Das Dekanat Simmern-Kastellaun: Ankündigungen, Berichte, Mitteilungen.



 

Contentbereich:

Dekanat Simmern-Kastellaun

Dekanat Simmern-Kastellaun


Das Dekanat Simmern-Kastellaun: Ankündigungen, Berichte, Mitteilungen
 


 

Ökumenische Taizé–Gebete in Simmern & "Nacht der Lichter" in der Jugendkirche "Crossport to heaven"

Herzliche Einladung!

Auch in diesem Jahr finden wieder
ökumenische Taizé–Gebete in Simmern und
die "Nacht der Lichter" in der Jugendkirche "Crossport to heaven" statt.

Hier finden Sie alle Termine 2019.


"Nichts führt in innigere Gemeinschaft mit dem lebendigen Gott,
als ein ruhiges gemeinsames Gebet, das seine Entfaltung
in anhaltenden Gesängen findet, die danach, wenn man wieder alleine ist,
in der Stille des Herzens weiter klingen."
Worte von Frère Roger, mit denen das Taizégebet in aller Kürze und Klarheit umschrieben ist.

Wann und wo das Taizégebet in Simmern stattfindet, erfahren Sie bei:
  • Lisa Lorsbach,
    Dekanat
    Simmern-Kastellaun
    Telefon: 06761 / 91 52 3-12
    Lisa.Lorsbach@bgv-trier.de

  • Wolfgang und Beate Jöst,
    Kirchenkreis Simmern-Trarbach

    Telefon 06764 / 12 75
Alle Infos zur "Nacht der Lichter" in der Jugendkirche "Crossport to heaven" gibt`s bei
  • Clemens Fey,
    Dekanat Simmern-Kastellaun

    Telefon 06543 / 20 20




 

Ökumenische Stolperfallen vermeiden

ACK Südwest veröffentlicht "Checkliste für ökumenische Projekte"

Landau.
Welches Glaubensbekenntnis wird bei ökumenischen Gottesdiensten gebetet? Wie ist die finanzielle Beteiligung der beteiligten Gemeinden an gemeinsamen Aktivitäten geregelt? Wie erfährt die Öffentlichkeit, welche Konfessionen an einer ökumenischen Aktion beteiligt waren? Diese und andere Fragen tauchen immer wieder im Vorfeld ökumenischer Veranstaltungen auf und sorgen manchmal für Irritationen. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in der Region Südwest hat deshalb die wichtigsten Fragen zu ökumenischen Gottesdiensten, Gemeindefesten und sonstigen gemeinsamen Aktivitäten in einer "Checkliste für ökumenische Projekte" kompakt und nach Themen gebündelt zusammengefasst.

Für den Vorsitzenden der ACK – Region Südwest Pastor Dr. Wagner besteht das Ziel der achtseitigen Broschüre darin, "die wichtigsten Fragen aufzulisten, die bei gemeinsamen Projekten zu bedenken sind." So könne man mögliche Stolperfallen vermeiden, Haupt- und Ehrenamtliche entlasten und das ökumenische Miteinander vertiefen. Ein besonderes Augenmerk sei auf die Freikirchen und auf die Ostkirchen gerichtet: "Wir wollen mit unserer Checkliste dazu ermutigen, ökumenische Aktionen nach Möglichkeit immer in der Weite aller ACK-Gemeinden vor Ort zu planen und durchzuführen." Sein Dank, so Wagner, gelte insbesondere den Delegierten aus fünf Mitgliedskirchen, die die Broschüre im Auftrag der ACK Südwest erarbeitet haben.

Die Checkliste kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: www.ack-suedwest.de.





 

Bischof Ackermann setzt Orientierungshilfe zu Kommunion um

- Konfessionsverschiedene Ehepaare können Eucharistie empfangen -
Im Bistum Trier können Ehepartner von Katholiken nun die Kommunion empfangen – auch wenn sie einer anderen Konfession angehören. Mit dieser Entscheidung begibt sich Bischof Stephan Ackermann auf einen Weg, auf dem sich auch weitere Bistümer befinden.
Bischof Stephan Ackermann hat die Orientierungshilfe zum Kommunionempfang von konfessionsverbindenden Ehepaaren für sein Bistum umgesetzt. Der Bischof von Trier empfiehlt seinen Seelsorgern die Anwendung des Papiers der Deutschen Bischofskonferenz mit dem Titel "Mit Christus gehen - Der Einheit auf der Spur", teilte die Diözese mit...Lesen Sie hier den gesamten Artikel auf www.katholisch.de!





