Webangebot der Pfarreiengemeinschaft Brohltal


Hauptinhalt


Auszüge aus den Pfarrbrief

In gedruckter Form finden Sie ihn in unseren Kirchen und Kapellen (0,40 €). Per E-Mail können Sie ihn als pdf-Datei kostenlos erhalten, auch im Abonnement. Schreiben Sie dazu ein E-Mail an: kath.pfarramt.burgbrohl@t-online.de



Pfarrbrief


 

Ausgabe 09

für die Zeit vom 15.10.2018 bis 12.11.2018

 

Kirchliche Mitteilung der

Pfarreiengemeinschaft Brohltal

 

Pfarrbüro Burgbrohl, Tel. 02636-2216

Pfarrbüro Niederzissen, Tel. 02636-6166

 

Brenk   Dedenbach   Galenberg   Glees   Hain   Niederdürenbach   Oberdürenbach   Rodder   Schalkenbach   Schelborn   Weiler   Wollscheid

W.W.J.D. steht für "What would Jesus do?"

W.W.J.D. steht für "What would Jesus do?"

(englisch für "Was würde Jesus tun?")

 

Diese Abkürzung für einen Slogan ist vorwiegend auf Armbändchen zu finden. Seit einigen Jahren verteilen wir diese Armbändchen an die vielen FirmbewerberInnen aus unserer Pfarreiengemeinschaft. Und das nicht nur aus modischen Gründen, sondern als Aufforderung sich der Frage: "Was würde Jesus tun?"  zu stellen.

Und diese Frage stelle ich mir auch, wenn ich in den Nachrichten vom Tsunami im Indischen Ozean, vom Krieg in Syrien, von ertrinkenden Flüchtlingen im Mittelmeer, vom Kindersterben in Afrika, der Räumung des Hambacher Forstes, der Fremdenfeindlichkeit und dem Rechtsradikalismus in Deutschland oder vom sexuellen Missbrauch im Bereich der Kirche und vielen anderen Schicksalen und Problemen der Familien vor Ort höre oder lese.

Leider gibt es keine verbindlichen Antworten oder Verhaltensregeln zu all diesen Problemen und Katastrophen, teilweise auch kein Richtig oder Falsch, vielmehr müssen wir uns von den Geschehnissen mehr anrühren lassen, ohne daran zu zerbrechen, Stellung beziehen und gegen Missstände versuchen anzugehen. Sicherlich ist das leichter gesagt als getan und nicht jede/r engagiert sich politisch oder geht demonstrieren, ein Anfang ist bei manchen Katastrophen auch eine Spende oder manchmal reicht ein Besuch oder ein gutes Wort.

 

Aber gar nichts tun? - Nein, das hätte Jesus nicht getan, da bin ich mir sicher!

 

Im Evangelium finden und hören wir eine Reihe von gelebten Antworten und Beispielen. Manche sind sehr radikal und absolut, aber immer ist die Nächsten- und Gottesliebe die Maxime und sogar die Feindesliebe ist dabei mit gemeint.

"Ihr habt gehört, dass gesagt worden ist: Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen, ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen, damit ihr Söhne (+Töchter) eures Vaters im Himmel werdet; denn er lässt seine Sonne aufgehen über die Bösen und Guten und er lässt regnen über Gerechte und Ungerechte. Wenn ihr nämlich nur die liebt, die euch lieben, welchen Lohn könnt ihr dafür erwarten? Tun das nicht auch die Zöllner? Wenn ihr nur eure Brüder (+Schwestern) grüßt, was tut ihr damit Besonderes? Tun das nicht auch die Heiden? Ihr sollt also vollkommen sein, wie es auch euer himmlischer Vater ist." Mt 5,43-48

 

Und nun bin ich wieder bei der Frage, die sich jeder selber in manchen Situationen stellen sollte: "What would Jesus do und was soll ich tun?"

Ich lade Sie/Euch herzlich ein, sich diese Frage zu stellen und wünsche trotz der weltweiten Probleme einen schönen Herbst.

Rainer Schönhofen (Gemeindereferent)

Unsere Gottesdienste 

Unsere Gottesdienste

Unsere Gottesdienste

Dienstag  16.10.

Dienstag der 28. Woche im Jahreskreis

Weiler

08:30

Rosenkranz

   


Mittwoch  17.10.

Hl. Ignatius von Antiochien, Bischof, Märtyrer (um 117)

Niederzissen

08:30

hl. Messe der kfd

Elisabeth Speicher, Anne Schmitz u. Martha Müller (v. d. kfd)

Niederzissen
Villa Romantica

10:15

Hauskommunion



Donnerstag  18.10.

Hl. Lukas, Evangelist

Niederzissen

18:00

Rosenkranz

Weiler

18:30

Rosenkranz



Freitag  19.10.

Freitag der 28. Woche im Jahreskreis

Wassenach

18:30

Rosenkranz



Samstag  20.10.

Samstag der 28. Woche im Jahreskreis

Niederdürenbach

14:00

Trauung

Ina Klaes u. David Wohlleben

Königsfeld

17:00

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

Erstkommunionvorbereitung in unserer Pfarreiengemeinschaft

Erstkommunionvorbereitung in unserer Pfarreiengemeinschaft

Nach den Herbstferien beginnt in unserer Pfarreiengemeinschaft die Vorbereitung auf die Erstkommunion 2019. Die Kommunionkinder werden traditionell von ehrenamtlichen Katechetinnen in Kleingruppen vorbereitet. Nur das erste Treffen findet in der Großgruppe statt. Folgende Termine sind vorgesehen: Großgruppentreffen in Wassenach: Mittwoch, 17.10.2018 von 16.00-18.00 Uhr im Pfarrheim

Königsfeld: Donnerstag, 18.10.2018 von 16.00-18.00 Uhr im Pfarrheim

Oberzissen: Samstag, 20.10.2018 von 15.00-17.00 Uhr im Pfarrsaal

Wehr: Donnerstag, 25.10.2018 von 16.00-18.00 Uhr im Pfarrsaal

Wir wünschen unseren Kommunionkindern und ihren Katechetinnen viel Freude und Gemeinschaft in der Zeit der Vorbereitung auf die Erstkommunion. Begleiten wir sie mit unseren Gebeten.

29. Sonntag im Jahreskreis

Samstag  20.10.


Königsfeld

17:30

hl. Messe

6-Wochenamt für Rudolf Meier # 6-Wochenamt für Elisabeth Michels # 1. Jgd. für Gertrud Eller # Hubert Lammerich # Hedwig u. Peter Harz # Horst Cromen # Ehel. Anton u. Elisabeth Flerus # Ehel. Peter Zipp u. Kinder # Ehel. Wilhelm u. Margarete Müller u. Eltern # Ehel. Heinrich u. Agnes Groß # Maria Breuer # Ehel. Bernhard u. Katharina Fleischer # Ehel. Johann u. Therese Fleischer # Ehel. Johann u. Katharina Schick # Gerta Schick u. Eltern # Philipp Caspari, Eltern u. Geschwister # Johannes Fleischer # Stiftsamt für Hermann Noner # Stiftsamt Meinung alter Stifter

Oberdürenbach
Königsseehalle

17:30

VdK-Messe

LuV d. VdK-Ortsverbandes Oberzissen # LuV d. Fam. Schaup-Dümpelfeld # Hubert Müller u. Sohn Axel, Elisabeth Müller, Ehel. Matthias u. Maria Hillger # Walter Schick # Ehel. Elfriede u. Erich Schick, luv Angeh. # LuV d. Fam. Beissel-Scheuer-Krupp-Durben # Ehel. Johann u. Maria Dahr, luv Angeh. # Ehel. Herbert u. Edith Faßbender, luv Angeh. # Manfred Krupp # LuV d. Fam. Naumann-Hilger

Burgbrohl/Klinik

18:30

hl. Messe

Wassenach

19:00

hl. Messe

Elisabeth Sessendrup - Stiftsamt # Marie-Theres Müller # LuV d. Fam. Knechtges-Rothstein # Anna u. Ferdinand Breuch # Antonia u. Heinrich Brockmeyer u. Maria u. Josef Stevermüer # für die Turnschwestern der Dienstagsgruppe # Anna u. Peter Breuch

Sonntag  21.10.


Hain

09:30

hl. Messe  zur Kirmes, anschl. Kranzniederlegung

Wehr

09:30

Wort-Gottes-Feier


 

Weiler

09:30

hl. Messe

Katharina Bast # Ehel. Resi u. Werner Müller # Ehel. Josef u. Marianne Reiferscheid # Gertrud u. Hermann Seul # Maria u. Cornelius Stenz # Christel Weidenbach u. luv Angehörige # Luise Sonntag # LuV der Fam. Britz-Bendrin # Hans Nickel, Eugen Schneider u. Martin u. Hilde Schneider # Paul Gasber u. Renate Gasber-Höver # Gerda Meurer # Reinhold Schiele u. Eltern, Karl u. Anneliese Hohl # Gertrud u. Hermann Stolz # Hans-Josef Leiß u. luv Angehörige

Niederzissen

11:00

hl. Messe

LuV d. Fam. Mies-Birnstingl # Ehel. Rosa u. Alfred Jeub u. Verst. d. Fam. Dott # Heinrich Degen, LuV d. Fam. Korene-Assenmacher # Hans Josef Bell # Ehel. August Schmitz u. Angeh.  # Ehel. Anton Glees u. Paul Maus # Robert Retterath u. Ehel. Willi u. Regina Berresheim # Stiftsamt für Ehel. Karl u. Maria Schmitz, LuV d. Fam. Schmitz-Fuchshofen-Börder

Dienstag  23.10.

Dienstag der 29. Woche im Jahreskreis

Weiler

08:30

Rosenkranz

Schelborn

18:30

hl. Messe

Ehel. Hubert Müller u. Angeh. # Arthur Münch, Richard u. Katharina Müller # zur immerwährenden Hilfe

Mittwoch  24.10.

Mittwoch der 29. Woche im Jahreskreis

Niederzissen/Villa Romantica

10:15

Wortgottesdienst

 

Veranstaltung im Dekanat im Monat November 2018

Heimisch werden in der Fremde - eine biblische Vergewisserung -

Bibelabend im Kath. Pfarrheim Sinzig, Zehnthofstraße 9, am Donnerstag,

22.11.2018, 19.30 Uhr. Leitung: Elisabeth Hauröder, Pastoralreferentin; Wolfgang Henn, Dekanatsreferent; Georg Falke, Bildungsreferent i. R.

Anmeldung an Wolfgang Henn 02636/80977-11


 

Donnerstag  25.10.

Donnerstag der 29. Woche im Jahreskreis

Niederzissen

18:00

Rosenkranz

Oberzissen

18:00

Rosenkranz

Schalkenbach

18:00

Rosenkranz

Schalkenbach

18:30

hl. Messe

Marianne Harst # Herbert Nett u. Helmut Weiler (NB) # zu Ehren der Jungfrau der Armen (HJK) # Hildegard u. Robert Porz # Jürgen Hahn, LuV d. Fam. Michels-Hahn # LuV d. Michels-Harst # Anton u. Therese Meier u. Robert u. Katharina Weiler, luv Angehörige

Weiler

18:30

Rosenkranz

Freitag  26.10.

Freitag der 29. Woche im Jahreskreis

Wassenach

18:30

Rosenkranz

Wollscheid

18:30

hl. Messe

LuV d. Fam. Seul-Durben # Heinrich u. Christine Reuter u. Peter u. Anna Felten # Anton u. Gretel Schmitt, Sohn Hans u. Christine Horn # Christian Hilger u. Servas Mauer # Dank der Mutter Gottes

Samstag  27.10.

Samstag der 29. Woche im Jahreskreis

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

30. Sonntag im Jahreskreis - "missio"-Kollekte (Sonntag der Weltmission)

Samstag  27.10.


Burgbrohl

17:30

hl. Messe mit Taufe

Karl Glees (1. Jgd.) # Gisela Glees # Inge Clemens # Ehel. Rosemarie u. Herbert Pitzner # im Gedenken # Dr. Andreas Breuer, Ehefrau Mary u. Kinder

Burgbrohl/Klinik

18:30

hl. Messe

Wehr

19:00

hl. Messe mit Vorstellung der neuen Messdiener

Rudolf Klein, luv Angeh. # Pater Nikolaus Herden # Heinz Bockshecker # Stiftsamt für Fridolin Esten


 

Sonntag  28.10.


Oberzissen

09:30

hl. Messe

Bianca Auster, Ehel. Herbert u. Gertrud Esten, luv. Angeh. # Ehel. Simon Meid u. Ehel. Peter Breuer # Elke Kraus, Eltern u. Großeltern # Friedhelm Vogel # zu Ehren der Mutter Gottes in den Anliegen der Pilger nach Wollscheid # Hieronymus Jaegen in bes. Anliegen # Manfred Nett, Katharina u. Josef Müller u. Tochter Hildegard, Ernst u. Berta Klaes # Manfred Krupp          (v. Schuljahrgang)

Königsfeld

10:30

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

Königsfeld

11:00

Wort-Gottes-Feier zum Tag für Ruanda

Leonhard Harst, LuV d. Fam. Harst-Brücker # Maria, Michel, Werner u. Josef Kröll # Ehel. Edmund u. Maria Eller

Niederzissen

11:00

hl. Messe mit Kinderkirche

Peter Schwarz

Wassenach

11:00

Wort-Gottes-Feier

Burgbrohl

14:30

Taufe 

der Kinder Lisa Schumacher, Leo Kebben und Theo Kipping

Oberzissen

15:30

Taufe

der Kinder Klara Meid, Jorn Hidien, Joshua Rüber u. Leon Schlosser

 

Dienstag  30.10.

Dienstag der 30. Woche im Jahreskreis

Weiler

08:30

Rosenkranz

Rodder

18:30

hl. Messe

6-Wochenamt für Martha Müller # Rudolf Müller # Reinhold Schröder # LuV d. Fam. Schröder, Pfr. Karl Drees, Pfr. Nikolaus Mettler u. zu Ehren der Mutter Gottes

Allerheiligen

Mittwoch  31.10.


Burgbrohl

17:30

hl. Messe

Wassenach

19:00

hl. Messe


 

Donnerstag  01.11.


Königsfeld

09:00

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

Königsfeld

09:30

hl. Messe, anschl. Gräbersegnung

Wehr

09:30

hl. Messe,  anschl. Gräbersegnung

Niederzissen

11:00

hl. Messe,  anschl. Gräbersegnung

Oberzissen

11:00

hl. Messe,  anschl. Gräbersegnung

Burgbrohl

14:00

Wortgottesdienst auf dem Friedhof, anschl. Gräbersegnung

Brenk

15:00

Wortgottesdienst in der Kapelle, anschl. Gräbersegnung auf dem Friedhof

Schelborn

15:00

Wortgottesdienst auf dem Friedhof, anschl. Gräbersegnung

Glees

16:00

Wortgottesdienst in der Kirche, anschl. Gräbersegnung auf dem Friedhof

Weiler

16:00

Wortgottesdienst in der Kirche, anschl. Gräbersegnung auf dem Friedhof

Wassenach

15:00

Wortgottesdienst in der Kirche, anschl. Gräbersegnung auf dem Friedhof

Allerseelen - Kollekte für die Priesterausbildung in Diasporagebieten Mittel- und Osteuropas

Freitag  02.11.


Oberzissen

17:30

hl. Messe

für alle Verstorbenen und Gefallenen der Pfarrei # Erich Basche, verst. Eltern u. Brüder # Heinrich u. Christine Reuter u. Peter u. Anna Felten # Anton u. Gretel Schmitt, Sohn Hans u. Christine Horn

Königsfeld

18:00

Eucharistische Anbetung

Wassenach

18:30

Andacht

Burgbrohl

19:00

hl. Messe

Wehr

19:00

hl. Messe

6-Wochenamt für René Fohl # für die armen Seelen

 

Termine Kinderkirche Niederzissen

Termine Kinderkirche


28.10.2018 

25.11.2018 

16.12.2018

20.01.2018 


 

Das nächste Treffen des Kinderkirchenteams findet am Montag, 21.01.2019 um 19.30 Uhr im Pfarrheim statt.

Samstag  03.11.

Samstag der 30. Woche im Jahreskreis

Königsfeld

17:00

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

31. Sonntag im Jahreskreis - Kollekte für die Pfarrbüchereien

Samstag  03.11.


Königsfeld

17:30

Hubertusmesse mit Jagdhornbläsern d. Hegerings Niederzissen  

LuV d. Hubertus-Schützenbruderschaft # Hermann Noner, LuV d. Fam. Noner-Bier # Anton u. Gertrud Daum # Waltraud Gemein, LuV d. Fam. Mies-Gemein # Horst Cromen # Klaus Peter Brenner # Ehel. Karl u. Maria Gemein u. Geschwister # LuV d. Fam. Gemein-Sonntag # Anni u. Franz Hergarten u. Maria u. Heinrich Hammes # Engelbert Bell u. Sohn Heinzpeter # Heinrich u. Anna Schick u. Kinder Gerte u. Hermann-Josef # Rudolf Meier u. Ehel. Erna u. Hans Kroelling, luv Angeh. # Marianne Harst # Stiftsamt für Gebrüder Matthias u. Josef Grohs # Stiftsamt für Franz Michael u. Maria Gasper

Burgbrohl/Klinik

18:30

hl. Messe

Wassenach

19:00

hl. Messe

LuV d. St. Hubertus Schützenbruderschaft

Sonntag  04.11.


Glees

09:30

hl. Messe

Sonderkollekte:  für die Kirche/Stützmauer

LuV d. Fam. Zils-Brohl u. Ludger Durben # Peter Bell, Luzia u. Alfred Retterath # Juliane Gebicke u. Angeh.  # Fam. Densing-Nuppeney # Christoph Dauster u. LuV d. Fam. Brenk-Ackermann # Karl Jéz, Joanna Jéz u. Helene Psiuch

Niederzissen

11:00

hl. Messe

für die Opfer in den Krisenregionen dieser Welt #

Heinz Michels (O) # Ehel. Lore u. Wolfgang Luxem # Bernd u. Werner Schäfer # Ehel. Karl u. Agnes Krahforst, Enkel Kai u. Else Verholen # Viktor Fuhrmann u. Enkel Alexander # LuV d.

 

Fam. Bergstein-Michels

Montag  05.11.

Montag der 31. Woche im Jahreskreis

Wehr

18:00

Rosenkranz

Dienstag  06.11.

Dienstag der 31. Woche im Jahreskreis

Weiler

08:30

Andacht

Mittwoch  07.11.

Hl. Willibrord, Abt von Echternach, Bischof von Utrecht und Glaubensbote

Niederzissen
Villa Romantica

10:15

Hauskommunion

Wehr

18:00

Rosenkranz

Donnerstag  08.11.

Donnerstag der 31. Woche im Jahreskreis

Glees

17:30

Wortgottesdienst des Kindergartens St. Martin zum Martinsfest, anschl. Martinszug

Hain

18:30

hl. Messe

Weiler

18:30

Andacht

Freitag  09.11.

Weihetag der Lateranbasilika

Oberzissen

17:00

Wortgottesdienst des Kindergartens St. Antonius Abt zum Martinsfest, anschl. Martinszug

Weiler

17:30

Wortgottesdienst des Kindergartens Morgenland zum Martinsfest, anschl. Martinszug

Wehr

18:00

Rosenkranz

Oberdürenbach

18:30

hl. Messe 

Werner Börder, Ehel. Josef u. Apollonia Börder, Ehel. Matthias u. Maria Hillger # zum Dank für die selige Schwester Blandine # Josef Reuter, Eltern u. Schwiegereltern # Geschwister Anna-Maria u. Johann Schneider, luv Angeh. # Ehel. Irene u. Klemens Krupp u. Sohn Manfred # Pfr. Matthias Wiebel u. Pfr. Helmut Reichelstein

Wassenach

18:30

Andacht

Samstag  10.11.

Hl. Leo der Große, Papst, Kirchenlehrer (461)

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden


 

32. Sonntag im Jahreskreis

Samstag  10.11.


Burgbrohl

17:30

hl. Messe

Irmgard Degen # Verst. d. Fam. Sinzig-Oster # Alfons Anschau (2. Jgd.)

Burgbrohl/Klinik

18:30

hl. Messe

Wehr

19:00

hl. Messe 

Sonderkollekte: für die Restaurierung der Kirche

6-Wochenamt f. Margret Pütz # 1. Jgd. für Edmund Frings # 1. Jgd. für Max Genn # Verst. d. Fam. König-Andre u. Adele Müller # Heinrich u. Magdalena Degen u. verst. Angeh. # Maria Frings u. verst. Angeh. # Brunhilde Wörsdörfer

Sonntag  11.11.


Oberzissen

09:30

hl. Messe

Sonderkollekte:  für die Pfarrkirche

1. Jgd. für Ewald Dahm # Edith Arck # Hermann Heider, luv Angeh. # Markus Kather # Ehel. Elsa u. Hermann Hilger # Friedhelm Vogel # zu Ehren der seligen Schwester Blandine im bes. Anliegen # Stiftsamt für Ehel. Michael Josef u. Ludwine Frübis

Königsfeld

10:30

Rosenkranz für die Kranken u. in persönlichen Anliegen

Königsfeld

11:00

Wort-Gottes-Feier, anschl. Krankenkommunion

Sonderkollekte : für die Restaurierung der Pfarrkirche

Gertrud u. Toni Schick # Margarete u. Heinrich Eller u. Gertrud Eller # Ehel. Hermann u. Elisabeth Michels u. Tochter Elisabeth # Ludwig u. Elisabeth Weinand

Niederzissen

11:00

hl. Messe, mitgestaltet vom Kindergarten Arche Noah zum St. Martinsfest

LuV d. Fam. Jeub-Klöppel # Paul Maus

Wassenach

11:00

Wort-Gottes-Feier

Niederzissen

14:30

Taufe

des Kindes Mila Spindler

 


 

Wassenach

17:30

Wortgottesdienst mit Martinsspiel der Grundschule, anschl. Martinszug

Montag  12.11.

Hl. Josaphat, Bischof, Märtyrer (1623)

Wehr

18:00

Rosenkranz

 

Gottesdienste Maria Laach

Gottesdienste Maria Laach

Gottesdienste in der Abteikirche Maria Laach

Sonn- und Feiertage:


Montag bis Samstag:

 5.30 Morgenhore

 5.30 Morgenhore

 7.15 hl. Messe

 7.30 Konventamt

 9.00 Konventamt

11.45 Tageshore

11.00 hl. Messe m. Predigt

14.30 - 17.15

14.30 Tageshore

Beichtgelegenheit

17.30 Vesper

17.30 Vesper

19.45 Komplet

19.45 Komplet

Tag für Ruanda in Königsfeld

Tag für Runada in Königsfeld

Am Sonntag, 28.10.2018 lädt der Pfarrgemeinderat Königsfeld zum "Tag für Ruanda" ein. Nach der Wort-Gottes-Feier um 11.00 Uhr sind alle herzlich ins Pfarrheim Königsfeld eingeladen. Wie schon in den vergangenen Jahren bieten wir Ihnen gegen eine Spende für Ruanda: Erbsensuppe mit Würstchen (auch zum Mitnehmen), kühle Getränke, Äpfel, frische Waffeln und Kaffee an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

St. Martinsumzüge in unserer Pfarreiengemeinschaft

St. Martinsumzüge in unserer Pfarreiengemeinschaft

Bild: Sonja Häusl-Vad, www.kinder-regenbogen.at In: Pfarrbrief-service.de

In vielen Kirchen ist zum St. Martinsfest ein Kindergottesdienst, oft direkt vor dem Martinszug.

Burgbrohl: Freitag, 09.11.2018, 17.30 Uhr Wortgottesdienst mit Martinsspiel des Kinder-gartens Morgenland, Burgbrohl-Weiler, anschl. Martinszug

Wassenach: Sonntag, 11.11.2018 Uhr 17.30 Uhr Wortgottesdienst mit Martinsspiel der Schule, anschl. Martinszug

Oberzissen: Freitag, 09.11.2018, 17.00 Uhr Wortgottesdienst mit Martinsspiel des Kindergartens St. Antonius Abt, anschl. Martinszug

Glees: Donnerstag, 08.11.2018, 17.30 Uhr Wortgottesdienst mit Martinsspiel des Kindergartens St. Martin, anschl. Martinszug

Niederzissen: Sonntag, 11.11.2018, 11.00 Uhr Familienmesse zum Martinsfest mitgestaltet vom Kindergarten Arche Noah

Kita Oberzissen feiert St. Martin und lädt herzlich ein

Kita Oberzissen feiert St. Martin und lädt herzlich ein

Am 09.11.2018 feiert die Kindertagesstätte St. Antonius Abt gemeinsam mit der Ortsgemeinde Oberzissen das St. Martinsfest. Um 17 Uhr beginnt der Wort-gottesdienst in der Pfarrkirche St. Antonius Abt in Oberzissen. Die Vorschul-kinder aus der "Eulengruppe" werden den Wortgottesdienst mitgestalten. Im Anschluss werden wir, angeführt von St. Martin und begleitet von Musik-verein, Feuerwehr und dem Roten Kreuz, durch die Ortschaft Oberzissen bis hin zu der Gemeindehalle ziehen, um dort das Martinsfeuer zu bestaunen. Dort werden wir den Abend gemütlich ausklingen lassen. Wir laden Sie ganz herzlich ein und freuen uns gemeinsam mit der Ortsgemeinde auf Ihr Kommen.                Ihr Team der Kindertagesstätte St. Antonius Abt aus Oberzissen

 

25-jähriges Dienstjubiläum Regina Simsheuser

25-jähriges Dienstjubiläum Regina Simsheuser

Der Kindergarten Arche Noah in Niederzissen hat am 01.09.2018 das 25jährige Dienstjubiläum von Frau Regina Simsheuser gefeiert. Auch die Pfarreien-gemeinschaft Brohltal gratuliert Frau Simsheuser für Ihr großes Engagement in den letzten 25 Jahren und gratuliert ganz herzlich.

 

 

Neue Pastoralassistentin stellt sich vor

Die neue Pastoralassistentin im Dekanat stellt sich vor

Liebe Mitchristen im Dekanat Remagen-Brohltal,

mein Name ist Johanna Becker und ich darf mich Ihnen als neue Pastoralassistentin vorstellen. Ich bin gebürtig aus Wittlich, wo ich seit 1992 zunächst in der Pfarrei St. Bernhard und später in der Pfarreiengemeinschaft Wittlich aufge-wachsen bin. Durch eine aktive Beteiligung an der Messdiener- u. Jugendarbeit, die mir viel Freude bereitet hat und eine sehr prägende Erfahrung für mich war, kam ich schließlich zum Theologiestudium. Dieses habe ich in den vergangenen fünf Jahren in Trier absolviert. Nun steht nach dem Studium der praktische Teil der Ausbildung an. Diesen darf ich im kommenden Jahr bis Ende August 2019 bei Ihnen im Dekanat beginnen. Es geht im ersten Ausbildungsjahr vor allem darum, an einigen ausgewählten Beispielen das Arbeiten als zukünftige Pastoralreferentin zu lernen. Dennoch freue ich mich auf viele Begegnungen an den unterschiedlichen Orten im Dekanat. So werde ich unter anderem in der Brohltal Realschule plus in Niederzissen am Religionsunterricht beteiligt sein und in der Pfarreiengemeinschaft Sinzig meine Predigtausbildung absolvieren. Es ist schön, dass ich meine ersten praktischen Erfahrungen bei Ihnen im Dekanat sammeln darf. Erreichbar bin ich unter der Telefon-Nummer: 02642/9947710, E-Mail: johanna.becker@bgv-trier.de, Büro der Pastoralreferenten, Quellenstraße 73, 53424 Remagen-Kripp.

