Anmeldungs-Bedingungen.



 

Contentbereich:

Familienbildungsstätte Bitburg

Familienbildungsstätte Bitburg


Anmeldungs-Bedingungen
 

Anmeldungen:

Anmeldungen sind zu allen Angeboten erforderlich, auch zu Gesprächsabenden und Vorträgen, da diese nur ab einer bestimmten Teilnehmerzahl stattfinden können. Eine Anmeldebestätigung erfolgt in der Regel nicht. Wenn die Veranstaltung stattfindet, erhalten Sie vor Kursbeginn schriftlichen Bescheid. Die Anmeldungen werden nach der zeitlichen Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Teilnehmerplätze pro Veranstaltung sind in der Regel begrenzt.

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Auch eine telefonische Anmeldung gilt als verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der Kursgebühren.

 

Abmeldungen:

Sollten Sie an einem Kurs doch nicht teilnehmen können, bitten wir umgehend, spätestens aber 5 Tage vor Kursbeginn um telefonische oder schriftliche Abmeldung.

Für Ferienbetreuungsangebote und besondere Projekte gelten gesonderte Regelungen. Bitte beachten Sie hierzu die in Ihrer Anmeldebestätigung notierten Hinweise.

Bei nicht fristgerechter Abmeldung oder bei Nichterscheinen müssen wir Ihnen die volle Kursgebühr berechnen.

Ihre Abmeldung kann nur über das Büro der FBS erfolgen.

 

Kursgebühren:

Die Kursgebühr entrichten Sie bitte vor Kursbeginn auf eines unserer Konten oder zahlen bar in unserem Sekretariat. Bei Überweisungen geben Sie bitte unbedingt als Verwendungszweck die Kursnummer und den Teilnehmernamen an.

Bei Versäumnis oder Abbruch der Teilnahme an den Kursen entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung bzw. Nachlass der Gebühren.

 

Veranstaltungsort:

Wenn nicht gesondert angegeben, finden die Veranstaltungen in der Katholischen Familienbildungsstätte statt. Andere Veranstaltungsorte werden im Programmheft ausgewiesen. Es gilt die jeweilige Hausordnung.

 

Haftung:

Für Schäden, Unfälle oder Diebstähle während den Veranstaltungen oder auf dem Weg zu oder von den Veranstaltungsorten kann die Kath. Familienbildungsstätte keine Haftung übernehmen.

 

Persönlichkeitsrecht:

Persönliche Gesprächsinhalte, die während eines Kurses geführt werden, sind mit Verschwiegenheit zu behandeln.

 

Urheberschutz:

Film- und Tonaufzeichnungen während der Veranstaltungen dürfen ohne Genehmigung nicht erfolgen. Ebenso müssen Fotoaufnahmen und deren evtl. Veröffentlichung genehmigt werden.

 

Bescheinigungen:

Auf Wunsch erhalten Sie in unserem Sekretariat Teilnahmebescheinigungen über die von Ihnen besuchten Veranstaltungen.

 

Sonstiges:

Neue Kursangebote entnehmen Sie bitte der örtlichen Presse und den Verbandsgemeindeblättern.

Die Kurse werden bei entsprechender Nachfrage fortlaufend angeboten.


Datenschutz:

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein ernstes Anliegen. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten. Die rechtlichen Grundlagen finden sich im Kirchlichen Amtsblatt (KA 2018 Nr. 65), in Kraft gesetzt von Bischof Dr. Stephan Ackermann am 24.05.2018 (Kirchliches Amtsblatt Bistum Trier 2018 Nr. 65).

 

Anmeldung zu Veranstaltungen/Kursen

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie sich zu Kursen oder anderen Veranstaltungen anmelden, speichern wir Ihre freiwillig gemachten Angaben und gegebenenfalls die Daten Ihres Kindes (Kontaktdaten einschließlich der E-Mail-Adresse).

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir stets nur die von Ihnen selbst angegebenen Daten speichern.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang die Weitergabe Ihrer Daten ausschließlich an den durchführenden Kursleitenden des Kurses/Veranstaltung, zwecks Teilnahmeliste im Kurs. Die Kursleitenden haben eine Schweigepflichterklärung unterzeichnet.

Ansonsten erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Wir benutzen diese Angaben ausschließlich dazu, Ihre Anmeldungen zu erfassen und um Ihnen die gewünschten Informationen zuzusenden, Sie im Falle von Kursänderungen zu informieren und über andere Veranstaltungen und Workshops.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. 

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Er kann der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit per E-Mail oder postalisch widersprechen.

  

Ihre Rechte:

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung (§ 8 KDG)

Ihr Recht auf Widerruf Ihrer datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung besteht jederzeit. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon nicht berührt.

Auskunftsrecht (§ 17 KDG)

Sie haben das Recht auf eine transparente Information. Auf Verlangen geben wir Ihnen darüber Auskunft, welche Ihrer personenbezogenen Daten zu welchem Zweck verarbeitet werden.

Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung (§§ 18-20 KDG)

Ferner haben Sie das Recht auf Berichtung unrichtiger Daten, auf Löschung oder auch auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Recht auf Unterrichtung (§ 21 KDG)

Haben Sie Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit (§ 22 KDG)

Ihnen steht auch das Recht zu, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Widerspruchsrecht (§ 23 KDG)

In bestimmten Fällen haben Sie das Recht gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall (§ 24 KDG)

Über Entscheidungen zu den von Ihnen geltend gemachten Rechten werden Sie regelmäßig schriftlich informiert. Von der Möglichkeit automatisierter Entscheidungen, die im Einzelfall zulässig wären, machen wir keinen Gebrauch.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (§ 48 KDG)

Ihr Recht auf Beschwerde können Sie bei Bedarf auch wahrnehmen über die Überdiözesane Aufsichtsstelle im Datenschutz der (Erz-)Diözesen Freiburg, Fulda, Limburg, Mainz, Rottenburg-Stuttgart, Speyer und Trier, ansässig derzeit im Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt, Tel. 069-8008718-0, E-Mail: info@kdsz-ffm.de




Diese Seite erreichen Sie unter: https://www.bistum-trier.de/goto/?4259
 



Grafik: Das Logo des Bistums Trier (HOME).