1.265,00 €     

Brenk:                         606,46 €

Galenberg:                  505,00 €

Burgbrohl:                        1.417,19 €

Wassenach:              1.921,42 €

Weiler:                    1.560,03 €


Neben dem tollen  Gesamtergebnis von 23.295,10 € bedanken wir uns auch für die vielen Süßigkeiten-Spenden. Einen Großteil der Süßigkeiten haben die Sternsinger der Ahrweiler Tafel zukommen lassen!

Adveniat sagt DANKE

Adveniat sagt DANKE


Gesamt:

9.095,49 €

Burgbrohl:                1.878,53 €

Königsfeld:       1.846,76 €

Niederzissen:   2.664,25 €

Oberzissen:         700,50 €

        Wassenach:         539,00 €

        Wehr:               1.292,44 €

        Glees:                 174,01 €

 

 


Weltgebetstag der Frauen 2019

Weltgebetstag der Frauen 2019

Kommt, alles ist bereit!

„Kommt, alles ist bereit”: Mit der Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 laden die slowenischen Frauen ein zum Weltgebetstag am 08.03.2019 (wegen Karneval wurde der Weltgebetstag vom 1. Freitag im März auf den 8.3.2019 verschoben/Anmerkung d. Redaktion). Ihr Gottesdienst entführt uns in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria, Slowenien. Und er bietet Raum für alle. Es ist noch Platz – besonders für all jene Menschen, die sonst ausgegrenzt werden wie Arme, Geflüchtete, Kranke und Obdachlose. Die Künstlerin Rezka Arnuš hat dieses Anliegen in ihrem Titelbild symbolträchtig umgesetzt. In über 120 Ländern der Erde rufen ökumenische Frauengruppen damit zum Mitmachen beim Weltgebetstag auf.

Slowenien ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union. Von seinen gerade mal zwei Millionen Einwohner*innen sind knapp 60 % katholisch. Obwohl das Land tiefe christliche Wurzeln hat, praktiziert nur gut ein Fünftel der Bevölkerung seinen Glauben. Bis zum Jahr 1991 war Slowenien nie ein unabhängiger Staat. Dennoch war es über Jahrhunderte Knotenpunkt für Handel und Menschen aus aller Welt. Sie brachten vielfältige kulturelle und religiöse Einflüsse mit. Bereits zu Zeiten Jugoslawiens galt der damalige Teilstaat Slowenien als das Aushängeschild für wirtschaftlichen Fortschritt. Heute liegt es auf der „berüchtigten“ Balkanroute, auf der im Jahr 2015 tausende vor Krieg und Verfolgung geflüchtete Menschen nach Europa kamen.

Mit offenen Händen und einem freundlichen Lächeln laden die slowenischen Frauen die ganze Welt zu ihrem Gottesdienst ein. Der Weltgebetstag ist in ihrem Land noch sehr jung. Seit 2003 gibt es ein landesweit engagiertes Vorbereitungs-Team. Dank Kollekten und Spenden zum Weltgebetstag der Sloweninnen fördert das deutsche Weltgebetstagskomitee die Arbeit seiner weltweiten Partnerinnen. „Kommt, alles ist bereit“ unter diesem Motto geht es im Jahr 2019 besonders um Unterstützung dafür, dass Frauen weltweit „mit am Tisch sitzen können“. Deshalb unterstützt die Weltgebetstagsbewegung aus Deutschland Menschenrechtsarbeit in Kolumbien, Bildung für Flüchtlingskinder im Libanon, einen Verein von Roma-Frauen in Slowenien und viele weitere Partnerinnen in Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika.

Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen für den Weltgebetstag. Seit über 100 Jahren macht die Bewegung sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft. Am 1. März 2019 werden allein in Deutschland hundertausende Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder die Gottesdienste und Veranstaltungen besuchen. Gemeinsam setzen sie am Weltgebetstag 2019 ein Zeichen für Gastfreundschaft und Miteinander: Kommt, alles ist bereit! Es ist noch Platz.

Lisa Schürmann, Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.
In: Pfarrbriefservice.de

Gottesdienste zum Weltgebetstag der Frauen in unserer Pfarreien-gemeinschaft

 

Königsfeld:      Freitag, 08.03.2019, 15.00 Uhr Gottesdienst im Pfarrheim,                             anschließend Jahreshauptversammlung der kfd

Wehr:              Freitag, 08.03.2019, 17.00 Uhr Gottesdienst in der Pfarrkirche                              Wehr. In diesem Jahr lädt die kfd Niederzissen gemeinsam mit                        der kfd Wehr/Glees erstmalig zu einem gemeinsamen                                  ökumenischen Wortgottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen                        ein! Im Anschluss daran sind alle Frauen zur slowenischen Tafel                         in den Pfarrsaal in Wehr eingeladen! Für Interessierte aus                             Niederzissen gibt es einen Fahrdienst nach Wehr. Bitte melden                        Sie sich bei Inge Jeub, Tel. 6767.

Weiler:            Freitag, 08.03.2019, 17.00 Uhr Gottesdienst -  vorher  um

                        16.00 Uhr  Treffen in der Vitushalle zum Einsingen bei Kaffee,                         Tee und Gebäck

 

Wir laden alle Frauen unserer Pfarreiengemeinschaft zu den Gottesdiensten ein!

 

150 Jahre Kapelle Rodder

150 Jahre Kapelle Rodder

Pfarrer Volk schreibt 1921 in seiner Chronik: "1869 zu Ehren der Himmelfahrt Mariae von den Bürgern Rodders ohne fremde Hilfe gebaut, ist die schönste Kapelle der Pfarrei in einfachem gotischen Stile ausgeführt. Sie ist hoch und geräumig und licht. Ein Türmchen mit Glocke ziert sie und ihre Lage mitten zwischen den Höfen ist sehr anmutig".

Dieses 150-jährige Kapellen-Jubiläum wird am Samstag, 11.05.2019 um 11.00 Uhr mit einem Festgottesdienst in Rodder gefeiert. Daran schließt sich das Kapellen- und Maifest rund um die Kapelle und in der alten Schule an.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt sorgt für Kurzweil und Unterhaltung. Der Bürgerverein Rodder und die Pfarrgemeinde Niederzissen laden herzlich zu diesem Fest ein.

Blutspendetermin in Wassenach

Blutspendetermin in Wassenach

Am Montag, 25.02.2019 ist von 16.30 Uhr - 20.00 Uhr Blutspendetermin in der Klieburghalle in Wassenach!

 

Stellenaufruf zur Klimainitiative ENERGIEBEWUSST

Stellenaufruf zur Klimainitiative ENERGIEBEWUSST

Bei der Klimainitiative ENERGIEBEWUSST im Bistum Trier ist ab dem 1. März oder später im Rahmen von Bundesfreiwilligendienst oder FSJ eine Stelle zu besetzen. Das Bistum Trier engagiert sich im Klimaschutz und hat zum Ziel, seine CO²-Emissionen drastisch zu reduzieren. Das Klima-Engagement des Bistums umfasst technische Maßnahmen, die Organisation von thematischen Veranstaltungen und die Öffentlichkeitsarbeit für klimabewusstes Verhalten. Um die Wirksamkeit der Klimainitiative schneller und breiter zu entfalten, wird ab dem 1. März 2019 eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder für ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) angeboten. Gesucht wird ein engagierter Mensch, dem der Klimaschutz ein persönliches Anliegen ist. Zu den Aufgaben zählen unter anderem:

·        Unterstützung bei Veranstaltungen (Vorbereitung, Durchführung) z.B. Fahrrad-/Mobilitätsaktionstag, Klimatouren

·        Pflege der Homepage http://energiebewusst.bistum-trier.de/

·        Hintergrund-Recherchen für Aufgaben im Rahmen des Klimaschutzmanagements

·        Unterstützung der Netzwerkpflege, Aufbau/Pflege einer Adressdatenbank

·        Mitwirken bei der Öffentlichkeitsarbeit, wie Entwürfe für Klima-Letter, Erstellung von Powerpoint-Präsentationen

·        Durchführen eigener Projekte

Der Freiwilligendienst bietet eine tolle Möglichkeit, um sich für den Klimaschutz zu engagieren, das Berufsleben kennen zu lernen oder sich selber neu zu orientieren. Während der Zeit erfolgt eine intensive pädagogische Begleitung in Form von Seminaren bzw. Bildungstagen. Der/die Freiwillige erhält ein monatliches Taschengeld und die Sozialversicherungsbeiträge werden übernommen. Am Ende des Freiwilligendienstes gibt es ein Zertifikat und ein Zeugnis.

Weitere Informationen zum Freiwilligendienst im Allgemeinen gibt es im Internet unter www.soziale-lerndienste.de oder unter Tel. 0651-993796-300. Interessierte können ihre Bewerbung auch direkt an die Klimaschutzmanagerin des Bistums, Charlotte Kleinwächter (charlotte.kleinwaechter@bgv-trier.de, Tel. 0651-7105 564) richten.

 

An alle Pfarrbriefabonnenten in Burgbrohl,

Wassenach und Weiler

An alle Pfarrbriefabonnenten in Burgbrohl, Wassenach und Weiler

Die Pfarrbriefausträger werden in den nächsten Wochen den Betrag von 6,50 € für das Abonnement des Pfarrbriefes im laufenden Jahr einsammeln. Bitte halten Sie den Betrag bereit. Die Kinder und Herr Grefrath würden sich auch über ein kleines Trinkgeld freuen. Danke!

Ökumenisches Trauer-Café Bad Breisig

Ökumenisches Trauer-Café Bad Breisig

Es ist schwer, nach dem Verlust eines geliebten Menschen wieder in den Alltag zurückzufinden. Trauernde fühlen sich mit ihren Gefühlen oft isoliert und allein gelassen und haben keine Möglichkeit mehr, über ihren Verlust, ihre Trauer, ihre Sorgen und ihre Erinnerungen zu sprechen.

Eine Gruppe Ehrenamtlicher bietet gemeinsam mit Pfarrerin Inge Gäbel und Gemeindereferentin Josefine Bonn Trauernden einen Raum für Gespräch und Austausch an. Unabhängig von Alter, Religion, Herkunft und Weltanschauung sind Sie mit ihren Gefühlen willkommen.

Es stehen Trauerbegleiter/innen zu einem persönlichen Gespräch bereit. Bei Kaffee und Kuchen können Sie auch einfach nur dabei sein.

Ort: Evangelisches Gemeindezentrum Bad Breisig, Koblenzer Str. 61, 53498 Bad Breisig

Termine 2019 donnerstags : 7. Februar, 7. März, 4. April, 2. Mai und 6. Juni jeweils von 16.00-18.00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Sie können gerne mit uns Kontakt aufnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kontakt: bonn@breisigerland.de (02633/9422), inge.gaebel@ekir.de

Seit Aschermittwoch

Seit Aschermittwoch


Seit Aschermittwoch ist alles vorbei:
Die Masken wurden abgelegt,
die Kostüme eingemottet.
Aus Narren wurden wieder Herr X und Frau Y.

Am Aschermittwoch beginnt eine andere Zeit:
die Zeit der ungeschminkten Gesichter,
die Zeit des Innehaltens,
die Zeit der Wahrheit.

Nun nehme ich mir Zeit,
Ordnung zu schaffen
mich frei zu machen
von dem, was nicht taugt.

Nun nehme ich mir Zeit,
mich auf mich selbst zu besinnen.
Wo will ich hin?
Führt mein Weg noch zum Ziel?

Seit Aschermittwoch - alles vorbei?
Weit gefehlt!
Jetzt fängt es erst richtig an!


Gisela Baltes, www.impulstexte.de. In: Pfarrbriefservice.de

 

Hauskommunion März 2019

Hauskommunion März 2019

Königsfeld:

Sonntag, 03.03.2019 nach der Wort-Gottes-Feier 

Wehr:

Dienstag, 05.03.2019

N´zissen:

Mittwoch, 13.03.2019

O´zissen:

Dienstag, 19.03.2019

Burgbrohl – einschließlich Seniorenwohngemeinschaft Krone und Haus Bachtal, Wassenach und Weiler nach Absprache

 

Beerdigungen in Wassenach

Beerdigungen in Wassenach

Aus gegebenem Anlass möchten wir darüber informieren, dass bei Beerdi-gungen die Messdiener ihren Dienst nicht immer wahrnehmen können. Sie kommen erst spät aus der Schule, sodass die Kinder es oft nicht mehr schaffen pünktlich zum Dienen zu erscheinen. Daher die Bitte an die Gemeinde-mitglieder: Unterstützen Sie bitte nach Möglichkeit den Zelebranten und über-nehmen die Dienste der Messdiener. Wer bereit ist, einen Dienst zu über-nehmen, der meldet sich bitte bei den Mitgliedern des Kichengemeinderates.