Kapelle Schalkenbach

Kapelle Schalkenbach

Kapelle St. Johannes der Täufer in Schalkenbach - Freudige Überraschung –

Dank zahlreicher Spenden und dem Erlös aus dem Verkauf von Opferlichtern in der Kapelle Maria Königin des Friedens in Untervinxt konnten folgende An-schaffungen finanziert werden:

- 4 Ambotücher in den liturgischen Farben Weiß, Rot, Violett und Grün
Die Ambotücher (Größe: ca. 50 x 260 cm) sind aus Kunstfaserstoff mit zentral gesticktem Motiv (Christusmonogramm mit A und Ω in unterschiedlichen Farbgarnen hergestellt. Sie sind rundum mit einer Goldborte und unten mit Drellfransen eingefasst. Ihre große Länge erlaubt ein bequemes Hängen über den gesamten Ambo.
Anmerkung: Die Farbe Weiß wird für die Feiern in der Oster- und Weihnachtszeit, für die Feste des Herrn, Maria, der Engel und für die Feste der Heiligen, die keine Märtyrer sind, verwendet.
Die rote Farbe ist für Palmsonntag, Karfreitag und das Fest der Kreuzerhöhung, für Pfingsten sowie Apostel und Märtyrerfeste vorgesehen.
Die Advents- und Fastenzeit bekommen durch die violette Farbe eine be-sondere Prägung. Für die allgemeine Zeit im liturgischen Kirchenjahr wird die Farbe Grün verwendet.

- 1 Sakristeiglocke aus Eisen geschmiedet. Besonders schön ist hier der Gegensatz des in Eisen geschmiedeten Gestells der Sakristeiglocke zu dem bronzefarbigen Glockenmantel. Raffinierte Details sowie Kugeldekor und bogenförmiger Abschluss zieren die Glocke. Maße: Glöckchen 9 cm Ø, Kettenzug 60 cm lang. Die Kosten für die 4 Ambotücher betragen 640 €, die der Sakristeiglocke 247 € und sind,  wie oben erwähnt, finanziert.

Ausblick: In nächster Zeit sind weitere Maßnahmen in und außerhalb der Kapelle geplant.                                                                     Werner Zepp

 

Offenes Singen in der Pfarrkirche in Königsfeld

Offenes Singen in Pfarrkirche in Königsfeld

Am Samstag, 20.10.2018 findet von 15.30-17.00 Uhr in der Pfarrkirche Königsfeld ein offenes Singen gemeinsam mit den Teilnehmer/innen aus Haus Königssee/Oberdürenbach und Gästen statt. Zuhören oder Mitsingen - beides ist möglich. Herzliche Einladung an alle Musikfreunde.

 

Seniorennachmittag in Königsfeld

Seniorennachmittag in Königsfeld

Am Donnerstag,18.10.2018 findet um 15 Uhr der Seniorennachtmittag im Pfarrheim statt. Herzliche Einladung!

Aus den Wurzeln leben

Aus den Wurzeln leben

Warum es gut tut, der Verstorbenen zu gedenken

 

Am 2. November ist Allerseelen, der Tag des Totengedenkens in der katholischen Kirche. Das Fest entspricht dem Bedürfnis, die Verstorbenen nicht zu vergessen, sondern sie in das eigene Leben zu integrieren.

Durch Abt Odilo von Cluny wurde Allerseelen im Jahre 998 für alle benediktinischen Klöster eingeführt. Von dort verbreitete sich das Fest in der ganzen Kirche. Im Mittelalter verband sich damit auch das Bedürfnis, für die Verstorbenen etwas zu tun, für sie zu beten oder heilige Messen lesen zu lassen. Das entspricht unserem heutigen Denken nicht mehr. Wir brauchen nichts für die Verstorbenen zu tun. Wir dürfen darauf vertrauen, dass sie bei Gott sind. Aber es tut uns gut, der Verstorbenen zu gedenken. Denn wir verdanken ihnen viel und wollen sie nicht vergessen. Wir leben aus den Wurzeln der Verstorbenen. Und so ist es Brauch in der katholischen Kirche, dass am Nachmittag des Allerheiligenfestes, das einen Tag vor Allerseelen begangen wird und in vielen Bundesländern Feiertag ist, die sogenannte Gräbersegnung stattfindet. Man versammelt sich auf dem Friedhof, singt Lieder, spricht Gebete. Der Priester hält eine Ansprache. Und man segnet die Gräber mit Weihwasser. Dieses Ritual will uns sagen, dass von den Verstorbenen für uns Segen ausgehen soll.

 

Rituale helfen, sich mit den Verstorbenen zu versöhnen

Der Segen geht aber nicht durch ein magisches Ritual aus. Vielmehr fordert uns das Ritual auf, unsere Beziehung zu den Verstorbenen zu klären. Das Weihwasser drückt aus, dass wir die Wurzeln reinigen müssen, aus denen wir leben. Denn manchmal sind die Wurzeln getrübt durch Missverständnisse, durch Verletzungen und Kränkungen. Auf den Friedhof zu gehen, bedeutet daher immer auch, dass wir unsere Beziehungen klären, dass wir uns versöhnen mit unseren Verstorbenen. Nur dann können wir dankbar sein für sie. Nur dann werden uns ihre Wurzeln nähren. Wir sagen von einem Sterbenden, dass er "das Zeitliche segnet". Das ist ein schönes Bild. Wir vertrauen darauf, dass der Sterbende durch seinen Tod für uns zum Segen wird. An Allerseelen erinnern wir uns des Verstorbenen. Er wird für uns zum Segen, wenn wir uns fragen, was seine Botschaft an uns ist. Was wollte der Verstorbene in seinem Leben ausdrücken, was wollte er uns vermitteln? Woraus hat er gelebt? Welche Kraft hat ihm der Glaube gegeben, damit er sein Leben bewältigt? Allerseelen will uns also einladen, uns mit den Verstorbenen zu beschäftigen, damit sie zum Segen werden für uns.

 

Die Gemeinschaft mit den Verstorbenen feiern

Das Fest Allerseelen will uns aber noch etwas anderes sagen: Wir leben hier nicht allein. Die Verstorbenen sind die Wurzeln, aus denen wir leben. Aber sie begleiten uns auch auf unserem Weg. Und wir nehmen sie hinein in unsere Gemeinschaft. Unsere Gemeinschaft besteht nicht nur aus unserer Familie, so wie sie jetzt noch lebt, sondern aus der großen Familie unserer Vorfahren. Wenn wir an Allerseelen die Gemeinschaft mit den Verstorbenen feiern, dann fühlen wir uns getragen. Da stehen viele hinter uns und stärken uns den Rücken. Gerade heute, in einer Zeit, in der so viele vereinzelt und vereinsamt sind, gibt uns das Fest das Gefühl, dass wir nicht allein dastehen. Das Bewusstsein, an den Wurzeln der Verstorbenen teilzuhaben, stärkt den eigenen Lebensbaum. "Ohne Wurzeln keine Flügel" - so drückt es ein Psychologe aus. Und Wurzellosigkeit ist oft der Grund für Depressionen. Der Baum, der keine Wurzeln hat, verdorrt, sobald es Krisenzeiten gibt. Daher ist es heilsam, an Allerseelen der Verstorbenen zu gedenken, um an den Wurzeln teilzuhaben. Ein guter Weg, mit den Wurzeln der Verstorbenen in Berührung zu kommen, sind die Rituale. Indem wir die gleichen Rituale feiern, an denen sich die Verstorbenen festgehalten haben, um ihr Leben zu bestehen, haben wir teil an der Glaubenskraft und Lebenskraft der Verstorbenen.

Das Gebet verbindet Himmel und Erde

Am Fest Allerseelen können Sie mal bewusst das Vaterunser meditieren. Stellen sie sich vor, dass der verstorbene Vater, die verstorbene Mutter, die verstorbenen Großeltern dieses Gebet oft täglich gebetet haben, wie es sie durchgetragen hat durch Zeiten des Krieges, der Armut, der Krankheit, des Leids. Vielleicht erinnern Sie sich noch an den Tonfall, mit dem die Verstorbenen es gebetet haben. Ich selbst erinnere mich noch an meinen Vater, wie existenziell für ihn die Bitte "Unser tägliches Brot gib uns heute" war, als die Bank nach dem Konkurs seines Geschäftes unser Haus, in dem meine Eltern mit ihren sieben Kindern wohnten, versteigern wollte. Und, dass die Bitte "Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern" ihn davor bewahrt hat, zu verbittern über das Unrecht, das im damals geschehen ist. Wenn ich das Vaterunser bete, habe ich Teil am Glauben meines Vaters. Wenn Sie an Allerseelen das Vaterunser gemeinsam mit der Gemeinde auf dem Friedhof beten oder wenn Sie es allein vor dem Grab Ihrer Eltern beten, dann können Sie sich vorstellen: Ich habe jetzt Teil am Glauben meiner Eltern. Und Sie können sich vorstellen: Meine Eltern beten dieses Gebet Jesu jetzt als Schauende, während ich es als Suchender, als Zweifelnder als Glaubender bete. So verbindet das Gebet Himmel und Erde, uns Lebende mit den Verstorbenen. Der Himmel öffnet sich über unserem Gebet.

Konfrontation mit dem eigenen Tod

Das Fest Allerseelen und unser Denken an die Toten erinnert uns auch an den eigenen Tod. Diese Erinnerung lädt uns ein, jetzt im Augenblick zu leben, intensiv und bewusst zu leben. Das Wissen um die Endlichkeit des Lebens verstärkt das Leben. Wir hören auf, nur so dahinzuleben. Wenn ich weiß, dass mein Leben begrenzt ist, dann versuche ich, in Begegnungen nicht oberflächlich daherzureden, sondern die Worte zu sagen, die ich wirklich sagen möchte und die mich in Berührung bringen mit den Menschen. Wenn ich weiß, dass jede Begegnung die letzte sein könnte, werde ich sie bewusster erleben. Text: Pater Anselm Grün, www.anderezeiten.de / In: Pfarrbriefservice.de

Dankeschön für langes Ehrenamt

Dankeschön für langes Ehrenamt

Ohne ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kirche, Gesellschaft und Vereinen wäre vieles nicht möglich! Auch in unserer Pfarreiengemeinschaft engagieren sich viele Gemeindemitglieder in den vielfältigen Aufgaben-gebieten. Ihnen allen gebührt unser herzlicher Dank! Manchmal fehlen uns jedoch konkrete Hinweise, wenn jemand sein Ehrenamt nach vielen Jahren der Mitarbeit niederlegt oder an andere weitergibt, um ihr/ihm persönlich zu danken. Darum sei an dieser Stelle noch einmal allen gedankt, die sich mit Ideen, Zeit und Kraft in unseren Pfarrgemeinden engagieren! In Hain hat Frau Susanne Ritzdorf nach fast vier Jahrzehnten als Leiterin des Totengebetes ihr Ehrenamt an Frau Gaby Wulff abgegeben. Dieses Amt hat sie über viele Jahre gemeinsam mit Frau Resi Bläser wahrgenommen. Beiden gilt unser herzlicher Dank für ihr Mitwirken und Mittun in unserer Pfarrgemeinde.

 

Lebendiger Adventskalender 2018 - Jetzt anmelden!

Lebendiger Adventskalender 2018 - Jetzt anmelden!

Es ist mal wieder soweit und wir rufen zur diesjährigen, liebgewonnenen Aktion "Lebendiger Adventskalender" auf. Obwohl es im letzten Jahr in einigen Pfarreien nicht so einfach war, genügend Familien, Gruppen oder Vereine zu finden, die an den Adventstagen bereit sind ein Fenster zu öffnen, möchten wir doch an dieser Tradition festhalten und sie weiterleben lassen.

Alle, die in diesem Jahr ein Fenster zum Lebendigen Adventskalender gestalten möchten, sind dazu herzlich eingeladen. Wenn Sie Tipps und Ideen zur Gestaltung des Fensters benötigen, Lieder und Gebete suchen, können Sie Anregungen und Hilfe bei Gemeindereferent Rainer Schönhofen, Tel.: 02636/ 800904 und in den jeweiligen Pfarrbüros bekommen. Die Interessierten aus Burgbrohl, Wassenach und Weiler melden sich bitte im Pfarrbüro bei Birgit Heimerl, Tel.: 02636-2216.

Ein separater Informationsabend findet nicht statt. Wir bitten Sie, sich bis spätestens Freitag, 16.11.2018 für ein Fenster anzumelden. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich viele bereit erklären, diese Aktion zu unterstützen, um diese doch sehr schöne Tradition weiterzuführen. Vielen Dank!

 

Hauskommunion November 2018

Hauskommunion November 2018

Königsfeld:

Sonntag,   11.11.2018 nach der Wort-Gottes-Feier

Wehr:

Dienstag,  06.11.2018

N´zissen:

Mittwoch, 14.11.2018

O´zissen:

Dienstag,  21.11.2018 

Burgbrohl – einschließlich Seniorenwohngemeinschaft Krone und Haus Bachtal, Wassenach und Weiler nach Absprache

Bitte nicht wegwerfen, sondern sammeln

Bitte nicht wegwerfen, sondern sammeln

Mit wenig Aufwand können Sie auch vermeintlichen Abfall noch für Gutes nutzen. Dazu finden Sie in den Pfarrkirchen und in Weiler je zwei Sammelbehältnisse (Kartons oder Körbe). Diese sind bestimmt für die Sammlung von:

Briefmarken

Ob es sich um besonders schöne oder um ganz einfache Briefmarken handelt, spielt keine Rolle. Schneiden oder reißen Sie sie mit ca. 1 cm Rand heraus. Sie werden an die Arnsteiner Patres weitergegeben. Dort werden sie sortiert und als sogenannte "Kiloware" an Sammler verkauft. Der Erlös aus dem Verkauf fließt in die Mission. Bei Marken, die sichtbar beschädigt sind, brauchen Sie sich die Mühe allerdings nicht zu machen.

 

Korken

Bitte nur Naturkorken. Manche Korken sehen aus wie natürlich, sind aber aus Kunststoff. Diese sind nicht für die Sammlung geeignet. Man erkennt sie an der ganz glatten und meist glänzenden Oberfläche.  Im Vergleich zu echten Korken sind sie auch kälter. Die Korken geben wir an das Epilepsiezentrum der Diakonie in Kork bei Kehl. Für den Dämmstoff, zu dem sie dort verarbeitet werden (RecyKORK), braucht es sortenreines Material. Je mehr Korken gesammelt werden, umso sicherer sind auch die Arbeitsplätze für die Behinderten. Vielleicht findet sich in Gastronomiebetrieben, jemand, der mit Erlaubnis des Chefs die vielen Korken vor dem Mülleimer rettet - und ebenso in Firmen oder Behörden, die viel Post bekommen, jemand, der mit Erlaubnis des Chefs die Briefmarken für die gute Aktion sammelt.

Briefmarken und auch Korken können Sie gerne in den Pfarrbüros abgeben.

 

Arme-Seelen-Bruderschaft

Arme-Seelen-Bruderschaft

In der Zeit vom 15.10.-26.10.2018 nimmt das Pfarrbüro Niederzissen während der Öffnungszeiten Bestellungen für die Arme-Seelen-Bruderschaft entgegen.

Bach für´s Dach in Wassenach

Bach für´s Dach in Wassenach

Am Sonntag, 09. Dezember 2018, findet um 18.30 Uhr ein adventliches Orgelkonzert in der St. Remigius Kirche in Wassenach zu Gunsten der Dachsanierung statt. Als Interpret konnte der Abtei-Organist aus Maria Laach, Herr Gereon Krahforst, gewonnen werden. Er wird an der Orgel von 1854 adventliche und freie Orgelwerke von J.S. Bach zu Gehör bringen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird am Ende des Konzerts gebeten.

Martin heute...

Martin heute...


Was in unserer Zeit wie ein wärmender Mantel sein kann

Der Martin unserer Zeit

reitet auf keinem Schimmel.

Er fährt mit dem Auto, dem Rad,

vielleicht auch auf Rollerblades.

Oder er geht zu Fuß.

Heute wie damals

begegnet er vielen Menschen in Not.

Selten ist es ein frierender Bettler im Schnee.

Doch einen wärmenden Martinsmantel braucht heute auch noch manch anderer,

der eine andere bittere Kälte spürt:

die Kälte aus Gleichgültigkeit, Lieblosigkeit,

aus Missverständnissen, Streit, Trennung,

aus Entfremdung, Ausgrenzung, Verachtung,

die Kälte aus Wortlosigkeit, Einsamkeit.

Heute wie damals

braucht es den Martin, der hinschaut,

der Not wahrnimmt und seinen Mantel teilt:

den Mantel der Güte und Nähe,

den Mantel der Sorge und Anteilnahme,

den Mantel tatkräftiger Hilfe.

Der Martin unserer Zeit

heißt vielleicht Bernd oder Jürgen,

Inge oder Brigitte.

Und vielleicht heißt er

wie ich oder Du.


Gisela Baltes, www.impulstexte.de. In: Pfarrbriefservice.de

 

Seniorennachmittag in Oberdürenbach

Seniorennachmittag in Oberdürenbach

Bild: Birgit Seuffert
In: Pfarrbriefservice.de

 

 Freitag, 26.10.2018 in der Königsseehalle

 Herzliche Einladung zum Oktoberfest!

                      Telefonische Anmeldung bei Monika Hurth,

                      Tel. 02646/380, bis 19.10.2018 erbeten.

 

Senioren aus Burgbrohl und Weiler

Senioren aus Burgbrohl und Weiler

10.10.2018 - Erntedankfest mit dem Kindergarten

24.10.2018 - Walter Müller zeigt und erzählt von dem Kräutergarten auf der                     Burg Olbrück

 

Geänderte Öffnungszeiten in den Pfarrbüros

Geänderte Öffnungszeiten in den Pfarrbüros

Pfarrbüro Niederzissen: In der Zeit vom 15.10.-02.11.2018 ist das Pfarrbüro nur vormittags geöffnet.

Am Montag, 12.11.2018 bleiben beide Pfarrbüros ganztägig geschlossen.

Erfolg ist kein Name Gottes

Erfolg ist kein Name Gottes

Eine altrömische Kritzelei aus dem 3. Jahrhundert, gefunden in einer Wach-stube des kaiserlichen Palastes auf dem Palatin, zeigt den Gekreuzigten mit einem Eselskopf. Die Intention dieses 1700 Jahre alten Graffitis ist klar: Ein Esel, wer an einen Gekreuzigten, an einen Gescheiterten glaubt. Die Anfrage, die in diesem Spottkruzifix liegt, hat nichts an Brisanz verloren: wie kann ich in einer Gesellschaft, die den Erfolg "vergöttert", an einen Ge-scheiterten glauben? Auch Christen erliegen immer wieder der Versuchung, diesem Widerspruch aus dem Weg zu gehen, indem sie vorschnell zu Ostern, auf die Auferstehung, auf den Sieg des Lebens über den Tod verweisen. Doch das macht das Kreuz, den Tod ja nicht ungeschehen. Die Machtlosigkeit des Sterbenden, das Scheitern des Erfolgslosen muss aushalten, wer den Tod Jesu ernst nimmt. Das fällt einer Kirche schwer, die über 1500 Jahre auf der Seite der Mächtigen gestanden hat und manchmal ängstlich versucht, ihren Einfluss zu verteidigen. Groß die Sorge, auf die Verliererbahn zu geraten. Doch "Erfolg ist", hat Martin Buber gesagt, "kein Name Gottes". Christen haben unein-geschränkt auf der Seite der Machtlosen zu stehen, weil Christus selbst zum Spielball der Mächtigen wurde. "Gott lässt sich aus der Welt herausdrängen ans Kreuz, Gott ist ohnmächtig und schwach in der Welt und nur so ist er bei uns und hilft uns."(Dietrich Bonhoeffer) Christen haben unbeirrt den Gekreuzigten zu verkünden; unbeirrt davon, ob die Botschaft gerade "hip" oder "out" ist, Kopfschütteln hervorruft oder Anklang findet. Denn "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht", sagt Václav Havel. Dieser Satz stärkt, wenn alle Bemühungen in Kirche und Gemeinde vergeben scheinen, wenn ich mit meinem Glauben vermehrt auf Unverständnis treffe, wenn die Botschaft vom Kreuz vielen als Eselei gilt.                                Peter Kane in Image

 

Infos für Messdiener


Messdienerfahrt 2019 nach Prag

wann: vom 07.-11.10.2019

Kosten: 200 € pro Teilnehmer, der Rest wird aus der Messdienerkasse und über Zuschüsse finanziert.

Anmeldungen im Pfarrbüro Niederzissen oder Burgbrohl!

Messdiener Oberzissen


 13.10. - 19.10.2018 Gruppe 1

 

 27.10. - 02.11.2018 Gruppe 2

 

 10.11. - 16.11.2018 Gruppe 3

 


 

Alle anderen Messdiener entnehmen ihren Dienst bitte dem Messdienerplan.

Buchausstellung der Katholischen öffentlichen Bücherei Königsfeld

Buchausstellung der Katholischen öffentlichen Bücherei Königsfeld

Wann: Samstag, 10.11.2018 von 16-20 Uhr und Sonntag, 11.11.2018 von 10-16 Uhr; Wir führen Literatur, Unterhaltung und Spiele für alle Altersstufen. Für unsere jungen Leser und Leserinnen gibt es an beiden Tagen ein ab-wechslungsreiches Programm. Buchausleihen in der Bücherei sind an diesem Wochenende kostenlos. Das Bestellen von Medien führen wir für Sie kostenlos durch. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Herzliche Einladung!

Buchausstellung der Katholischen öffentlichen Bücherei Niederzissen

Buchausstellung der Katholischen öffentlichen Bücherei Niederzissen

Wann: am 03. und 04.11.2018 im Pfarrheim Niederzissen Öffnungszeiten:   Samstag 13-18 Uhr / Sonntag 10-18 Uhr

Wir laden Sie herzlich ein, in unserem reichhaltigen Angebot an Büchern, Kalendern, Hörbüchern und Dekorationsartikeln zu stöbern. Die ausgestellten Artikel können zum Kauf bestellt oder vor Ort erworben werden. Für unsere jungen Leser gibt es eine kleine Spielecke. Die Cafeteria lädt an beiden Tagen zum gemütlichen Verweilen bei Kaffee und Kuchen ein. Die Mitarbeiterinnen der Bücherei bitten für die Cafeteria um Kuchenspenden. Wenn Sie einen Kuchen spenden möchten, melden Sie sich bitte in der Bücherei Niederzissen.

 

Ausleihzeiten

Ausleihzeiten

Ausleihzeiten der Katholischen öffentlichen Büchereien


Niederzissen: 

mittwochs

16.00 - 19.00 Uhr / sonntags 10.00 - 12.00 Uhr

Oberzissen:

montags

17.00 - 19.00 Uhr

 

Wassenach:

dienstags

15.00 - 16.00 Uhr / mittwochs 19.00 - 19.45 Uhr

 

Königsfeld:

mittwochs

16.00 - 18.00 / sonntags 11.45 - 13.00 Uhr

 






 

 

Die Chöre laden ein

Die Chöre laden ein

Die Chöre unserer Pfarrgemeinden laden ein:

Wassenach: Kirchenchor: freitags, 19.30 Uhr, Café Müller

Oberzissen: Kirchenchor: dienstags, 19.30-21.00 Uhr, Pfarrsaal

Königsfeld: Kirchenchor:  montags, 19.30-21.00 Uhr, Pfarrheim

Burgbrohl: Kirchenchor:  dienstags, 19.30; Gospelchor: Probentermine auf www.gospelchor-burgbrohl.de

ontakte

Kontakte

Kontakte

 


www.pfarreiengemeinschaft-brohltal.de

Pfarrbüro Burgbrohl

Kirchstraße 18, 56659 Burgbrohl

Birgit Heimerl

Pfarrsekretärin

Tel: 02636/2216 - Fax: 02636/3423

@kath.pfarramt.burgbrohl@t-online.de

Bürozeiten: Mo, 8.00 - 12.00 h - Di, 8.00 - 16.00 h,

Do und Fr, 8.00 - 11.00 h; 

Pfarrbüro Niederzissen

Theresia Lindener und

Edith Reuter

Pfarrsekretärinnen

Horststraße 35, 56651 Niederzissen

Tel: 02636/6166 - Fax: 02636/6060

@: Kirchengemeinde-niederzissen@t-online.de

Bürozeiten: Mo - Fr, 8.30 - 11.30 h und 

Di-Do, 13.00 - 16.30 h

 

Achim Thieser

Pfarrverwalter

Zehnthofstraße 11, 53489 Sinzig

Tel: 02642/97710 - Fax: 02642/977122

@: achim.thieser@bistum-trier.de

Pater Jino Mathew CST

Kooperator

Horststraße 35, 56651 Niederzissen

Tel: 02636/80518 - Fax: 02636/6060

@: ayiramcst@gmail.com

Werner Steines

Diakon mit Zivilberuf

Im Wingert 10 - 56653 Wehr

Tel: 02636/5399323 - @: gawesteines@t-online.de

Sebastian Zinken

Diakon mit Zivilberuf

Dreifaltigkeitsweg 20 - 53489 Sinzig

Tel: 0179/9076452 - @: sebastian.zinken@bistum-trier.de

Rainer Schönhofen

Gemeindereferent

Pastoraler Koordinator

Horststraße 35 - 56651 Niederzissen

Tel: 02636/800904 - Fax: 02636/6060

@: rainer.schoenhofen@bistum-trier.de

Hans-Peter Müssenich

Pfr. i. R.

Lerchenweg 20 - 56651 Niederzissen

Tel: 02636/9698434 - @: hp.mue@t-online.de

Wilma Basche

Sekretärin für Oberzissen

Tel: 0157/79390107

Bürozeiten im Pfarrsaal an der Kirche Oberzissen:

Di, 9.00 - 10.00 h und Fr, 16.00 - 17.00 h

Dekanat Remagen-Brohltal, An der Kirchmauer 2, 53498 Waldorf

Tel: 02636/80977-0, @: dekanat.remagen-brohltal@bistum-trier.de

 

Impressum: „Mit Christus in einem Boot“ – Pfarrbrief der kath. Pfarreiengemeinschaft Brohltal  Herausgeber: Kath. Pfarrämter der Pfarreiengemeinschaft
Redaktion: Seelsorgeteam: Jino Mathew CST, Rainer Schönhofen; Birgit Heimerl, Theresia Lindener, Edith Reuter
Anschrift der Redaktion: Pfarrbüros (siehe Seite „Kontakte“)
Druck: Gemeindebrief Druckerei, Martin-Luther-Weg 1, 29393 Groß Oesingen; - Farblogo: Beate Heinen, Wassenach
Erscheinungsweise: ca. 12 x im Jahr. — Einzelpreis 0,40 €; Hauszustellung in Burgbrohl u. Wassenach: 6,50 €/Jahr. Zustellung per E-Mail: kostenlos — Für unverlangt eingesandte Beiträge übernehmen wir keine Gewähr.

 

daktionsschluss

Redaktionsschluss

Den Armen helfen und politische Akzente setzen


Die deutschen Bischöfe gründeten das Hilfswerk MISEREOR vor 60 Jahren

Am 19. August 1958 hielt der damalige Kölner Kardinal Jo­seph Frings eine flammende Rede vor der Deutschen Bi­schofskonferenz. Er mahnte seine Mitbrüder, die Nöte der Menschen in den ärmeren Staaten in den Blick zu nehmen und ihnen konkrete Hilfe zu bringen. Er regte an, das Werk MISEREOR zu gründen und damit das Erbarmen Gottes auch in Projekten für Menschen aus den armen Ländern sichtbar werden zu lassen. „Bei dem hier zu gründenden Werk geht es nicht um ein Mittel der Mission, sondern um die Teilnahme an der Leibsorge des Herrn“, sagte Kardinal Frings. „Es geht nicht darum, den oben erwähnten Gefahren auf politischem und re­ligiösem Gebiete zu begegnen, (…) sondern schlicht um die Be­tätigung der christlichen Barmherzigkeit. Darum soll geholfen werden ohne Unterschied der Glaubenszugehörigkeit und ohne die Frage nach einem Erfolg.“

 

Laienorganisationen führten erste Hilfsaktionen durch

 

Bereits in den 1950er Jahren hatten einige katholische Laienor­ganisationen erste Hilfsprojekte initiiert, nachdem auf den Ka­tholikentagen dieser Jahre die Hungersnot und die schwierige Lebenslage der Menschen in Indien, Afrika und Südamerika the­matisiert wurden. So startete beispielsweise

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die Christliche Arbeiterjugend (CAJ) Ludwigshafen die „Aktion Bombay“, bei der ein monatlicher Stundenlohn für die Ausbildung eines indischen CAJ-Mitglieds gespendet werden sollte. Die Deutsche „Pax Chris­ti“ rief zu einem regelmäßigen Fastenopfer während des ganzen Jahres auf unter dem Motto „Eine Mahlzeit für die Hungernden“. Durch die Rede von Kardinal Frings überzeugt, beschlossen die deutschen Bischöfe eine Aktion gegen Hunger und Aussatz in der Welt unter dem Motto „misereor super turbam“ („Ich habe Mitleid mit diesen Menschen“ Mk 8,2).

