Bereichsuntermenü:


 

Contentbereich:

Pressedienst

Pressedienst

Freitag, 8. März 2013

Vermischtes
„Von Ein-Euro-Jobs bis Millionen-Boni“
Eckpunkte-Sendung im OK54 zum Thema „Gerechte Löhne“

Gibt es gerechte Löhne? Diese Frage erörtern im Eckpunkte-Studio Moderator Stefan Weinert (links), Christian Schmitz, Geschäftsführer DGB Region Trier, und Thomas Berenz (rechts), Themenschwerpunkt Arbeit im Bistum Trier. Foto: Ingrid Fusenig
Trier – 1,2 Milliarden Menschen zählen weltweit zu den „working poor“. Sie arbeiten und leben trotzdem in Armut. Auch in Deutschland müssen einige Arbeitnehmer aufstocken um auf die sogenannte Grundsicherung zu kommen.

 „Von Ein-Euro-Jobs bis Millionen-Boni – gibt es gerechte Löhne?“ ist das Thema der Eckpunkte-Sendung am Dienstag, 12. März, 21.15 Uhr, bei OK54 Bürgerrundfunk. Gäste im „Eckpunkte“-Studio sind Thomas Berenz, Themenschwerpunkt Arbeit im Bistum Trier, und Christian Z. Schmitz, Geschäftsführer des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Region Trier. Die Sendung wird bei OK54 Bürgerrundfunk im Anschluss an die Erstausstrahlung jeden Dienstag im März um 21.15 Uhr wiederholt.

Das Fernsehprogramm von OK54 Bürgerrundfunk ist in den Kabelnetzen der Städte Trier, Bitburg, Wittlich, Traben-Trarbach, Bernkastel-Kues, Daun, Gerolstein und Prüm, sowie in Teilen des Landkreises Trier-Saarburg (Raum Schweich, Ruwertal, Konz und Saarburg) zu empfangen. Zusätzlich wird die Sendung nach der Erstausstrahlung auch in der OK54-Mediathek im Internet unter dem Link www.ok54.de/mediathek zu sehen sein. Die Sendung moderiert Stefan Weinert, Bistum Trier. Verantwortlich für die Eckpunkte-Sendungen ist Hans Casel, Bistum Trier, die Redaktion hat Ingrid Fusenig, Journalistin.




Diese Seite erreichen Sie unter: https://www.bistum-trier.de/goto/?7:110046