Markus Müller, É 941027; Hannelore Hanker, É 1394, Annemie Girgert, É 3541; Augusta Adams, É 968127; Werner Willems, É 3957;

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

50 Jahre Organist und Chorleiter in Königsfeld

50 Jahre Organist und Chorleiter in Königsfeld

Ein solches Jubiläum hat Seltenheitswert: Herr Alfred Deres ist seit nunmehr fünf Jahrzehnten Organist und Kirchenchorleiter an der Kirche St. Nikolaus in Königsfeld. Zu diesem Jubiläum möchten wir Herrn Deres auch an dieser Stelle ganz herzlich gratulieren und ihm danken für seine Treue und für sein musikalisches Engagement über einen so langen Zeitraum.

Kreuzwegandacht "Auf dem Weg der Gekreuzigten" (Misereor Kreuzweg 2019)

Kreuzwegandacht "Auf dem Weg der Gekreuzigten" (Misereor Kreuzweg 2019)

Die kfd im Dekanat Remagen-Brohltal lädt alle Frauen und Männer herzlich am 9.4.2019 um 15 Uhr in die Apollinariskirche nach Remagen ein. In der langen Tradition von Christinnen und Christen gehen wir den Weg, an dessen Stationen das Leiden Jesu und das Leiden der Welt in den Blick genommen und betend ins Gedächtnis gerufen wird. In dem diesjährigen Kreuzweg geht es um die Leiderfahrungen von jungen Menschen und Erwachsenen aus El Salvador und der Menschen, die unter uns leben.

Wir lassen uns von ihren Schicksalen berühren und nehmen sie in unser Gebet.

Die Kollekte ist für ausgewählte Hilfsprojekte der kfd bestimmt.

Auftanken und über den weiteren Weg beraten

Auftanken und über den weiteren Weg beraten

Die Seelsorger und die Mitglieder der Pfarrgemeinde-, Verwaltungs- und Kirchengemeinderäte, die sich so lange frei machen können, treffen sich vom 22.03.-23.03.2019 auf Gut Schirmau zu einer Klausurtagung.

Ziel ist es, neue Impulse für das geistliche Leben zu bekommen (auftanken) und wichtige Fragen für die gemeinsame Zukunft unserer Pfarrgemeinden miteinander zu überlegen.

Bitte begleiten Sie das Treffen mit Ihrem Gebet.

 

 

Caritaskreis - Besuchsdienst unserer Pfarreiengemeinschaft

Caritaskreis - Besuchsdienst unserer Pfarreiengemeinschaft

Der bereits festgelegte Termin für das Treffen des Besuchsdienstes am Montag, den 18.03.2019 in der Vitushalle in Weiler muss aus organisatorischen Gründen leider verlegt werden. Frau Fickler und Herr Steines werden frühzeitig über einen neuen Termin informieren.

Veranstaltungen im Dekanat im Monat März

Veranstaltungen im Dekanat im Monat März

Netzwerkarbeit in der Pfarrei der Zukunft gestalten

Informationsabend für diejenigen, die am Workshop im Oktober nicht teilnehmen konnten und Interesse am Fortsetzungsworkshop im Mai haben. Freitag, 29.03.2019 von 18.00 Uhr bis 21.30 Uhr im Pfarrheim St. Peter, Zehnthofstraße 9, 53489 Sinzig

Anmeldungen bis 20.03.2019 an das Dekanatsbüro 02636-8097710

Was ist Netzwerkarbeit und wie funktioniert sie? Wie kann es gelingen, im Rahmen neuer und weiter pfarrlicher Strukturen miteinander Kirche zu sein, Christsein zu erleben und mit vielen verschiedenen Menschen gemeinsam unterwegs zu sein? Nähere Informationen bei Dekanatsreferent Wolfgang Henn, Tel.: 02636-8097711

 

Die Liebe tanzt - auf die Schnelle tanzen lernen für (Braut)Paare

Am Samstag, den 30. März von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr findet im Pfarrheim in Sinzig ein Tanztag für Paare statt. Im gemeinsamen Tanzen kann man viel über die eigene Beziehung herausfinden und lernen. Neben dem Erlernen verschiedener Grundschritte wird der Frage nachgegangen, was Tanz und Partnerschaft miteinander verbindet. Zum Beispiel: Wer übernimmt Führung und wie viel Führung ist nötig und gut in der eigenen Partnerschaft? Wie gehe ich damit um, wenn mir mein Gegenüber auf die Füße tritt? Ideal ist die Veranstaltung auch für Brautleute die noch flott ihren Hochzeitstanz lernen wollen und für alle, die einfach Freude am Tanzen haben. Der Preis beträgt 50,00 € pro Paar. Darin enthalten sind sowohl die Kosten für den Tanzkurs als auch das gemeinsame Mittagessen. Informationen und Anmeldung: Pastoralreferentin Nicole Stockschlaeder, 02642-9061938, Nicole.stockschlaeder@bistum-trier.de

Seniorennachmittag in Oberdürenbach

Seniorennachmittag in Oberdürenbach

Am Freitag, 22.02.2019 findet der nächste Seniorennachmittag in der Königsseehalle statt. Herzlich Einladung.

 

 

Veranstaltungen für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit (im Kreis Ahrweiler)

Veranstaltungen für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit (im Kreis Ahrweiler)

Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit sind herzlich eingeladen, das „Hospiz im Ahrtal“ kennenzulernen. Am Donnerstag, 14. März 2019, treffen sich die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer um 15.00 Uhr vor dem Hospiz, Dorotheenweg 6, in Bad Neuenahr-Ahrweiler und erhalten Einblicke in eine Einrichtung, die seit ihrer Eröffnung im Dezember 2015 nicht mehr wegzudenken ist. Hospizmitarbeiterin Anna Louen wird in der anderthalbstündigen Veranstaltung die Einrichtung vorstellen, Einblicke in die tägliche Arbeit geben und für Fragen zur Verfügung stehen.

Da alle Hospiz-Parkplätze für Angehörige reserviert sind, sollten die öffentlichen Parkplätze am Krankenhaus genutzt werden.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung bis 7. März 2019 wird gebeten:

Mechthild Haase, Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt, Telefon: 02641/759860 (Caritas Ahrweiler)

 

„Im Alter IN FORM“ – Gesunde Ernährung und Bewegung lautet das Thema der Schulung am Montag, 15. April 2019 von 9.30-16.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler, Weststraße 6, zu der Ehrenamtliche der Besuchsdienste sowie Leitungen von Seniorengruppen herzlich eingeladen sind.

Ursula Haarhoff, BAGSO-Referentin, wird die „MitMachBox“ vorstellen, eine Sammlung mit umfangreichen Materialien zu den Themen Ernährung und Bewegung im Alter. Mitmachangebote für die Arbeit vor Ort werden in Kleingruppen vorbereitet und gemeinsam erprobt. Alle Teilnehmenden erhalten nach Abschluss der Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung.

Der Kostenbeitrag (incl. Bewirtung) beträgt 10,00 €. Weitere Infos und Anmeldung bis spätestens 2. April: Mechthild Haase, Caritasgeschäftsstelle Ahrweiler, Telefon: 02641/759860, E-Mail: haase-m@caritas-ahrweiler.de.

 

Zur Kreativ-Werkstatt sind Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit am Montag, 25. März 2019 von 14:30–16.30 Uhr herzlich ins Mehrgenerationenhaus von Bad Neuenahr-Ahrweiler, Weststraße 6, eingeladen. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die regelmäßig Seniorennachmittage organisieren, ältere Menschen zu Hause besuchen oder anderweitig mit Älteren in Kontakt stehen. Es wird gebeten, eigene gestaltete jahreszeitliche Tischdekorationen und auch von Hand gemachte Präsente mitzubringen, die zu besonderen Anlässen verschenkt werden. Vom gemeinsamen Austausch selbst gemachter Deko-Beispiele können alle profitieren. Außerdem wird gemeinsam vor Ort österliche Deko gestaltet – bitte eine Schere und Klebstoff mitbringen. Der Kostenbeitrag, incl. Bewirtung, beträgt 7,00 € und kann vor Ort entrichtet werden. Telefonische Anmeldung bitte bis 20. März.2019 unter: 02641/75 98 60 (Caritas Ahrweiler).

Fastenkalender "Aufbruch für die Seele 2019"

Fastenkalender "Aufbruch für die Seele 2019"

Der neue Vivat-Kalender, der bis Pfingsten 2019 geht, eröffnet, auf die heutige Lebenswirklichkeit ausgerichnet, neue Perspektiven. Im Mittelpunkt stehen die Sonntagslesungen, deren Aussagen sehr persönlich in Gebeten, Segens- oder Weisheitsgeschichten vertieft werden. Eine weitere Besonderheit sind die großformatigen, symbolstarken Abbildungen. Der Fastenkalender ist zu einem Preis von 3,95 € erhältlich und liegt ab 16./17. Februar in allen Pfarrkirchen aus.

Ökumenisches Frauenfrühstück in Burgbrohl

Ökumenisches Frauenfühstück in Burgbrohl

Das Ökumenische Frauenfrühstück findet statt am Donnerstag, 21.03.2019 von 9.30-11.30 Uhr im Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde /Rhodiusstraße. Thema: "Fastenzeit-Frühjahrsputz für die Seele". Frauen aus Burgbrohl und Umgebung sind herzlich eingeladen nach einem guten gemeinsamen Frühstück einen interessanten und eindrucksvollen Vormittag zu erleben. Kinder können gerne mitgebracht werden. Der Eintritt ist frei, Spenden sind jedoch sehr willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen bei Pastoralreferentin Klara Johanns-Mahlert, Telefon: 02642-9061937 oder Irmgard Stumpf, Burgbrohl, Telefon: 02636-2217

 

Spendenaktion Misereor-Solidaritätsessen (Fastenessen)

Spendenaktion Misereor-Solidaritätsessen (Fastenessen)

In unseren Pfarrgemeinden ist es eine gute Tradition geworden, am 5. Fastensonntag oder während der Fastenzeit zu einem Fastenessen einzuladen und den Erlös an MISEREOR zu spenden.

 

Königsfeld:       Sonntag, 07.04.2019 nach der Wortgottesfeier im Pfarrheim.                         Wie schon in den vergangenen Jahren bieten wir gegen eine                           Spende für Misereor schmackhafte Erbsensuppe mit Würstchen                         (auch zum Mitnehmen!), kühle Getränke, frische Waffeln und                         heißen Kaffee an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Niederzissen:   Sonntag, 07.04.2019 nach der hl. Messe im Pfarrheim. Wenn Sie                   einen Salat spenden möchten, melden Sie sich bitte bei Frau                         Inge Jeub, Tel. 6767.

                                              

Oberzissen:      Sonntag, 14.04.2019 nach der hl. Messe in der alten Schule

 

Wehr:               Sonntag, 14.04.2019 ab 11.30 Uhr/Pfarrsaal

 

Glees:              Sonntag,14.04.2019 ab 11.30 Uhr/Bürgerhaus

 

Bitte merken Sie sich diese Termine bereits vor! Herzliche Einladung!

Romreise

Romreise

Die Pfarreiengemeinschaft Brohltal bietet in Zusammenarbeit mit Arche Noah Reisen Trier eine Flugreise nach Rom vom 23.-30.09.2019 an. Bei dieser Reise machen Sie sich auf den Weg, Rom zu entdecken und ausgewählte Schönheiten und Sehenswürdigkeiten gemeinsam zu besichtigen und zu erleben. Auf dem Programm steht unter anderem der Besuch des Vatikans und der berühmtesten Kirche der Christenheit, St. Peter. Sie erleben gemeinsam mit Pilgern aus aller Welt die Generalaudienz des Papstes auf dem Petersplatz (vorausgesetzt der Papst weilt in Rom). Es erwartet Sie eine Führung durch die Vatikanischen Gärten. Anschließend besteht die Möglichkeit, sich die Vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle anzusehen. Auch der Besuch der Altstadt steht auf dem Programm. Am Sonntagvormittag kann man eine hl. Messe im Petersdom besuchen. Gegen 12 Uhr wird der Papst am Fenster des Apostolischen Palastes den Angelus beten. Neben dem vorgegebenen Programm haben Sie natürlich genügend freie Zeit, um Rom auf eigene Faust zu erkunden.

Reisepreis: 1.145 € pro Person im Doppelzimmer. Im Preis enthalten sind folgende Leistungen: Flughafentransfer von Wehr nach Frankfurt und zurück / Linienflüge Frankfurt/Rom und Rom/Frankfurt / 7 x Übernachtung mit Halbpension / Führung in den Vatikanischen Gärten, anschließend besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der Vatikanischen Museen und der Sixtinischen Kapelle / 4 x halbtägige qualifizierte deutsch-sprachige Führung in Rom / Kopfhörersystem an 7 Tagen für unsere Besichtigungen in Rom / Wochenticket für öffentliche Verkehrsmittel.

Weitere Infos erhalten Sie bei Wolfgang Doll, Tel. 02636/6793, mobil 0173 7368 179. Flyer mit allen Informationen und Anmeldeformularen liegen in den Kirchen aus.