 

Das erste Projekt, das von MISEREOR gefördert wurde, war ein Leprazentrum im heutigen indischen Bundesstaat Tamil Nadu. Heute ist daraus ein Kranken­haus geworden, das ein großes medizinisches Spektrum abdeckt und für die Menschen in der Region unersetzbar geworden ist. 1959 wurde die erste MISEREOR-Kollekte erhoben, die über 34 Millionen DM an Spenden einbrachte. Die Deutsche Bischofs­konferenz beschloss daher, das Werk MISEREOR weiterzufüh­ren. Die Geschäftsstelle wurde im Priester-seminar Aachen un­tergebracht; bis heute hat sie ihren Sitz in der Kaiserstadt. Erster Hauptgeschäfts-führer wurde Prälat Gottfried Dossing.

 

Rund 3.000 laufende Projekte

 

MISEREOR verzeichnet mittlerweile rund 3.000 laufende Projekte, die in mehr als 90 Ländern in Asien und Ozeani­en, Afrika, dem Nahen Osten, Lateinamerika und der Karibik durchgeführt werden. In den vergangenen 60 Jahren wurden bereits 107.000 Projekte auf den Weg gebracht. Partner dieser Pro-jekte sind rund 1.900 Organi-sationen. Damit ist MISEREOR das weltweit größte Werk für Ent-wicklungszusammenarbeit der katholischen Kirche. […]

 

Für Fairen Handel und gegen Apartheid

 

In den letzten sechs Jahrzehnten setzte das Werk auch wichtige politische Akzente. MISEREOR gehörte in den 1970er Jahren zu den Mitbegründern des Fairen Handels und setzte sich auch gegen den Widerstand der deutschen Politik gegen die Apart­heid der Regierung Südafrikas ein. 1996 forderte MISEREOR in der Studie „Zukunftsfähiges Deutschland“ zusammen mit anderen Organisationen einen Kurswechsel der deutschen Politik hin zu nachhaltiger Umwelt- und Wirtschaftspolitik und mahnte deutlich strengere Klimaziele an. Diesen Anstrengungen sieht sich MISEREOR weiterhin verpflichtet. […] Weitere Informationen unter www.misereor.de.

Text: Marc Witzenbacher, www.magnificat.de
In: Pfarrbriefservice.de


Der nächste Pfarrbrief …

... erscheint zum 12.11.2018 und reicht bis zum 09.12.2018

Redaktionsschluss: Artikel und Messbestellungen für die Pfarrbriefausgabe Nr. 10 müssen bis Donnerstag, 18.10.2018, in den Pfarrbüros vorliegen. Später einge-gangene Artikel und Mess-bestellungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Bild: Christine Limmer
In: Pfarrbriefservice.de



Pfarrbrief


 

Ausgabe 08

für die Zeit vom 10.09.2018 bis 14.10.2018

 

Kirchliche Mitteilung der

Pfarreiengemeinschaft Brohltal

 

Pfarrbüro Burgbrohl, Tel. 02636-2216

Pfarrbüro Niederzissen, Tel. 02636-6166

 

Brenk   Dedenbach   Galenberg   Glees   Hain   Niederdürenbach   Oberdürenbach   Rodder   Schalkenbach   Schelborn   Weiler   Wollscheid

 



 

Liebe Gemeinde

Liebe Gemeinde

Ich heiße Pater Jino Mathew CST. Mein Taufname ist Mathew. Ich wurde am 1. Juni 1982 im Bundesland Kerala (Süd-Indien) geboren und gehöre der Ordensgemeinschaft der heiligen Theresia vom Kinde Jesus an, die bei uns Little flower Congregation genannt wird. Dieser Orden wurde 1931 in Indien von dem Weltpriester Thomas Panatt gegründet. Die Kleine Heilige Theresia ist unsere Ordenspatronin. Sechs Jahre nach ihrer Heiligsprechung wurde unser Missionsorden gegründet. Er hat 550 Mitglieder. Davon sind 374 Priester. Die übrigen sind in der Priesterausbildung. Nach meinem Abitur habe ich mein Priesterstudium in der Ordensgemeinschaft der hl. Theresia vom Kinde Jesus begonnen. Am 17. Mai 2001 habe ich mein erstes Gelübde abgelegt. Danach habe ich mein Philosophie- und Theologiestudium absolviert. Nach insgesamt zwölf Studienjahren wurde ich am 1. Januar 2011 zum Priester geweiht. Anschließend war ich zwei Jahre als Sub-Regens in unserem Priesterseminar in Little Flower minor seminary tätig. Am 25. April 2015 bin ich im Bistum Trier angekommen. Im Priesterseminar dort erhielt ich eine Pastorale Einführung und lernte gleichzeitig Deutsch. Anschließend war ich als Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft Neustadt-Horhausen tätig.

Nun ist es schon bekannt, dass mich mit Wirkung vom 1. September 2018 unser Bischof Dr. Stephan Ackermann als Kooperator in die Pfarreiengemeinschaft Brohltal bestellt hat. Mit der Ernennung zum Kooperator hier im Brohltal beginnt für mich eine neue Zeit, der ich mit Freude entgegensehe. Ich verspreche Ihnen, mein Bestes zu geben und möchte als Priester meinen Mitmenschen helfen, ihnen beistehen, sie aufrichten, sie trösten und im Glauben begleiten.

Mit einem herzlichen Vergelt´s Gott möchte ich mich bei Herrn Dechant Achim Thieser (und dem gesamten Pastoralteam) für die freundliche Aufnahme bedanken. Bitte sehen Sie es mir nach, wenn meine deutsche Sprache nicht immer perfekt ist. Ich komme aus einer anderen Kultur und Sprache. Aber wir sind Brüder und Schwestern in Christus. So verstehen wir uns und der Heilige Geist vereinigt uns in Jesus Christus, unserem Herrn. Als seine Nachfolger arbeiten wir zusammen für sein Himmelreich. Ich empfehle Sie alle dem besonderen Segen Gottes an und bitte auch Sie, für mich zu beten.

Ihr neuer Kooperator Pater Jino Mathew CST

Herzlich willkommen Pater Jino

Herzlich willkommen Pater Jino

Im Namen der Pfarreiengemeinschaft Brohltal heißen wir Pater Jino Mathew ganz herzlich willkommen und wünschen ihm Gottes Segen für seine Arbeit in unseren sechs Pfarreien.




















































































Hl. Franz von Assisi, Ordensgründer (1226)

18:00

Rosenkranz

18:00

Rosenkranz

18:30

hl. Messe

Herbert Nett u. Helmut Weiler # LuV d. Fam. Johann Kasper u. zu Ehren der Mutter Gottes # Gerta Groß u. verst. Angeh. (A) # LuV d. Fam. Breuer-Porz # Marianne Harst # Stiftsamt für Günter Menzen, Sophie Bärhausen, Anna u. Johann Seul

18:30

Rosenkranz



Freitag der 26. Woche im Jahreskreis

18:00

Eucharistische Anbetung

18:30

Rosenkranz

18:30

hl. Messe

zu Ehren der immerwährenden Hilfe u. der seligen Schwester Blandine Merten # Ehel. Peter u. Martha Nürenberg



Samstag der 26. Woche im Jahreskreis

17:00

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden





17:30

hl. Messe zum Erntedankfest

LuV d. Fam. A. u. H. Sybertz # LuV d. Fam. Hergarten-Gäb # Herbert Ossowski u. Fam. Kurth-Ossowski # Waltraud Gemein, LuV d. Fam. Mies-Gemein # Ewald Schneider # Edmund Ackermann # LuV d. Fam. Kasper-Schneider # Martha Michels (geb. Berzen) # Ehel. Karl u. Maria Gemein u. Geschwister # Klaus Peter Brenner # Fam. Johann Zipp, Wina u. Simone # Anne u. Franz Hergarten u. Maria u. Heinrich Hammes # Robert Gesell # für gedeih-liches Wetter # Engelbert u. Sohn Heinzpeter Bell # Hermann Noner, LuV d. Fam. Noner-Bier # Stiftsamt für Johann u. Franziska Krupp

18:30

Gottesdienst




09:30

hl. Messe

Hildegard u. Ludwig Rübenach

09:30

Wort-Gottes-Feier zum Erntedankfest

LuV d. Fam. Naumann-Hilger

09:30

Hl. Messe zur Kirmes

Sonderkollekte: für die Dachsanierung der Pfarrkirche

Pastor Josef Zilliken # Heinrich u. Anna Berzen # Gertrud u. Josef Geisbüsch u. Kinder # Lucia Bambach (2.Jgd.) # Stiftsamt für Josef Seimetz

11:00

hl. Messe zum Erntedankfest

Fam. Dott # Ehel. Anna u. Heinrich Ritzdorf, Kornelius Schlich, LuV d. Fam. Ritzdorf-Schlich-Grün # Maria Hans u. Agnes Weber # Ehel. Wolfgang u. Lore Luxem # Verst. d. Fam. Jeub-Perwaß

15:00

Andacht zu Beginn des Rosenkranzmonats,

mitgestaltet vom Kirchenchor

15:30

Gottesdienst zur Eröffnung des Ewigen Gebetes und Betstunde für Kinder und Familien, be-sonders eingeladen sind die Kommunionkinder, anschl. stille Anbetung

16:30

 Gebetszeit für Erwachsene, anschl. stille Anbetung

17:30

hl. Messe zum Abschluss des Ewigen Gebetes mit feierlichem Te deum und eucharistischem Segen



Montag der 27. Woche im Jahreskreis

11:00

hl. Messe

17:30

Eröffnung des Ewigen Gebetes und Betstunde für alle, anschl. stille Anbetung

18:30

hl. Messe zum Abschluss des Ewigen Gebetes mit feierlichem Te deum und eucharistischem Segen



Dienstag der 27. Woche im Jahreskreis

08:30

Rosenkranz

18:30

hl. Messe

LuV d. Fam. Alois Schröder # Ehel. Ferdinand u. Johanna Schröder u. Tochter Alwine # Ludwig Schröder, Schwester Leopolda, Ehel. Josef u. Susanna Zils u. Sohn Kurt



Mittwoch der 27. Woche im Jahreskreis

18:30

hl. Messe



Donnerstag der 27. Woche im Jahreskreis

18:00

Rosenkranz

18:00

Rosenkranz

18:00

Rosenkranz

18:30

hl. Messe

LuV d. Fam. Faßbender-Hardt # Ehel. Peter u. Anna Krupp u. Sohn Karl Heinz # Eheleute Michael u. Theodora Thelen # Toni Henseler # Anke Stark # LuV d. Fam. Michel u. Antonia Breuer, LuV d. Fam. Josef u. Elfriede Michels u. Schwiegereltern # Paula Müller u. Hermann-Josef Schmitz # LuV d. Fam. Schneider-Gasper # LuV d. Fam. Johann Schmitz, Ehel. Josef Adams u. zu Ehren d. Mutter Gottes # Rosa Breuer # Johannes Schmitz (NB) # Gisela Stenz (NB) # Ehel. Martin u. Margaretha Thelen

18:30

Rosenkranz



Freitag der 27. Woche im Jahreskreis

14:30

Trauung

Tamara Linden und Philipp Schlich

16:30

Dankamt anlässlich der Goldenen Hochzeit 

der Eheleute Christa u. Alfons Oligschläger

18:30

hl. Messe

18:30

Rosenkranz



Samstag der 27. Woche im Jahreskreis

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden





17:30

hl. Messe mit Taufe des Kindes Amelie-Sophie Overhoff

Martin Sinzig (Jgd.) # Helmut Frings, Ehel. Josef u. Elisabeth Henseler u. Ferdi Frings

18:30

Gottesdienst

 

19:00

 

hl. Messe 

Sonderkollekte: für die Restaurierung d. Kirche/

Bruno Andre, LuV d. Fam. Andre-Krechel # Ehel. Gertrud u. Hubert Bläser, Friedrich Schumacher, Ehel. Johanna u. Wilhelm Seiffert # Ursula Lenz # Ehel. Rosa u. Klemens Pütz, Hedwig Kapp (geb. Pütz) # Robert Scheuren u. Wolfgang Nett (v. Jahrg. 56/57) # Klara u. Josef Artzdorf # Ehel. Josef u. Margarete Durben # Heinrich u. Magdalena Degen u. verst. Angeh. # Stiftsamt für Katharina Seiwert




09:30

hl. Messe

Sonderkollekte:  für die Pfarrkirche/

Elke Kraus, Eltern u. Großeltern # Edith Arck # Getrud u. Anton Breuer # Maria u. Jakob Maur # Hermann Heider, luv Angeh. # Horst Rings, luv. Angeh. # Friedhelm Vogel # zu Ehren der seligen Schwester Blandine in besonderem Anliegen # zu Ehren des heiligen Josef # LuV d. Fam. Richard Bürger u. d. Fam. Josef Börder # Stiftsamt für Michael Josef u. Ludwine Frübis

10:30

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

11:00

Wort-Gottes-Feier, anschl. Krankenkommunion

Sonderkollekte: für die Restaurierung der Pfarrkirche/

Anneliese Schmickler, LuV d. Fam. Schmickler-Karpfenberger # Fam. Kreyer-Jansen # Ehel. Hermann u. Mathilde Breuer, luv Angeh. # Fam. Gemein-Sonntag # Elisabeth Schick (geb.

Michels)

11:00

hl. Messe

Kollekte: Silberner Sonntag - für die Heizung im Pfarrheim/

Heinz Michels (O) # LuV d. Fam. Jeub-Klöppel # Ludwig Jeub, LuV d. Fam. Jeub-Kaul # Josef Fuchs, LuV d. Fam. Fuchs-Hansen # Ehel. Johann u. Gretchen Fuchs

11:00

Wort-Gottes-Feier

14:00

Andacht anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Landfrauen

 

Gottesdienste Maria Laach

Gottesdienste Maria Laach

Gottesdienste in der Abteikirche Maria Laach

Sonn- und Feiertage:


Montag bis Samstag:

 5.30 Morgenhore

 5.30 Morgenhore

 7.15 hl. Messe

 7.30 Konventamt

 9.00 Konventamt

11.45 Tageshore

11.00 hl. Messe m. Predigt

14.30 - 17.15

14.30 Tageshore

Beichtgelegenheit

17.30 Vesper

17.30 Vesper

19.45 Komplet

19.45 Komplet

 

Rosenkranzgebet im Oktober

Rosenkranzgebet im Oktober

Viele Katholiken halten an dem schönen alten Brauch fest, im Oktober Rosen-kranzandachten zu besuchen. Das Perlengebet gibt Kraft für den Alltag, Trost in Krankheit, Trauer und Leid. Es ist uralt und geht bis zu den Anfängen des Christentums zurück. Wir laden Sie herzlich zu unseren Rosenkranzandachten ein. Die Zeiten entnehmen Sie bitte der Gottesdienstordnung. In Wehr finden die Rosenkranzandachten im November statt.

 

Wichtige Information - Beerdigungen O´zissen

Wichtige Information - Beerdigungen Oberzissen

Ab sofort findet nach einem Sterbeamt oder nach einem Trauergottesdienst in der Pfarrkirche Oberzissen keine gemeinsame Prozession zum Friedhof mehr statt. Diese Entscheidung wurde aufgrund der Verkehrssicherheit und der schwierigen Prozessionsgestaltung im Seelsorgeteam beschlossen.

 

 

Hauskommunion Oktober 2018

Hauskommunion Oktober 2018

Königsfeld:

Sonntag, 14.10.2018 nach der Wort-Gottes-Feier

Wehr:

Dienstag, 02.10.2018

N´zissen:

Mittwoch,10.10.2018

O´zissen:

Dienstag, 16.10.2018 

Burgbrohl – einschließlich Seniorenwohngemeinschaft Krone und Haus Bachtal, Wassenach und Weiler nach Absprache

Arme-Seelen-Bruderschaft Niederzissen

Arme-Seelen-Bruderschaft Niederzissen

In der Zeit vom 15.10. - 26.10.2018 nimmt das Pfarrbüro Niederzissen während der Öffnungszeiten Bestellungen für die Arme-Seelen-Bruderschaft entgegen.

Infos für Messdiener


Messdienerfahrt Prag - Achtung!

Messdienerfahrt Ü-14 der PG Brohltal 2019

Auf geht´s nach Prag!!

Alle Messdienerinnen und Messdiener der Pfarreiengemeinschaft Brohltal die zum unten angegebenen Zeitpunkt 14 Jahre und älter sind, sind ganz herzlich eingeladen, mit nach Prag zu fahren.

Wir fahren ab Realschule plus Niederzissen mit dem Bus vom 07.-11.10.2019 (Herbstferien) nach Prag. Wir wohnen im Hotel Legie *** mit Halbpension. Der Eigenanteil für unsere Messdiener beträgt 200 €, der Rest wird über Zuschüsse und die Messdienerkassen finanziert. Die Anmeldezettel wurden den Messdienerbetreuern zugeschickt oder sind in den Pfarrbüros Niederzissen und Burgbrohl erhältlich.  Bitte gebt den Anmeldezettel mit der Anzahlung in Höhe von 20,00 € bitte bis spätestens zu den Herbstferien 2018 in den Pfarrbüros ab.

Messdiener Oberzissen

15.09. – 21.09.2018 Gruppe 4  06.10. – 12.10.2018 Gruppe 6

29.09. – 05.10.2018 Gruppe 5  13.10. – 19.10.2018 Gruppe 1

Alle anderen Messdiener entnehmen ihren Dienst bitte dem Messdienerplan.

Messdienerfahrt nach Trier

Messdienerfahrt nach Trier

88 Messdiener / Messdienerinnen unserer Pfarreiengemeinschaft und ihre 8 Betreuer/innen sind mit ihren 2 Bussen gesund aus Trier zurück. Das Wochenende in Trier gestaltete sich bei bestem Wetter, guter Laune und tollem Programm als sehr gelungen. Nachdem die Zimmer in der Jugendherberge bezogen wurden, ging es in die Stadt zur Porta Nigra. Nach der Besichtigung dieses kulturellen Wahrzeichens teilten sich die Kinder in Kleingruppen auf und gingen, teils in Dreiergruppen, teils mit Betreuern, die Stadt erobern. Als weitere Programmpunkte standen die Besichtigung der Karl Marx Statue auf dem Programm, im Amphietheater konnten römische Kampfszenen beobachtet werden und den unterirdischen Gängen in den Kaiserthermen wurde ein Besuch abgestattet. Nach dem doch anstrengenden Bildungsprogramm wurden alle Kinder mit einem Eis belohnt und man ging müde aber zufrieden in die Jugendherberge zurück. Nach dem Abendessen bestand die Möglichkeit, sich bei den Spielen "Twister" oder "Werwölfe" den Abend zu verkürzen. Wer wollte, konnte auch an einer Nachtwanderung teilnehmen, anschließend war Bettruhe angesagt.

Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen besuchte man die hl. Messe im Dom St. Peter, die von Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg geleitet wurde. Acht Messdiener und Messdienerinnen unserer Pfarreien-gemeinschaft durften sogar bei der hl. Messe im Dom dienen. Im Anschluss wurde der Aufgang zur Heilig-Rock-Kapelle für die Gruppe geöffnet. Nach dem Mittagessen ging es dann wieder zurück in die Heimat. Zum Abschluss kann man sagen, dass es eine rundum gelungene Tour war, die Kindern und Betreuern viel Spaß gemacht hat.

Pfarrfest in Königsfeld im Zeichen des Abschiednehmens

Pfarrfest in Königsfeld im Zeichen des Abschiednehmens

Am ersten Sonntag im August feierten wir bei hochsommerlichen Temperaturen unser alljährliches Pfarrfest rund um die Kirche. In diesem Jahr hieß es zunächst Abschied nehmen von Kooperator Pater Timotheus Probst OSB und Jahrespraktikantin Sabine Dettinger. Dies geschah mit einem feierlichen Hochamt, zelebriert von Pater Timotheus, Dechant Achim Thieser, Pfarrer i.R. Hans Peter Müssenich und Diakon Sebastian Zinken. Musikalisch wurde der Gottesdienst von Alfred Deres an der Orgel sowie den Kirchenchören der Pfarreiengemeinschaft unter der Leitung von Peter Paul Kaldenbach mitge-staltet. Am Ende des Gottesdienstes sprachen Dechant Achim Thieser und die Vorsitzende des Pfarreienrates Alwine Ewering im Namen der Pfarreiengemein-schaft Brohltal Worte des Dankes und wünschten beiden Seelsorgern Gottes reichen Segen für ihre neue seelsorgliche Tätigkeit. Nach dem Hochamt nahmen im Rahmen eines Sektempfanges viele die Gelegenheit wahr, sich persönlich von Pater Timotheus und Frau Dettinger zu verabschieden, während das Tabourcorps Schalkenbach-Vinxt zur Unterhaltung aufspielte.

Derweil sorgten unsere Frauen mit Erbsensuppe, Reibekuchen, Salaten, Fritten, Steaks und Würstchen für das leibliche Wohl der vielen Besucher, während unsere Männer versuchten, mit kühlen Getränken unser aller Durst zu löschen. Freundliche Bedienungen brachten das Gewünschte schnell an den Tisch. Das Mittagessen war noch nicht eingenommen, als schon die ersten gespendeten Kuchen gebracht wurden. Kuchen, Waffeln und Kaffee luden am Nachmittag zum Verweilen ein, entweder drinnen im Pfarrheim oder draußen unter schattigen Bäumen bzw. großen Sonnenschirmen, die zur Verfügung gestellt worden waren, Für die Kinder hatte das Team der Jugendgruppe Spiele in Pauls Garten vorbereitet. Dazu gab es Abwechslung beim Austoben auf der Hüpfburg. Selbstverständlich war auch wieder der traditionelle Flohmarkt geöffnet, der viele Besucher anzog. Die Kleinen aus dem Kindergarten präsentierten Tänze und Lieder zur Freude aller Festbesucher. Abraham Kebrom, ein junger Mann aus Eritrea, zeigte unter großem Applaus artistische Kunststücke. Den ganzen Nachmittag wurden die Besucher durch einen Alleinunterhalter musikalisch in Schwung gehalten. Am Abend sorgte dann eine große Verlosung mit vielen schönen Sachpreisen und Gutscheinen für Spannung.

Doch auch die materielle Seite des Festes war sehr erfreulich. Als Reingewinn inkl. aller Spenden konnten wir das großartige Ergebnis von 4150 €   verbuchen, exakt das gleiche Ergebnis wie beim letzten Pfarrfest. Somit sind wir unserem Ziel der Restfinanzierung der Renovierung an der Marienseite der Pfarrkirche ein großes Stück nähergekommen. Selbstverständlich werden wir auch die Filialkapellen Dedenbach und Schalkenbach sowie die Jugendarbeit finanziell unterstützen.

Hiermit möchten wir uns bei allen Helfern, Spendern und Besuchern recht herzlich bedanken. Ein solches Fest konnte nur durch dir hervorragende Zusammenarbeit aller gelingen.

(Werner Zepp)

Die Pfarrei Oberzissen sagt Dankeschön

Die Pfarrei Oberzissen sagt Dankeschön

Ein Ziborium, auch Hostienkelch genannt, ist ein Gefäß, das in der katholischen Kirche zur Aufbewahrung der konsekrierten Hostien verwendet wird.

Das aus den 1920iger Jahren stammende Ziborium in der Pfarrkirche Oberzissen ist in dieser Zeit durch viele Hände gegangen, was deutlich seine Spuren hinterlassen hat. So war die Goldschicht insgesamt sehr dünn geworden und am Schaft war sie bis auf das Grundmetall abgerieben. Der Kirchengemeinderat dankt den beiden Familien, die zwar ungenannt bleiben möchten, aber deren Großzügigkeit es ermöglicht hat, das Ziborium in der Goldschmiede in Schön-statt fachgerecht restaurieren zu lassen.

Erntedank in unserer Pfarreiengemeinschaft

Erntedank in unserer Pfarreiengemeinschaft

Königsfeld: Am Samstag, 06.10.2018 feiern wir um 17.30 Uhr eine hl. Messe anlässlich des Erntedankfestes. Für den Erntedankaltar bitten wir wie in jedem Jahr um Ihre Spende ( vorzugsweise haltbare Lebensmittel) . Bitte bringen Sie Ihre Gaben am Samstag, 06.10.2018 bis 12.00 Uhr in die Kirche. Einige Frauen werden dann wieder den Erntedankaltar herrichten.

 

Oberzissen:  Am Sonntag, 07.10.2018 feiern wir um 9.30 eine Wort-Gottes-Feier anlässlich des Erntedankfestes. Für den Erntedankaltar bitten wir um Erntegaben. Bitte bringen Sie Ihre Spende am Freitag, 05.10. oder Samstag, 06.10.2018 bis 17.00 Uhr in die Pfarrkirche.

 

Niederzissen:   Auch in Niederzissen feiern wir am Sonntag, 07.10.2018 in der hl. Messe das Erntedankfest. Für den Erntedankaltar bitten wir um Erntegaben. Bitte bringen Sie Ihre Spende am Freitag, 05.10. bis 17.00 Uhr in die Pfarrkirche.

 

Die Pfarreien Königsfeld, Niederzissen und Oberzissen geben ihre Erntegaben wie in jedem Jahr wieder den Schwestern des Klarissenklosters in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

 

Erntedank in Wassenach

Wassenach: Durch die Kirmes wird in Wassenach erst am 14.10.2018 das Erntedankfest gefeiert. Um 11.00 Uhr ist eine Wort-Gottes-Feier, anschließend besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen im Pfarrheim. Es werden verschiedene Gemüsekuchen und Quiches angeboten - gegen eine Spende für das Kirchendach! Um eine Anmeldung bei Fam. Pollitt (Tel.: 929796) wird gebeten. Herzliche Einladung an alle!

Am Samstag wird der Erntedankaltar gestaltet, wir freuen uns über viele kleine und große Helfer! Wir beginnen um 13.00 Uhr in der Kirche. Wer Lust hat, kann anschließend noch bei Fam. Pollitt helfen, Brot zu backen und Gemüse für das Mittagessen am Sonntag zu schneiden.

 

Wallfahrt nach Kell

Wallfahrt nach Kell

Die Wallfahrt nach Kell findet am Samstag, 29.09.2018 statt. Beginn: 7.30 Uhr an der Mariensäule für die Fußpilger. Zur Pilgermesse um 12.00 Uhr in Kell fährt ein Bus. Mitchristen, die nicht mehr zu Fuß pilgern können, laden wir herzlich ein mit dem Bus zur schmerzhaften Mutter nach Kell zu fahren. Abfahrzeiten: 11.00 Uhr Weibern, KSK und Haltestelle Bahnhof, 11.10 Uhr Wehr Marktstraße. Für die Rückfahrt steht ein Bus zur Verfügung. Der Fahrpreis für die Hin- und Rückfahrt beträgt 6 €, für die einfache Fahrt 4 €. Die Rückfahrt erfolgt nach der hl. Messe um ca. 13.00 Uhr. 

Blutspendetermin in Wassenach

Blutspendetermin in Wassenach

Der nächste Blutspendetermin in Wassenach findet am Montag, 01.10.2018 von 16.30 Uhr – 20.00 Uhr in der Klieburghalle statt.

 

Vorweihnachtliche Buchausstellungen in unserer Pfarreiengemeinschaft - Vorankündigung

Vorweihnachtliche Buchausstellungen in unserer Pfarreiengemeinschaft - Vorankündigung

Niederzissen: Am Wochenende 03. und 04.11.2018 findet die traditionelle vorweihnachtliche Buchausstellung im Pfarrheim Niederzissen statt.

 

Königsfeld:  Hier findet die Buchausstellung am Wochenende 10.11. und 11.11.2018 im Pfarrheim Königsfeld statt.

Weitere Infos zu beiden Buchausstellungen folgen. 

 

Eheaufgebot

Eheaufgebot

Aus unserer Pfarreiengemeinschaft möchten sich das Sakrament der Ehe spenden:

Tamara Linden und Philipp Schlich

 

Lebendiger Adventskalender 2018 - Jetzt anmelden!

Lebendiger Adventskalender 2018 - Jetzt anmelden!