 

"Ihr braucht euch von niemand belehren zu lassen"


 
Engagierte Christinnen und Christen ermutigen, widerstandsfähiger und selbstbewusster machen, war das erklärte Ziel des Gesprächsabends mit dem Regensburger Pastoraltheologen Prof. em. Dr. Heinz-Günther Schöttler, der aus dem Bistum Trier stammt.

Einundzwanzig interessierte Engagierte aus dem Bereich der zukünftigen "Pfarrei der Zukunft Simmern" verfolgten gespannt die Ausführungen von Schöttler.

Das Wort Gottes muss immer wieder neu im aktuellen Heute Gestalt annehmen. Menschen müssen, was in einer alten Denkwelt formuliert wurde, in eine andere, neue Denkwelt hinein ausdrücken und "bebildern", gerade dann, wenn diese neue Denkwelt nichts mehr mit der alten verbindet! Christen müssen immer wieder in neue Zeiten und Verhältnisse ihren Glauben und ihr Kirche-Sein inkulturieren, also passend zu dieser neuen Zeit und in die neue Welt hinein formulieren und gestalten.
Die Synode des Bistums Trier ist ein solcher Inkulturationsprozess, und niemand weiß genau, welche Gestalt von Kirche am Ende dieses Prozesses steht.

Heinz-Günther Schöttler betonte, dass es am Beginn des Christentums eine Vielfalt unterschiedlicher "Christentümer" gegeben habe - man denke z. B. nur an die vier Evangelien mit ihren unterschiedlichen Christusbildern - und formulierte das als ermutigenden Hinweis darauf, auch heute Vielfalt auszuhalten und zu leben.
Deutlich beklagte er eine große Bibelvergessenheit und bezeichnete es als eine mehr als wichtige Aufgabe, die Bibel "ins Spiel zu bringen". Und ganz wichtig war ihm, u. a. mit dem Verweis auf den Vers aus dem 1. Johannesbrief (1 Joh 2,27b), die eigenständige Taufwürde aller Getauften unabhängig von Amt oder Weihe!






 

Lesekreis Synode

Das nächste Treffen des "Synoden-Lesekreises" ist am Montag, 08. April, um 19 Uhr, im Dekanatsbüro in Simmern, Gerbereistr. 4.
An diesem Abend geht es um die Abschnitte 4.5 "Verantwortung teilen" und 4.6 "In Beziehungen leben" (S. 33 bis 35 im Synodentext-Buch).
Wenn Sie neu zum Lesekreis dazu kommen wollen, bitten wir um eine kurze Mitteilung an Günther Greb, 06761 / 91 52 3 - 11 oder 0151 / 10 56 81 57 oder Guenther.Greb@bgv-trier.de. Dort auch weitere Informationen sowie das Synodentextbuch.





 

Fortbildung: "KINDER SCHÜTZEN" - Prävention sexualisierter Gewalt

Für alle, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, und für alle Interessierten
In dieser Schulung informieren wir über sexuelle Gewalt, versuchen mit Übungen sensibel zu machen und zeigen konkrete Hilfe- und Interventionsmöglichkeiten.

Lesen Sie hier den Handzettel mit allen Infos zur Fortbildung am Samstag, Samstag, 13. April 2019, von 10:00 bis 16:00 Uhr.





 

HERAUSGERUFEN - Du schaffst unseren Schritten weiten Raum

Herzliche Einladung: 20. Heilig-Rock-Tage - 3. bis 12. Mai 2019

Mit großer Freude lädt das Bistum Trier Sie zum 20. Bistumsfest ein. Sie sind herzlich willkommen, das Programm mitzugestalten, die Angebote zu besuchen, pilgernd zu beten und in der großen Gemeinschaft um den Segen Gottes zu bitten.

Hier geht`s zum Einladungsschreiben mit diversen Kontakt-Möglichkeiten.


 

Erzählcafé "Konfessionsverbindende Ehe"

Das Bistum Trier lädt ein:

2018 trafen sich konfessionsverbundene Ehepaare mit Bischof Dr. Stephan Ackermann zu einem Erfahrungsaustausch. Themen waren vor allem die Erfahrungen, die diese Menschen gemacht hatten bei der Eheschließung und bei der Mit-Feier der Hochfeste in der katholischen Kirche. Bischof Dr. Stephan Ackermann nahm diese Berichte mit in die Beratung der Bischöfe zur sogenannten Orientierungshilfe in der Deutschen Bischofskonferenz.