„Schwarz-blaue Runde" - Treffen des ökumenischen Gesprächskreises in Burgbrohl

"Schwarz-blaue Runde" - Treffen des ökumenischen Gesprächskreises in Burgbrohl

Termine: Mittwoch, 13.03.2019 und Mittwoch 03.04.2019; Zeit: 20.00 Uhr - 21.30 Uhr im evangel. Gemeindesaal an der Apostelkirche Burgbrohl, Rhodiusstraße; Leitung Pfr. Horst Küllmer (ev.) und Dekanatsreferent Wolfgang Henn (kath.). Die "Schwarz-blaue-Runde", ein ökumenischer Gesprächskreis, trifft sich zum Thema: "Der Römerbrief des Paulus". Die "Schwarz-blaue-Runde" will der Botschaft des Römerbriefes anhand fortlaufender Lektüre nachgehen. Alle, die an der Botschaft des Römerbriefes interessiert sind, können kommen. Es werden keine Vorkenntnisse erwartet. Jeder Abend hat eine eigene Thematik, sodass man jederzeit einsteigen kann, auch nur für einen Abend. Die Teilnehmenden werden gebeten, eine Bibel mitzubringen.

 

Basar "Alles für´s Kind "

Basar "Alles für´s Kind "

Am Sonntag 17.03.2019 findet von 14.00-15.30 Uhr in der Bausenberghalle der Basar "Alles für´s Kind" mit Kaffee und Kuchen statt. Angeboten werden: Frühjahr-Sommerbekleidung (Gr. 56-176), Kinderwagen, Autositze, Spielzeug und sonstige Artikel. Die Nummernvergabe erfolgt mittwochs von 15.00-18.00 Uhr unter Tel. 02636/9826458. Es lädt ein: Stillgruppe Niederzissen

 

Seniorenkarneval in Wassenach

Seniorenkarneval in Wassenach

Am Donnerstag, 21.02.2019 sind alle Senioren und Seniorinnen um 14.00 Uhr zu einem karnevalistischen Nachmittag ins Pfarrheim Wassenach eingeladen. Nach einer gemütlichen Kaffeerunde sorgt ein karnevalistisches Programm für Kurzweil und Freude.

Karneval der kfd Niederzissen im Pfarrheim

Karneval der kfd Niederzissen im Pfarrheim

Am Donnerstag, 21.02.2019 heißt es im Pfarrheim Niederzissen wieder "Zesse knatsch jeck"! Ab 15.00 Uhr findet der traditionelle karnevalistische Nachmittag der kfd statt. Nach einer gemütlichen Kaffeestunde sorgt ein unterhaltsames und abwechslungsreiches karnevalistisches Programm für Kurzweil. Prinz Jürgen und seine Prinzessin Kerstin haben ihren Besuch mit Gefolge zugesagt. Ein Fahrdienst ist eingerichtet. Bitte melden Sie sich bei Inge Jeub, Tel. 02636/6767.

 

Mein Herz ist bereit, o Gott

Mein Herz ist bereit

Ich will dir singen und spielen

(Psalm57)

Nachruf

Frau Renate Weidenbach

 

Die Kirchengemeinde Burgbrohl trauert um Frau Renate Weidenbach, die im Alter von 78 Jahren verstorben ist.

 

Frau Weidenbach war viele Jahre Mitglied im Pfarrgemeinderat

Burgbrohl und investierte viel Zeit und Energie für die Pfarrgemeinde.

 

Wir danken ihr von ganzem Herzen für ihre Sorge und Tatkraft

zum Wohle ihrer Mitmenschen und gedenken ihrer im Gebet.

 

Unser Mitgefühl gilt in besonderer Weise Ihren Töchtern und ihrer gesamten Familie.

 

 

 

Infos für Messdiener

Infos für Messdiener

Messdiener Oberzissen          


16.02. - 22.02.2019 Gruppe 1

23.02. - 01.03.2019 Gruppe 2

02.03. - 08.03.2019 Gruppe 3

09.03 - 15.03.2019 Gruppe 4

16.03. - 22.03.2019 Gruppe 5


Alle anderen Messdiener entnehmen ihren Dienst bitte dem Messdienerplan.

 

Bitte vormerken: Bolivienkleidersammlung 2019

Bitte vormerken: Bolivienkleidersammlung 2019

Die diesjährige Bolivienkleidersammlung findet statt, am Samstag,

dem 15. Juni 2019. Außerhalb des Sammeltermins befindet sich im Pfarrhaus in Niederzissen ein "Kleiderpunkt". Terminabsprache ist erforderlich,

Tel. 02636-6166. Vielen Dank!

 

Senioren Burgbrohl und Weiler

Senioren Burgbrohl und Weiler

20.02.2019 Wir feiern Fastnacht

06.03.2019 Informationen von und über den Pflegestützpunkt Niederzissen

20.03.2019 Bingo

 

Kommuniontermine in der PG Brohltal

Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass die bereits veröffentlichten Kommuniontermine für Burgbrohl, Wehr und Niederzissen für das Jahr 2020 beibehalten werden.

Leider können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Termine für 2021 rausgeben. Sobald Termine feststehen werden wir Ihnen diese schnellstens mitteilen.

Ausleihzeiten

Ausleihzeiten

 

Die Chöre laden ein

Geänderte Öffnungszeiten in den Pfarrbüros

Geänderte Öffnungszeiten in den Pfarrbüros

Rosenmontag und Veilchendienstag bleiben die Pfarrbüros geschlossen!

Redaktionsschluss

Redaktionsschluss

Der nächste Pfarrbrief …

... erscheint zum 19.03.2019 und reicht bis zum 15.04.2019

Redaktionsschluss: Artikel und Messbestellungen für die Pfarrbriefausgabe Nr. 03/2019 müssen bis Donnerstag, 28.02.2019 in den Pfarrbüros vorliegen. Später eingegangene Artikel und Messbestellungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Vielen Dank!

Kontakte

Kontakte

Kontakte

 


www.pfarreiengemeinschaft-brohltal.de

Pfarrbüro Burgbrohl

Kirchstraße 18, 56659 Burgbrohl

Birgit Heimerl

Pfarrsekretärin

Tel: 02636/2216 - Fax: 02636/3423

@kath.pfarramt.burgbrohl@t-online.de

Bürozeiten: Mo, 8.00 - 12.00 h - Di, 8.00 - 16.00 h,

Do und Fr, 8.00 - 11.00 h;  

Pfarrbüro Niederzissen

Theresia Lindener und

Edith Reuter

Pfarrsekretärinnen

Horststraße 35, 56651 Niederzissen

Tel: 02636/6166 - Fax: 02636/6060

@: Kirchengemeinde-niederzissen@t-online.de

Bürozeiten: Mo - Fr, 8.30 - 11.30 h und 

Di-Do, 13.00 - 16.30 h 

Achim Thieser

Pfarrverwalter

Zehnthofstraße 11, 53489 Sinzig

Tel: 02642/97710 - Fax: 02642/977122

@: achim.thieser@bistum-trier.de

Pater Jino Mathew CST

Kooperator

Horststraße 35, 56651 Niederzissen

Tel: 02636/80518 - Fax: 02636/6060

@: ayiramcst@gmail.com

Werner Steines

Diakon mit Zivilberuf

Im Wingert 10 - 56653 Wehr

Tel: 02636/5399323

@: gawesteines@t-online.de

Sebastian Zinken

Diakon mit Zivilberuf

Dreifaltigkeitsweg 20 - 53489 Sinzig

Tel: 0179/9076452 - @: sebastian.zinken@bistum-trier.de

Rainer Schönhofen

Gemeindereferent

Pastoraler Koordinator

Horststraße 35 - 56651 Niederzissen

Tel: 02636/800904 - Fax: 02636/6060

@: rainer.schoenhofen@bistum-trier.de

Frank Werner

Dechantenkooperator

53489 Sinzig

Tel.: 02642/9927663 - @: p.f.werner@googlemail.com

Hans-Peter Müssenich

Pfr. i. R.

Lerchenweg 20 - 56651 Niederzissen

Tel: 02636/9698434 - @: hp.mue@t-online.de

Wilma Basche

Sekretärin für Oberzissen

Bürozeiten im Pfarrsaal an der Kirche Oberzissen:

Di, 9.00 - 10.00 h und Fr, 16.00 - 17.00 h

Dekanat Remagen-Brohltal, An der Kirchmauer 2, 53498 Waldorf

Tel: 02636/80977-0, @: dekanat.remagen-brohltal@bistum-trier.de

 

Impressum: „Mit Christus in einem Boot“ – Pfarrbrief der kath. Pfarreiengemeinschaft Brohltal Herausgeber: Kath. Pfarrämter der Pfarreiengemeinschaft
Redaktion: Seelsorgeteam: Jino Mathew CST, Rainer Schönhofen; Birgit Heimerl, Theresia Lindener, Edith Reuter
Anschrift der Redaktion: Pfarrbüros (siehe Seite „Kontakte“)
Druck: Gemeindebrief Druckerei, Martin-Luther-Weg 1, 29393 Groß Oesingen; - Farblogo: Beate Heinen, Wassenach
Erscheinungsweise: ca. 12 x im Jahr. — Einzelpreis 0,40 €; Hauszustellung in Burgbrohl u. Wassenach: 6,50 €/Jahr. Zustellung per E-Mail: kostenlos — Für unverlangt eingesandte Beiträge übernehmen wir keine Gewähr.

 

 

Pfarrbrief


 

Ausgabe 01

für die Zeit vom 15.01.2019 bis 17.02.2019

 

Kirchliche Mitteilung der

Pfarreiengemeinschaft Brohltal

 

Pfarrbüro Burgbrohl, Tel. 02636-2216

Pfarrbüro Niederzissen, Tel. 02636-6166

 

Brenk   Dedenbach   Galenberg   Glees   Hain   Niederdürenbach   Oberdürenbach   Rodder   Schalkenbach   Schelborn   Weiler   Wollscheid

 



Liebe Mitchristen!


Wenn dieser Pfarrbrief erscheint, hat das neue Jahr bereits angefangen. Hoffentlich hat es gut begonnen! Vielleicht steht oder klebt auch bei Ihnen/ Euch der Segen der Sternsinger an der Tür:  

„Christus mansionem benedicat“, d. h. Christus segne dieses Haus.

Richtig, Christus möge Ihr/Euer Haus segnen oder noch besser, die Menschen, die dort leben, lachen und weinen.

Auch das gesamte Seelsorgeteam und die Pfarrsekretärinnen wünschen Ihnen allen ein gesegnetes Jahr 2019.

 

 

Was mag dieses Jahr bringen? Sicher viel Schönes und Gutes - aber auch Dinge, auf die wir uns nicht freuen können. Und gerade da brauchen wir Gottes reichen Segen, der uns trägt und in schwierigen Situationen Halt gibt.

Die Sternsinger haben den Slogan „Segen bringen und Segen sein“! Um die 200 Kinder haben in unserer Pfarreiengemeinschaft den Segen von Haus zu Haus gebracht und wieder eine beachtliche Summe Geld für Projekte in Peru und weltweit gesammelt. Ein großes Vergelt´s Gott an die Sternsinger und die BetreuerInnen. Auch allen Spendern (nicht nur für diese Aktion) ein herzliches Dankeschön! Dieses Geld wird zum Segen für viele Kinder und Familien werden.

Jeder von uns kann jeden Tag auf unterschiedlichste Weise zum Segen für andere Menschen werden. Wir müssen nur die Augen, Ohren und unser Herz öffnen.

                                                                        

Das Jahr 2019 wird in unserem Dekanat Remagen Brohltal und somit in unserer Pfarreiengemeinschaft Veränderungen mit sich bringen. Unser Dechant und Pfarrverwalter Achim Thieser wird leider am 23. Juni verabschiedet und wird Oberpfarrer in der Bundespolizeidirektion Berlin. Durch den plötzlichen Tod von Kooperator Hans Joachim Rupp hat die PG Sinzig traurigerweise schon im letzten Jahr einen aktiven Priester verloren. Auch die vielen Ruheständler, die in den Pfarreien ihren Dienst versehen, werden weniger. Wir wissen nicht, welche personellen Veränderungen im Dekanat noch kommen werden. Das wird im Dekanat und besonders in der PG Sinzig und logischerweise auch bei uns spätestens im zweiten Halbjahr zu Auswirkungen in der Gottesdienstordnung führen. Deshalb können auch die Gebetsanliegen /Intentionen vorerst nur für das erste Halbjahr angenommen werden.

 

Im Seelsorgeteam, in der Dekanatskonferenz und im Pfarreienrat wird im Januar überlegt, wie ein realistischer Gottesdienstplan aussehen kann. Und auch dabei brauchen wir alle Gottes Segen.

 

Schließen möchte ich dieses Vorwort mit dem Segensspruch der Sternsinger:

 

 

Wir bringen den Segen der Heiligen Nacht.

Gott gibt euch Geleit und hält über euch Wacht.

So seid nun gesegnet – auch dieses Jahr!

Kaspar, Melchior und Balthasar.

 

 

Ihr/Euer Gemeindereferent Rainer Schönhofen

Überschrift Unsere Gottesdienste

Überschrift Unsere Gottesdienste

Unsere Gottesdienste 


Unsere Gottesdienste









































































































































































































































































































































Donnerstag  14.02.