Es ist mal wieder soweit und wir rufen zur diesjährigen, liebgewonnenen Aktion "Lebendiger Adventskalender" auf. Obwohl es im letzten Jahr in einigen Pfarreien nicht so einfach war, genügend Familien, Gruppen oder Vereine zu finden, die an den Adventstagen bereit sind ein Fenster zu öffnen, möchten wir doch an dieser Tradition festhalten und sie weiterleben lassen.

Alle, die in diesem Jahr ein Fenster zum Lebendigen Adventskalender gestalten möchten, sind dazu herzlich eingeladen. Wenn Sie Tipps und Ideen zur Gestaltung des Fensterns benötigen, Lieder und Gebete suchen, können Sie Anregungen und Hilfe bei dem zuständigen Gemeindereferenten Rainer Schönhofen, Tel.: 02636/ 800904 und in den jeweiligen Pfarrbüros bekommen. Die Interessierten aus Burgbrohl, Wassenach und Weiler melden sich bitte im Pfarrbüro bei Birgit Heimerl, Tel.: 02636-2216.

Ein separater Informationsabend findet nicht statt. Wir bitten Sie, sich bis spätestens Freitag, 16.11.2018 für ein Fenster anzumelden. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich viele bereit erklären, diese Aktion zu unterstützen, um diese doch sehr schöne Tradition weiterzuführen. Vielen Dank!

 

"Himmlische Düfte für Körper, Geist und Seele" - Ein Einführungsseminar für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit

"Himmlische Düfte für Körper, Geist und Seele" - Ein Einführungsseminar für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit

Termin: Freitag, 12.10.2018 von 14.00 - 17.15 Uhr im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler, Weststraße 6 / Referentin: Claudia König, exam. Krankenschwester, Aromaexpertin / Leitung: Mechthild Haase, Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt / Kursgebühr (incl. Bewirtung) 25 € / Materialkosten: 4 € / Telefonische Anmeldung bis zum 28.09.2018 unter der Telefonr. 02641/759860 (Caritas Ahrweiler)

Die Welt der ätherischen Öle und ihre Anwendungsmöglichkeiten scheinen unendlich zu sein. In diesem Seminar gibt es neben einer theoretischen Einführung auch einige praktische Anwendungen. Es wird gezeigt, wie man ätherische Öle gut und einfach zur Steigerung des Wohlbefindens einsetzen kann. Dazu gehören eine kleine Handmassage, die gut tut, erfrischt und entspannt, eine "Ruck-Zuck-Dampfkompresse, sowie die Herstellung eines Körper- und Massageöls. Außerdem wird besprochen, wie man Getränke mit Mitteln attraktiver machen kann, sodass sie zum "Mehr Trinken" anregen.

Die kfd Niederzissen lädt ein

Die kfd Niederzissen lädt ein

Am Donnerstag, 20.09.2018 findet der nächste gemütliche kfd-Treff um 15.00 Uhr im Pfarrheim Niederzissen statt. Bei Kaffee und Kuchen lässt es sich wunderbar erzählen.

 

Am Donnerstag, 18.10.2018 findet inzwischen traditionell ab 18.30 Uhr der  Italienische Abend mit einem mediterranen Buffet  im Pfarrheim Niederzissen statt. Herzliche Einladung! Ein Fahrdienst ist eingerichtet. Bitte melden Sie sich bei Frau Inge Jeub, Tel. 02636/6767.

 

Geschichte des Weltkindertages

Geschichte des Weltkindertages

Die 9. Vollversammlung der Vereinten Nationen am

21. September 1954 war die Geburtsstunde des Weltkindertages . Damals empfahl sie ihren Mitgliedsstaaten, einen weltweiten Kindertag einzurichten.   Bild: Sarah Frank

Drei Ziele wurden damit verfolgt:                                         in Pfarrbriefservice                                               

  • Einsatz für die Rechte der Kinder
  • Förderung der Freundschaft unter den Kindern und Jugendlichen
  • Einmal im Jahr sollten sich die Regierungen öffentlich verpflichten, die Arbeit des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen UNICEF zu unterstützen.

[…] Die Idee stieß auf breite Zustimmung, der „Universal Children’s Day“ war geboren und bereits ein Jahr später beteiligten sich 40 Länder daran. Heute wird der Weltkindertag in mehr als 145 Staaten gefeiert.

Die Art und Weise der Umsetzung sowie die Wahl eines geeigneten Datums stellte die Generalversammlung den UN-Mitgliedsstaaten frei. Deutschland entschied sich für den 20. September.

 Über lange Jahre wurde der Weltkindertag in Deutschland von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. Erst seit 1989, als das Deutsche Kinderhilfswerk begann, diesen Tag mit einem Kinder- und Familienfest zu feiern und auch politische Forderungen zur Durchsetzung der Kinderrechte zu erheben, begann der 20. September, sich in der Bundesrepublik zu etablieren. Was mit einem kleinen Fest in Bonn begann, mauserte sich über die Jahre zum größten nichtkommerziellen Kinder- und Familienfest Deutschlands in Berlin. Inzwischen werden in mehr als 400 Städten und Gemeinden Kinder- und Familienfeste gefeiert, Ausstellungen gezeigt, Diskussionen von Kindern mit Politikerinnen und Politikern über die Kinderfreundlichkeit in ihrer Kommune geführt usw. […]

Quelle: Deutsches Kinderhilfswerk www.weltkindertag.de, weitere Infos www.dkhw.de

 

Ein Vater schiebt den Kinderwagen durch den Ort. Das Kind brüllt aus Leibeskräften. Der Vater sagt immer wieder: „Ruhig Michael, ruhig.“ Eine Frau, die denselben Weg geht, fragt: „Was hat denn der kleine Michael?“

„Da im Wagen ist Pia, Michael bin ich.“ 

Jetzt für Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst bewerben

Jetzt für Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst bewerben

Das Bistum Trier bietet in Kooperation mit dem Caritasverband für die Diözese Trier e.V. interessierten Menschen die Chance, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) zu absolvieren. Lust, mal was anderes zu machen? Dann bewirb dich jetzt. Infos gibt es im Internet unter www.soziale-lerndienste.de, unter www.facebook.com/soziale .lerndienste  oder unter Telefon 0651-993796300. Bewerbungen für ein FSJ oder einen BFD sollten unbedingt frühzeitig erfolgen an: Soziale Lerndienste, Dietrichstraße 30a, 54290 Trier oder direkt an die gewünschte Einsatzstelle. Eine Übersicht über mögliche Einsatzstellen findet sich unter www.soziale-lerndienste.de. Überdies besteht auf der Internetseite die Möglichkeit, sich mittels Bewerbungsformular direkt online zu bewerben.

Lern uns und unser Angebot an unseren Orientierungswochenenden kennen:  14.-16.09. 2018 in Vallendar oder 28.-30.09.2018 in Wallerfangen. Am 01.08. haben schon einige Freiwillige gefragt, warum sie ein FSJ oder BFD machen.... ihre Antworten waren unter anderem: sich im Beruf ausprobieren, mit Menschen arbeiten, Ängste abbauen, sich Neuem stellen, würdevoll und respektvoll miteinander umgehen....

 

Programm des Kooperativen Bildungswerkes Burgbrohl

Programm des Kooperativen Bildungswerkes Burgbrohl / Anmeldungen bei Marlies Fickler, 929271 und Monika Esser, Tel. 2645

Führung durch das Konrad Adenauer Haus in Rhöndorf

Am Dienstag, 18.09.2018 findet um 15 Uhr eine Führung durch das Konrad Adenauer Haus in Rhöndorf statt. Mitfahrgelegenheit ab Josefsplatz Burgbrohl um 13.45 Uhr. Weitere Infos bei Marlies Fickler oder Monika Esser.

Die Ortsgeschichte von Weiler - 2. Teil

Am Samstag, 06.10.2018 um 15 Uhr führt Lothar Mille uns wieder durch die Ortsgeschichte von Weiler. Die Veranstaltung findet in der Vitushalle in Weiler statt.

Führung durch die Bibliotheken in Maria Laach

Am Donnerstag, 18.10.2018 treffen wir uns um 15.00 Uhr an der Klosterpforte und besichtigen die Bibliotheken in Maria Laach. Herzliche Einladung an alle!

 

Anmeldungen für die Veranstaltungen des Kooperativen Bildungswerkes  bei Marlies Fickler, 02636/929271 und Monika Esser,  Tel. 02636/2645

 

Basar „Alles für´s Kind“ in Niederzissen

Am Sonntag, 16.09.18 findet von 14.00-15.30 Uhr der Basar „Alles für´s Kind“ in der Bausenberghalle N´zissen mit Kaffee und Kuchen statt. Angeboten werden Herbst- und Winterbekleidung (Größe 56-176), Kinderwagen, Auto-sitze, Spielzeug uvm. Es lädt ein: Stillgruppe Niederzissen (Brohltal).

Kooperatives Bildungswerk Burgbrohl - Danke Maria Gromke

Kooperatives Bildungswerk Burgbrohl - Danke Maria Gromke

Über 40 Jahre hat Maria Gromke aus Burgbrohl zusammen mit einem Team das Kooperative Bildungswerk Burgbrohl geleitet. Die Leitungsaufgabe gibt sie nun in andere Hände ab. Bei einem Teamtreffen im evangelischen Gemeindesaal in Burgbrohl. In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen, dankten Marlies Fickler von der Katholischen Pfarrgemeinde Burgbrohl und Pfarrer Horst Küllmer von der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Breisig Maria Gromke für ihre langjährige engagierte Leitung des "KoBiBU" und überreichten ihr einen Blumenstrauß und einen Gutschein. Viel Gutes und Wegweisendes habe sie für die Erwachsenenbildung in Burgbrohl und im Brohltal getan und sich mit Ideen und Impulsen in die Arbeit eingebracht und so dazu beigetragen, dass Menschen aller Altersgruppen vor Ort vielfältige Bildungsangebote wahrnehmen konnten, betonte Pfarrer Küllmer im Namen der Teammitglieder.

Das Kooperative Bildungswerk Burgbrohl ist ein Zusammenschluss von evangelischer und katholischer Erwachsenenbildung und der Kreisvolks-

hochschule Ahrweiler. Ein Team von Ehrenamtlichen bereitet das Jahres-

programm vor, sorgt für Kursleiter bzw. Referenten und begleitet die einzelnen Veranstaltungen von der Pressearbeit bis zur Abrechnung. Bei dem Teamtreffen ging es aber nicht nur um den Abschied, sondern auch um die Planung der Kurse und Veranstaltungen für das kommende Jahr.                                         

Horst Küllmer

 

Kleiderkammer Niederzissen

Kleiderkammer Niederzissen

Für die Kleiderkammer in Niederzissen suchen wir Damen- und Herrenbe-kleidung (auch Wäsche) in den Größen S und M. 

Wer Interesse an der Mitarbeit in der Kleiderkammer hat, kann sich gerne bei Gabi Schneider, Tel. 02636/80151, melden.

 

„Lebe das, was du vom Evangelium verstanden hast. Und wenn es noch so wenig ist. Aber lebe es!“ 

Frère Roger Schütz     

 

Rendezvous in der "Pfarrei der Zukunft"

Rendezvous in der "Pfarrei der Zukunft"

Wir laden Sie herzlich zu einem Rendezvous im Raum der Pfarrei der Zukunft Sinzig ein, welches am Donnerstag, 06.09.2018 von 18.00 - 21.00 Uhr im Pfarrheim Sinzig, Zehnthofstraße 9, stattfindet. In Zusammenarbeit mit Menschen aus der Pfarrei der Zukunft Sinzig möchten wir an dem Abend sozialräumliches Erkunden konkret werden lassen. Wir beginnen von 18.00 -18.30 Uhr mit einer offenen Ankommensphase, zu der auch ein Stehimbiss und Getränke bereitstehen werden. Um 18.30 Uhr steigen wir in die inhaltliche Arbeit ein mit Informationen über die allgemeinen Ziele sozialräumlichen Erkundens und über die speziellen Angebote des Abends. Den praktischen Kern der Veranstaltung bildet die Durchführung von drei Workshops, in denen jeweils mit unterschiedlichen regionalen und methodischen Schwerpunkten Themen und Ideen für den Raum der Pfarrei der Zukunft Sinzig bearbeitet werden. Für die Workshops sind folgende Themen vorgesehen: Haus der offenen Tür (HOT) Sinzig in Form einer Institutsbefragung vor Ort, Leben von jungen Familien in Sinzig in Form einer Passantenbefragung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V. und ein Aspekt aus der Seniorenarbeit in einer weiteren Methode der Sozialraum-erkundung. Zum Abschluss der Veranstaltung kommen wir noch einmal im Plenum zusammen, um wichtige Erkenntnisse zu teilen und Raum zu geben für Ankündigungen und Vereinbarungen zum weiteren Vorgehen. Offizielles Ende ist für 21.00 bis 21.30 Uhr geplant, danach wird es aber noch Zeit geben für Gespräche in kleinerer Runde. Wir bitten um eine persönliche Anmeldung bis zum 31.08.2018 per Mail oder Telefon mit Namen und Kontaktdaten an: erkundung.sinzig@bistum-trier.de oder über das Dekanatsbüro: dekanat.remagen-brohltal@bistum-trier.de, Telefon: 02636-809770.Wir freuen uns auf Sie!

Ursula Richter            Marianne Theis-Prodöhl                 René Unkelbach4

 

„Erkundungsteam für die Pfarrei der Zukunft Sinzig"

 

Veranstaltungen im Dekanat im Monat Oktober 2018

Veranstaltungen im Dekanat im Monat Oktober 2018

Lebensräume Heimat

Drei Bibelabende - jeweils im Pfarrheim Sinzig, Zehnthofstraße 9

1. Abend: Fremde in der Heimat oder Heimat in der Fremde“? Donnerstag, 25.10.2018 um 19:30 Uhr

2. Abend: Heimisch werden in der Fremde“ - Donnerstag, 22.11.2018 um 19.30 Uhr

3. Abend: Heimatlos in der Heimat - ein Auftritt ohne Ansehen“ - Donnerstag, 13.12.2018 um 19.30 Uhr

Alle Abende finden jeweils im Pfarrheim Sinzig, Zehnthofstraße 9 statt,

Leitung: Elisabeth Hauröder, Pastoralreferentin; Wolfgang Henn, Pastoral-referent und Georg Falke, Bildungsreferent i.R. - eine Teilnahme an einzelnen Abenden ist möglich.

Im Wort Heimat schwingt vieles mit: Sehnsucht nach der Kindheit, nach Geborgenheit und vertrauten Räumen, nach Geschmack von Brot und Gerüchen in der Natur, aber auch Abschied, Entwurzelung, Neubeginn und Heimkehr. Heimat ist ein emotional aufgeladener Begriff. Beheimatung und Heimat-losigkeit, Flucht, Vertreibung und verheißene Heimat ziehen sich wie ein roter Faden durch die Geschichten der Bibel. Diesen Erfahrungen der Frauen und Männer, die in der Bibel in Worte gefasst wurden, wollen wir in der Bibelreihe folgen.

Anmeldung bei Dekanatsreferent Wolfgang Henn, Tel.: 02636-809 77 11

 

Sicher auf unbekanntem Terrain - Fragen rund um die kirchliche Trauung

Donnerstag, 25.10.2018 von 19.00 Uhr - 21.00 Uhr im Kirchencafé Sinzig, Zehnthofstr. 9, Sinzig; Leitung: Pastoralreferentin Nicole Stockschlaeder und Pfarrer Achim Thieser.

Sie wollen kirchlich heiraten und haben Fragen wie z. B. "Wir haben unter-schiedliche Konfessionen, wie geht das dann? Wie läuft eine Trauung ab und wie können wir uns vorbereiten? Welche Gestaltungsmöglichkeiten haben wir? Wie kommen wir an gutes Material zur Vorbereitung? Der Informationsabend will dazu beitragen, dass Sie sich an Ihrer kirchlichen Trauung sicher fühlen

und Sie alle Ihre Gestaltungsmöglichkeiten kennen.

Anmeldungen bitte an Nicole Stockschlaeder, Tel.: 02642-9061938 oder per E-Mail: nicole.stockschlaeder@bistum-trier.de

 

Netzwerkarbeit in der Pfarrei der Zukunft gestalten

Samstag, 27.10.2018 von 10.00 Uhr - 16.00 Uhr im Pfarrheim Sinzig, Zehnthofstraße 9; Kursleitung: Marianne Willemsen, Dipl.-Theol., Spezialistin für Veränderungsmanagement, Xanten und Wolfgang Henn, Dekanatsreferent;

"Ein wesentliches Merkmal der Pfarrei der Zukunft ist die Ausgestaltung als Netzwerk mit Pfarrort, weiteren Orten, Basisgemeinschaften und Themenzentren (etwa zu Caritas und Diakonie, Jugend, Katechese oder Mission). Ein solches Netzwerk bezieht seine Dynamik aus der Lebendigkeit seiner Knotenpunkte. Es stellt eine Balance her zwischen Nähe zu den Menschen und Weite des Raums." Synodenabschlussdokument; S 31. Was ist Netzwerkarbeit und wie funktioniert sie? Wie kann es gelingen, im Rahmen neuer und weiter pfarrlicher Strukturen miteinander Kirche zu sein, Christsein zu erleben und mit vielen verschiedenen Menschen gemeinsam unterwegs zu sein? Wie nehmen wir die ganz verschiedenen Menschen wahr und beziehen sie mit ein? Und wie kann es gelingen, gemeinsam mit anderen Menschen Lebensräume menschengerecht zu gestalten? Wie können wir „nahe am Menschen sein", wenn wir in großen Räumen doch weit voneinander entfernt

zu sein scheinen?

Anmeldung: Bischöfliches Generalvikariat, Arbeitsbereich Ehrenamts-entwicklung, Mustorstraße 2, 54290 Trier; Telefon:

0651-7105-566 ehrenamt@bistum-trier.de ;

Anmeldeschluss: 12.10.2018; Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt.

 

Pfarrei der Zukunft: Neue Wege gehen – sich auf Neues einlassen!

Treffen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Besuchsdienst

Schwerpunktthema: "Einsamkeit", Austausch und Information am Montag, 22.10.2018 von 15.00-18.00 Uhr im Pfarrheim Sinzig, Zehnthofstraße 9; Leitung: Mechthild Haase (Caritas Ahrweiler), Angelika Annen (Remagen) und Christoph Hof (Dekanat Remagen-Brohltal); Kosten: keine 

Anmeldungen bitte an das Dekanatsbüro Remagen Brohltal, Frau Birgit Linden, Tel.: 02636-809 77 10, E-Mail: birgit.linden@bgv-trier.de

 

Die Chöre laden ein

Die Chöre laden ein

Bolivienwoche im Bistum Trier 2018

Die Bolivienwoche steht in diesem Jahr unter dem Leitwort „Lebensgut Wasser: schützen, ernten, teilen“. Mit der Bolivienkollekte am 07.10.2018 unterstützen wir Projekte, die sich der Bewahrung der Schöpfung annehmen. Es werden Zentren gefördert, die den Menschen neue Perspektiven in der Landwirtschaft aufzeigen und es werden Initiativen unterstützt, die sich für den Kampf gegen den Klimawandel und des Schutz des Lebensguts Wasser stark machen und ein gutes Leben für alle fordern. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Ziele der Bolivienpartnerschaft des Bistums Trier.

 

 

Die Chöre unserer Pfarrgemeinden laden ein: Singen Sie mit uns!

Wassenach: Kirchenchor: freitags, 19.30 Uhr, Café Müller


Oberzissen: Kirchenchor: dienstags, 19.30-21.00 Uhr, Pfarrsaal

Königsfeld: Kirchenchor:  montags, 19.30-21.00 Uhr, Pfarrheim

Burgbrohl:  Kirchenchor:  dienstags, 19.30; Gospelchor: Probentermine auf www.gospelchor-burgbrohl.de

 

Redaktionsschluss

Redaktionsschluss

Ausleihzeiten der Katholischen
öffentlichen Büchereien

Niederzissen: 

mittwochs

16.00 - 19.00 Uhr

 

sonntags

10.00 - 12.00 Uhr

In der Zeit vom 30.09.-14.10.18 macht die Pfarrbücherei Niederzissen Ferien.

Oberzissen:

montags

17.00 - 19.00 Uhr

Wassenach:

dienstags

15.00 - 16.00 Uhr / mittwochs 19.00 - 19.45 Uhr

Königsfeld:

mittwochs

16.00 - 18.00 / sonntags 11.45 - 13.00 Uhr

Geänderte Öffnungszeiten in den Pfarrbüros

Geänderte Öffnungszeiten in den Pfarrbüros

Pfarrbüro Niederzissen: In der Zeit vom 24.09. - 05.10.2018 und vom

15.10. - 26.10. ist das Pfarrbüro nur vormittags geöffnet. 

Pfarrbüro Burgbrohl:  In der Zeit vom 01.10.-05.10.2018 ist das Pfarrbüro geschlossen. Bitte wenden Sie sich an das Pfarrbüro in Niederzissen.

Am Dienstag, 09.10.2018 bleiben beide Pfarrbüros ganztägig geschlossen.

 

Der nächste Pfarrbrief …

... erscheint zum 16.10.2018 und reicht bis zum 12.11.2018

Redaktionsschluss: Artikel und Messbestellungen für die Pfarrbriefausgabe     Nr. 09 müssen bis Donnerstag, 27.09.2018, in den Pfarrbüros vorliegen. Später eingegangene Artikel und Messbestellungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Vielen Dank!

 

Nachgedacht ....

Bedenkenswert

 

Die Bohne

 

Dieser Graf wurde sehr, sehr alt, weil er ein Lebensgenießer par excellence war. Er verließ niemals das Haus, ohne eine Hand voll Bohnen einzustecken.

Er tat dies, um die schönen Momente des Tages bewusst wahrzunehmen und sie besser zählen zu können.

Für jede positive Kleinigkeit, die er tagsüber erlebte – zum Beispiel: einen fröhlichen Plausch auf der Straße, das Lachen einer Frau, ein Glas guten Weines – für alles, was die Sinne erfreut, ließ er eine Bohne von der rechten in die linke Jackettasche wandern.

Abends saß er zu Hause und zählte die Bohnen aus der linken Tasche. Er zelebrierte diese Minuten. So führte er sich vor Augen, wie viel Schönes ihm an diesem Tag widerfahren war und freute sich.

Sogar wenn er bloß eine Bohne zählte, war der Tag gelungen – es hatte sich zu leben gelohnt.

(unbekannt)

 

Zum Schmunzeln

Ein Ehepaar im gesegneten Alter….

der Mann ist 104, die Frau 103 Jahre alt – kommen in den Himmel und sind begeistert. Nur Luxus überall, alle Wasserhähne sind vergoldet, fantastisches Essen usw. Doch der Mann wird ganz ärgerlich und raunzt seiner Frau zu: Du mit deinen dämlichen Knoblauchpillen. Das hätten wir alles schon 40 Jahre früher haben können.

Kontakte

Kontakte

Kontakte

 


www.pfarreiengemeinschaft-brohltal.de

Pfarrbüro Burgbrohl

Kirchstraße 18, 56659 Burgbrohl

Birgit Heimerl

Pfarrsekretärin

Tel: 02636/2216 - Fax: 02636/3423

@kath.pfarramt.burgbrohl@t-online.de

Bürozeiten: Mo, 8.00 - 12.00 h - Di, 8.00 - 16.00 h,

Do und Fr, 8.00 - 11.00 h 

vom 01.10.-05.10.2018 ist das Büro geschlossen

Pfarrbüro Niederzissen

Theresia Lindener und

Edith Reuter

Pfarrsekretärinnen

Horststraße 35, 56651 Niederzissen

Tel: 02636/6166 - Fax: 02636/6060

@: Kirchengemeinde-niederzissen@t-online.de

Bürozeiten: Mo - Fr, 8.30 - 11.30 h und 

Di-Do, 13.00 - 16.30 h

vom 24.09.-05.10. ist das Büro nur vormittags geöffnet

Achim Thieser

Pfarrverwalter

Zehnthofstraße 11, 53489 Sinzig

Tel: 02642/97710 - Fax: 02642/977122

@: achim.thieser@bistum-trier.de

Pater Jino Mathew CST

Kooperator

Horststraße 35, 56651 Niederzissen

Tel: 02636/80518 - Fax: 02636/6060

@: ayiramcst@gmail.com

Werner Steines

Diakon mit Zivilberuf

Im Wingert 10 - 56653 Wehr

Tel: 02636/5399323 - @: gawesteines@t-online.de

Sebastian Zinken

Diakon mit Zivilberuf

Dreifaltigkeitsweg 20 - 53489 Sinzig

Tel: 0179/9076452 - @: sebastian.zinken@bistum-trier.de

Rainer Schönhofen

Gemeindereferent

Pastoraler Koordinator

Horststraße 35 - 56651 Niederzissen

Tel: 02636/800904 - Fax: 02636/6060

@: rainer.schoenhofen@bistum-trier.de

Hans-Peter Müssenich

Pfr. i. R.

Lerchenweg 20 - 56651 Niederzissen

Tel: 02636/9698434 - @: hp.mue@t-online.de

Wilma Basche

Sekretärin für Oberzissen

Tel: 0157/79390107

Bürozeiten im Pfarrsaal an der Kirche Oberzissen:

Di, 9.00 - 10.00 h und Fr, 16.00 - 17.00 h

Dekanat Remagen-Brohltal, An der Kirchmauer 2, 53498 Waldorf

Tel: 02636/80977-0, @: dekanat.remagen-brohltal@bistum-trier.de

 

Impressum: „Mit Christus in einem Boot“ – Pfarrbrief der kath. Pfarreiengemeinschaft Brohltal Herausgeber: Kath. Pfarrämter der Pfarreiengemeinschaft
Redaktion: Seelsorgeteam: Jino Mathew CST, Rainer Schönhofen; Birgit Heimerl, Theresia Lindener, Edith Reuter
Anschrift der Redaktion: Pfarrbüros (siehe Seite „Kontakte“)
Druck: Gemeindebrief Druckerei, Martin-Luther-Weg 1, 29393 Groß Oesingen; - Farblogo: Beate Heinen, Wassenach
Erscheinungsweise: ca. 16 x im Jahr. — Einzelpreis 0,40 €; Hauszustellung in Burgbrohl u. Wassenach: 6,50 €/Jahr. Zustellung per E-Mail: kostenlos — Für unverlangt eingesandte Beiträge übernehmen wir keine Gewähr.

 

letze Seite Außen - Plakat

letze Seite Außen - Plakat

Erntedank


Bild: © Johannes Simon in Pfarrbriefservice.de


Unser tägliches Brot

 

gib uns heute –
aber auch unseren täglichen Hunger, damit wir nicht allzu selbstverständlich
von deinen Gaben essen und trinken, sondern dass wir auch einen Sinn dafür behalten, wie weh Hunger tut, der Hunger nach Brot, nach Liebe und Verstehen, nach Gerechtigkeit und Verzeihen.
Wecke in uns Phantasie und Kraft, den Hunger unserer Schwestern und Brüder
zu stillen.
Gib uns den täglichen Hunger, damit wir unsere eigene Bedürftigkeit spüren
und unsere Angewiesenheit auf die Hilfe anderer Menschen und auf deine Gnade, o Gott.

                                                 Irmela Mies-Suermann, In: Pfarrbriefservice.de

 

 

 



PFARRBRIEF

 

Nr. 7
14. August – 10. Sept. 2018

 

Kirchliche Mitteilungen der
Pfarreiengemeinschaft Brohltal

 

Pfarrbüro Burgbrohl, Tel. 02636-2216

Pfarrbüro Niederzissen, Tel. 02636-6166

 

Brenk   Dedenbach   Galenberg   Glees   Hain   Niederdürenbach   Oberdürenbach   Rodder   Schalkenbach   Schalkenbach Schelborn Weiler Wollscheid

 


Herz und Schlüssel

Herz und Schlüssel

Liebe Schwestern und Brüder!

Am 8. November 2015 überreichte mir Pastor Bollig in meinem Einführungsgottesdienst, jeweils auf Papier gemalt und ausgeschnitten, ein Herz und einen Schlüssel mit den Worten "Auf das alle sich mit aufgeschlossenem Herzen begegnen können".

Herz und Schlüssel fanden einen festen Platz in meinem Arbeitszimmer. In den knapp drei Jahren hier im Brohltal verbrachte ich so manche Stunde am Schreibtisch, auf die Tastatur meines Computers einhämmernd. Sicher habe ich Herz und Schlüssel nicht oft genug in den Blick genommen, doch manchmal waren diese einfachen Symbole Anlass für mich inne zu halten:

War mein Herz bei dieser Beerdigung, jenem Taufgespräch, der gestrigen Heiligen Messe, der Begegnung heute im Rewe aufgeschlossen genug?

