Soziale Lerndienste im Bistum Trier



Social-Bookmark: Google Social-Bookmark: Facebook Social-Bookmark: Twitter Social-Bookmark: Xing Social-Bookmark: E-Mail


Hauptinhalt

Unser Bildungsverständnis

Die Sozialen Lerndienste vertreten ein Bildungsverständnis, das sich weder in Wissensaneignung noch im Erwerb von Kompetenzen oder Qualifikationen erschöpft, sondern vielmehr die Persönlichkeitsentwicklung der/ des Einzelnen in den Fokus rückt; dass die Fähigkeit zur kritischen Auseinandersetzung mit sich selbst, der Umwelt/ Gesellschaft und letztlich die Ermutigung zur aktiven Gestaltung des eigenen Lebens und die Beteiligung an der Gestaltung der Welt hin zu mehr Gerechtigkeit, Frieden und eine Haltung der Solidarität anregen möchte.
In diesem Verständnis kann man Freiwillige nicht „bilden“, d.h. ihnen die zuvor genannten Werte oder Fähigkeiten „beibringen“. Sie können nur selbständig in aktiver Auseinandersetzung und praktischem Tun erworben werden.
Aufgabe der Seminarleiter/ innen ist es, hierfür Räume zu bieten, Anregungen zu geben, Begegnung zu ermöglichen und dabei selbst authentisch zu sein.
Die Freiwilligen sind nicht Objekt, sondern Subjekt in ihrem eigenen Bildungsprozess. Sie sollen dazu ermutigt werden, Dinge kritisch zu hinterfragen statt vorgegebene Meinungen und Rollen zu übernehmen.


Marginalinhalt

Ansprechpartnerin

Kerstin Hammer
Tel.: 0651 993796 312
Email: kerstin.hammer@soziale-lerndienste.de




Footer

Footer