Hl. Cyrill, Mönch (869), und hl. Methodius, Bischof (885), Glaubensboten bei den Slawen, Mitpatrone Europas

Weiler

18:30

Andacht



Freitag  15.02.

Freitag der 5. Woche im Jahreskreis

Wassenach

18:30

Andacht

Wollscheid

18:30

hl. Messe

in besonderem Anliegen



Samstag  16.02.

Samstag der 5. Woche im Jahreskreis

Niederzissen

Oberzissen

11:00

17:00

Eiserne Hochzeit Toni u. Margareta Adams

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden



6. Sonntag im Jahreskreis

Samstag  16.02.


Burgbrohl

17:30

hl. Messe

Wehr

19:00

hl. Messe 

Maria Gerharz



 

 

Sonntag  17.02.


Oberzissen

09:30

hl. Messe

zur immerw. Hilfe # Horst Rings # Edith Arck # Stiftsamt für Ehel. Michael Josef u. Ludwine Frübis

Burgbrohl/Klinik

10:30

hl. Messe

Königsfeld

10:30

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

Königsfeld

11:00

Wort-Gottes-Feier

Gertrud u. Toni Schick # Gabriel Schick u. Elisabeth, geb. Michels # Ehel. Johann Kasper u. Sohn Heinrich u. zur Mutter Gottes

Niederzissen

11:00

Wort-Gottes-Feier

 

 

Gottesdienste Maria Laach

Gottesdienste Maria Laach

Gottesdienste in der Abteikirche Maria Laach 

Sonn- und Feiertage:


Montag bis Samstag

 5.30 Morgenhore

 5.30 Morgenhore

 7.15 hl. Messe

 7.30 Konventamt

 9.00 Konventamt

11.45 Tageshore

11.00 hl. Messe mit Predigt

14.30 - 17.15 Beichtgelegenheit

14.30 Tageshore 

17.30 Vesper

17.30 Vesper

19.45 Komplet

19.45 Komplet

 

Sie kamen daher aus dem Morgenland

 „Segen bringen – Segen sein“ – unter diesem Motto wollen wir im Jahr 2019 das Tun der Sternsinger zusammenfassen: Sie haben den Segen Gottes in die Häuser und Wohnungen unserer Gemeinden gebracht und wurden zugleich zum Segen für die notleidenden Kinder und Jugendlichen in aller Welt.

An dieser Stelle sei allen gedankt, die zum Gelingen der Aktion beigetragen haben. Unser besonderer Dank aber gilt den Kindern und Jugendlichen, die sich auf den Weg gemacht haben!!!

Das Sammelergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest und wird im nächsten Pfarrbrief veröffentlicht.

Wer am Sternsingertag nicht zu Hause war, aber doch einen gesegneten Türaufkleber haben möchte, kann sich in einem der Pfarrbüros einen abholen.

 

Das Jahr 2018 im Spiegel einiger Zahlen

Der Jahreswechsel liegt einige Tage hinter uns. Wir hoffen, dass Sie nicht nur optimistisch ins neue Jahr starten konnten, sondern dass Ihre Wünsche auch erfüllt werden.

Zwischen den Zeilen der folgenden Statistik des Jahres 2018 stehen erfüllte wie enttäuschte Erwartungen, stehen Glück und Trauer – stehen Menschen, keine Nummern.

 

Das Jahr 2018 im Spiegel einiger Zahlen

Stand: 31.12.2018








Katholiken

1416 

1159

1827

2025

742

1490

8659

Taufen

 19

 12

17

 9

 3

 10

70 

Kommunionkinder

 25

-

40

27

-

 13

105 

Firmlinge

 15

13

17

19

8

27 

99 

Trauungen

 1

2

 6

2

4

2

17 

Sterbefälle

 20

13

21

21

9

18

102 

Kirchenaustritte

10

15

12

 12

6

5

60 

Wiedereintritte/ Übertritte

-

-

2

-

1

 

Herzlichen Glückwunsch Pater Nick

Am 04.01.2019 konnte unser ehemaliger Pfarrer Pater Wolfgang Nick seinen

80. Geburtstag feiern. Wir gratulieren ihm an dieser Stelle nachträglich ganz herzlich zu diesem Fest und wünschen ihm alles Gute und Gottes reichen Segen bei all seinem Tun.

Bistumswallfahrten

Bistumswallfahrten

I n einer Zeit, in der die Glaubenspraxis vieler Menschen nachzulassen scheint, gewinnen Wallfahrten zunehmend an Bedeutung. Sie sind lebendiger Ausdruck des Glaubens, der in Gemeinschaft mit anderen erlebt wird, und sie bieten viele Möglichkeiten der Seelsorge. Alle sind herzlich zur Teilnahme an den Bistumswallfahrten eingeladen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Wallfahrt, auf Begegnungen und Gespräche, auf die Gottesdienste und das gemeinsame Beten.

Norditalien- Auf den Spuren großer Heiliger

15.-22.05.2019 Busreise ab verschiedenen Zustiegen im Bistum Trier

990 € pro Person im Doppelzimmer

Geistliche Leitung: Weihbischof Jörg Michael Peters und Pfarrer Joachim Waldorf (Geistlicher Leiter der Pilgerfahrten des Bistums Trier)

 

Lourdes - Bistumswallfahrt für Gesunde und Kranke

03.-10.09.2019 Busreise ab verschiedenen Zustiegen im Bistum Trier

695 € pro Person im Doppelzimmer

05.-09.09.2019 Flugreise ab dem Flughafen Hahn

815 € pro Person im Doppelzimmer

Geistliche Leitung: Weihbischof Franz Josef Gebert und Pfarrer Joachim Waldorf (Geistlicher Leiter der Pilgerfahrten des Bistums Trier)

Informationen zu inhaltlichen Fragen der Pilgerreisen sind erhältlich beim  Bischöflichen Generalvikariat, ZB 1.1- Pastorale Grundaufgaben, Pilgerfahrten Bistum Trier, Doris Fass, Tel.: 0651/7105-592, E-Mail: pilgerfahrten@bgv-trier.de , oder im Internet http://www.bistum-trier.de/glaube-spiritualitaet/was-ist-katholisch/wallfahrten/ .

Zu organisatorischen Fragen und bei Anmeldungen steht das Team von Arche Noah Reisen, Trier, Tel.: 0651/97555-0, E-Mail: info@arche-noah-reisen.de gerne zur Verfügung.

 

Bibelgespräch in Wassenach

Bibelgespräch in Wassenach

Zu einem Bibelgespräch über das Sonntagsevangelium des kommenden Sonntags mit Dekanatsreferent Wolfgang Henn am Montag, 04.02.19 um 19.30 Uhr im Kath. Pfarrheim, Kirchstraße, 56653 Wassenach wird herzlich eingeladen.     

 

Die kfd Niederzissen informiert

Die kfd Niederzissen informiert

Dankeschön

Anlässlich des Nikolausmarktes in Niederzissen war die Frauengemeinschaft wieder mit einem Reibekuchenstand auf dem Markt vertreten. Außerdem organisierten sie die Cafeteria im Pfarrheim. Der Erlös in Höhe von 1000 € kommt in diesem Jahr wiederum der Palliativstation Remagen (400 €), der Ahrweiler Tafel (300 €) und dem Kindergarten Niederzissen (300 €) zugute. Vielen Dank den engagierten Frauen und Männern, allen, die gespendet haben und allen, die sowohl die Cafeteria als auch den Reibekuchenstand besucht haben.

 

Karneval der kfd Niederzissen im Pfarrheim

Am Donnerstag, 21.02.2019 findet ab 15.00 Uhr der traditionelle karne-valistische Nachmittag der kfd im Pfarrheim Niederzissen statt. Nach einer gemütlichen Kaffeestunde sorgt ein abwechslungsreiches karnevalistisches Programm für Kurzweil. Außerdem hat das Prinzenpaar mit Gefolge seinen Besuch angesagt. Ein Fahrdienst ist eingerichtet. Bitte melden Sie sich bei   Inge Jeub, Tel. 02636/6767.  Herzliche Einladung .

 

kfd Königsfeld

kfd Königsfeld

Der diesjährige Adventsbasar hat einen Reinerlös von 2.000 € erbracht. Wir danken herzlich allen, die durch persönliche Mithilfe, einer Spende oder den Besuch zu diesem guten Ergebnis beigetragen haben. Der Erlös wird für die weitere Renovierung unserer Pfarrkirche (rechtes Seitenschiff) zur Verfügung gestellt. Wir wünschen allen Mitgliedern der Frauengemeinschaft ein gutes neues Jahr.

Das Vorstandsteam

 

St. Nikolaus in Königsfeld

St. Nikolaus in Königsfeld

Am Vorabend des 6. Dezember besuchten Sankt Nikolaus (Karl-Heinz Kurth) und sein Begleiter (Thomas Zepp) die Kinder in Königsfeld. Auch in diesem Jahr stellten sie die erhaltenen Spenden in Höhe von 120 € für die Bolivienpartner-schaft des Bistums Trier zur Verfügung, ein Projekt, welches der kürzlich verstorbene Weihbischof Leo Schwarz zusammen mit unserem verstorbenen Pfarrer Helmut Reichelstein unterstützt haben.

Wir danken Herrn Kurth und Herrn Zepp für die Fortführung der Tradition des Nikolausbesuchs und für ihr soziales Engagement.

 

St. Nikolaus in Niederzissen

In Niederzissen sammelten die „Nikoläuse“ 605 €. Dieser Erlös kam Familien in Not in unserer Pfarreiengemeinschaft und der Flüchtlingsaktion „Pfiffig“ zugute.

 

Pfarrkirche St. Nikolaus Königsfeld: Es geht weiter...... mit der Renovierung des rechten Seitenschiffs der Pfarrkirche

 

Pfarrkirche St. Nikolaus Königsfeld: Es geht weiter...... mit der Renovierung des rechten Seitenschiffs der Pfarrkirche

Liebe Pfarrangehörige,

 

inzwischen sind die umfangreichen Renovierungsmaßnahmen an der Marienseite im Innen- und Außenbereich der Pfarrkirche abgeschlossen. In enger Zusammenarbeit des Verwaltungsrates mit der Rendantur, dem Architekten von der Bauabteilung des Bistums Trier und den beteiligten Firmen wurden die dringend notwendigen Renovierungsmaßnahmen durchgeführt. Dank zahlreicher Spenden und einem Bistumszuschuss für substanzerhaltende Maßnahmen brauchen wir uns über die Finanzierung keine Gedanken mehr zu machen.

 

Wie geht es nun weiter?

Wie sagte einmal der legendäre Bundestrainer Sepp Herberger:

 „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.“ Bezogen auf die weitere Renovierung der Pfarrkirche könnte dies heißen: „Nach der Renovierung (Marienseite) ist die Renovierung des rechten Seitenschiffs der Pfarrkirche dringend geboten.“ Durch Heizungsluft, Kerzenruß und Feuchtigkeit sind die Wände und das Gewölbe stark verunreinigt, hinzu kommen Ausblühungen im Sockelbereich.

In Absprache mit dem Architekten Thomas von der Stein von der Bauabteilung des Bistums sowie dem Kirchenmaler und Restaurator Markus Simons hat unser Verwaltungsrat beim Bistum den Antrag gestellt, die   Renovierungsmaßnahmen im rechten Seitenschiff durchführen zu können.

(Unser Pfarrpatron St. Nikolaus soll sich an seinem Platz doch wohlfühlen!)

 

Im Einzelnen sind folgende Maßnahmen geplant:

Abschlagen von Teilen des Sockelputzes, Auftragen des Sanierputzes, Reinigen der Wände und des Gewölbes von Staub und Ruß, Ausführung der Restaurierungs- und Malerarbeiten.

 

Die Gesamtkosten der Renovierung sind mit rund  7.000 Euro veranschlagt.

Zur Finanzierung dieser Maßnahme sind wir wieder auf Spenden angewiesen. Und auch diesmal sind Verwaltungsrat und Pfarrgemeinderat optimistisch gestimmt, konnten doch alle in der Vergangenheit getätigten Restaurierungs- und Renovierungsmaßnahmen neben den laufenden Unterhaltungskosten dank zahlreicher Spenden finanziert werden.

 

Möglichkeiten zum Spenden gibt es bei den monatlichen Sonderkollekten oder per Überweisung auf die Kirchenkonten bei der

Kreissparkasse Ahrweiler,  IBAN: DE85 5775 1310 0000 8681 25,

Volksbank RheinAhrEifel, IBAN: DE69 5776 1591 0351 2280 00.

Als Verwendungszweck geben Sie bitte an: Anstrich Seitenschiff .

 

Auf Wunsch stellt das Pfarrbüro gerne eine Spendenquittung aus.

Danke!