Auf jeden Fall habe ich oft genug und dankbar die offenen Herzen der Menschen in unserer Pfarreiengemeinschaft erleben dürfen:

Nach 18 Jahren klösterlichen Lebens in Maria Laach haben Sie ALLE meine ersten Gehversuche in der Territorialseelsorge mit viel Wohlwollen, Geduld, Hilfsbereitschaft und Dankbarkeit begleitet. Meine zahlreichen menschlichen Schwächen wurden oft genug mit reichlich Eifeler Humor kommentiert, so dass ich selbst darüber lachen konnte.

Aber auch Dank wurde nicht sparsam geäußert, Kritik offen angesprochen, Wünsche klar geäußert.

Romano Guardini sagte einmal: "Keiner von uns weiß, wieweit sein Glaube mitgetragen wird vom Glauben anderer, die er vielleicht nie gekannt hat, die vielleicht sogar längst schon gestorben sind. Aber keiner von uns weiß auch, wieweit er mit seinem Glauben den anderer mitträgt." - Ich verdanke meinen Glauben jedenfalls nicht nur der großen römischen Weltkirche, sondern vielen Menschen, denen ich begegnen durfte. Und dazu zähle ich nun auch die Menschen im Brohltal.

Für Sabine Dettinger und für mich ist der fünfte August eine wundervolle Gelegenheit DANKE zu sagen: In der gemeinsamen Eucharistiefeier und dem anschließenden Pfarrfest in Königsfeld dürfen wir alle Gott danken für das in Christus geschenkte Heil.

Und ein großes Dankeschön geht besonders an unser Seelsorgeteam: Vorneweg unser Gemeindereferent und Koordinator der Pastoral Rainer Schönhofen, der mich immer mit viel Herz und größtem persönlichen Engagement unterstützte, an unseren Pfarrverwalter Dechant Achim Thieser, unsere Sekretärinnen Frau Theresia Lindener, Frau Edith Reuter und Frau Birgit Heimerl die an vorderster Front in den Pfarrbüros für uns kämpfen, an ALLE Mitglieder des Seelsorgeteams, hier möchte ich besonders  Pfarrer i.R. Hans-Peter Müssenich, Pfarrer Frank Werner, die Diakone Sebastian Zinken und Werner Steines, Pfarrer i.R. Otmar Fechler und unsere ehemalige Gemeindereferentin Monique Scheer, für die bleibenden Spuren in meinem Herzen danken!

An Sie Alle, die haupt- und ehrenamtlich in Sakristei, Orgel und Kirche Tätigen, in unseren Räten der Pfarreiengemeinschaft und auf Dekanatsebene! An alle Gläubigen!      Gott segne Sie ALLE!

                                                                                                                                                                                              Ihr Pater Timotheus Probst OSB

 

Vorwort Dettinger

Vorwort Dettinger

Liebe Mitchristen der Pfarreiengemeinschaft Brohltal,

 

…jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. An dieses Sprichwort musste ich in den letzten Jahren, seit ich angefangen habe Praktische Theologie zu studieren und beruflich umzusetzen, oft denken. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es viele „erste Schritte“ bei meinem Weg gegeben hat und nun muss ich einen weiteren tun. Mein Berufspraktisches Jahr in der Pfarreiengemeinschaft Brohltal ist zu Ende und ich muss mich schweren Herzens von Ihnen verabschieden.

Im vergangenen Jahr konnte und durfte ich viele Erfahrungen in den verschiedensten Arbeitsbereichen einer Gemeindereferentin machen. Begleitet wurde ich in der Zeit von Gemeindereferentin Monique Scheer und Gemeindereferent Rainer Schönhofen.

Bis Dezember 2017 erhielt ich durch meine Mentorin Monique Scheer viele Einblicke in die Flüchtlingsarbeit im Brohltal. Ich nahm am Flüchtlingskaffee in Burgbrohl teil. Außerdem begleitete ich die Flüchtlingspaten bei einer spirituellen Wanderung von Königsfeld nach „Waldgut Schirmau“. Die Gespräche gaben viele Einblicke in die Probleme, Nöte und Ängste, aber auch die Freuden und Hoffnungen der Flüchtlinge und ihrer Paten. Ich danke Monique auf diesem Weg ganz herzlich.

Des Weiteren konnte ich mich in diesem Jahr in vielen Bereichen einbringen und Neues ausprobieren. So habe ich mit Diakon Sebastian Zinken einen etwas anderen Kreuzweg für Jugendliche vorbereitet, verschiedene Gottesdienste geleitet und bei Krankenbesuchen mitgewirkt. Ich habe Einblick in die verschiedenen Gremien bekommen und konnte mich bei Tagungen einbringen. Die Messdienerarbeit in der Pfarreiengemeinschaft war für mich eine besondere Freude und ich danke Johannes Pollitt für seine Unterstützung in Wassenach.

 

Besonders intensiv war die Zeit der Kommunion- und Firmvorbereitung. Die monatlichen Katechetentreffen mit Gesprächen und Planungen haben mich sehr bereichert. Die Intensivwochenenden mit den Firmbewerbern in Wassenach waren eine Herausforderung, die mich sehr berührt hat. Junge Erwachsene auf ihrem Glaubensweg zu begleiten und ihre Fragen und Bedürfnisse zu sehen ist für mich ein guter Weg, Kirche und Glaube nahe zu bringen. Ich hatte im Frühjahr die Möglichkeit, zwei Abende zum Thema „Glaube und Gottesbild“ anzubieten. Die Teilnehmer waren neben meinem Prüfer aus Trier, Rainer Schönhofen, eine Gruppe, die sich aus den Kommunionkatecheten gebildet hatte. Die Abende waren sehr intensiv und persönlich, wofür ich mich herzlich bedanke. Ganz nebenbei habe ich mit dem zweiten Abend, der geprüft wurde, dann auch meine Prüfung bestanden.

In der Grundschule in Wassenach hatte ich die Möglichkeit, unter der Begleitung meiner Mentorin Tina Schneider, in der ersten Klasse Religionsunterricht zu geben. Es hat mir viel Freude gemacht, mit den Kindern zu arbeiten und ich danke Tina Schneider für ihre Unterstützung.

 

Mein besonderer Dank geht an meinen Mentor Gemeindereferent und pastoraler Koordinator Rainer Schönhofen.

Er hat mich in allen Bereichen bestens begleitet, mir Türen geöffnet und mir Möglichkeiten zur Entwicklung geschaffen. Seine freundliche und offene Art haben mich motiviert und gestärkt.

 

Viel Unterstützung und Hilfe erhielt ich auch von den Pfarrsekretärinnen Birgit Heimerl, Theresia Lindener, Edith Reuter und besonders von den anderen Seelsorgern, Pfarrverwalter Dechant Achim Thieser, Pater Timotheus, Pastor Frank Werner, Pastor i. R. Hans-Peter Müssenich und den Diakonen Werner Steines und Sebastian Zinken.

In allen Räten und Gremien wurde ich stets freundlich aufgenommen und fühlte mich zugehörig und bestens informiert.

Ich konnte erleben, wie Gemeinde auch eine Vakanz gut gestaltet. Im Blick auf die Pfarrei der Zukunft bin ich zuversichtlich, dass Sie als Gemeindemitglieder mit dem gesamten Seelsorgeteam diese Gestaltungsmöglichkeiten gut umsetzen.

Ich bin sehr froh, in der Pfarreiengemeinschaft Brohltal mein Berufspraktisches Jahr verbracht zu haben und ich gehe tatsächlich mit einem weinenden Auge von hier weg.

 

Mein nächster Schritt führt mich in die Pfarreiengemeinschaft Grafschaft. Ich werde dort ab 1. September als Gemeindeassistentin arbeiten.

Ich danke Ihnen allen für die freundliche Aufnahme in Ihre Gemeinde und Unterstützung in allen Bereichen. Ich habe in diesem Jahr nicht nur fachliche, sondern auch viele persönliche Erfahrungen gemacht, die mich in meinem Berufswunsch bestärkt haben. Diese Begegnungen und Erlebnisse haben mich geprägt und positiv beeinflusst. Ich werde immer dankbar an die Zeit zurückdenken.

Ich wünsche Ihnen Gottes reichen Segen auf Ihrem weiteren Weg.

 

Gemeindeassistentin Sabine Dettinger

Vorwort Rainer Schönhofen

Vorwort Rainer Schönhofen

Liebe Mitchristen in unserer Pfarreiengemeinschaft Brohltal!

 

Am ersten Augustwochenende haben wir Pater Timotheus und Sabine Dettinger würdig verabschiedet. Es war ein schönes (Pfarr-)fest, es wurde ihnen herzlich gedankt und Gottes reichen Segen für die Zukunft gewünscht. Dasselbe wünschen wir den beiden vom verbleibenden Seelsorgeteam auch.

Wir erwarten im September ein neues Gesicht: Pater Jino Mathew CST. Er wird sich im kommenden Pfarrbrief vorstellen und wird am 9. September im Kirmeshochamt in St. Germanus Niederzissen um 11 Uhr als Kooperator von Dechant Achim Thieser eingeführt. Wir werden ihn bei uns herzlich empfangen und wünschen ihm einen guten Start in unsere Pfarreiengemeinschaft.

Auch der Pfarrbrief hat ein anderes Gesicht bekommen. Wie in den anderen Pfarreien unseres Dekanates ist das Layout das Resultat eines neuen Computerprogrammes, das in Zukunft im Bistum Trier in allen Pfarreiengemeinschaften zur Anwendung kommt.

 

Nichtsdestotrotz bleibt viel Bewährtes erhalten. So haben wir wie jedes Jahr mit der Erstkommunionvorbereitung gestartet. Über die Grundschulen wurden die getauften Kinder aus dem 3./4. Schuljahr angeschrieben. Die Eltern aus den Pfarreien Oberzissen und Wehr laden wir zum Elternabend am Dienstag, 14.08.18 um 19.30 h ins Pfarrheim Niederzissen ein. Am Mittwoch, 15.08.18 um 19.30 h ist der Elternabend für Königsfeld und Wassenach. Sollte jemand keine Einladung bekommen haben, bitte in den Pfarrbüros melden.

 

Eine gute Zeit wünscht Gemeindereferent Rainer Schönhofen.

Wallfahrt nach Kevelaer zur hl. Bernadette

Wallfahrt nach Kevelaer zur hl. Bernadette

Vielen Christen ist die hl. Bernadette als Seherin von Lourdes bekannt. Im Jahre 1858 hat sie in einer Grotte in Lourdes die Gottesmutter gesehen, die sich ihr am 25.3.1858 als "Unbefleckte Empfängnis" offenbart hat. In Lourdes befindet sich ein Schrein der Heiligen mit einer Reliquie. Dieser Schrein wird ab September durch verschiedene Orte in Deutschland getragen. Diese Pilgerfahrt der hl. Bernadette beginnt am 06.09.2018 in KEVELAER am Niederrhein. SO KOMMT LOURDES ZU UNS NACH DEUTSCHLAND. Aus diesem Anlass laden wir herzlich zu einer Tageswallfahrt der Pfarreiengemeinschaft Sinzig und Brohltal nach Kevelaer am Freitag, 07.09.2018 ein. Wir fahren mit dem Bus von Wehr (Schulhof / 6.15 Uhr), Niederzissen (Bushaltestelle Kirche / 6.20 Uhr), Sinzig (Bahnhof / 6.45 Uhr), Bad Bodendorf (Bundesstraße / 6.50 Uhr) nach Kevelaer. Die Rückkunft ist nach 18 Uhr in den Abfahrtsorten. Fahrpreis: 18 €. In Kevelaer feiern wir um 10.00 Uhr das Pilgeramt mit dem deutschen Pilgerseelsorger in Lourdes, Pfarrer Holzamer. Die Leitung hat

Pfr. Frank Werner, der seit vielen Jahren in Lourdes bei der Pilgerseelsorge mithilft. Anmeldung im Pfarrbüro Niederzissen, Tel.: 02636-6166 und im Pfarrbüro Sinzig (02642-97710). Herzliche Einladung!

Unsere Gottesdienste

Unsere Gottesdienste

Unsere Gottesdienste

Gottesdienstordnung

Gottesdienstordnung



Dienstag  14.08.

Hl. Maximilian Maria Kolbe, Ordenspriester, Märtyrer (1941)

Weiler

08:30

Andacht



Mariä Aufnahme in den Himmel

Mittwoch  15.08.


Niederzissen

08:30

hl. Messe der Frauengemeinschaft

Thekla Seiwert, Agnes Adam, Margareta Waßweiler, Brigitte Volk u. Elisabeth Schneider (v. d. kfd) # Heinz Michels, LuV d. Fam. Michels-Werz

Wehr

15:00

Wortgottesdienst mit Kräuterweihe, anschließend Kaffeeklatsch im Pfarrgarten



Donnerstag  16.08.

Donnerstag der 19. Woche im Jahreskreis

Hain

18:30

hl. Messe

Astrid Eulenbruch u. Werner Ritzdorf # Herbert Schütz # Josef u. Josefa Bläser # Helmut Theisen, Ehel. Johann Spessert u. Tochter Christel Bell # Hugo u. Michael Ritzdorf u. Verst. d. Fam. Ritzdorf-Schmitz

Weiler

18:30

Andacht



Freitag  17.08.

Freitag der 19. Woche im Jahreskreis

Oberdürenbach

18:30

Hl. Messe 

Ehel. Josef u. Apollonia Börder, Ehel. Richard u. Gertrud Bürger # Walter Schick # Ehel. Alois u. Louise Schneider # Josef Reuter, Eltern u. Schwiegereltern # Manfred Nett, Josef u. Katharina Müller u. Tochter Hildegard # Ehel. Herbert u. Edith Faßbender, luv Angeh. # Ehel. Alois u. Margarete Weiler, Ehel. Ewald u. Gerta Weiler, LuV d. Fam. Beissel # LuV d. Fam. Hermann Schneider

Wassenach

18:30

Vesper


 

Samstag  18.08.

Samstag der 19. Woche im Jahreskreis

Niederzissen

14:00

Trauung

Valerie Lemoine und Fabian Degen

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden



20. Sonntag im Jahreskreis

Samstag  18.08.


Oberzissen

17:30

hl. Messe mit Kräuterweihe, Einführung der neuen Messdiener u. Verabschiedung der ausscheidenden Messdiener

Horst Rings, luv Angeh. # Ehel. Josef u. Helene Krupp, luv Angeh. # Edith Arck # Bianca Auster, Ehel. Herbert u. Gertrud Esten, luv Angeh. # Hermann Heider, luv Angeh. # Gerhard Esten (v. Schuljahrgang) # Helmut Schaup # im besonderen Anliegen # Stiftsamt für Ehel. Michael Josef u. Ludwine Frübis

Wehr

19:00

hl. Messe mit Kräuterweihe

Sonderkollekte: für die Restaurierung der Pfarrkirche

6-Wochenamt für Else Durben # Heinz Andre u. Eltern, Ehel. Potentin u. Gertrud Durben u. Sohn Alois # Verst. d. Fam. König-Andre u. Adele Müller # Rudolf Klein, luv Angeh. # Ehel. Gertrud u. Hubert Bläser, Friedrich Schumacher, Ehel. Johanna u. Wilhelm Seiffert u. Marga Consbruch # Ehel. Richard u. Juliane Nett, Apollonia u. Ernst Graef, Ehel. Valentin u. Maria Pütz u. Sohn Hermann-Josef # Valentin Degen u. verst. Angeh. # LuV d. Fam. Durben-König # Pater Nikolaus Herden # Ehel. Leo u. Elisabeth Schwarz u. Tochter Anneliese Runkel # Heribert u. Agnes Durben u. verst. Angeh.



Sonntag  19.08.


Burgbrohl

09:30

hl. Messe mit Kräuterweihe zur Kirmes

Bernhard Spitz

Galenberg

09:30

hl. Messe zur Kirmes

6-Wochenamt für Beda Schick

Kapelle Untervinxt

11:00

Wortgottesfeier

LuV d. Fam. Moenert # Robert Gesell # für gedeihliches Wetter

Rodder/Festzelt

11:00

hl. Messe zur Kirmes mit Kräuterweihe, alle Niederzissener sind nach Rodder eingeladen

LuV des Bürgervereins Rodder u. für die Vermissten und Gefallenen # LuV d. Fam. Alois Schröder # LuV d. Fam. Schröder-Berzem

Wehr

14:00

Einweihung des neuen DRK-Heimes 



Dienstag  21.08.

Hl. Pius X., Papst (1914)

Weiler

08:30

Andacht

Schelborn

18:30

hl. Messe

Richard u. Katharina Müller u. Arthur Münch



Mittwoch  22.08.

Maria Königin

Niederzissen/Villa Romantica

10:15

Wortgottesdienst

Brenk

18:30

hl. Messe

LuV d. Fam. Page-Gill # LuV d. Fam. Benz-Groß # Klaus u. Anita Oligschläger # Hermann u. Agnes Bell



Donnerstag  23.08.

Donnerstag der 20. Woche im Jahreskreis

Schalkenbach

18:30

hl. Messe

Josef u. Agnes Nett, Sohn Herbert u. Helmut Weiler # Hermann Josef Schmitz

Weiler

18:30

Andacht



Freitag  24.08.

Hl. Bartholomäus, Apostel

Wassenach

18:30

Vesper

Wollscheid

18:30

hl. Messe

Daniel Müller # Ehel. Peter u. Martha Nürenberg # Heinrich u. Christine Reuter u. Peter Felten # Anton u. Gretel Schmitt, Sohn Hans u. Christine Horn # LuV d. Fam. Seul-Durben


 

Samstag  25.08.

Samstag der 20. Woche im Jahreskreis

Schalkenbach Kapelle Maisbüsch

14:30

Trauung

Julia Bultmann und Giacomo Zucca

Königsfeld

17:00

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden



21. Sonntag im Jahreskreis

Samstag  25.08.


Königsfeld

17:30

hl. Messe; es besteht die Möglichkeit, das Sakrament der Krankensalbung zu empfangen

1. Jgd. für Heinz Graß # 1 Jgd. f. Hermann Dedenbach # Elisabeth u. Alois Schütz u. Maria u. Anton Meier # Hubert Lammerich # LuV d. Fam. Zepp-Kötting # LuV d. Fam. Maria u. Franz Michael Gasper # Horst Cromen # Ehel. Johann u. Christine Junker u. Tochter Rita Höper # Edmund Ackermann # Pfr. Helmut Reichelstein # LuV d. Fam. Rübenach-Eller # Ehel. Peter Zipp u. Kinder # Ehel. Wilhelm u. Margarete Müller u. Eltern # Ehel. Heinrich u. Agnes Groß # Heinrich u. Billa Caspari, verst. Angeh., Kinder u. Enkel u. zum hl. Antonius # Ehel. Fritz u. Lotte Andres # für gedeihliches Wetter # Konstantin Graß u. Verst. d. Fam. Gäb-Graß

Wassenach

19:00

Hl. Messe

1. Jgd. für Elisabeth Romes # Rolf Meurer # Maria Rothbrust # Anton u. Elisabeth Geisbüsch # Elisabeth Biermann u. Ehel. Klara u. Alfons Biermann # Alois Romes # Stiftsamt Ehel. Franz u. Margarete Schoutz

 

J Zu Mariä Himmelfahrt beginnt der „Frauendreißiger“, der bis zum Fest Mariä Geburt am 8. September beziehungsweise bis Mariä Schmerzen am 15. September gezählt wird. In dieser Zeit sind die hiesigen Kräuter voll ausgereift. Auch die teils darin vorhandenen Gifte sollen ihre Schärfe verloren haben. Auch dieses christliche Brauchtum lässt sich auf das Fasten der Germanen vor den Erntefesten zurückführen.

Text: Pressedienst des Ordinariats Würzburg in Pfarrbriefservice.de

 


Sonntag  26.08.


Glees

09:30

Wortgottesfeier

Oberzissen

09:30

hl. Messe zur Kirmes mitgestaltet vom Kirchenchor ♬, vor der hl. Messe Kranzniederlegung

Ewald Dahm u. luv Angeh. # Getrud Maur u. luv Angeh. # Ehel. Dieter u. Karin Faßbender # Ehel. Josef Schaup, luv Angeh. # Clemens Bantes u. verst. Angeh. # Clemens u. Gertrud Krupp, luv Angeh. # LuV d. Fam. Naumann-Hilger # Ehel. Edeltrud u. Alois Schaup

Weiler

09:30

hl. Messe

1. Jgd. für Werner Müller # Geschwister André # LuV d. Fam. Laux-Breuer # zur immerw. Hilfe u. d. sel. Schwester Blandine # Reinhold Schiele u. Eltern u. Karl Hohl # Katharina Bast # Ehel. Albert u. Erna Schweibrich # Ingo Maas (2. Jgd.) # Hermann u. Anna Bous # Bruno Hoß u. Eltern # Edith Schmitt # Margarete Gasber

Niederzissen

11:00

hl. Messe

6-Wochenamt für Agnes Adam # 6-Wochenamt für Margarete Waßweiler # 1. Jgd. für Therese Dott # 1. Jgd. für Marcel Kempkens # Josef Adam, Tochter Christel u. Sohn Toni # Josef Fuchs, luv Angeh.  # Josef u. Peter Schiele, luv Angeh.  # LuV d. Fam. Laux-Britz, Sophia Naunheim u. Gertrud Schüller # German u. Franziska Jeub, luv Angeh.  # Werner u. Bernd Schäfer # Helmut Jeub u. verst. Angeh.  # Robert Retterath u. Fam. Willi Berresheim # LuV d. Fam. Heddergott-Hegersweiler # Ehel. Remaklus u. Therese Andre # Ehel. Rudolf u. Mathilde Schlig, LuV d. Fam. Homscheid-Drößlich

Wassenach

14:30

Taufe 

Ida Katharina Müller

Wehr

15:30

Taufe 

Louis Gemke

 

Montag  27.08.

Hl. Monika (387)

Schalkenbach

11:00

hl. Messe zur Kirmes

Marianne Harst



Dienstag  28.08.

Hl. Augustinus, Bischof, Kirchenlehrer (430)

Weiler

08:30

Andacht



Mittwoch  29.08.

Enthauptung Johannes' des Täufers

Niederzissen/Villa

10:15

Hauskommunion



Donnerstag  30.08.

Donnerstag der 21. Woche im Jahreskreis

Dedenbach

18:30

hl. Messe

Leo Breuer u. Angeh. # Anni u. Franz Hergarten u. Maria u. Heinrich Hammes # Johannes Schmitz (NB) # LuV d. Fam. Michel u. Antonia Breuer, LuV d. Fam. Josef u. Elfriede Michels u. Schwiegereltern # LuV d. Fam. Johann Schmitz, Ehel. Josef Adams u. zu Ehren der Mutter Gottes # Giesela Stenz (NB) # Toni Henseler, luv Angeh.  # Martina Mülligan

Weiler

18:30

Andacht



Freitag  31.08.

Hl. Paulinus, Bischof von Trier und Märtyrer

Niederdürenbach

18:30

hl. Messe

1. Jgd. für Maria Groß

Wassenach

18:30

Vesper



Samstag  01.09.

Samstag der 21. Woche im Jahreskreis

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden



22. Sonntag im Jahreskreis

Samstag  01.09.


Burgbrohl

17:30

hl. Messe

Wehr

19:00

hl. Messe

Herbert Pütz, verst. Eltern u. Schwiegereltern # Thea Ax # LuV d. Fam. Gerhartz-Pfeil # Heribert u. Agnes Durben u. verst. Angeh.  # Alfons Andre # Heinz Schneider # Klara u. Josef Artzdorf

Sonntag  02.09.


Oberzissen

08:00

Pilgersegen zu Beginn der Wallfahrt nach Wollscheid

Wollscheid

09:30

hl. Messe anlässlich der Wallfahrt , alle Gemeindemitglieder der Pfarrei Oberzissen sind herzlich nach Wollscheid eingeladen.

zur immerwährenden Hilfe

Königsfeld

10:30

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

Königsfeld

11:00

Wortgottesfeier, anschl. Hauskommunion

Fam. Harst-Schneider

Niederzissen

11:00

hl. Messe

6-Wochenamt für Erwin Weber # 6-Wochenamt für Elisabeth Schneider # Ludwig Jeub, LuV d. Fam. Jeub-Kaul u. Geschwister Schmitt # Ehel. Paul u. Käthi Loth



Dienstag  04.09.

Dienstag der 22. Woche im Jahreskreis

Weiler

08:30

Andacht



Mittwoch  05.09.

Mittwoch der 22. Woche im Jahreskreis

Niederzissen/Villa

10:15

Hauskommunion



Donnerstag  06.09.

Donnerstag der 22. Woche im Jahreskreis

Hain

18:30

hl. Messe

Fam. Mannebach-Schütz

Weiler

18:30

Andacht



Freitag  07.09.

Freitag der 22. Woche im Jahreskreis

Wassenach

18:30

Vesper



Samstag  08.09.

Mariä Geburt

Königsfeld

17:00

Rosenkranz für die Kranken und im persönlichen Anliegen

Oberzissen

17:00

Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

 

 

Am Zeltlager nimmt auch der Pfarrer aktiv teil. Als er beim Aufbau des Feldaltars den ersten der vier Pfosten in den Erdboden treibt, gesellt sich Claudia zu ihm. „Na, Claudia, willst du mir helfen?“, fragt der Pfarrer. „Nein, eigentlich nicht“, antwortet sie, „ich will nur mal hören, was ein Pfarrer sagt, wenn er sich auf den Daumen klopft.“      Text: St. Benno-Verlag, Leipzig In: Pfarrbriefservice.de


 

23. Sonntag im Jahreskreis - Kollekte zum Welttag der sozialen Kommunikationsmittel (Medien)

Samstag  08.09.


Königsfeld

17:30

hl. Messe

Ehel. Hermann u. Mathilde Breuer, luv. Angeh. # Josef Daum u. Eltern # Waltraud Gemein, LuV d. Fam. Mies-Gemein # Gerta Groß u. verst. Angeh. # LuV d. Fam. Kasper-Schneider # Ehel. Bernhard u. Katharina Fleischer u. Edelgard Oehl # LuV d. Fam. Weber-Schmitz # Ehel. Karl u. Maria Gemein u. Geschwister # Klaus Peter Brenner # LuV d. Fam. Gemein-Sonntag # für gedeihliches Wetter # LuV d. Fam. Fleischer-Michels # Engelbert u. Sohn Heinzpeter Bell # zu Ehren der heiligen Mutter Gottes # Ehel. Johann u. Katharina Schick # Stiftsamt für Robert u. Agnes Weber

Wassenach

19:00

Hl. Messe

LuV d. Fam. Meurer-Bläser # Elisabeth Sessendrup # Willi Geisbüsch # Stiftsamt Ehel. Josef u. Erna Seimetz



Sonntag  09.09.


Oberzissen

09:30

Wort-Gottes-Feier

LuV d. Fam. Hilger-Mauer (O´zi) # LuV d. Fam. Naumann-Hilger

Niederzissen

11:00

hl. Messe zur Kirmes mit Kinderkirche, Einführung von Pater Jino Mathew und Vorstellung der neuen Messdiener, mitgestaltet vom Chor Grenzenlos

6-Wochenamt für Brigitte Volk # 1. Jgd. für Paul Maus # Ehel. Wolfgang u. Lore Luxem # German u. Franziska Jeub, luv Angeh.  # Heinrich Degen, LuV d. Fam. Korene-Assenmacher # German Andre, Rainer u. Maritta Hans # LuV d. Fam. Klatt-Georgi-Moschner-Sobotta # Anneliese Reuter, luv Angeh. # Ehel. Katharina u. Werner Artzdorf # LuV d. Fam. Hans-Beissel

Burgbrohl

14:30

Taufe 

Toni Conrad, Johanna u. Matteo Reiferscheid u. Lisa Schumacher

 

Gottesdienste Maria Laach

Gottesdienste Maria Laach

Gottesdienste in der Abteikirche Maria Laach

Sonn- und Feiertage:


Montag bis Samstag:

 5.30 Morgenhore

 5.30 Morgenhore

 7.15 hl. Messe

 7.30 Konventamt

 9.00 Konventamt

11.45 Tageshore

11.00 hl. Messe m. Predigt

14.30 - 17.15

14.30 Tageshore

Beichtgelegenheit

17.30 Vesper

17.30 Vesper

19.45 Komplet

19.45 Komplet

Wallfahrt Wollscheid

Wallfahrt Wollscheid

Die Wallfahrt zur Mutter Gottes nach Wollscheid beginnt am Sonntag, 02.09.2018 mit einem Segensgebet um 8.00 Uhr in der Pfarrkirche Oberzissen. Das Pilgerhochamt in Wollscheid ist um 9.30 Uhr. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu Kaffee und Kuchen im Bürgerhaus. Die Einnahmen werden einem sozialen Zweck zugeführt.