In diesem Jahr soll es noch einmal zu einem solchen Gespräch konfessionsverbundener Ehepaare mit Bischof Dr. StephanAckermann kommen. Wir laden Sie deshalb ein zu einem zweiten "Erzählcafé" am Samstag, den 04. Mai um 14:30 Uhr in der Cafeteria des Bischöflichen Generalvikariats.

Laden Sie hier den Flyer zum Erzählcafé "Konfessionsverbindende Ehe" herunter!





 

Willkommen zum Tag des ehrenamtlichen Engagements!

 

Rätearbeit konkret - den Übergang synodal gestalten

Viele Mitglieder der gewählten Gremien im Bistum Trier sind verunsichert: Welche Rolle kommt den Räten künftig zu? Und welche Aufgaben stellen sich ihnen aktuell, um positive Entwicklungen vor Ort voran zu bringen?

Insbesondere denjenigen, die sich derzeit in gewählten Gremien engagieren, machen wir ein Angebot von Informartion und Unterstützung
am Freitag, 10. Mai 2019, 17:00 bis 20:00 Uhr
in der Katholischen Familienbildungsstätte Simmern (Aulergasse 8)


Anmeldeschluss ist der 26. April.
Anmeldung und weitere Informationen bei
Günther Greb, Dekanatsreferent, 06761 / 91 52 3 - 11 oder 0151 / 10 56 81 57; Guenther.Greb@bgv-trier.de.





 

Wie anfangen? - Ein Werkstatt-Tag für Menschen, die etwas bewegen wollen

Termin:
Samstag, 1. Juni 2019
9.30 – 16.30 Uhr
Katholische Familienbildungsstätte Simmern
Aulergasse 8, 55469 Simmern
Wenn wir etwas Neues beginnen wollen, sollten wir nicht fragen: "Was sollten wir jetzt tun?", sondern: "Was können wir jetzt tun?" Diese kleine Differenzierung in der Fragestellung macht in der Herangehensweise einen wesentlichen Unterschied aus. Es wird nicht zuerst der Plan gemacht und dann nach den entsprechenden Ressourcen geschaut, sondern die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten geben den Hinweis auf das, was entstehen könnte.
Im Bild gesprochen wird mit dem gekocht, was im Kühlschrank ist – und es wird ausprobiert.

Kursleitung:
  • Ursula Hahmann, Geschäfts-führerin der XIQIT GmbH, im Gemeindeteam von Zeitfenster, einer Gemeindeneugründung in der Pfarre Franziska von Aachen
  • Günther Greb, Dekanatsreferent im Dekanat Simmern-Kastellaun
Anmeldeschluss:
17. Mai 2019
Anmeldung:
Dekanat Simmern-Kastellaun
Dekanatsbüro, Postfach 110, 55461 Simmern
Telefon 06761 / 91 52 30 oder 0151 / 10 56 81 57
E-Mail: Dekanat.Simmern-Kastellaun@bistum-trier.de
 

Beschenkt - Beseelt - Bereichert: MUTTER-KIND-BILDUNGS- FREIZEIT vom 25. - 27. Oktober 2019

Im Familienalltag treffen Frauen mit ihren Familien immer wieder auf viele Erwartungen.

In dieser Freizeit möchten wir diesen Erwartungsdruck hinter uns lassen. Wir möchten mit guten Gesprächen, Spaß und Spiel, Kreativität, Musik und Meditation unseren Blick darauf richten, was unser Leben bereichert, was uns beseelt und wo wir beschenkt sind.

Anmeldung ist bis 03. Juli 2019 erforderlich.

Alle weiteren Informationen gibt`s auf diesem Handzettel oder bei Pastoralassistentin Lisa Lorsbach:
Lisa.Lorsbach@bistum-trier.de
Telefon 06761 / 91 52 3 - 12

Dekanat Simemrn-Kastellaun
Postfach 110, 55461 Simmern








Diese Seite erreichen Sie unter: https://www.bistum-trier.de/goto/?8710
 



Grafik: Das Logo des Bistums Trier (HOME).