Werner Zepp

Veranstaltungen im Dekanat – Überblick über die Jahrestermine 2019

Veranstaltungen im Dekanat

Informationen zu den künftigen Gremien in der Pfarrei der Zukunft

Freitag, 08.02.2019 von 18.00 Uhr - 21.30 Uhr im PFarrheim Sinzig / Infos bei Dekanatsreferent Wolfgang Henn, wolfgang.henn@bistum-trier.de / Tel. 02636/8097711

 

BIBELnacht in der offenen Kirche Bad Breisig

Am Freitag, 15.02.2019 gibt es in der Pfarrkirche St. Marien, Bad Breisig,

Impulse rund um Gottes Wort

17.00 Uhr Kinder-BIBEL-Zeit

18.30 Uhr Gottesdienst-Anders mit dem Jungen Chor Breisiger Land

19.30 Uhr 4 BIBELerzählungen in 4 Nischen des Raumes

20.30 Uhr Orgelmeditation

21.00 Uhr 4 BIBLIologe in 4 Nischen des Raumes

22.00 Uhr Taizégebet mit BIBELbegegnung mit tonArt Sinzig

23.00 Uhr Segen zur Nacht

Zwischen den Zeiten Gelegenheit zum Umtrunk am Lagerfeuer oder im Pfarr-heim! Nähere Infos auf: www.breisigerland.de/bibelnacht

 

"Liebe geht durch den Magen" - ein Kochabend für Paare

Samstag, 16.02.2019 von 17.00 - 21.00 Uhr / Infos bei Pastoralreferentin Nicole Stockschlaeder, nicole.stockschlaeder@bistum-trier.de / Tel. 0171-8531899

 

Gottesdienst zum Valentinstag

Freitag, 15.02.2019 um 19.00 Uhr in St. Sebastianus, Bad Bodendorf / Infos bei Gemeindereferentin Sabine Mombauer und Pastoralreferentin Nicole Stockschlaeder

 

"Die Liebe tanzt" - Ein Tanztag für Paare

Samstag, 30.03.2019 von 10.00 - 17.00 Uhr / Infos bei Pastoralreferentin Nicole Stockschlaeder, nicole.stockschlaeder@bistum-trier.de / Tel. 0171-8531899

 

Familienwallfahrt der Bistümer Trier, Aachen, Limburg und Köln

Sonntag, 16.06.2019 in Maria Laach / Infos bei Pastoralreferentin Nicole Stockschlaeder, nicole.stockschlaeder@bistum-trier.de / Tel. 0171-8531899

 

Workshop zur Netzwerkarbeit

Samstag, 12.05.2019 von 10.00 -16.00 Uhr im Pfarrheim Sinzig / Infos bei Dekanatsreferent Wolfgang Henn, wolfgang.henn@bistum-trier.de / Tel. 02636/8097711 

Senioren aus Burgbrohl und Weiler

Senioren aus Burgbrohl und Weiler

23.01.2019 Winter und Weihnachten waren früher anders - Erzählrunde

06.02.2019 Walter Müller zeigt uns einen Film aus dem Laacher-See-Gebiet "Der schwimmende Stein"

20.02.2019 Wir feiern Fastnacht  Herzliche Einladung zu den Treffen!!

 

Seniorennachmittag in Oberdürenbach

Am Freitag, 25.01.2019 um 15.00 Uhr findet der nächste Seniorennachmittag in der Königsseehalle statt. Herzliche Einladung.

 

Herzlichen Dank

Herzlichen Dank

Über viele Jahre hinweg hat sich das Ehepaar Agnes und Herbert Scheuer aus Oberzissen im Krankenbesuchsdienst und darüber hinaus im dortigen Caritaskreis engagiert. Beiden gilt unser herzlicher Dank, verbunden mit der Bitte um Gottes Segen und allen guten Wünschen für ihre Zukunft.

 

Ehejubiläen oder andere Jubiläen in der Pfarreiengemeinschaft

Wenn Sie ein Ehejubiläum oder Vereinsjubiläum oder sonstiges begehen können, ist das immer auch ein Fest wert. Für viele gehört dazu ein Fest mit Gott. Wenn Sie dazu eine eigene hl. Messe oder einen anderen Gottesdienst wünschen, melden Sie das bitte sehr frühzeitig an. Umso größer ist die Chance, dass dafür auch ein Priester oder Diakon da ist. Ab Juli 2019 kann es da eng werden.

Eine gute Sache ist auch das, was manches Jubelpaar schon getan hat, nämlich das Jubiläum in der Gemeindemesse zu feiern. Darum sollte man vermehrt auch über diese Möglichkeit nachdenken. Weil ja sowieso niemand am eigent-lichen Tag feiert, sondern auf das Wochenende ausweicht, kann man ja auch mal u.U. warten, bis im normalen Gottesdienstplan die Gemeindemesse am passenden Tag ist.

Kinder-Ferienfreizeit nach Zeeland mit dem Jugendrotkreuz Niederzissen

Vom 12.07.2019 – 19.07.2019 veranstaltet das Jugendrotkreuz des DRK-Orts-vereins Niederzissen eine Ferienfreizeit für Kinder im Alter von 7-13 Jahren. Ziel ist der niederländische Ort Leemeet. Die Unterkunft im Erholungspark Klaverweide, ist nur wenige Minuten vom Strand entfernt. Es sind noch 15 Plätze zu vergeben. Preis pro Kind: 300 € (Geschwisterkinder 220 €). Ansprechpartner für Rückfragen und auch für Anmeldungen: Familie Robe, Untere Mühlengasse 23a, 56651 Niederzissen, Tel. 02636/80 07 89 / E-Mail: ferienfreizeit@ov-niederzissen.drk.de

 

Hauskommunion Februar 2019

Hauskommunion Januar 2019

Königsfeld:

Sonntag,    03.02.2019 nach der Wort-Gottes-Feier 

Wehr:

Dienstag,   05.02.2019

N´zissen:

Mittwoch,  13.02.2019

O´zissen:

Dienstag,   19.02.2019

Burgbrohl – einschließlich Seniorenwohngemeinschaft Krone und Haus Bachtal, Wassenach und Weiler nach Absprache

Ausleihzeiten der Katholischen
öffentlichen Büchereien

 

Niederzissen: 

mittwochs

16.00 - 19.00 Uhr / sonntags 10.00 - 12.00 Uhr


Oberzissen:

montags

17.00 - 19.00 Uhr

 

Wassenach:

dienstags

15.00 - 16.00 Uhr / mittwochs 19.00 - 19.45 Uhr /

Königsfeld:

mittwochs

16.00 - 18.00 / sonntags 11.45 - 13.00 Uhr

Pfarrbücherei Wassenach

Die Chöre laden ein

Die Chöre laden ein

Bei der Buchausstellung der Bücherei Wassenach wurde ein Betrag in Höhe von 606 € eingenommen. Diese Summe wird für das Kirchendach gespendet. Herz-lichen Dank!


Die Chöre unserer Pfarrgemeinden laden ein: Singen Sie mit uns!

Wassenach: Kirchenchor: freitags,   19.30 Uhr, Pfarrheim


Oberzissen: Kirchenchor: dienstags, 19.30-21.00 Uhr, Pfarrsaal

Königsfeld:  Kirchenchor: montags,  19.30-21.00 Uhr, Pfarrheim

Burgbrohl:   Kirchenchor: dienstags, 19.30; Gospelchor: Probentermine auf www.gospelchor-burgbrohl.de

Geänderte Öffnungszeiten im Pfarrbüro Burgbrohl

Geänderte Öffnungszeiten in den Pfarrbüros

Das Pfarrbüro Burgbrohl ist bis zum 18.01.2019 geschlossen. Bitte wenden Sie sich in dieser Zeit an das Pfarrbüro in Niederzissen.

Redaktionsschluss

Redaktionsschluss

Der nächste Pfarrbrief …

... erscheint zum 18.02.2019 und reicht bis zum 08.04.2019

Redaktionsschluss: Artikel und Messbestellungen für die Pfarrbriefausgabe

Nr. 02/2019 müssen bis Donnerstag, 31.01.2019 in den Pfarrbüros vorliegen. Später eingegangene Artikel und Messbestellungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Vielen Dank!

Blutspendetermin in Niederzissen:

Blutspendetermin in Niederzissen

Dienstag, 29.01.2019 von 16.00-20.00 Uhr in der Bausenberghalle N´zissen 

Tauftermine 2019

Tauftermine 2019

Datum

14.30 Uhr in:

15.30 Uhr in: 

Taufkatechese*)

13.01.2019

Burgbrohl

Oberzissen

 

27.01.2019

Wassenach

Wehr

10.02.2019

Niederzissen

Königsfeld

Mi, 16.01.2019

24.02.2019

Wassenach

Wehr

10.03.2019

Burgbrohl

Oberzissen

Mi, 20.02.2019

24.03.2019

Niederzissen - mitgestaltet vom Kindergarten

Königsfeld

14.04.2019

Wassenach

Oberzissen

Mi, 20.03.2019

20.04.2019

Osternacht

in den Osternachtfeiern

28.04.2019

Niederzissen

Wehr

12.05.2019

Burgbrohl

Königsfeld

Mi, 24.04.2019

26.05.2019

Wassenach

Oberzissen

09.06.2019

Burgbrohl

Wehr


Mi, 15.05.2019

23.06.2019

Niederzissen

Königsfeld

 

 

 

 




 

*) Die Taufkatechese ist immer um 19.30 Uhr im Pfarrheim Niederzissen. Bitte im Pfarrbüro anmelden: 02636/6166. - Sie können sich auch zu einer früheren Taufkatechese anmelden als zu der, die Ihrem Tauftermin zugeordnet ist. 

 

  Taufkatechese in unserer Pfarreiengemeinschaft

 

Mit der Geburt eines Kindes verändert sich für die jungen Eltern eine ganze Welt. Eltern, die sich die Taufe für ihr Kind wünschen, bringen diese neue Welt mit all der Fülle an Erfahrungen und Gefühlen aber auch Fragen mit.

In unserer Pfarreiengemeinschaft ist es seit vielen Jahren üblich, Eltern und Paten zur Taufvorbereitung einzuladen. Diese Taufkatechese ist für junge Eltern ein guter Ort, miteinander ins Gespräch zu kommen, Fragen des Glaubens und Fragen zur Gemeinschaft der Kirche zu stellen oder über religiöse Erziehung nachzudenken. Das Gespräch will helfen, die inhaltlichen Anliegen der Taufe zu verstehen und die Aufgaben zu erkennen, die sich für Eltern und Paten daraus ergeben.

Der Taufzusage Gottes „Du bist mein geliebtes Kind“ auf den Grund zu gehen, dazu eignen sich Gespräche in Eltern- und Patengruppen. Jedes Neugeborene sagt uns, dass Gott es gut mit uns meint.





 

Kontakte

 


www.pfarreiengemeinschaft-brohltal.de

Pfarrbüro Burgbrohl

Kirchstraße 18, 56659 Burgbrohl

Birgit Heimerl

Pfarrsekretärin

Tel: 02636/2216 - Fax: 02636/3423

@kath.pfarramt.burgbrohl@t-online.de

Bürozeiten: Mo, 8.00 - 12.00 h - Di, 8.00 - 16.00 h,

Do und Fr, 8.00 - 11.00 h;  

Pfarrbüro Niederzissen

Theresia Lindener und

Edith Reuter

Pfarrsekretärinnen

Horststraße 35, 56651 Niederzissen

Tel: 02636/6166 - Fax: 02636/6060

@: Kirchengemeinde-niederzissen@t-online.de

Bürozeiten: Mo - Fr, 8.30 - 11.30 h und 

Di-Do, 13.00 - 16.30 h

 

Achim Thieser

Pfarrverwalter

Zehnthofstraße 11, 53489 Sinzig

Tel: 02642/97710 - Fax: 02642/977122

@: achim.thieser@bistum-trier.de

Pater Jino Mathew CST

Kooperator

Horststraße 35, 56651 Niederzissen

Tel: 02636/80518 - Fax: 02636/6060

@: ayiramcst@gmail.com

Werner Steines

Diakon mit Zivilberuf

Im Wingert 10 - 56653 Wehr

Tel: 02636/5399323

@: gawesteines@t-online.de

Sebastian Zinken

Diakon mit Zivilberuf

Dreifaltigkeitsweg 20 - 53489 Sinzig

Tel: 0179/9076452 - @: sebastian.zinken@bistum-trier.de

Rainer Schönhofen

Gemeindereferent

Pastoraler Koordinator

Horststraße 35 - 56651 Niederzissen

Tel: 02636/800904 - Fax: 02636/6060

@: rainer.schoenhofen@bistum-trier.de

Frank Werner

D echantenkoop erator

53489 Sinzig

Tel.: 02642/9927663

@: pf.werner@googlemail.com

Hans-Peter Müssenich

Pfr. i. R.