St. Jost-Wallfahrt Nieder- u. Oberzissen

St. Jost-Wallfahrt Nieder- u. Oberzissen

Am Sonntag, 30.09.2018  machen sich die St.-Jost-Wallfahrer wieder auf den Weg. Wie bereits im vergangenen Jahr beginnt der gemeinsame Weg in Oberzissen. Die Niederzissener: Sie treffen sich um 7.15 Uhr am Kapellchen oben am Arweg und gehen dann den Feldweg am Oberzissener Sportplatz vorbei zur Kirche in Oberzissen. Dort ist um 7.30 Uhr der gemeinsame Pilgersegen, und dann geht es gemeinsam weiter nach St. Jost, wo wir um 12.30 Uhr die hl. Messe feiern. In Hausten gibt es frischen Kaffee, das Dorfgemeinschaftshaus oder das Feuerwehrhaus ist geöffnet.

Noch ein wichtiger Hinweis: Es wird kein Bus eingesetzt.

Seniorennachmittag in Königsfeld

Seniorennachmittag in Königsfeld

Seniorennachmittag in Königsfeld

Am Donnerstag, 23.08.2018 findet um 15 Uhr der Seniorennachmittag im Pfarrheim statt. Herzliche Einladung!

 

Seniorennachmittag in Oberdürenbach

Am Freitag, 28.09.2018 findet um 15 Uhr der Seniorennachmittag im Pfarrheim statt. Herzliche Einladung!

 

 

Heilige Messe mit Krankensalbung in Königsfeld

Heilige Messe mit Krankensalbung in Königsfeld

Am Samstag, 25.08.2018 möchten wir Ihnen in der Vorabendmesse in Königsfeld um 17.30 Uhr die Gelegenheit bieten, eine hl. Messe mit dem Angebot der Spendung der Krankensalbung zu besuchen. Die Feier der Krankensalbung gehört zu den sieben Sakramenten der Kirche und ist ein Sakrament der Stärkung. Jesus ist in diesem Sakrament da und will uns berühren mit seiner ganzen Kraft. So laden wir alle, die dieses Sakrament empfangen möchten, zu diesem Gottesdienst ein.

Die Frauengemeinschaft Wassenach informiert

Die Frauengemeinschaft Wassenach informiert

Seniorenwallfahrt nach Maria Martental

Am Mittwoch, 12.09.2018 starten wir um 14 Uhr ab Dorfplatz zur Wallfahrt nach Maria Martental. Die Unkosten belaufen sich auf 7,00 €. Wer mitfahren möchte meldet sich bitte bei Erika Adams, Telefon: 1747, an

Bibelgespräch in Wassenach

Bibelgespräch in Wassenach

Über das Sonntagsevangelium des kommenden sonntags mit Dekanatsreferent Wolfgang Henn am Montag, 10.09.2018 um 19.30 Uhr im Kath. Pfarrheim, Kirchstraße, 56653 Wassenach; eingeladen sind alle, die sich für das Wort Gottes im Sonntagsevangelium interessieren.

Bolivienkleidersammlung 2018

Bolivienkleidersammlung 2018

Die Boliviensammlung am 26.05.2018 erbrachte die große Sammelmenge von insgesamt 281.780 kg. Bei der Verladestelle in Niederzissen wurden insgesamt 14.760 kg Altkleider verladen, ein tolles Ergebnis! Wir bedanken uns bei allen für den engagierten Einsatz. Die verstärkten Vorgaben für die Sicherheit, die mit viel Mehrarbeit für die Verantwortlichen verbunden waren, haben der Sammelmenge keinen Abbruch getan. "Sehr viele engagierte Teilnehmer/innen, gute Stimmung und tolles Wetter", so ein zufriedener Standort-Verantwortlicher zum Abschluss einer gelungenen Aktion.

Die Erlöse der Bolivienaktion fließen an die Partnerorganisationen in Bolivien und ermöglichen konkrete Hilfe für Kinder, Jugendliche und andere Benachteiligte. 

Eheaufgebote

Eheaufgebote

Aus unserer Pfarreiengemeinschaft möchten sich das Sakrament der Ehe spenden:
Julia Bultmann u. Giacomo Zucca                  Ines Klaes und David Wohlleben
Marina Scharrenbach und Marco Nett

Infos für Messdiener

Infos für Messdiener


Messdienerfahrt Prag

Achtung!

Messdienerfahrt Ü-14 der PG Brohltal 2019

Bitte vormerken: In Planung ist eine Fahrt für die „Großen“ vom 7.10. - 11.10.2019 nach Prag. Tobit-Reisen hat uns eine schöne Busreise mit Halbpension ausgearbeitet. Der bezuschusste Reisepreis für unsere Messdiener beträgt 200 €. Also bitte vormerken und Messdiener bleiben!

Messdiener Oberzissen

18.08. - 24.08. - Gruppe 1

08.09. - 14.09. - Gruppe 3

25.08. - 31.08. - Gruppe 2

15.09. - 21.09. - Gruppe 4

Alle anderen Messdiener entnehmen ihren Dienst bitte dem Messdienerplan.

Mitgliederversammlung FV Bücherei

Mitgliederversammlung FV Bücherei

Mitgliederversammlung des Fördervereins der
Katholischen öffentlichen Bücherei              St. Germanus Niederzissen e.V.

In der Mitgliederversammlung des „Fördervereins der Katholischen öffentlichen Bücherei St. Germanus Niederzissen e.V.“  im Pfarrheim Niederzissen wählten die Mitglieder des Fördervereins einen neuen Vorstand. Die amtierende Vorsitzende Theresia Lindener begrüßte die Anwesenden und gab einen kleinen Rückblick über das vergangene Jahr. Nach dem Bericht der Kassiererin Martina Meder und dem Bericht der Kassenprüferinnen Annette Genn und Marina Kempenich wurde Antrag auf Entlastung des Vorstandes gestellt, dem einstimmig entsprochen wurde. Bei der Neuwahl des Vorstandes wurde Theresia Lindener als 1. Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt. Heidi Lehmann wurde zur 2. Vorsitzenden gewählt. Weiter wurden gewählt: Klothilde Ackermann Schriftführerin, Martina Meder Kassenführerin, Doris Wagner und Heike Grothe als Beisitzer und Annette Genn und Marina Kempenich als Kassenprüferinnen.

In seiner ersten Sitzung beschloss der Vorstand der Kath. Öffentlichen Bücherei Niederzissen eine Summe von 2000 € für die Anschaffung neuer Medien zu übergeben. Insgesamt konnte der Verein in den 14 Jahren seines Bestehens der Bücherei den Betrag von 21.450 € übergeben.

 

 

Senioren aus Burgbrohl und Weiler

Senioren aus Burgbrohl und Weiler

29.08.2018 - Von Linz mit der Kasbachtalbahn und Einkehr in Steffens

                    Brauereischänke

12.09.2018 - So war es in Burgbrohl - Astrid Gamroth kann viel erzählen und

                    zeigen

26.09.2018 - Fahrt zur Brombeerhütte

Kfd Dekanat

Kfd Dekanat

Hauskommunion September 2018

Hauskommunion September 2018

Königsfeld:

Sonntag, 02.09.2018 nach der Wort-Gottes-Feier

Wehr:

Dienstag, 04.09.2018

N´zissen:

Mittwoch,12.09.2018

O´zissen:

Dienstag, 18.09.2018 

Burgbrohl – einschließlich Seniorenwohngemeinschaft Krone und Haus Bachtal, Wassenach und Weiler nach Absprache

 

Druckfehler

Wenn Sie einen Druckfehler finden, bitte bedenken Sie, dass er beabsichtigt war. Wir bringen für jeden etwas, denn es gibt immer Leute, die nach Fehlern suchen.

Basar "Alles für´s Kind"

Basar "Alles für´s Kind"

Am Sonntag, 16.09.2018 findet der Basar "Alles für`s Kind" von 14.00  - 15.30 Uhr in der Bausenberghalle Niederzissen statt. Herzliche Einladung.

 

Seniorenfahrt Burgbrohl

Am Boden

 


Herr,

du treusorgender Gott,

du hältst zu mir.

Du bleibst mir treu,

wenn ich am Boden liege,

du stehst zu mir,

wenn ich schwach bin,

du wendest dich nicht ab,

wenn ich von dir und der Welt

nichts mehr wissen will.

Du

stärkst

führst

und begleitest mich,

in hellen und ganz besonders

in dunklen Stunden meines Lebens

und am allermeisten dann,

wenn alles ausweglos erscheint.

Sei du mein Ausweg, Herr.

Amen.


 

Frank Greubel

aus: In dieser Zeit. Gebete, Texte und Meditationen zu Festen und Lebenswenden von Frank Greubel. www.gebetshefte.de In: Pfarrbriefservice.de

 

Ausleihzeiten

Ausleihzeiten

Ausleihzeiten der Katholischen
öffentlichen Büchereien


Niederzissen: 

mittwochs

16.00 - 19.00 Uhr

 

sonntags

10.00 - 12.00 Uhr

Oberzissen:

montags

17.00 - 19.00 Uhr

 

Wassenach:

dienstags

15.00 - 16.00 Uhr / mittwochs 19.00 - 19.45 Uhr

Königsfeld:

mittwochs

16.00 - 18.00 / sonntags 11.45 - 13.00 Uhr

Handys sammeln - Gutes tun!

Handys sammeln - Gutes tun!

In unseren Handys sind wertvolle Erze und Metalle verbaut – Rohstoffe, die oft unter menschenunwürdigen Bedingungen im Kongo abgebaut werden. Es sind Bodenschätze, die zu Krieg und Gewalt führen. 23 Kilogramm Golderz werden benötigt, um das Edelmetall für ein einziges Handy zu gewinnen – und 100 Millionen Altgeräte liegen ungenutzt in deutschen Schubladen.  Mit dem Schutzengel-Aktionspaket möchte missio diese ausgedienten Handys einem guten Zweck zuführen. Die Pfarreiengemeinschaft Brohltal beteiligt sich an dieser Aktion. In unseren Pfarrkirchen und in den Pfarrbüros Burgbrohl und Niederzissen ist je ein Schutzengel-Aktionsstand eingerichtet. Hier können Sie Ihre alten Handys zugunsten von missio abgeben. Weitere Infos zu dieser Aktion unter www.missio-hilft.de

Programm des Kooperativen Bildungswerkes Burgbrohl

Programm des Kooperativen Bildungswerkes Burgbrohl

Anmeldungen bei Marlies Fickler, Tel.: 929271 und Monika Esser, Tel.: 2645

Betriebsführung durch die Firma Heuft Systemtechnik

Am Montag, 10.09.2018 findet um 14 Uhr eine Führung durch die Fa. Heuft Systemtechnik in Burgbrohl statt. Weitere Informationen erfragen Sie bitte bei Marlies Fickler oder Monika Esser.

 

Führung durch das Konrad-Adenauer-Haus in Rhöndorf

Am Dienstag, 18.09.2018 um 15 Uhr findet im Konrad-Adenauer-Haus in Rhöndorf eine Führung statt. Mitfahrgelegenheit ab Josefsplatz Burgbrohl um 13.45 Uhr.

Blutspende Niederzissen

Blutspende Niederzissen

Dienstag, 21.08.2018 von 16.00-20.00 Uhr in der Bausenberghalle. Mit Ihrer unentgeltlichen Blutspende unterstützen Sie die Versorgung schwerstkranker und- verletzter Menschen.

 

 

Flüchtlingsdrama Mittelmeer

Flüchtlingsdrama Mittelmeer

Etwa 130 Migranten sitzen in einem Gummiboot. Es sind wie immer Schwangere darunter, Kinder und Babys. Sie wollen weg, endlich Folter, Vergewaltigungen, Hunger und Hoffnungslosigkeit in Libyen hinter sich lassen.

Ein europäisches Rettungsschiff nähert sich und auch die libysche Küstenwache. Mann für Mann, Frau für Frau, Kind für Kind wird verhandelt. Wer darf in Richtung Europa, wer muss wieder zurück in die libysche Hölle? Am Ende fährt das Schiff "Aquarius" der deutsch-italienisch-französischen Organisation SOS Mediterranee mit 39 Frauen und Kindern Richtung Europa, der Rest hat es nicht geschafft.

Familien werden zerrissen. Ein "Horrorszenario" für alle Migranten an Bord und auch für die Retter, sagt SOS-Sprecherin Jana Ciernioch, als sie von dem Vorfall berichtet. Doch solche oder so ähnliche Szenen wiederholen sich in letzter Zeit auf dem Meer zwischen Nordafrika und Europa. Europäische Rettungsschiffe geraten mit der libyschen Küstenwache immer öfter aneinander. Oft ist unklar, wer die Migranten übernimmt. Rettungseinsätze werden verzögert und somit Menschenleben gefährdet, beklagt die Internationale Organisation für Migration IOM.

Einige Seenotretter haben sich ganz zurückgezogen - weil im Klima der Fremdenfeindlichkeit Spendengelder schrumpfen oder weil sie den "Verhaltenskodex" für Hilfsorganisationen der italienischen Regierung nicht unterzeichnet haben. Oder ihre Schiffe wurden beschlagnahmt. Nicht nur das der deutschen Organisation "Jugend rettet", über dessen Schicksal am Montag das oberste Gericht Italiens entscheiden muss. Auch das spanische Schiff "Open Arms" wurde zeitweise festgesetzt, dem Kapitän und der Einsatzleiterin wird Beihilfe zur illegalen Einwanderung vorgeworfen.

Zwar hat ein Ermittlungsrichter das spanische Schiff wieder freigegeben und das mit der spektakulären Begründung, dass es vor dem Hintergrund der Zustände in Libyen unmenschlich sei, Menschen dorthin zurück zu transportieren.

Doch an der italienischen und europäischen Migrationspolitik wird das wenig ändern. Denn deren Priorität bleibt es, die Migranten um jeden Preis fernzuhalten - auch weil den Regierenden immer größere Wellen des Fremdenhasses im eigenen Land entgegenschlagen.

(Auszüge des Artikels vom 23.04.2018 von www.welt.de)

68,5 Millionen - nie zuvor waren so viele Menschen auf der Flucht wie 2017. Hunderttausende Menschen aus Syrien flohen auch 2017 wieder vor Terror und Gewalt, ein Großteil der inzwischen 6,3 Millionen Geflüchteten leben in den Nachbarstaaten - vor allem in Jordanien, im Libanon, in der Türkei und im Irak.

Doch jenseits der medialen Aufmerksamkeit mussten auch in anderen Kriegs- und Krisenregionen Millionen Menschen ihr Zuhause verlassen (wie z.B. Somalia, Eritrea, Südsudan sowie viele zentralafrikanische Länder). Bürgerkrieg, Terror und Armut lassen den Menschen oftmals keine andere Möglichkeit als innerhalb des Landes oder über die Staatsgrenzen hinweg zu fliehen.

(Aus dem Leitartikel des Jahresberichtes Caritas International 2017)

Auch wenn das nicht möglich ist: jedes einzelne Schicksal müsste uns berühren. Es ist furchtbar, was Menschen auf der Flucht erleiden müssen.

Das sollten wir und unsere Politiker bei der Flüchtlingspolitik nicht vergessen!

Allen beteiligten Hilfsorganisationen und Helfern auf der ganzen Welt und in Deutschland gebührt unser Dank!

 

Ihr/Euer betroffener Rainer Schönhofen

Totenanzeige Flüchtlinge

Totenanzeige Flüchtlinge


Gäste aus Bolivien im Dekanat

Gäste aus Bolivien im Dekanat Remagen-Brohltal

Vom 28.09. bis 05.10.2018 werden zwei Bolivianer zu Gast im Dekanat Remagen-Brohltal sein: Cris Mayria Quispe Salgado, 24 Jahre alt, Studentin aus Patacamaya in der Patacamaya in der Prälatur Corocoro, und Padre José Luis Mamani Subirana aus der Pfarrei Jesús Nazareno de Puerto Rico in Pando. Die beiden nehmen an der Begegnungsreise teil. Während der sogenannten "Erfahrungswoche" im Dekanat wollen die Bolivianer den deutschen "Alltag" in Familie und Gemeinde kennenlernen. Wer hat Interesse, Mayra oder Padre José einen Einblick in den Alltag in Deutschland zu geben und einen von beiden in der Zeit vom 28.09. bis 05.10. aufzunehmen? Spanischkenntnisse sind von Vorteil!  Für die tägliche Programmgestaltung sorgt der Arbeitskreis Bolivien. Auch hier sind interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herzlich willkommen. Wir freuen uns ganz besonders über spanischsprechende DolmetscherInnen für die ehrenamtliche Begleitung einzelner Veranstaltungen während der Begegnungstage.Kontakt: Pastoralreferent Christoph Hof, Quellenstraße 73, 53424 Remagen, Tel. 02642-41759; E-Mail: christoph.hof@bistum-trier.de

Veranstaltungen im Dekanat im Monat September 2018

Veranstaltungen im Dekanat im Monat September 2018

Ausstellung in der Pfarrkirche: Bad Bodendorf

Große Frauen des Glaubens: Mutter Teresa, Gabrielle Bossis u.a.

Ausstellung mit Bildern der Künstlerin Barbara Skorupa, Köln; Eröffnung mit Vernissage: Freitag, 21.09.2018, 19.00 Uhr, musikalische Gestaltung der Vernissage: Jakob Dietl und Valentin Dietl, Westum. Die Ausstellung ist geöffnet bis 04.10.2018 in der Zeit von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Besuche außerhalb der Öffnungszeiten im Pfarrbüro St. Peter, Sinzig anfragen: 02642-977113; Veranstalter: Experimentelle Kirche St. Sebastianus Bad Bodendorf

 

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Samstag 01.09.2018, 09.00-17.00 Uhr, Katholisches Pfarrheim, Kirchstraße 30a, Remagen

Angesichts aktueller politischer Krisen und gesellschaftlicher Herausforderungen begegnen uns immer wieder Vorurteile und Stammtischparolen. Doch wie reagiert man richtig und angemessen darauf? Was entgegnen bei diskriminierenden und menschenverachtenden Aussagen? Wann ist Widerspruch und Argumentation gegen solche Aussagen nötig und sinnvoll? Das eintägige Argumentationstraining gegen Stammtischparolen soll zunächst sensibilisieren, auf der Arbeit und in der Freizeit genauer hinzuhören, Dinge zu hinterfragen und einzuhaken, wenn pauschal abwertende Sätze fallen. Kosten: keine; Veranstalter: Landeszentrale für politische Bildung, Dekanat Remagen-Brohltal, Caritas Ahrweiler; Informationen: Christoph Hof, Pastoralreferent 02642-41759

 

Jahreszeitentreff Remagen

Vierteljährliche gemeinsame Treffen für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Dienstag, 04.09.2018 von 15.00 Uhr -17.00 Uhr; Kath. Pfarrheim St. Peter und Paul, Kirchstraße, Remagen; Leitung: Vera Schäfer und Christa Lenz; Kosten: 

5 € für Bewirtung; Anmeldung: Pfarrbüro St. Peter und Paul Remagen, Kirchstraße 32, 02642-22272, Fax: 2201, Kath.pfarramt.remagen@t-online.de

 

Immer am 4. eines Monats: Bibelabende in Bad Breisig

Beginn: 19.30 Uhr - ab 19 Uhr Ankommen und Smaltalk mit Umtrunk; Ort: Pfarrsaal, Koblenzerstraße 4, Bad Breisig; Leitung: Gemeindereferentin Christel Fassian-Müller; Bibliolog-Leiterin / Bibelerzählerin in Ausbildung

Am Dienstag, 04.09. Bibelerzählung im Innenhof der Kirche

 

 

 

Spirituelle Wanderung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Flüchtlingsarbeit mit Impulsen zum Nachdenken und Anregungen zum Austausch

Freitag, 14.09.2018, 14.30 bis ca. 17.30 Uhr, Treffpunkt: Mönchsheide, Bad Breisig (Hubihütte) / Ehrenamtliches Engagement für und mit Flüchtlingen ist anspruchsvoll! Wer sich darauf einlässt, wird mit vielen Fragen, mit Not, Unsicherheiten, vielleicht auch mit Überforderung und Enttäuschungen konfrontiert. Die Wanderung bietet Gelegenheit, Erfahrungen in der Begleitung von Flüchtlingen zu bedenken und mit anderen Engagierten zu besprechen. Kosten: keine; Anmeldung: Christoph Hof, Pastoralreferent Dekanat Remagen-Brohltal, Tel.: 02642-41759, E-Mail: christoph.hof@bistum-trier.de

 

Elemente des Lebens

Herzliche Einladung an alle interessierten Frauen im Dekanat zu einer meditativen Abendwanderung in Bad Bodendorf am Donnerstag, 13.09.2018 um 18 Uhr. Die etwa einstündige Rundwanderung startet an der Pfarrkirche Bad Bodendorf. Kurze Impulse und Texte laden an den Haltepunkten zum Nachdenken und Besinnen ein. Nach der Ankunft in der Pfarrkirche sind alle eingeladen zu einem gemütlichen Abschluss im Pfarrheim. Als Abendimbiss gibt es eine leckere Kürbissuppe oder Würstchen mit Brötchen. Deshalb zur besseren Planung bei der Anmeldung bitte den Essenwunsch angeben. Anmeldungen vom 23. 08. bis 08.09. bei Petra Seifer-Müller, Tel.: 02642-5353. Bitte den Anrufbeantworter nutzen.

 

Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen

Szenischer Vortrag mit dem Buchautor Rudi Rhode; Freitag, 28.10.2018 um 19 Uhr im Kath. Pfarrheim, Zehnthofstraße 9, Sinzig, Eintritt: 5 €, nähere Informationen bei Dekanatsreferent Wolfgang Henn, Tel.: 02636-8097711

"Nein, mach ich nicht!" - So tönt es täglich aus Millionen Kehlen, wenn Kinder und Jugendliche in Schulen, Jugendhäusern, Kindergärten oder Elternhäusern aufgefordert werden, sich an aufgestellte Regeln zu halten. Doch erst in dem Konflikt nach dem "Nein!" zeigt sich, ob eine Regel wirklich gilt. Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen, dann heißt es, standhaft und konsequent, aber auch respektvoll und wertschätzend für die Beachtung der Regeln einzutreten. Der Sozialwissenschaftler, Schauspieler und Buchautor Rudi Rhode zeigt in seinem lehrreichen und zugleich amüsanten Vortag auf eine ganz anschauliche Art und Weise, wie unser Auftreten und unsere Vorgehensweise beschaffen sein muss, damit einmal vereinbarte Regeln auch tatsächlich gelten. Schauspielerisch werden auf der Bühne zugespitzte Konfliktsituationen vorgestellt.

 

 

Neue Messzeiten in der Klinikkapelle Burgbrohl

Neue Messzeiten in der Klinikkapelle Burgbrohl

In der Klinikkapelle Burgbrohl ist aus personellen Gründen ab sofort sonntags keine hl. Messe mehr, dafür wird jedoch bis auf Weiteres am Samstagabend um 18.30 Uhr dort eine hl. Messe angeboten.

Mit den Füßen beten…

 

Mit Füßen beten


Bild: Berni Dengel / In: Pfarrbriefservice.de

 

... wir laden Sie herzlich zu den Wallfahrten unserer Pfarreiengemeinschaft ein.

 

Redaktionsschluss

Redaktionsschluss

Der nächste Pfarrbrief …

... erscheint zum 11.09.2018 und reicht bis zum 15.10.2018

Redaktionsschluss: Artikel und Messbestellungen für die Pfarrbriefausgabe Nr. 08 müssen bis Donnerstag, 23.08.2018, in den Pfarrbüros vorliegen. Später eingegangene Artikel und Messbestellungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Vielen Dank!

Kontakte

Kontakte

Kontakte

 


www.pfarreiengemeinschaft-brohltal.de

Pfarrbüro Burgbrohl

Kirchstraße 18 - 56659 Burgbrohl

Birgit Heimerl

Pfarrsekretärin

Tel: 02636/2216 - Fax: 02636/3423

@kath.pfarramt.burgbrohl@t-online.de

Bürozeiten: Mo, 8.00 - 12.00 h - Di, 8.00 - 16.00 h,

Do und Fr, 8.00 - 11.00 h

Pfarrbüro Niederzissen

Theresia Lindener und

Edith Reuter

Pfarrsekretärinnen

Horststraße 35 - 56651 Niederzissen

Tel: 02636/6166 - Fax: 02636/6060

@: Kirchengemeinde-niederzissen@t-online.de

Bürozeiten: Mo - Fr, 8.30 - 11.30 h und 

Di-Do, 13.00 - 16.30 h

 

Achim Thieser

Pfarrverwalter

Zehnthofstraße 11, 53489 Sinzig

Tel: 02642/97710 - Fax: 02642/977122

@: achim.thieser@bistum-trier.de

P. Timotheus Probst OSB

Kooperator

bis zum 31.08.2018 erreichbar unter der Telefonnummer: 02636/6166

@: timotheus@maria-laach.de

Werner Steines

Diakon mit Zivilberuf

Im Wingert 10 - 56653 Wehr

Tel: 02636/5399323 - @: gawesteines@t-online.de

Sebastian Zinken

Diakon mit Zivilberuf

Dreifaltigkeitsweg 20 - 53489 Sinzig

Tel: 0179/9076452 - @: sebastian.zinken@bistum-trier.de

Rainer Schönhofen

Gemeindereferent

Pastoraler Koordinator

Horststraße 35 - 56651 Niederzissen

Tel: 02636/800904 - Fax: 02636/6060

@: rainer.schoenhofen@bistum-trier.de

Hans-Peter Müssenich

Pfr. i. R.

Lerchenweg 20 - 56651 Niederzissen

Tel: 02636/9698434 - @: hp.mue@t-online.de

Sabine Dettinger

Gemeindepraktikantin

Schützbahn 23, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Tel: 02636-800904 - @: sabine.dettinger@gmx.de

Wilma Basche

Sekretärin für Oberzissen

Tel: 0157/79390107

Bürozeiten im Pfarrsaal an der Kirche Oberzissen:

Di, 9.00 - 10.00 h und Fr, 16.00 - 17.00 h

Dekanat Remagen-Brohltal, An der Kirchmauer 2, 53498 Waldorf

Tel: 02636/80977-0, @: dekanat.remagen-brohltal@bistum-trier.de

 

Impressum: „Mit Christus in einem Boot“ – Pfarrbrief der kath. Pfarreiengemeinschaft Brohltal  Herausgeber: Kath. Pfarrämter der Pfarreiengemeinschaft
Redaktion: Seelsorgeteam: Pater Timotheus Probst OSB, R. Schönhofen; S. Dettinger, Birgit Heimerl, Theresia Lindener, Edith Reuter
Anschrift der Redaktion: Pfarrbüros (siehe Seite „Kontakte“)
Druck: Gemeindebrief Druckerei, Martin-Luther-Weg 1, 29393 Groß Oesingen; - Farblogo: Beate Heinen, Wassenach
Erscheinungsweise: ca. 16 x im Jahr. — Einzelpreis 0,40 €; Hauszustellung in Burgbrohl u. Wassenach: 6,50 €/Jahr. Zustellung per E-Mail: kostenlos — Für unverlangt eingesandte Beiträge übernehmen wir keine Gewähr.

 

 


PFARRBRIEF

 

Nr. 6
14. Aug. – 10. Sept. 2018

 

Kirchliche Mitteilungen der
Pfarreiengemeinschaft Brohltal

 

Pfarrbüro Burgbrohl, Tel. 02636-2216

Pfarrbüro Niederzissen, Tel. 02636-6166

 

Brenk   Dedenbach   Galenberg   Glees   Hain   Niederdürenbach   Oberdürenbach   Rodder   Schalkenbach   Schelborn   Weiler   Wollscheid

 

Liebe Pfarrbriefleserinnen und -leser – schon die Koffer gepackt?

