Bereichsuntermenü:


 

Contentbereich:

Pressedienst

Pressedienst

Freitag, 3. August 2012

Personal
Priester beurlaubt

 

Trier/Lebach – Gegen den Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Lebach im Saarland ermittelt die Staatsanwaltschaft Saarbrücken. Es besteht der Verdacht, dass der Priester Anfang Juli einen Jugendlichen für sexuelle Handlungen bezahlen wollte. Nach dem bisherigen Kenntnisstand fanden keine sexuellen Handlungen statt.

 

Der Beschuldigte hat die Verantwortlichen im Bischöflichen Generalvikariat selbst über die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen informiert. Er streitet die Vorwürfe ab. Gemäß der Leitlinien der Deutschen Bischofskonferenz hat Prälat Werner Rössel, der Stellvertretende Generalvikar des Bistums Trier, die kirchenrechtliche Voruntersuchung eingeleitet und den Pfarrer am 30. Juli beurlaubt. Zudem wurde ihm untersagt, öffentlich die Heilige Messe zu feiern und andere Sakramente zu spenden.




Diese Seite erreichen Sie unter: https://www.bistum-trier.de/goto/?7:102457