Lerchenweg 20 - 56651 Niederzissen

Tel: 02636/9698434 - @: hp.mue@t-online.de

Wilma Basche

Sekretärin für Oberzissen

Bürozeiten im Pfarrsaal an der Kirche Oberzissen:

Di, 9.00 - 10.00 h und Fr, 16.00 - 17.00 h

Dekanat Remagen-Brohltal, An der Kirchmauer 2, 53498 Waldorf

Tel: 02636/80977-0, @: dekanat.remagen-brohltal@bistum-trier.de

 

Impressum: „Mit Christus in einem Boot“ – Pfarrbrief der kath. Pfarreiengemeinschaft Brohltal  Herausgeber: Kath. Pfarrämter der Pfarreiengemeinschaft
Redaktion: Seelsorgeteam: Jino Mathew CST, Rainer Schönhofen; Birgit Heimerl, Theresia Lindener, Edith Reuter
Anschrift der Redaktion: Pfarrbüros (siehe Seite „Kontakte“)
Druck: Gemeindebrief Druckerei, Martin-Luther-Weg 1, 29393 Groß Oesingen; - Farblogo: Beate Heinen, Wassenach
Erscheinungsweise: ca. 12 x im Jahr. — Einzelpreis 0,40 €; Hauszustellung in Burgbrohl u. Wassenach: 6,50 €/Jahr. Zustellung per E-Mail: kostenlos — Für unverlangt eingesandte Beiträge übernehmen wir keine Gewähr.

 

Darstellung des Herrn - Mariä Lichtmeß

Darstellung des Herrn - Mariä Lichtmeß

 

 

 

Sehen auch wir,
sehe auch ich
das Heil mit eigenen Augen,
wenn ich auf Jesus blicke
wie einst Hanna und Simeon?

 

Sie sahen nicht nur ein Kind,
das Kind armer Leute
in einem unterdrückten Land,
sie sahen das Licht der Welt,
das die Heiden erleuchtet.

 

Viel Elend haben die beiden Alten
in ihrem langen Leben erfahren,
viel Hoffnung haben sie sich bewahrt,
dass Gott der Retter der Welt ist –
vielleicht anders als vermutet.

 

Wie oft zweifle ich an Gottes Führung,
will den Heilsweg selbst bestimmen,
will alles Elend der Welt

beseitigt wissen
von diesem allmächtigen,

allgütigen Gott,
der alles so herrlich regieret.

 

Schwer ist es,
die eigene Ohnmacht anzunehmen,
nichts ändern zu können,
dabeizustehen, das Leid auszuhalten
und alle Hoffnung auf ihn zu setzen.

 

Text: Irmela Mies-Suermann, In: Pfarrbriefservice.de

 Bild: Friedbert Simon, In: Pfarrbriefservice.de  

 

 

 



© Katharina Wagner, In: Pfarrbriefservice

 

 

Gebet zum Jahresbeginn

 

Alles legen wir in deine Hände,

die Träume und die Ängste,

die Verheißungen und die Gefahren,

die Feste und den Alltag,

die Ruhe und die Arbeit,

die Gesundheit und die Krankheit,

die Freude und das Leid,

das Geplante und das Ungewollte,

den Glauben und die Unbegreiflichkeit,

die Geliebten und die Ungeliebten,

das Licht und das Dunkel

 

und bitte dich von Herzen

begleite und auf allen Wegen

und lege in alles deine unendliche Liebe.

 

© Michael Lehmler, In: Pfarrbriefservice

 

Mich


Weihnachtswunder…

 

Bald feiern wir Weihnachten. Weihnachten ist der Tag Jesu Christi, seine Zeit, sein Kommen in unsere Zeit und in unsere Welt, ja, auch in mein Leben. Und indem er sich freiwillig den Bedingungen der Zeit, ihrer Vergänglichkeit, ihrer Begrenztheit und Endlichkeit, ja, dem sicheren Tod unterwirft, verwandelt er diese, unsere Zeit in seine Zeit, strahlt Ewigkeit und Vollkommenheit in unseren oft so finsteren Tagen auf. Die Kirchenväter, die großen Theologen der alten Kirche, sprechen deshalb vom "sacrum commercium", vom "wunderbaren Tausch". In den Gebeten der weihnachtlichen Liturgie heißt es: "Denn einen wunderbaren Tausch hast du vollzogen: dein göttliches Wort wurde ein sterblicher Mensch, und wir sterbliche Menschen empfangen in Christus dein göttliches Leben." Und an anderer Stelle: "Vor aller Zeit aus dir geboren, hat er (Christus) sich den Gesetzen der Zeit unterworfen. In ihm ist alles neu geschaffen. Er heilt die Wunden der ganzen Schöpfung, richtet auf, was darniederliegt, und ruft den verlorenen Menschen ins Reich seines Friedens."

 

Ja, die Schöpfung ist verwundet. Wir spüren es überall in unserer Welt, Tag für Tag werden uns in den Nachrichten Bilder der "verwundeten Schöpfung" schonungslos vor Augen geführt. Und oft genug spüren wir es auch im eigenen Leben: im schwierigen Zusammensein unserer Familien, in Sorgen um den Werdegang der Kinder und Enkel, in der Zerbrechlichkeit unserer eigenen Gesundheit.

 

Weihnachten, Christtag, Christus eröffnet uns eine neue, unendlich weite Perspektive. All das wird nicht das letzte Wort behalten. In der Kraft der Liebe Gottes, die uns so freundlich und überzeugend aus der Krippe anlächelt, werden all die Halbheiten und Unvollkommenheiten dieses Lebens verwandelt werden. Jeder ertragene Schmerz, ob körperlich oder seelisch, jede auf uns genommene Mühe, jede vergebene Kränkung wird Segen bringen!

 

Unsere große Sehnsucht nach echtem Frieden, nach Ruhe, nach Echtheit und Aufrichtigkeit, nach Erfüllung und Zufriedenheit, unser unbändiger Wunsch, so angenommen und anerkannt zu sein, wie wir wirklich sind, dieser immerwährende Aufschrei unseres verwundeten Herzens nach wahrem Heil, der doch in uns allen ruft, wenn er nicht in Härte oder Zynismus zum Schweigen gebracht wurde, er wird nicht ungehört bleiben. "Christ, der Retter, der Heiland, unser Heil ist da!"

 

So wünsche ich Ihnen im Namen des Pastoralteams und der Pfarrsekretärinnen mit Ihren Familien gesegnete Weihnachten und Gottes Segen für 2019.

Ihr Kooperator Pater Jino Mathew






















Samstag  12.01.

12. Januar

Königsfeld

17:00

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden



Taufe des Herrn - Afrika-Kollekte (für afrikanische Katechisten)

Samstag  12.01.


Königsfeld

17:30

hl. Messe

1. Jgd. für Lothar Lorenz # Waltraud Gemein, LuV d. Fam. Mies Gemein # Elfriede u. Alfred Nett u. Hannelore Hoffmann # Fam. Gödderz-Wichterich # Leo Harst, luv Angeh. # LuV d. Fam. Hergarten-Gäb # Ehel. Bernhard u. Katharina Fleischer, LuV d. Fam. Fleischer-Michels # Stiftsamt für Johann Est # Stiftsamt für Maria Schützchen

Wassenach

19:00

hl. Messe

6-Wochenamt für Werner Renn # Stiftsamt für Johann Josef Meid # Stiftsamt für Ehel. Josef u. Erna Seimetz # Marie-Theres Müller (2.Jgd.) # Elisabeth Biermann (2. Jgd.), Alfons u. Klara Biermann

Ruandatag in Königsfeld

Ruandatag in Königsfeld

Die Spenden anlässlich des "Tages für Ruanda" am Sonntag, 28.10.2018 betragen 540 €. Dank an alle Besucher, Spender und Helfer/Innen.

Sonntag  13.01.


Weiler

09:30

hl. Messe

1. Jgd. für Wilfried Nonn # Reinhold Schiele u. Eltern, Karl u. Anneliese Hohl # LuV d. Fam. Laux-Breuer # zur Immerwährenden Hilfe u. Schwester Blandine # Sofie Schmitt # Maria Fuchs (Jgd.) u. luv d. Fam. Rothbrust-Fuchs # Walter Schmitt # Maria u. Walter Laux # Maria u. Walter Laux # Sophie u. Hans Märkl

Burgbrohl/Klinik

10:30

hl. Messe

Niederzissen

11:00

hl. Messe



Dienstag  15.01.

Dienstag der 1. Woche im Jahreskreis

Weiler

09:00

Andacht

 

Gottesdienste in der Abtei Maria Laach


 


Mo. 24.12.

  5:30 Uhr     Morgenhore

  7:30 Uhr     Konventamt

11:45 Uhr     Tageshore

16.30 Uhr     1.Vesper v. Weihnachten ( m. Predigt)

19.00 Uhr     Vigelien

22.30 Uhr     Öffnung der Kirche

23:30 Uhr     Messe in der hl. Nacht (1. Weihn.-Messe)

 

Di. 25.12.

    6:30 Uhr   Laudes

    7:30 Uhr   Messfeier

10:00 Uhr     Tagesamt (3.Weihnachtsmesse)

17:30 Uhr     2. Vesper von Weihnachten

19:45 Uhr     Komplet

 

Di. 26.12.

    5:30 Uhr   Morgenhore

    7.15 Uhr   Messfeier

    9:00 Uhr   Konventamt

11:00 Uhr     Messfeier

14:30 Uhr     Tageshore

17:30 Uhr     Vesper

19:45 Uhr     Komplet

 

Mo. 31.12.

  5:30 Uhr     Morgenhore

  7:30 Uhr     Konventamt

11:45 Uhr     Tageshore

17:30 Uhr     Vesper

 

Di. 1.1.2017:

  5:30 Uhr     Morgenhore

  7:15 Uhr     Messfeier

  9:00 Uhr     Konventamt

11:00 Uhr     Messfeier

14:30 Uhr     Tageshore

17:30 Uhr     Vesper

19:45 Uhr     Komplet


Gottesdienste Maria Laach

Gottesdienste Maria Laach

Konzert des MGV Brenk in Oberzissen

Konzert des MGV Brenk in Oberzissen

Der MGV Brenk lädt alle Freunde der Chormusik zu einem Konzert  am Sonntag, 16.12.2018 um 16.30 Uhr in die Pfarrkirche Oberzissen ein. Der Eintritt ist frei, allerdings wird um Spenden gebeten. Diese Spenden werden dem Kindergarten Oberzissen und der Grundschule "Am Maar" in Niederdürenbach übergeben und kommen der Arbeit mit und an unseren Kindern zugute!

 

 

Musikalische Einstimmung auf das Weihnachtsfest in der Kapelle Dedenbach

Musikalische Einstimmung auf das Weihnachtsfest in der Kapelle Dedenbach

Am Sonntag, 23.12.2018 musizieren und singen um 18.00 Uhr in der Kapelle in Dedenbach Kinder und Erwachsene adventliche und weihnachtliche Weisen. Herzliche Einladung zu dieser musikalischen Einstimmung auf Weihnachten.

 

Der Gospelchor Burgbrohl präsentiert:

"Canticle of Christmas"

Der Gospelchor Burgbrohl präsentiert: "Canticle of Christmas"

Aufgund des großen Erfolgs im letzten Jahr präsentiert der Gospelchor Burgbrohl unter der Leitung von Peter-Paul Kaldenbach noch einmal das Musical "Canticle of Christmas". Die Termine sind am 26.12.2018 in Wassenach und am 30.12.2018 in Wehr jeweils um 17 Uhr, in den Pfarrkirchen. "Canticle of Christmas" ist ein Klassiker des talentierten Songschreiberteams um Tom Fettke und Camp Kirkland aus den USA. In diesem Klassiker sind Sie eingeladen einzutauchen in die Gedanken und Lieder der Menschen, die bei der ersten Weihnacht - der Geburt Christi - damals in Bethlehem eine besondere Rolle spielten: Die Propheten, die Schafe, die Engel, die Weisen und natürlich - Maria und Josef. Es erwartet Sie eine einmalige Mischung aus vertrauten alten Weihnachtsliedern und neuen Songs der Weihnachtszeit, die Sie mitnehmen will auf eine ganz besondere Reise zum Kern der Weihnacht. Ganz herzliche Einladung!

 

Jubiläumskonzert der Zessner (B)engel

Jubiläumskonzert der Zessner (B)engel

Anlässlich ihres 10jährigen Bestehens laden die Zessner (B)engel am Samstag, 22.12.2018 um 18.30 Uhr zu einem Jubiläumskonzert in die Bausenberghalle Niederzissen ein. Der Kinderchor besteht nun seit 10 Jahren, hat zahlreiche Auftritte im Dorfleben und in der Region gesungen und ist mit 33 Kindern im Kinderchor und 20 Jugendlichen bei den BIG BENGELn sehr gut besetzt. Die (B)engel sowie Bianca Vater-Wolf und Detlef Wittke freuen sich, Ihnen/euch ein besinnliches und fröhliches Weihnachtsprogramm mit Saxophoneinlagen von Caroline Hild zu Gehör zu bringen. Herzlich Einladung! Der Eintritt ist frei.

 

Friedenslicht von Bethlehem

Friedenslicht von Bethlehem

Auch in diesem Jahr wird das Friedenslicht wieder in die Pfarrgemeinden gebracht. Ab dem ???? können Sie sich das Friedenslicht in der Kirche anzünden.

 

Geänderte Öffnungszeiten in den Pfarrbüros

Geänderte Öffnungszeiten in den Pfarrbüros

Die Pfarrbüros Niederzissen und Burgbrohl sind zwischen den Feiertagen geschlossen.