Überall gibt es gerade Abschiedsfeiern und Entlassgottesdienste in Kindergärten, Grundschulen, Förderschule und weiterführenden Schulen. Es werden Leistungen bezeugt, es wurde sich verabschiedet, manche fahren in Urlaub und es stehen Veränderungen an. Auch in den Gemeinden wurde in diesem Jahr schon einiges geleistet. Für die vielen Feste im Kirchenjahr, die Erstkommunionen die Firmungen und vieles mehr gilt es, allen Aktiven (den ehrenamtlichen und hauptamtlichen MitarbeiterInnen) in den Gemeinden auch ein gutes Zeugnis auszustellen und noch einmal Danke zu sagen!

Wir alle haben uns auch (etwas) Urlaub verdient, eine Zeit zum Ausruhen, Entspannen, Neues zu sehen /zu erleben. Momentan sind Begriffe wie Achtsamkeit und Entschleunigung in aller Munde. Und genau darum geht es: Das Tempo aus unserem hektischen Leben rauszunehmen und auf uns und unseren Körper zu achten. Vielleicht gelingt Ihnen/euch/uns dieses ja!

Und dann kommenden wir zu den Veränderungen:

 

-           Manche Kinder/Jugendliche wechseln die Schule oder fangen eine Ausbildung an; wir wünschen ihnen einen guten Start und viel Erfolg!

 

-           Auch Pater Timotheus wird uns leider verlassen. Er war uns eine gute Unterstützung in der Vakanz unserer Pfarreiengemeinschaft. Wir sagen ihm „Vergelt´s Gott“ und wünschen ihm für seinen Wechsel ins Bistum Münster Gottes reichen Segen! Seine Verabschiedung findet im Rahmen des Pfarrfestes in Königsfeld am 5. August statt.

 

-         Unsere Jahrespraktikantin Sabine Dettinger hat ihre Prüfungen bestanden und wird uns leider auch verlassen. Zum September beginnt sie eine Stelle als Gemeindeassistentin. Wir bedanken uns für ihre gute Mitarbeit und engagierte Unterstützung und wünschen ihr für ihr weiteres berufliches Leben viel Glück und Gottes Segen. Auch sie werden wir beim Pfarrfest in Königsfeld verabschieden.

 

-         Wie schon am ersten Juniwochenende in den Gottesdiensten verkündet, freuen wir uns im September Pater Jino Mathew CST als Kooperator in der PG Brohltal willkommen zu heißen. Er hat vor, im Pfarrhaus Niederzissen einzuziehen. Seine Einführung ist für das Kirmeshochamt in Niederzissen geplant. Bereiten wir ihm einen herzlichen Empfang und wünschen ihm einen guten Start! Sie sehen, es ist Bewegung in unserer Pfarreiengemeinschaft. Nach den Ferien geht es auch weiter mit der Erkundung der Pfarrei der Zukunft und die Erkunder werden zu einem Resonanztreffen einladen. Es liegt an uns allen, die Veränderungen in den Pfarreien mitzugestalten.

Es bleibt also spannend. Nutzen wir die Sommerferien zur Erholung und Entspannung. So wünsche ich Ihnen/euch, auch im Namen des gesamten Seelsorgeteams und der Sekretärinnen, einen erholsamen Urlaub und eine gesunde Wiederkehr!

 

Rainer Schönhofen, Gemeindereferent und pastoraler Koordinator

 

Liebe Mitchristen in der Pfarreiengemeinschaft Brohltal,

in dieser Ausgabe des Pfarrbriefes möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich in Trier mit meinem Schreiben vom 11. April um Entpflichtung von meinem Dienst als Kooperator gebeten habe. Unser Bischof Dr. Stephan Ackermann entpflichtet mich Dementsprechend im Einvernehmen mit meinem Oberen Prior-Administrator P. Andreas Werner OSB mit Wirkung zum 31. August 2018 als Kooperator unserer Pfarreiengemeinschaft Brohltal.

Nach gründlicher Begleitung und Beratung habe ich mich entschieden einen echten Neuanfang zu wagen:

 

Auf meine Anfrage hin hat der H. Diözesanbischof von Münster mir die Möglichkeit eröffnet, zunächst probeweise in seinem Bistum tätig zu sein. Es folgten Gespräche mit der Personalabteilung, in deren Folge ich zum 01.09.2018 eine Stelle in der Pfarrei Heilig Geist in Hamm Bockum-Hövel antreten kann. Nach der erfolgten Exklaustration durch die Religiosenkongregation in Rom wäre man bereit, mich auf Probe für drei Jahre zu inkardinieren.

 

Ich möchte Ihnen Allen ausdrücklich danken, dass Sie mir ermöglicht haben, als Kooperator meine 18-jährige, monastische Prägung in die Pfarreienarbeit einzubringen, eine Arbeit die mir gut gefällt. Dies hat mir geholfen, meine priesterliche Berufung neu auszurichten. Ich hoffe, dass ich durch meine seelsorgliche Tätigkeit den Menschen im Brohltal von Nutzen sein konnte.

 

Gelegenheit zum Abschied bietet dann am 5. August, das Königsfelder Pfarrfest, ein schöner Rahmen auch für mich, meine Dankbarkeit mit der Feier der Eucharistie zum Ausdruck zu bringen.

 

Mit der Bitte um Ihr Gebet für meinen weiteren Weg

 

Ihr

Pater Timotheus Probst OSB, Kooperator

 

 

Unsere Gottesdienste

 

Di

19.06.

  8.30 Weiler: Andacht

18.30 Schelborn: hl. Messe

 

Mi

20.06.

10.15 Niederzissen/Villa Romantica: Hauskommunion

18.30 Brenk: hl. Messe, Gebetsanliegen: Ehel. Josef u. Maria Oligschläger, Ehel. Mathias u. Elisabeth Reuter u. Margot Beyermann # Fam. Schmitt-Schneider # LuV d. Fam. Schmitt-Durben u. in besond. Anliegen # Alfons Bell, Johannes Hemgenberg u. Werner Kleusch # LuV d. Fam. Benz-Groß # LuV d. Fam. Page-Gill # Marlene Oligschläger # LuV d. Fam. Michael Oligschläger

 

Do

21.06.

         Hl. Aloisius Gonzaga

  7.45 Oberzissen: Entlassgottesdienst der Grundschule Niederdürenbach

  8.30 Wassenach: Entlassgottesdienst der Grundschule

14.00 Königsfeld/Kindergarten: Entlassgottesdienst der Vorschulkinder

18.30 Schalkenbach: hl. Messe, Gebetsanliegen: Margarete u. Eduard SchmitzSt # Günter Menzen, Sophie Bärhausen, Anna u. Johann Seul St # Hermann Josef u. Maria SpiekermannSt # Herbert Nett u. Helmut Weiler # LuV d. Fam. Harst-Michels # Erika Gelbert u. Angeh. # Fam. Peter u. Martha Groß u. Sohn Erwin, Anna Schunk u. Gerta Groß # Walter Breuer u. verst. Angeh. # Josef u. Thekla Serwas u. verst. Angeh. # LuV d. Fam. Breuer-Porz # Hildegard u. Robert Porz # LuV d. Fam. Weber-Schmitz # zu Ehren d. hl. Herzen Jesu (A) # Edmund Ackermann # Lothar Lorenz u. verst. Brüder

18.30 Weiler: Andacht

 

Fr

22.06.

  8.00 Wehr: Entlassgottesdienst der Grundschule

  9.00 Burgbrohl/Schulsporthalle: Entlassgottesdienst der Grundschule

10.00 Königsfeld/Kirche: Entlassgottesdienst der Grundschule Schalkenbach

18.00 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

18.30 Wollscheid: hl. Messe, Gebetsanliegen: LuV d. Fam. Nürenberg-Schüller # zu Ehren d. immerw. Hilfe u. d. sel. Schw. Blandine Merten # zu Ehren d. Mutter Gottes

18.30 Wassenach: Vesper

 

Sa

23.06.

         Geburt des hl. Johannes d. Täufers / Hochfest

14.00 Wassenach: Trauung von Jennifer u. Günter Baltes mit Taufe des Kindes Mila

14.30 Königsfeld: Trauung von Sara Strock u. Pascal Sabo

17.00 Oberzissen: Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

 

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

Sonntag   Tag des Herrn Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn Sonntag

 

Sa

23.06.

         12. Sonntag im Jahreskreis

17.30 Burgbrohl: hl. Messe, Gebetsanliegen: 6-Wochen-Amt f.

         Dr. Edeltrud Müller # Irmgard Degen # Schwester M. Elisabeth Schneider u. Schwester M. Helga Friedsam

19.00 Wehr: hl. Messe, Gebetsanliegen: 6-Wochen-Amt f. Therese Ritzdorf # Ehel. Leonhard u. Berta Degen u. verst. Kinder # Thekla Seiwert (v. Jahrg. 1939) # Felix u. Josef Jülich u. verst. Angeh. # Peter u. Irmgard Breuer u. Sohn Helmut # Maria Gerhartz # Sonderkollekte für die Restaurierung der Pfarrkirche

 

 

 

So

24.06.

  9.30 Oberzissen: hl. Messe, Gebetsanliegen: 1. Jgd. f. Agnes Thelen # 1. Jgd. für Horst Rings # Ehel. Michael Josef u. Ludwine FrübisSt # Hans u. Hilde Krischer # Edith Arck # zur Immerw. Hilfe # Ehel. Richard Hanitzsch # Ehel. Maria u. Albert Kather, Sohn Helmut u. Enkel Markus # Ehel. Peter u. Agnes Bockshecker u. luv Angeh. # Christine Schaup; Sonderkollekte für die Pfarrkirche

10.30 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

10.30 Königsfeld: Rosenkranz für die Kranken und in pers. Anliegen

11.00 Königsfeld: Wort-Gottes-Feier, Gebetsanliegen: Herbert Ossowski u. Fam. Franz Kurth # Ehel. Anton u. Elisabeth

         Flerus

11.00 Niederzissen: Wort-Gottes-Feier, Gebetsanliegen: 1. Jgd. f. Agnes Cottin # Hermann u. Helene Hans, Ursula u. Michael Schmitz u. Erich Hans # Josef Loch, Ehel. Peter u. Katharina Loch u. Sohn Werner # Agathe u. Wilhelm Doll # Johannes

         Frische, LuV d. Fam. Frische-Robrecht # Fam. Johann Weber # in besonderen Anliegen

11.00 Wassenach: Wort-Gottes-Feier

14.30 Niederzissen: Taufe der Kinder Joshua Bruder u. Mia Sophie Wienert

15.30 Königsfel: Taufe der Kinder, Nora u. Jana Kreße u. Kalle Dingendorf

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

Di

26.06.

  8.30 Andacht

18.30 Rodder: hl. Messe, Gebetsanliegen: Ehel. Josef u. Elisabeth Schmickler, luv Angehörige

 

Mi

27.06.

  8.30 Niederzissen: kfd-Messe, Gebetsanliegen: Josef u. Peter Schiele, luv Angeh. # Ehel. Alois u. Thea Schopp u. Ehel. Walter u. Martha Roth # Uschi Bell, Rosemarie Eifler u. Hedwig Sattler (v.d.kfd)

10.15 Niederzissen/Villa Romantica: Wort-Gottes-Dienst

18.30 Galenberg: hl. Messe

 

Do

28.06.

        Hl. Irenäus von Lyon

18.30 Dedenbach: hl. Messe, Gebetsanliegen: Leo Breuer u. Angeh. # Verst. d. Fam. Müller-Schmitt # Hermann Josef Schmitz # LuV d. Fam. Schneider-Gasper # Johannes Schmitz (NB)

18.30 Weiler: Andacht

 

Fr

29.06.

18.00 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

18.30 Niederdürenbach: hl. Messe, Gebetsanliegen: 1. Jgd. für Karl Heinz Friedsam

18.30 Wassenach: Vesper

 

Sa

30.06.

        Hl. Petrus und hl. Paulus

13.00 Niederzissen: Trauung von Kim Schupp u. Axel Clever

14.00 Wassenach: Trauung von Margit Rörig und Kevin Junk

17.00 Oberzissen: Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

17.00 Königsfeld: Rosenkranz für die Kranken und in pers. Anliegen

 

Ökumenisches Frauenfrühstück in Burgbrohl

Donnerstag, 21. Juni 2018 von 9.30-11.30 Uhr

im Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde / Rhodiusstraße

Thema: Die Geschichte der Agnes Dürer; Frauen aus Burgbrohl und Umgebung sind herzlich eingeladen nach einem guten gemeinsamen Frühstück einen interessanten und eindrucksvollen Vormittag zu erleben.

Kinder können gerne mitgebracht werden.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind jedoch sehr willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen bei Pastoralreferentin Klara Johanns-Mahlert, Telefon:02642-9061937 oder Irmgard Stumpf, Burgbrohl, Telefon: 02636-2217

 

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Sa

30.06.

        13. Sonntag im Jahreskreis

17.30 Königsfeld: hl. Messe mit Reisesegen, Gebetsanliegen: Hedwig u. Peter Harz # Peter Josef u. Katharina Gasper # LuV d. Fam. Stockhausen-Hauprich # Peter Fleischer # Hubert Lammerich # Horst Cromen # Ehel. Peter Zipp u. Kinder # Luise, Peter u. Heinz Peter Schick # Fam. Harst-Schneider # Anni u. Franz Hergarten u. Maria u. Heinrich Hammes; Sonderkollekte für die Pfarrkirche

19.00 Wassenach: hl. Messe, Gebetsanliegen: Peter SeiberzSt # Willi Johannes (1.Jgd.) # Katharina Kohns, Anni Stommel, Ehel. Stefania u. Martin Krupp u. Sohn Manfred # Willi Johannes (1.Jgd.) # Gerhard Weber # Andreas u. Sophia Buhr u. verst. Söhne

 

Kollete für die Aufgaben des Papstes / Peterspfenning

So

01.07.

  9.30 Weiler: hl. Messe, Gebetsanliegen: Ehel. Resi u. Werner Müller # Ehel. Georg u. Anna Nonn # Reinhold Schiele u. Eltern u. Karl Hohl # Katharina Bast # Ehel. Anneliese u. Gerd Klein u. Bruno Klein # Renate Höver-Gasber (1.Jgd.) # Peter u. Paul Gasber # Josef u. Josefa Brenk # Ludwig u. Maria Nett

  9.30 Oberzissen: Wort-Gottes-Feier, Gebetsanliegen: Ehel. Dieter u. Karin Faßbender # LuV d. Fam. Fülbier-Dietz

  9.30 Wehr: Wort-Gottes-Feier

10.30 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

11.00 Niederzissen: hl. Messe, Gebetsanliegen: Fam. Dott # Ehel. Paul u. Anna Michels, geb. Schröder # Heinz Michels, LuV d. Fam. Michels-Werz # Walter Raab # für alle Verstorbenen, derer niemand gedenkt # Uschi Bell, LuV d. Fam. Groß-Schäfer

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Di

03.07.

        Fest des hl. Apostel Thomas

  8.30 Weiler: Andacht

 

Mi

04.07.

10.15 Niederzissen/Villa Romantica:   keine Hauskommunion

 

Do

05.07.

18.30 Hain: hl. Messe, Gebetsanliegen: Helmut Theisen u. Ehel. Johann Spessert u. Tochter Christel Bell # Herbert Meier

18.30 Weiler: Andacht

 

Fr

06.07.

18.00 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

18.00 Königsfeld: eucharistische Anbetung

18.30 Oberdürenbach: hl. Messe, Gebetsanliegen: LuV d. Fam. Schaup-Dümpelfeld # Werner Börder, Ehel. Josef u. Apollonia Börder, Ehel. Matthias u. Maria Hillger # zum Dank für die sel. Schwester Blandine # Ehel. Josef u. Barbara Lenz # Ehel. Alois u. Maria Laux, Sohn Erwin, Enkelin Sabine u. Ottilia Lemke # Ehel. Herbert u. Edith Faßbender, luv Angeh.

18.30 Wassenach: Vesper

 

Sa

07.07.

15.00 Niederzissen: Trauung von Elena Ritterath u. Markus Rose

17.00 Oberzissen: Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

 

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Sa

07.07.

        14. Sonntag im Jahreskreis

17.30 Burgbrohl: hl. Messe, Gebetsanliegen: 6-Wochen-Amt für Bernhard Gromke

19.00 Wehr: hl. Messe, Gebetsanliegen: Ehel. Alois u. Lore Kreyer # Ehel. Wilhelm u. Marianne Meder

 

So

08.07.

  9.30 Oberzissen: hl. Messe, Gebetsanliegen: Ehel. Margarete u. Johann Faoro # LuV d. Fam. Lenz-Friedsam-Scheuer-Kreuzwald # Ehel. Wilhelm Breuer u. Simon Meid # Leo Voss u. LuV d. Fam. Voss-Hilger # Elisabeth Göbel u. verstorb. Geschwister # LuV d. Fam. Hilger-Mauer; Sonderkollekte für die Pfarrkirche

10.30 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

10.30 Königsfeld: Rosenkranz für die Kranken und in pers. Anliegen

11.00 Königsfeld: Wort-Gottes-Feier, anschl. Hauskommunion, Gebets-

         anliegen: Emmi u. Josef Gasper u. Tochter Bertraud # LuV d.

          Fam. Gemein-Sonntag # Heinrich u. Rosa Breuer

11.00 Niederzissen: hl. Messe, Gebetsanliegen: Ludwig u. Agnes Fuhrmann

11.00 Wassenach: Wort-Gottes-Feier

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Mo

09.07.

        Hll Augustinus Zhao Rong und Gefährten

11.00 Niederzissen/Villa Romantica: hl. Messe

 

 

Di

10.07.

  8.30 Weiler: Andacht

18.30 Schelborn: hl. Messe

 

Mi

11.07.

        Hl. Benedikt von Nursia / Patron Europas

18.30 Brenk: hl. Messe, Gebetsanliegen: Hermann u. Agnes Bell # Johann u. Apollonia Stenz # Ehel. Wilhelm u. Anna Hoß # LuV d. Fam. Benz-Groß # LuV d. Fam. Page-Gill

 

Do

12.07.

18.30 Schalkenbach: hl. Messe, Gebetsanliegen: Herbert Nett u. Helmut Weiler (NB) # LuV d. Fam. Harst-Michels # LuV d. Fam. Johann Kasper u. zu Ehren d. Mutter Gottes # Edmund Ackermann # zu Ehren d. hl. Herzen Jesu (HJK) # zu Ehren d. schmerzhaften Muttergottes (HJK) # Hildegard u. Robert Porz # in besonderem Anliegen (Br)

18.30 Weiler: Andacht

 

Fr

13.07.

18.00 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

18.30 Wollscheid: hl. Messe, Gebetsanliegen: zum Dank an die Mutter Gottes # zu Ehren d. sel. Schwester Blandine

18.30 Wassenach: Vesper

 

Sa

14.07.

14.00 Wassenach: Trauung von Sylvia Schmick u. Andreas Barth

17.00 Oberzissen: Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

17.00 Königsfeld: Rosenkranz für die Kranken und in pers. Anliegen

 

Vom bauhaus nach MARIA LAACH – Eine Ausstellung in Maria Laach

Das Leben und Werk von Theodor Bogler (1897-1968) -

Soldat und Ehemann, Mönch und Künstler, Kaufmann und Priester

Ausstellung in der Benediktiner-Abtei Maria Laach vom 16. Juni bis 11. August 2018;  Einlass zur Ausstellung Mo-Sa 10:00, 11:00, 13:00, 14:00, 15:00, 16:00. – So 13:00, 14:00, 15:00 und 16:00. Die Benediktiner laden zu Führungen durch die Ausstellung ein. Die Besucher werden gebeten, sich 10 Minuten vor Beginn an der Klosterpforte einzufinden. Dort werden die Besucher pünktlich abgeholt und durch den Klausurbereich begleitet. Ein späterer Einlass ist dann zur nächsten Einlasszeit wieder möglich.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die Ausstellung und für das Kloster wird gebeten. Die Ausstellung findet im historisch-rustikalem Ambiente der ehemaligen Abteiwerkstätten statt.

 

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Sa

14.07.

        15. Sonntag im Jahreskreis

17.30 Königsfeld: hl. Messe mit Beteilung der Kinder des DJK Zeltlagers Königsfeld, Gebetsanliegen: 1. Jgd. für Horst Cromen # Franziska u. Johann KruppSt # LuV d. Fam. Faßbender-Maur-Hardt-Gerhartz # Heinrich u. Maria Hammes, Franz u. Anni Hergarten # Josef Daum u. Eltern # Waltraud Gemein, LuV d. Fam. Mies-Gemein # Ewald Schneider # LuV d. Fam. Hilger-Knoff # LuV d. Fam. Kasper-Schneider # LuV d. Fam. Michels-Berzen # Ehel. Karl u. Maria Gemein u. Geschwister # Klaus Peter Brenner # Fam. Johann Zipp, Wina u. Simone; Sonderkollekte für die Restaurierung der Pfarrkirche

17.30 Burgbrohl: Wort-Gottes-Feier

19.00 Wassenach: hl. Messe, Gebetsanliegen: Anna MeidSt # Heinrich u. Antonia Brockmeyer u. Josef u. Maria Stevermüer # Lotte u. Leo Willems # Ehel. Peter u. Elisabeth Halbedel # Erwin u. Johanna Britz

 

So

15.07.

  9.30 Glees: hl. Messe, Gebetsanliegen: 1. Jgd. für Hildegard Rübenach # Kurt Zils (v. Jahrg. 1940) # Gerhard Fuchs # Hans Josef Densing; Sonderkollekte für die Kirche/Stützmauer

10.30 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

11.00 Niederzissen: hl. Messe, Gebetsanliegen: 1. Jgd. f. Hans-Josef Bell # Ehel. Wolfgang u. Lore Luxem # Ehel. Alfons u. Maria Abel #

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Di

17.07.

  8.30 Weiler: Andacht

18.30 Rodder: hl. Messe, Gebetsanliegen: Reinhold Schröder # Ehel. Ferdinand u. Johanna Schröder u. Tochter Alwine, Ludwig Schröder u. Schwester Leopolda # Ehel. Josef u. Susanna Zils, Ehel. Heinrich Seifer u. Ehel. Elfriede Büchl

 

Mi

18.07.

10.15 Niederzissen/Villa Romantica: Hauskommunion

18.30 Galenberg: hl. Messe

 

Do

19.07.

18.30 Dedenbach: hl. Messe, Gebetsanliegen: LuV d. Fam. Michel u. Antonia Breuer, LuV d. Fam. Josef u. Elfriede Michels u. Schwiegereltern # Ehel. Hermann u. Mathilde Breuer, luv Angeh. # LuV d. Fam. Johann Schmitz, Ehel. Josef Adams u. zu Ehren d. Mutter Gottes # Johannes Schmitz (NB)

18.30 Weiler: Andacht

 

Fr

20.07.

18.00 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

18.30 Niederdürenbach: hl. Messe

18.30 Wassenach: Vesper

 

Sa

21.07.

17.00 Oberzissen: Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

 

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Sa

21.07.

        16. Sonntag im Jahreskreis

17.30 Burgbrohl: hl. Messe, Gebetsanliegen: Klaus Fickler (Jgd.) # Anneliese Hoffmann (Jgd.) # LuV d. Fam. Rick-Solbach

19.00 Wehr: hl. Messe, Gebetsanliegen: 1. Jgd. f. Astrid Eulenbruch; Sonderkollekte für die Restaurierung der Pfarrkirche

 

So

22.07.

  9.30 Oberzissen: hl. Messe, Gebetsanliegen: Ehel. Michael Josef u. Ludwine FrübisSt # Horst Rings u. luv Angeh.  # Edith Arck # Hermann Heider u. luv Angeh. # Ehel. Simon Meid u. Ehel. Peter Breuer # Ewald Dahm u. luv Angeh.  # Clemens Bantes u. verst. Angeh.

10.30 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

10.30 Königsfeld: Rosenkranz für die Kranken und in pers. Anliegen

11.00 Königsfeld: Wort-Gottes-Feier, Gebetsanliegen: Jakob u. Margarete Görges # Hubert Lammerich # Anton u. Christine Zepp # Ehel. Johann u. Therese Michels # für den Frieden in der Welt # Margarete u. Heinrich Eller u. Gertrud Eller

11.00 Niederzissen: hl. Messe, Gebetsanliegen: Ehel. Agnes u. Hieronymus Henk # Josef Fuchs u. luv Angeh.

11.00 Wassenach: Wort-Gottes-Feier zum Tag des Ewigen Gebetes, Gebetsanliegen: Ehel. Toni u. Maria Schlemmer # Ehel. Agnes u. Johann Rörig # Ehel. Anna u. Ferdinand Breuch

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Di

24.07.

        Hl. Chistopherus

  8.30 Weiler: Andacht

 

Mi

25.07.

        Hl. Apostel Jakobus d.Ä.

10.15 Niederzissen/Villa Romantica: Wort-Gottes-Dienst

17.00 Remagen : Dekanatswallfahrt zum Apollinarisberg, Beginn mit

         einer Statio an der Kapelle „Maria i.d. Lee“ an der B9

18.00 Remagen: Pilgermesse in der Apollinariskirche, anschl. gemütl.

         Beisammensein

 

Do

26.07.

        Hl. Joachim und Anna, Eltern der Gottesmutter

18.30 Weiler: Andacht

 

Fr

27.07.

18.00 Burgbrohl/Klink: hl. Messe

18.30 Oberdürenbach: hl. Messe, Gebetsanliegen: Hubert Müller u. Sohn Axel, Eliabeth Müller, Ehel. Matthias u. Maria Hillger # Walter Schick, Ralf Günther u. Hans-Peter Hagemann # LuV d. Fam. Weis-Engbert # Josef Daum, Eltern u. Schwiegereltern # Geschwister Anna Maria u. Johann Schneider, luv Angeh.

18.30 Wassenach: Vesper

 

Sa

28.07.

17.00 Oberzissen: Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

17.00 Königsfeld: Rosenkranz für die Kranken und in pers. Anliegen

 

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Sa

28.07.

        17. Sonntag im Jahreskreis

17.30 Königsfeld: hl. Messe, Gebetsanliegen: Herbert Ossowski u. Fam. Franz Kurth # Ehel. Heinrich Möhren # LuV d. Fam. Maria u. Franz Michael Gasper # Lothar Lorenz u. verst. Brüder # Ehel. Peter Zipp u. Kinder # Ehel. Wilhelm u. Margarete Müller u. Eltern # LuV d. Fam. Groß-Wichterich # Ehel. Jakob u. Anna Schneider, August u. Margarete Harst u. Karl-Heinz Harst # Werner Wilms

19.00 Wassenach: hl. Messe, Gebetsanliegen: Johann u. Maria Schmidgen # Ehel. Ludwig u. Elisabeth DegenSt

 

So

29.07.

  9.30 Weiler: hl. Messe, Gebetsanliegen: Reinhold Schiele u. Eltern u. Karl Hohl # Katharina Bast # Bruno Klein

  9.30 Wehr: Wort-Gottes-Feier

10.30 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe,

11.00 Niederzissen: hl. Messe, Gebetsanliegen: Heinz Michels (O) # Alfons Blankart # Johann Schäfer

14.30 Burgbrohl: Taufe der Kinder Amy Penepolé Spindler , Alisha

        Spindler, Elias Finn Ulrich, Amelie Baer, Emma Dahlke u. Noah

        Bernd Groß

14.30 Niederdürenbach: Taufe des Kindes Emilia Friedsam und Luis Wollenweber

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

Mo

30.07.

        Hl. Petrus Chrysologus

  8.30 Wassenach: hl. Messe

 

Di

31.07.

        Hl. Ignatius von Loyola

  8.30 Weiler: Andacht

  8.30 Wassenach: hl. Messe

18.30 Schelborn: hl. Messe, Gebetsanliegen: Ehel. Maria u. Jakob Maur

 

Mi

01.08.

        Hl. Alfons Maria von Liguori

  8.30 Wassenach: hl. Messe

10.15 Niederzissen /Hauskommunion:

18.30 Brenk: hl. Messe, Gebetsanliegen: Ehel. Matthias u. Elisabet Reuter, Ehel. Josef u. Maria Oligschläger

 

Do

02.08.