Burgbrohl zusätzlich noch vom 24.12.2018 - 05.01.2019

Weihnachten finden

Weihnachten finden

Weihnachten ist mehr als nur ein Fest der Gefühle. Es geht um die Menschwerdung Gottes und um unser Menschsein, meint Pfarrer Stephan Schwab.

Wie finden Sie denn Weihnachten?

An Weihnachten scheiden sich die Geister. Die einen finden es das schönste Fest des ganzen Jahres. Sie erfreuen sich an den geschmückten Straßen, den Weihnachtsmärkten, sie genießen den Kerzenschein, lieben die weihnachtlichen Düfte von Lebkuchen und Plätzchen, freuen sich über die Geschenke und daran, dass die Familie zusammenkommt und wieder einmal Zeit füreinander hat. Ein Fest, bei dem alle Romantiker voll auf ihre Kosten kommen.

Andere finden Weihnachten ganz anders: Für sie ist Weihnachten ein Fest, das mit dem größten Stress des Jahres verbunden ist: Geschenke kaufen, die dann doch keiner will. Plätzchen backen, obwohl gar keine Zeit ist. Vorbereitungen ohne Ende, nur, dass man einen Abend lang einen auf heile Welt machen kann. Sie denken an Streit, der sicherlich wieder am Heiligen Abend ausbricht, nur weil sich jeder andere Vorstellungen von Weihnachten macht. Ein Fest, bei dem alle Nerven blank liegen.Deshalb entfliehen immer mehr Menschen dem weihnachtlichen Treiben und machen Urlaub.

Doch wie finden Sie Weihnachten?

Weihnachten ist mehr als nur ein Fest der Gefühle. Es ist ein Fest, bei dem es um die Menschwerdung Gottes geht. Gott wird Mensch und will es wieder werden in uns und durch uns. Seine Liebe zu uns Menschen soll in uns Hand und Fuß bekommen. Darum geht es an Weihnachten.

Weihnachten lässt uns somit wieder unser Menschsein in den Blick nehmen: Was brauche ich als Mensch? Was tut mir und den anderen gut? Liebe, Geborgenheit, Akzeptanz, Anerkennung, Wertschätzung. In all den vielen Vorbereitungen um das Weihnachtsfest geht es im Grunde um nichts anderes: Dem anderen zu zeigen: Du bist mir wertvoll. Deine Gegenwart tut mir gut.

Und wie finden Sie also Weihnachten?

Vielleicht finden Sie Weihnachten beim Glühwein trinken auf dem Weihnachtsmarkt, wo Sie sich wieder einmal Zeit nehmen für alte Freunde. Vielleicht finden Sie Weihnachten bei den Weihnachtsgottesdiensten oder beim Weihnachtskonzert in der Kirche, die Sie innerlich anrühren und in Stimmung versetzen. Vielleicht auch beim Plätzchen backen mit den Kindern oder beim Geschenke verpacken, wo Sie an einen Menschen denken, dem Sie eine Freude machen wollen. Vielleicht finden Sie Weihnachten beim Besuch der kranken Oma, die sonst allein ist und durch ihren Besuch wieder aufblüht. Vielleicht auch beim Schreiben einer Weihnachtskarte an einen Menschen, dem Sie schon lange nicht mehr geschrieben haben oder mit dem Sie im Streit liegen.

Wo immer wir Zeichen der Menschlichkeit setzen, findet Weihnachten statt. Wo Menschen menschlich und liebevoll miteinander umgehen, lässt sich Weihnachten finden. Wir müssen nicht gleich die ganze Welt verändern. Es genügt schon, wenn wir ein Zeichen der Menschlichkeit setzen. Dann wird da spürbar, dass es langsam - aber sicher - Weihnachten wird.

Bleich wie Sie Weihnachten finden - an Weihnachten geht es um uns als Mensch und um eine menschenfreundliche Welt. Finden Sie nicht auch?

Text: Stephan Schwab, Pfarrer von Zeil am Main; In: Pfarrbriefservice.de

 

Wann endet die Weihnachtszeit?

Wann endet die Weihnachtszeit?

Es soll Leute geben, die ihren Weihnachtsbaum schon am 1. Weihnachtsfeiertag entsorgen. Andere wiederum lassen ihre Weihnachtsdekoration bis zum

2. Februar stehen. Angesichts dieser Unterschiede taucht die Frage auf, wann denn nun die Weihnachtszeit offiziell zu Ende ist.

Nach liturgischem Kalender endet die Weihnachtszeit am Fest der Taufe Jesu, das am Sonntag nach Heilig Dreikönig gefeiert wird. Früher allerdings galt vielfach Maria Lichtmess bzw. Darstellung des Herrn am 2. Februar als "Stichtag" für den Abbau des Christbaumes. Dieses Fest wird genau 40 Tage nach Weihnachten gefeiert, denn es erinnert daran, dass Maria und Josef ihren Sohn Jesus entsprechend der jüdischen Tradition 40 Tage nach seiner Geburt zum Tempel brachten, um ihn "vor Gott darzustellen", d. h. Gott zu weihen. Maria folgte damit zugleich der jüdischen Vorschrift, nach der Frauen 40 Tage nach der Geburt eines Sohnes als unrein galten, und danach ein Reinigungsopfer darbringen mussten.

Die Bezeichnung "Mariä Lichtmess" kam auf, als man begann, an diesem Tag die für das nächste Jahr benötigten Kerzen zu weihen und zu diesem Zweck Licht(er)messen durchführte. Vom "Licht" ist auch in der Bibelstelle die Rede. So preist der Prophet Simeon, als er der Heiligen Familie im Tempel begegnet, Jesus als das "Licht, das die Heiden erleuchtet". Das Licht symbolisiert die neue Hoffnung, die durch den Gottessohn in die Welt gekommen ist.

Aufgrund der Verbindung mit der Lichtsymbolik wird das Namensfest des heiligen Blasius - des Fürsprechers von Menschen mit Halskrankheiten - oft vom 3. auf den 2. Februar vorgezogen. Dann wird im Anschluss an die Liturgie des Lichtfestes der so genannte Blasiussegen gespendet, bei dem der Priester zwei gekreuzte Kerzen vor den Hals des zu Segnenden hält.

Text: Bettina Thöne; In: Pfarrbriefservice.de

 

Bild: Martin Manigatterer / In: Pfarrbriefservice.de

Adveniat-Weihnachtsaktion 2018 - Chancen geben

Jugend will Verantwortung

Adveniat-Weihnachtsaktion 2018 - Chancen geben - Jugend will Verantwortung

Die Adveniat-Weihnachtsaktion 2018 steht unter dem Motto "Chancen geben - Jugend will Verantwortung". Für viele junge Menschen in Lateinamerika und der Karibik enden Kindheit und Jugend viel zu früh: Als Jugendliche müssen sie bereits für das Überleben ihrer Familie arbeiten. Dabei träumen sie von einer guten Zukunft, wollen zur Schule gehen, studieren und Verantwortung übernehmen - in Kirche und Gesellschaft. Zusammen mit der Kirche vor Ort gibt Adveniat benachteiligten Jugendlichen die Chance, ihre Träume zu verwirklichen. In den Monaten November und Dezember berichten Adveniat-Aktionspartner aus Brasilien, El Salvador, Kolumbien und Panama, wie sie Verantwortung übernehmen und Jugendlichen Chancen geben. Die Eröffnung der bundesweitern Adveniat-Weihnachtsaktion fand bereits am 1. Advent, dem 2. Dezember 2018, gemeinsam mit dem Bistum Limburg statt. Die Weihnachtskollekte am 24. und 25. Dezember in allen katholischen Kirchen Deutschlands ist für Adveniat und die Hilfe für die Menschen in Lateinamereika und der Karibik bestimmt.

 

Herzlichen Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch

Unsere Küsterin in St. Silvester Brenk, Frau Kläre Pütz, feiert am 01.01.2019 ihr 25jähriges Dienstjubiläum. Seit 25 Jahren versieht Frau Pütz ihren Dienst in Brenk mit großer Zuverlässigkeit und Umsicht. Die Pfarreiengemeinschaft gratuliert ihr von ganzem Herzen.

 

Senioren aus Burgbrohl und Weiler

Senioren aus Burgbrohl und Weiler

19.12.2018 - 14.00 Uhr Gottesdienst in der Kirche - anschl. vorweihnachtliches              Beisammensein

09.01.2018 - Neues Jahr - neues Spiel - Neues Glück!

 

Beerdigungen in Königsfeld

Beerdigungen in Königsfeld

Aus gegebenem Anlass möchten wir darüber informieren, dass bei Beerdi-gungen in der Winterzeit die Messdiener ihren Dienst nicht immer wahrnehmen können. Die Schulbusse der weiterführenden Schulen kommen oft erst spät in Königsfeld an, sodass die Kinder es nicht mehr schaffen pünktlich zum Dienen zu erscheinen. Daher die Bitte an die Gemeindemitglieder, unterstützen Sie nach Möglichkeit den Zelebranten und übernehmen die Dienste der Messdiener. Wer bereit ist einen Dienst zu übernehmen, meldet sich bitte bei Frau Moenert in der Sakristei. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Neues Firmkonzept für die Pfarrei der Zukunft

Neues Firmkonzept für die Pfarrei der Zukunft

Liebe Interessierte an der Firmvorbereitung,

mit einigen KatechetInnen der letzten Firmvorbereitung haben wir einen guten ersten Abend mit Erfahrungsaustausch und Ideen erlebt. Wir möchten Sie/Euch einladen, mit uns weiter zu überlegen, wie ein konkretes Konzept für den neuen Raum aussehen kann. Diese Überlegungen möchten wir unter folgenden Leitsatz stellen: "Wir, die für diese Firmvorbereitung beauftragten Haupt- und Ehrenamtlichen und alle SeelsorgerInnen in der Pfarrei der Zukunft bereiten Jugendliche mit/in vielfältigen Angeboten mit unterschiedlichen Anforderungsniveaus auf das Sakrament der Firmung im Jahr 2020 vor."

Wir hoffen, dass Sie unter dieser Vorgabe wieder mit Freude, Gottes Geist und vielen Ideen an unserem nächsten Treffen dabei sind, zu dem wir Sie schon jetzt ganz herzlich einladen möchten: A m 17. Januar 2019 um 19.30 Uhr Im Pfarrheim Niederzissen. Es grüßen Sie herzlich, Erich Fuchs, Sabine Mombauer, Josefine Bonn, Sabine Gilles, Rainer Schönhofen.

Wir bitten um Rückmeldungen, damit wir besser planen können.

 

Veranstaltungen im Dekanant im Januar 2019

Veranstaltungen im Dekanant im Januar 2019

Vorbereitungstreffen für den Weltgebetstag 2019

Beim Weltgebetstag steht 2019 Slowenien im Fokus. Frauen aus Slowenien möchten sich mit uns auf den Weg machen, eine Kirche zu werden, in der mehr Platz ist und alle mit am Tisch sitzen. Dafür feiern wir den Gottesdienst mit dem Thema: "Kommt, alles ist bereit!" Frauen auf der ganzen Welt sind herausgefordert, mit den slowenischen Frauen zu singen und zu beten. Das Vorbereitungstreffen im Dekanat Remagen-Brohltal findet statt am: Mittwoch, 16. Januar 2019 von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr im Evangelischen Gemeindesaal, Bad Breisig, Koblenzerstraße 61, die Leitung hat Pfarrerin Inge Gaebel und Pastoralreferentin Klara Johanns-Mahlert. Anmeldungen bis 11.01.2019 bei Klara Johanns-Mahlert, klara.johanns-mahlert@bgv-trier.de oder Telefon: 02642-9061937. Alternativ besteht die Möglichkeit an dem Vorbereitungstreffen in Andernach, Pfarrheim Maria Himmelfahrt, Kirchstraße 6 am Donnerstag, 16.01., 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr teilzunehmen.

 

Bibelgespräch in Wassenach

Bibelgespräch in Wassenach

Das Bibelgespräch in Wassenach über das Sonntagsevangelium des kommenden Sonntags mit Dekanatsreferent Wolfgang Henn findet statt am: Montag,

17. Dezember um 19.30 Uhr im Kath. Pfarrheim St. Remigius, Kirchstraße, 56653 Wassenach. Eingeladen sind alle, die sich für das Wort Gottes im Sonntagsevangelium interessieren.

"Schwarz-blaue Runde" - Treffen des ökumenischen Gesprächskreises in Burgbrohl

"Schwarz-blaue Runde" - Treffen des ökumenischen Gesprächskreises in Burgbrohl

Die "Schwarz-blaue Runde", der ökumenische Gesprächskreis in Burgbrohl, trifft sich zum Thema: "Der Römerbrief des Paulus". Die Schwarz-blaue Runde will der Botschaft des Römerbriefes anhand fortlaufender Lektüre nachgehen, zeitgeschichtliche Hintergründe der Entstehung beleuchten und Paulus als Verfasser dieses Briefes und anderer Briefe und seine Gedankenwelt kennen lernen. Es geht darum, herauszufinden, was dieser Brief damals bezwecken sollte, welche Bedeutung er in der Auslegungsgeschichte hatte und was er uns heute sagen kann. Alle, die an der Botschaft des Römerbriefes interessiert sind, können ohne Vorkenntnisse jederzeit kommen. Die Teilnehmenden werden gebeten, eine Bibel mitzubringen. Termin: Mittwoch, 23.01.2019;

Zeit: 20.00 - 21.30 Uhr, Ort: Evangelischer Gemeindesaal an der Apostelkirche Burgbrohl, Rhodiusstraße; Leitung: Pfarrer Horst Küllmer (ev.) und Dekanatsreferent Wolfgang Henn (kath.); Gebühr: keine

 

Neue Wege - Für faire Schokolade und Nudeln - Zutaten aus Europa

Neue Wege - Für faire Schokolade und Nudeln - Zutaten aus Europa

Wenn man faire Produkte einkauft, unterstützt man nicht nur Produzenten in den südlichen Ländern. Beim Kauf von GEPA-Schokolade kommt der faire Preis auch Bio-Milchbauern aus dem Berchtesgadener Land zugute, oder bei den neuen Pastasorten der GEPA der italienischen Bio-Kooperative Terra Bio. Auch wenn sich ihre Lebenssituation stark unterscheidet: Sowohl in den Ländern des Südens als auch in Europa sind Kleinbauern und mittelgroße Betriebe auf dem Markt benachteiligt. Das war für die GEPA Anlass, für ihre Bio-Schokolade und die Bio-Nudeln die Arbeit der Bauern im Süden wie im Norden zu würdigen und fair zu entlohnen. Mehr Infos zu den Produkten unter www.gepa-jetzt-faire-mild.de/ oder unter www. gepa.de. Die GEPA ist laut Wikipedia der größte europäische Importeur fair gehandelter Lebensmittel und Handwerksprodukte aus den südlichen Ländern der Welt. GEPA bedeutet Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt mbH. Gesellschafter sind u.a. Misereor, BDKJ und das Kindermissionswerk Die Sternsinger.      Quelle: Pfarrbriefservice.de

 

Die kfd Niederzissen informiert

Die kfd Niederzissen informiert

Am Dienstag, 08.01.2018 findet um 19.00 Uhr ein Treffen der Helferinnen der kfd Niederzissen im Pfarrheim statt. An diesem Abend wird das Programm 2019 geplant.

 

 

 

 

Sternsingeraktion 2019

Auf den Spuren der Heiligen Drei Könige

Vor 2000 Jahren begann die Geschichte des Sterns, dem die Sternsinger noch heute folgen. Männer aus dem Osten machten sich auf, einen neu geborenen König zu suchen. Was hat das Sternsingen heute mit dem biblischen Bericht von den Sterndeutern zu tun?

Der König, dem die Sterndeuter aus dem Osten huldigten, ist schon da - er liegt in der Krippe. Von ihm künden die Sternsinger, wenn sie sich auf den Weg machen zu den Menschen: Sie bringen allen die Botschaft von Weihnachten. So werden die Sternisinger zu "Segensbringern", wie es in einem bekannten Sternsingerlied heißt.

Segen bringen die Sternsinger in doppelter Weise: Indem sie die Häuser und Wohnungen der Menschen segnen, werden sie auch zum Segen für Kinder in Armut und Not, für die sie Spenden sammeln. Doch warum sind die Segensbringer unserer Zeit als Könige unterwegs? Im biblischen Text ist von "Sterndeutern" die Rede. Der Evangelist Matthäus nennt weder ihre Anzahl noch das genaue Herkunftsland. In vielen Jahren der Deutungen und Interpretationen wurden "Könige" aus den Sterndeutern. Die Erklärungen für diese Wandlung sind vielfältig. Die einfachste ist die der Herleitung aus den wertvollen königlichen Geschenken: Gold, Weihrauch und Myrrhe. Schon seit dem dritten Jahrhundert ist die Zahl von drei Königen überliefert; seit dem sechsten Jahrhundert tragen sie Namen: Caspar, Melchior, Balthasar. Einer von ihnen wird seit dem Mittelalter dunkelhäutig dargestellt. Wenn heute Kinder als Könige verkleidet durch die Straßen unserer Städte und Gemeinden gehen, dann tun sie das, weil sie sich leiten lassen vom Stern, der über der Krippe in Bethlehem aufgegangen ist. Und weil sie sich einsetzen für Kinder in armen Ländern, denen oft das Nötigste fehlt.

Text: www.sternsigner.org / In: Pfarrbriefservice.de

 

Sternsingeraktion 2019

"Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen - in Peru und weltweit" lautet das Motto der kommenden Aktion Dreikönigssingen 2019. Kinder mit Behinderung stehen dann im Mittelpunkt. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen haben 165 Millionen Mädchen und Jungen weltweit eine Behinderung. In Entwicklungs- und Schwellenländern leben besonders viele Kinder mit Behinderung - die meisten in großer Armut. In vielen Ländern werden diese Kinder als Last oder Schande empfunden; häufig leiden sie unter Gewalt oder werden von ihren oft überforderten Eltern versteckt und vernachlässigt. Die Sterblichkeitsrate von Kindern mit Behinderung unter fünf Jahren liegt  80 %  höher als die von Kindern ohne Behinderung. Jedes dritte Kind, das auf der Straße leben muss, hat eine Behinderung. Mit Bildungsangeboten und Aufklärung, Therapien und Hilfsmitteln, Hausbesuchen und sozial-psychologischer Begleitung setzen sich die Partner des Kindermissionswerkes "Die Sternsinger" weltweit dafür ein, dass Kinder mit geistiger oder körperlicher Behinderung geschützt, gefördert und ohne Einschränkungen in die Gesellschaft integriert werden. So kann zum Beispiel Ángeles, die auf dem Aktionsplakat zu sehen ist, regelmäßig das Zentrum Yancana Huasy in Lima besuchen. Auch hierzulande wollen die Träger der Aktion, das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), dazu beitragen, den Blick auf Kinder mit Behinderung zu verändern: Sie sind wie alle anderen Kinder neugierige, entwicklungsfähige und bereichernde Geschöpfe Gottes. "Wir gehören zusammen", lautet das Motto der Aktion 2019. Der biblische Leittext ist die Heilung des Gelähmten aus dem Markusevangelium (Mk 2,1-5a.11f): Vier Menschen bringen einen Gelähmten zu Jesus - nur gemeinsam gelangen sie ans Ziel.

ACHTUNG WICHTIGER HINWEIS: Da in manchen Orten keine mehr Kinder zu finden sind, die als Sternsinger durch den Ort ziehen um den Segen an die Türen zu bringen, bitten wir Sie, Ihre Spenden in den Pfarrbüros abzugeben oder direkt an das Missionswerk der Sternsinger zu überweisen. Die gesegneten Aufkleber können gerne im Pfarrbüro abgeholt werden.

 

Sternsinger Burgbrohl

Am Samstag, 05.01.2018 findet um 9.30 Uhr die Aussendung der Sternsinger in der Klinikkapelle statt.

 

Sternsinger Königsfeld

Die Sternsinger der Pfarrei Königsfeld treffen sich am Dienstag, 18.12.2018 um 16.30 Uhr im Pfarrheim Königsfeld. Am Freitag, 04.01.2019 findet um 18.00 Uhr der Aussendungsgottesdienst in der Pfarrkirche statt. Am Samstag, 05.01.2019 besuchen die Sternsinger die Familien.

 

Sternsinger Niederzissen

Die Sternsinger Niederzissen treffen sich am Donnerstag, 13.12.2018 um 16 Uhr und am Donnerstag, 03.01.2019 um 11.00 Uhr im Pfarrheim Niederzissen. Der Aussendungsgottesdienst ist am Freitag, 04.01.2019 um 9.00 Uhr in der Pfarrkirche, anschließend und am Samstag, 05.01.2019 besuchen die Sternsinger die Familien. Ansprechpartner für die Niederzissener Sternsinger ist Rainer Schönhofen, Tel. 02636/800904 oder 02636/6166 und für Rodder Anni Schneider, Tel. 02646/534.

 

Sternsinger Oberzissen

Die Sternsinger Oberzissen treffen sich am Donnerstag, 27.12.2018 um 16 Uhr im Pfarrsaal.  Ansprechpartner für die Oberzissener Sternsinger ist Pfr. i.R. Hans Peter Müssenich, Tel. 02636/9698434 oder Doris Schneider, Tel. 02636/809420.

 

Sternsinger Wassenach

Treffen stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Wir trauern um Weihbischof Leo Schwarz

Wir trauern um Weihbischof Leo Schwarz

Der frühere Weihbischof Leo Schwarz ist am Montag, 26.11.2018 im Alter von 87 Jahren verstorben. 1982 wurde Leo Schwarz zum Weihbischof in Trier ernannt und war zuständig für den Visitationsbezirk Koblenz. In dieser Zeit spendete er auch in unseren Pfarrgemeinden vielen Jugendlichen das Sakrament der Firmung. In Erinnerung bleiben seine begeisternden Predigten und seine große Überzeugungskraft. "Durch den Tod von Weihbischof Leo Schwarz verlieren wir einen kraftvollen Zeugen des Evangeliums und einen unermütlichen Anwalt für die Armen und Kleinen weltweit", so unser Bischof Stephan Ackermann.

Christus, der Herr, möge Weihbischof Schwarz beschenken mit der Fülle des Lebens und ihm einen Platz geben im Reich der Gerechtigkeit, der Liebe und des Friedens, das Weihbischof Schwarz über so viele Jahrzehnte in Wort und Tat verkündet hat.

Eheaufgebot

Eheaufgebot

Das Sakrament der Ehe möchten sich spenden:

Kai Uwe Wagner und Giovanna Brömsel. Oberzissen

Blutspendetermin in Wassenach

Blutspendetermin in Wassenach

Am Montag, 10.12.2018 findet in der Zeit von 16.30 - 20.00 Uhr der nächste Blutspendetermin in Wassenach in der Klieburghalle statt. Blut spenden kann jeder Erwachsene ab 18 Jahren, der sich gesund fühlt. Die unentgeltliche Blutspende zur Versorgung schwerstkranker und -verletzter Menschen ist ein ganz besonderes Zeichen christlicher Nächstenliebe.

 

Ausleihzeiten der Katholischen
öffentlichen Büchereien


Niederzissen: 

mittwochs

16.00 - 19.00 Uhr / sonntags 10.00 - 12.00 Uhr/ Vom 19.12.2018 - 06.01.2019 macht die Bücherei Ferien. Bitte denken Sie daran, die bei der Buchausstellung bestellten Bücher abzuholen.

 

 

 

Oberzissen:

montags

17.00 - 19.00 Uhr

 

Wassenach:

dienstags

15.00 - 16.00 Uhr / mittwochs 19.00 - 19.45 Uhr

Königsfeld:

mittwochs

16.00 - 18.00 / sonntags 11.45 - 13.00 Uhr

 

Infos für Messdiener

Infos für Messdiener


Messdiener Oberzissen

15.12. - 21.12.2018 Gruppe 2

23.12.  Gruppe 3

für die Weihnachtsgottesdienste gibt es einen Sonderplan

29.12.18 - 04.01.2019 Gruppe 4

05.01. - 11.01.2019 Gruppe 5

Alle anderen Messdiener entnehmen ihren Dienst bitte dem Messdienerplan.

Hauskommunion Dezember 2018

Hauskommunion Dezember 2018

Königsfeld:

Sonntag, 09.12.2018 nach der Wort-Gottes-Feier und Weihnachten

Wehr:

Dienstag, 04.12. um 15.00 Uhr hl. Messe mit Krankensalbung im Pfarrsaal, keine Hauskommunion

N´zissen:

Hl. Abend vormittags

O´zissen:

Hl. Abend vormittags

Burgbrohl – einschließlich Seniorenwohngemeinschaft Krone und Haus Bachtal, Wassenach und Weiler nach Absprache

Redaktionsschluss

Redaktionsschluss

eihzeiten

Ausleihzeiten

 

Die Chöre laden ein

Die Chöre laden ein

Die Chöre unserer Pfarrgemeinden laden ein: Singen Sie mit uns!

Wassenach: Kirchenchor: freitags, 19.30 Uhr, Pfarrheim


Oberzissen: Kirchenchor: dienstags, 19.30-21.00 Uhr, Pfarrsaal

Königsfeld: Kirchenchor:  montags, 19.30-21.00 Uhr, Pfarrheim

Burgbrohl: Kirchenchor:  dienstags, 19.30; Gospelchor: Probentermine auf www.gospelchor-burgbrohl.de

An dieser Stelle sagen wir unseren Chören ein herzliches Dankeschön für ihr Mittun in vielen Gottesdiensten während des Kirchenjahres!

 

Der nächste Pfarrbrief …

... erscheint zum 13.01.2019 und reicht bis zum 17.02.2019

Redaktionsschluss: Artikel und Messbestellungen für die Pfarrbriefausgabe Nr. 01/2019 müssen bis Donnerstag, 18.12.2018 (vorverlegter Redaktionsschluss wegen der Feiertage), in den Pfarrbüros vorliegen. Später eingegangene Artikel können nicht mehr berücksichtigt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

.