  8.30 Wassenach: hl. Messe

18.30 Schalkenbach: hl. Messe, Gebetsanliegen: Günter Menzen, Sophie Bärhausen, Anna u. Johann SeulSt # Herbert Nett u. Helmut Weiler # Lothar Lorenz (NB) # LuV d. Fam. Harst-Michels # zu Ehren d. hl. Johannes d. T. (A) # Edmund Ackermann (HJK) # LuV d. Fam. Weber-Schmitz # LuV d. Fam. Breuer-Porz # Fam. Peter u. Martha Groß u. Sohn Erwin, Anna Schunk u. Gerta Groß

18.30 Weiler: Andacht

 

Fr

03.08.

  8.30 Wassenach: hl. Messse

18.00 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

18.00 Königsfeld: Eucharistische Anbetung

18.30 Wollscheid: hl. Messe

18.30 Wassenach: Vesper

 

Sa

04.08.

        Hl. Johannes Maria Vianney

14.00 Wassenach: Trauung

14.30 Niederzissen: Trauung v. Manuela Hollering u. Viktor Eckel

 

Die kfd Niederzissen informiert: Ausflug der Helferinnen

Am Samstag, 11.08.2018 starten die Helferinnen der kfd Niederzissen zu ihrem Helferinnenausflug. Gestartet wird um 15.00 Uhr mit dem Ziel Riedener Waldsee. An dieser Stelle sei den Helferinnen der kfd ein herzliches Dankeschön ausgesprochen: immer da, immer ansprechbar, engagiert und kreativ zum Wohle unserer Pfarrgemeinde! Wir wünschen ihnen einen schönen Ausflug!

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Sa

04.08.

        18. Sonntag im Jahreskreis

17.00 Oberzissen: Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

17.30 Burgbrohl: hl. Messe, Gebetsanliegen: Verst. D. Fam. Sinzig-Oster # Benedikt Frison (Jgd.) # LuV d. Fam. Remig-Schäfer # Irmgard Degen

 

So

05.08.

  9.30 Oberzissen: hl. Messe, Gebetsanliegen: Dieter u. Robert Schaup # Gertrud u. Anton Breuer # Maria u. Jakob Maur # Ehel. Anna u. Heinrich Ritzdorf, Kornelius Schlich, LuV d. Fam. Ritzdorf-Schlich-Grün # Markus Kather u. LuV d. Fam. Kather-Balk # LuV d. Fam. Hilger-Mauer; Sonderkollekte für die Pfarrkirche

10.30 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

10.30 Königsfeld: Rosenkranz für die Kranken und in pers. Anliegen

11.00 Königsfeld: hl. Messe anl. des Pfarrfestes und der Verabschie-   

         dung von Pater Timotheus Probst OSB und Sabine Dettinger,

         mitgestaltet vom Chor , Gebetsanliegen: Emmi u. Josef Gasper u. Tochter Bertraud # LuV d. Fam. Gemein-Sonntag # Fam. Peter u. Martha Groß, Anna Schunk u. Gerta Groß # Anni u. Franz Hergarten u. Maria u. Heinrich Hammes


11.00 Wehr: hl. Messe anl. des Pfarrfestes

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Mo

06.08.

        Verklärung des Herrn

  9.00 Wehr: Einschulungsgottesdienst

 

Di

07.08.

  7.45 Oberzissen: Einschulungsgottesdienst der Grundschule Nieder-

         dürenbach

  8.30 Wassenach: Einschulungsgottesdienst der Grundschule

  8.30 Weiler: Andacht

  9.00 Niederzissen: ökumenischer Einschulungsgottesdien der Realschule plus

  9.00 Schalkenbach/Grundschule: Schulanfangsfeier mit Gebet

10.00 Burgbrohl/Schulsporthalle: Einschulgottesdienst der Grund-

          chule

18.30 Rodder: hl. Messe

 

Mi

08.08.

        Hl. Dominikus

10.15 Niederzissen/Villa Romantica: Hauskommunion

18.30 Galenberg: hl. Messe

 

Do

09.08.

        Fest Hl. Theresia Benedicta vom Kreuz (Edith Stein)                                                                      Patron Europas

18.30 Dedenbach: hl. Messe, Gebetsanliegen: LuV d. Fam. Michel u. Antonia Breuer, LuV d. Fam. Josef u. Elfriede Michels u. Schwiegereltern # LuV d. Fam. Schneider-Gasper # LuV d. Fam. Johann Schmitz, Ehel. Josef Adams u. zu Ehren d. Mutter Gottes # Heinrich u. Rosa Breuer

18.30 Weiler: Andacht

 

Fr

10.08.

        Hl. Laurentius

18.00 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

18.30 Niederdürenbach: hl. Messe

18.30 Wassenach: Vesper

 

Sa

11.08.

17.00 Oberzissen: Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

17.00 Königsfeld: Rosenkranz für die Kranken und in pers. Anliegen

 

 

Pater Nikolaus Herden ist verstorben

Am 24. Mai 2018 ist im Alter von 89 Jahren Pater Nikolaus Herden SSCC verstorben. Pater Nikolaus war viele Jahre Pfarrer der Pfarrgemeinde St. Barbara in Weibern. Darüber hinaus leitete er über einen sehr langen Zeitraum mit viel Engagement und Liebe die jährliche Schiffswallfahrt des alten Dekanates Brohltal nach Bornhofen.

 

Seine menschliche Haltung gegenüber allen, die ihm begegneten, öffnete ihm die Herzen der Menschen. Offenheit, Toleranz, Großzügigkeit, Humor und Güte zeichneten ihn aus. Geschätzt wurde sein freundlicher, offener und verbindlicher Umgang mit den Menschen. In seiner herzlichen, den Menschen zugewandten Art war er ein Garant für ein gutes Miteinander.

 

Unsere Pfarreiengemeinschaft dankt Pater Nikolaus Herden für seinen segensreichen priesterlichen Dienst. Er hat zum Lob Gottes und zum Heil der Menschen gewirkt. Der auferstandene Herr lasse ihn das Leben, das er hier unermüdlich verkündet hat, nun selbst in seiner ganzen Fülle genießen.

 

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Sa

11.08.

        19. Sonntag im Jahreskreis

17.30 Königsfeld: hl. Messe mit Kräuterweihe, Gebetsanliegen: Hermann Josef u. Maria SpiekermannSt # LuV d. Fam. A. u. H. Sybertz # Anneliese Schmickler, LuV d. Fam. Schmickler-Karpfenberger # Fam. Orth # Gertrud u. Toni Schick # LuV d. Fam. Harz-Müller # Ehel. Hermann u. Mathilde Breuer, luv Angeh. # Josef Daum u. Eltern # Waltraud Gemein. LuV d. Fam. Mies-Gemein # Ehel. Anton u. Elisabeth Flerus # Ehel. Karl u. Maria Gemein u. Geschwister # Klaus Peter Brenner # LuV d. Fam. Stegmann-Görres # Helmut Weiler; Sonderkollekte für die Renovierung der Pfarrkirche

19.00 Wassenach: hl. Messe, Gebetsanliegen: Anliegen ehemaliger Stifter

 

So

12.08.

  9.30 Glees: hl. Messe, Gebetsanliegen: 1. Jgd. f. Petra Diederich # Josef u. Regina Hilger # Ehel. Maria u. Peter Retterath # Frank u. Maria Sattler; Sonderkollekte für die Kirche/Stützmauer

  9.30 Oberzissen: Wort-Gottes-Feier

10.30 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

11.00 Niederzissen: hl. Messe mit Kinderkirche, Gebetsanliegen: Ehel. Agnes u. Hieronymus Henk # Ehel. Adolf u. Philomena Schumacher, Sohn Albert u. Josef Zimmermann, luv Angeh. # Heinz Michels (O) # LuV d. Fam. Schröder-Bertram # Ehel. Lore u. Wolfgang Luxem # Fam. Alfons Fuhrmann, luv Angeh.; Kollekte: Silberner Sonntag für die neue Heizung im Pfarrheim

14.30 Niederzissen: Taufe des Kindes Alessa Brömsel

15.30 Königsfeld: Taufe des Kindes Laura Groß

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Mo

13.08.

11.00 Niederzissen/Villa Romantica: hl. Messe

 


Ferien – Reisezeit

Gott möge segnen
den Mensch und das Fahrzeug
die Straßen und die Wege.

Gott möge behüten
alle, die fahren, und alle, die gehen.

Gott möge an deiner und an meiner Seite sein
jeden Tag, jedes Jahr, jede Stunde
wann immer wir unterwegs sind
auf dass wir sicher nach Hause finden.

Theresia Bongarth, In: Pfarrbriefservice.de


Veranstaltungen im Dekanat im Monat Juli 2018

Das Dekanat Remagen-Brohltal lädt auch in diesem Jahr herzlich ein zur

 

Dekanatswallfahrt im Rahmen der Apollinariswallfahrt

am Mittwoch 25. Juli 2018 .

Treffpunkt ist um 17.00 Uhr in Remagen an der Kapelle: „St. Maria in der Lee“ - Ecke Leepfad /Fürstenbergstraße. Die Fürstenbergstrasse ist die Strasse zum Apollinarisberg. An der Kapelle ist um 17.00 Uhr eine kurze Andacht, anschließend geht die Prozession mit Stationen zur Apollinariskirche hinauf. Dort beginnt um 18.00 Uhr die feierliche Pilgermesse, die Pfarrer Günter Marmann, Bad Breisig, leiten wird. Die Predigt wird Pfarrer Frank Werner, Kooperator in der Pfarreiengemeinschaft Sinzig, halten.

Nach dem Gottesdienst ist Begegnung im Klostergarten. Nähere Informationen im Dekanatsbüro 02636/80977-10

 

Immer am 4. eines Monats: Bibelabend in Bad Breisig

Am Mittwoch 4. Juli: Bibliolog

Beginn:  19.30 Uhr, ab 19 Uhr Ankommen und Smalltalk mit Umtrunk

Ort: Pfarrsaal Koblenzerstraße 4, Bad Breisig; Leitung: Gemeindereferentin Christel Fassian-Müller, Bibliolog-Leiterin / Bibelerzählerin in Ausbildung

Anmeldung immer bis zum 1. des Monats unter:  Fa-Mue@breisigerland

 

Gottesdienste in der Abteikirche Maria Laach

Sonn- und Feiertage:

  5.30 Morgenhore

  7.15 hl. Messe

  9.00 Konventamt

11.00 hl. Messe m. Predigt

14.30 Tageshore

17.30 Vesper

19.45 Komplet

 

Montag bis Samstag:

  5.30 Morgenhore

  7.30 Konventamt

11.45 Tageshore

14.30 — 17.15
Beichtgelegenheit

17.30 Vesper

19.45 Komplet

Senioren aus Burgbrohl und Weiler

20.06. – Frau Stürmer führt uns durch die Synagoge in Nieder-

             Zissen; Treffpunkt: 14 Uhr an der Synagoge

04.07. – Bewegungs- u. Gedächtnisspiele und Bingo

18.07. – Singen und Musizieren mit Horst Stumpf

01.08. – Fahrt zum Kloster Arnstein

15.05. – Grillen auf dem Strauben

 



Schiffswallfahrt nach Bornhofen

Die traditionelle Schiffswallfahrt des ehemaligen Dekanates Brohltal nach Bornhofen findet unter der Leitung von Pater Timotheus am Donnerstag, 26.07.2018 statt. Infoblätter mit Anmeldeabschnitten liegen in allen Kirchen und Kapellen aus.

 

Dekanatswallfahrt zum Apollinarisberg

Das Dekanat Remagen-Brohltal lädt herzlich ein zur Dekanatswallfaht im Rahmen der Apollinariswallfahrt am Mittwoch, 25.07.2018. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr in Remagen an der Kapelle „Maria in der Lee“ – Ecke Leepfad/Fürstenbergstraße (das ist die Straße zum Apollinarisberg). An der Kapelle dort ist um 17.00 Uhr eine kurze Andacht, anschließend der gemeinsame Weg mit Stationen zur Apollinariskirche. Dort beginnt um 18.00 Uhr die feierliche Pilgermesse. Nach dem Gottesdienst ist Begegnung im Klostergarten. Nähere Infos im Dekanatsbüro, Tel. 02636/80977-0.

Bibelgespräch in Wassenach

Über das Sonntagsevangelium des kommenden Sonntags

mit Dekanatsreferent Wolfgang Henn, am Montag, 18. Juni und am Montag 16. Juli im Kath. Pfarrheim, Kirchstrasse, 56653 Wassenach. Eingeladen sind alle, die sich für die Bibel und das Sonntagsevangelium interessieren.

 

Ausleihzeiten der Katholischen öffentlichen Büchereien

Niederzissen:   mittwochs   16.00 - 19.00 Uhr; sonntags 10.00 - 12.00 Uhr

In der Zeit vom 24.06. – 29.07.2018 macht die Bücherei Ferien. Am 11.07. hat die Bücherei einmalig in den Sommerferien geöffnet. Bitte denken Sie daran, sich mit ausreichend Lektüre einzudecken.

Oberzissen:      montags      17.00 – 19.00 Uhr

Wassenach:      dienstags     15.00 – 16.00 Uhr; mittwochs       19.00 – 19.45 Uhr

Königsfeld:       mittwochs   16.00 - 18.00 Uhr ; sonntags 11.45 - 13.00 Uhr 

 

Hauskommunion im Juli und August 2018

Königsfeld:Sonntag, 08.07. und Sonntag 05.08.2018

Wehr:        Dienstag, 03.07.2018 und Dienstag, 07.08.2018

N´zissen:   Mittwoch,11.07.2018 und Mittwoch, 08.08.2018   

O´zissen:   Dienstag, 17.07.2018 und Dienstag, 21.08.2018    

Burgbrohl – einschließlich Seniorenwohngemeinschaft Krone und Haus Bachtal, Wassenach und Weiler nach Absprache

 

Eheaufgebote


Nicole Marzi u. Sven Hoener, Niederzissen

Christina Franzkowiak u. Daniel Klemm, Wassenach

Manuela Hollering und Victor Eckel, Niederzissen

Valerie Lemoine und Fabian Degen, Niederzissen

Sonja Jakobi u Kevin Schüller, Königsfeld


 

Kfd Wehr

Die kfd Wehr lädt alle Frauen zu einem Wortgottesdienst mit Kräuterweihe am Mittwoch, 15.08.2018 um 15.00 Uhr ein. Im Anschluss an den Gottesdienst findet im Pfarrgarten eine gemütliche Kaffeestunde statt.

 

Pfarrkirche St. Nikolaus Königsfeld - Finanzieller Beitrag

Pünktlich zu Beginn des Marienmonats waren die Renovierungs- und Malerarbeiten an der Marienseite der Pfarrkirche abgeschlossen, sodass die Maiandachten ohne jede Einschränkung gefeiert werden konnten. Um einen Beitrag zur Finanzierung der Renovierungsarbeiten zu leisten, hatten die Frauen, die im 14-tägigen Rhythmus eine Wort-Gottes-Feier vorbereiten und halten, die Idee, selbstgebackenen Kuchen auf Spendenbasis anzubieten. Dieses Vorhaben setzten sie am Sonntag, 29.04.18 nach der Wort-Gottes-Feier in die Tat um. Und der Erfolg gaben ihnen recht: 270 Euro konnten sie der Kirchengemeinde zur Verfügung stellen und somit einen Beitrag zur Finanzierung der Maßnahmen leisten. Ein herzliches Dankeschön allen Helferinnen und Käufern für diese großartige Aktion.                                              (Werner Zepp)

 

Seniorennachmittag in Königsfeld

Am Donnerstag, 28.06.2018 findet um 15 Uhr der Seniorennachmittag im Pfarrheim statt. Herzliche Einladung!

 

Blutspende in Wassenach am Montag, 23.07.2018 von 16.30 – 20.00 Uhr in der Klieburghalle

 

Geänderte Öffnungszeiten Pfarrbüro Burgbrohl

Das Pfarrbüro Burgbrohl ist in der Zeit vom 25.06. – 13.07.2018 geschlossen. Bitte wenden Sie sich in dieser Zeit an das Pfarrbüro in Niederzissen.

 

Seniorennachmittag Oberdürenbach

Am Freitag,22.06.2018 um 16.00 Uhr findet der diesjährige Grillnachmittag an der der Königsseehalle statt. Herzliche Einladung .

 

Pfarrfest in Königsfeld am Sonntag, 05. 08.2018

11.00 Uhr: feierliches Hochamt unter Mitwirkung des Kirchenchores

 

Ø Frühschoppen

Ø musikalische Darbietungen

Ø Für die Kinder: Spiele in Pauls Garten, Hüpfburg

Ø Flohmarkt in der Garage

Ø geplante Auftritte (nähere Einzelheiten zum späteren Zeitpunkt)

1.  Preis

Fahrt durch das schöne Kasbachtal mit Möglichkeiten der Einkehr zum Mittagessen und Kaffeetrinken - einschließlich 50 € Taschengeld.

Wir freuen uns über Kuchen- und/oder Salatspenden, ebenso über Sachpreise und Gutscheine für dieVerlosung.

Die Küche zu Hause kann an diesem Tag kalt bleiben, denn wie immer wird für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

 

Verwendung des Reinerlöses:

Pfarrkirche: Finanzierung der Renovierung und des Anstrichs an der Marienseite

Kapellen:   Unterstützung derFilialkapellen inDedenbach und Schalkenbach

Jugend:   Unterstützung der Jugendarbeit

 

Herzliche Einladung zum Fest der gesamten Pfarrgemeinde!

(Werner Zepp)

 

Erstkommuniontermine 2019

Die Erstkommuniontermine für 2019 in der PG Brohltal stehen fest:


Wassenach: 12 Mai

Oberzissen 19. Mai

Königsfeld 26 Mai

Wehr: 02.Juni


 

 

Ausflug der Frauengemeinschaft Wassenach

Am 20. Juni 2018 fahren die Kfd Frauen zu den Adler Werken , Abfahrt ist um 7 Uhr ab Dorfplatz, Ankunft ca. 19 Uhr, Fahrpreis für Mitglieder 20,00€, für Nichtmitglieder 25,00 €. Anmeldung bitte bei Erika Adams, Tel.: 1747

 

Neuer Lektor und Kommunionhelfer in Niederzissen

Herr Florian Wagner aus Niederzissen wird seinen Dienst als Lektor und Kommunionhelfer in der Pfarreiengemeinschaft Brohltal wahrnehmen. Wir wünschen ihm viel Freude bei diesem wichtigen liturgischen Dienst.

 

Haushaltsplan 2018 der Kirchengemeinde Oberzissen

Der Haushaltsplan der Kirchengemeinde St. Antonius Abt Oberzissen liegt in der Zeit vom 18.06. – 29.06.2018 während der Öffnungszeiten des Pfarrbüros Niederzissen zur Einsicht aus.

 

Pfarrfest in Wehr

Die Pfarrgemeinde Wehr feiert ihr Pfarrfest am Sonntag, 05.08.2018 beginnend mit einem festlichen Gottesdienst um 11 Uhr. Anschließend wird rund um die Kirche weitergefeiert. Der Pfarrgemeinderat bittet um Kuchenspenden; bitte melden Sie sich bei Frau Laura Fingerhut, Tel.: 02636-922218 oder bei Frau Martina Scharrenbach, Tel.: 02636-7046. Herzliche Einladung.

 

 

 


 

Messdiener Oberzissen

16.06. – 22.06.2018 Gruppe 6

23.06. – 29.06.2018 Gruppe 7

30.06. – 06.07.2018 Gruppe 1

07.07. – 13.07.2018 Gruppe 2

14.07. – 20.07.2018 Gruppe 3

21.07. – 27.07.2018 Gruppe 4

28.07. – 03.08.2018 Gruppe 5

04.08. – 10.08.2018 Gruppe 6

11.08. – 17.08.2018 Gruppe 7

 

Alle anderen Messdiener entnehmen ihren Dienst bitte dem Messdienerplan.


 

Der nächste Pfarrbrief …

... erscheint zum 14.08.2018 und reicht bis zum 10.09.2018

Redaktionsschluss: Artikel und Messbestellungen für die Pfarrbriefausgabe

Nr. 07 müssen bis Donnerstag, den 26.07.2018 , in den Pfarrbüros vorliegen. Später eingegangene Artikel und Messbestellungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Viele




Kontakte

 

www.pfarreiengemeinschaft-brohltal.de

Pfarrbüro Burgbrohl

Birgit Heimerl
Pfarrsekretärin

Kirchstraße 18 – 56659 Burgbrohl
( : 02636/2216 – 2 : 02636/3423
@: kath.pfarramt.burgbrohl@t-online.de
Bürozeiten: Mo, 8.00 - 12.00 h — Di, 8.00 - 16.00 h,
Do und Fr, 8.00 - 11.00 h

Pfarrbüro Niederzissen

Theresia Lindener und
Edith Reuter
Pfarrsekretärinnen

Horststraße 35 – 56651 Niederzissen
( : 02636/6166 – 2 : 02636/6060
@: kirchengemeinde-niederzissen@t-online.de
Bürozeiten: Mo – Fr, 8.30 – 11.30 h und
Di– Do, 13.00 – 16.30 h

11.06. – 22.06. nur vormittags geöffnet.

Achim Thieser

Pfarrverwalter

Zehnthofstraße 11, 53489 Sinzig

( : 02642/97710 – 2 : 02642 / 977122
@: achim.thieser@bistum-trier.de

P. Timotheus Probst OSB

Kooperator

Schloss Bürresheim 2 – 56727 Sankt Johann
( : 02636/80518 – ( : 02651/7000533
@: timotheus@maria-laach.de

Werner Steines
Diakon mit Zivilberuf

Im Wingert 10 – 56653 Wehr
( : 02636/5399323 - @: gawesteines@t-online.de

Sebastian Zinken

Diakon mit Zivilberuf

Dreifaltigkeitsweg 20 – 53489 Sinzig

( : 0179/9076452 -@: sebastian.zinken@bistum-trier.de

Rainer Schönhofen
Gemeindereferent

Pastoraler Koordinator

Horststraße 35 – 56651 Niederzissen
( : 02636/800904 – 2 : 02636/6060
@: rainer.schoenhofen@bistum-trier.de

Hans-Peter Müssenich
Pfr. i. R.

Lerchenweg 20 – 56651 Niederzissen
( : 02636/9698434 - @: hp.mue@t-online.de

Sabine Dettinger

Gemeindepraktikantin

Schützbahn 23, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

( : 02636-800904 - @: sabine.dettinger@gmx.de

Wilma Basche
Sekretärin für Oberzissen

( : 0157/79390107

Bürozeiten im Pfarrsaal an der Kirche Oberzissen:
Di, 9.00 – 10.00 h und Fr, 16.00 –17.00 h

Dekanat Remagen-Brohltal, An der Kirchmauer 2, 53498 Waldorf
( : 02636/80977-0, @: dekanat.remagen-brohltal@bistum-trier.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum: „Mit Christus in einem Boot“ – Pfarrbrief der kath. Pfarreiengemeinschaft Brohltal Herausgeber: Kath. Pfarrämter der Pfarreiengemeinschaft

Redaktion: Seelsorgeteam: Pater Timotheus Probst OSB, R. Schönhofen; S. Dettinger, Birgit Heimerl, Theresia Lindener, Edith Reuter

Anschrift der Redaktion: Pfarrbüros (siehe Seite „Kontakte“)

Druck: Gemeindebrief Druckerei, Martin-Luther-Weg 1, 29393 Groß Oesingen; - Farblogo: Beate Heinen, Wassenach

Erscheinungsweise: ca. 16 x im Jahr. — Einzelpreis 0,40 €; Hauszustellung in Burgbrohl u. Wassenach: 6,50 €/Jahr. Zustellung per E-Mail: kostenlos — Für unverlangt eingesandte Beiträge übernehmen wir keine Gewähr.

 

 

nichts tun   

Unter mir die Holzbohlen, über mir der Himmel. Kleine Wolken ziehen träge vorüber, weiße Tupfer auf kornblumenblauem Grund. Eben noch überlegt, was ich einkaufe, wann die Läden schließen, dass ich telefonieren will. Ein, zwei Karten schreiben, jetzt hätte ich endlich Zeit, das Buch, die Zeitungen zu lesen, könnte joggen gehen, ein paar Runden um den See… Nichts davon tue ich. Ich höre auf zu denken, lasse mich treiben. Rieche das Wasser, höre eine Möwe, hin und wieder eine Welle, die gegen den Steg schwappt. Betrachte einen Schwarm kleiner Fische. Sie gleiten durch das Wasser, die Kiemen blitzen in einem Sonnenstrahl auf, golden tanzen ihre Schatten auf dem sandigen Grund. Ich höre auf zu rechnen, wie viel Zeit ich hier habe, was ich mitnehmen werde, wie erholt ich wiederkomme, wie braun, wie ideenreich. Tue einfach nichts. Halte mein Gesicht in die Sonne, folge meinem Herzschlag. Das kleine Kloster, an dem wir gestern vorbeikamen, kommt mir wieder in den Sinn, die Mönche dort: Wie sie sich selbst in ihren Meditationen hinhalten, nichts wollend, nichts zwingend, nur da sind vor ihrem Gott. Ich will auch nichts, nichts als jetzt und hier in der Sonne sein. Erwarte nichts, fordere nichts, mache nichts. Meine Seele ist stille zu Gott. Still werden die vielen Stimmen in mir, die Rastlosigkeit. Ich halte mich hin, lasse los, vertraue darauf: Wie es ist, ist es gut.

 

Text: Susanne Niemeyer In: Pfarrbriefservice.de

aus: Karten nach Anderland, Verein Andere Zeiten, www.anderezeiten.de

Bild: Michael Bogedain
In: Pfarrbriefservice.de

 

 

Bild: Martin Manigatterer  In:Pfarrbriefservice.de


PFARRBRIEF

 

Nr. 5
15. Mai – 18. Juni 2018

 

Kirchliche Mitteilungen der
Pfarreiengemeinschaft Brohltal

 

Pfarrbüro Burgbrohl, Tel. 02636-2216

Pfarrbüro Niederzissen, Tel. 02636-6166

 

Brenk   Dedenbach   Galenberg   Glees   Hain   Niederdürenbach   Oberdürenbach   Rodder   Schalkenbach   Schelborn   Weiler   Wollscheid

 

Bild: Friedbert Simon; In: Pfarrbriefservice.de

Wo ist der Heilige Geist?

 

Liebe Schwestern und Brüder!

Wie war das damals, als die Apostel sich nach dem Tod, der Auferstehung und Himmelfahrt Jesu voll Angst eingesperrt haben? Zu Recht mussten sie befürchten, dass es ihnen bald so wie Jesus gehen werde. Wie sollte es nun weiter gehen? Vor

seiner Himmelfahrt hat Christus ihnen den Auftrag gegeben, um den Heiligen Geist zu beten. Aber wer ist das, der Heilige Geist?

Es ist kein Zufall, dass Maria, die Mutter Jesu, bei ihnen war. Sie hat den Heiligen Geist schon gekannt und empfangen. So ist Jesus auf die Welt gekommen. Und jetzt sollte mit der jungen Kirche dasselbe geschehen. 

Und tatsächlich; in der Apostelgeschichte können wir lesen, wie der Geist in einem heftigen Brausen und in Feuerzungen auf die Apostel herabgekommen ist. Und plötzlich war alles anders. Die Apostel sind in die Öffentlichkeit hinausgetreten und haben mutig das Evangelium verkündet, sind unter großen Mühen bis an die Grenzen der damals bekannten Welt gereist, um alle mit

Jesus und seiner Frohen Botschaft bekannt zu machen. Wie Jesus haben die Apostel die Menschen vom Bösen befreit und Kranke geheilt. Sie konnten das Wirken Jesu in der Welt fortsetzen, weil sie seinen Geist empfangen hatten.

Wer also ist der Geist Gottes, der so etwas bewirken kann? Am einfachsten kann man ihn mit einem Wort beschreiben: Liebe. Der Geist Gottes ist Liebe und führt zur Einheit. Nicht zu Hass und Spaltung!

Wo kann ich diesen Geist aber jetzt sehen oder erleben? Es ist so, wie mit dem Wind. Ich bin sicher, du hast oft schon heftigen Wind erlebt. Aber hast du ihn je gesehen? Nein, Wind erkennt man an der Wirkung, die er hat. Die Blätter der Bäume rauschen oder sogar die ganzen Bäume bewegen sich. Unglaubliche Kraft hat dieser Wind, Energie, die man nutzen, die ganze Schiffe über das Meer treiben kann.

So ist das auch mit dem Heiligen Geist. Am besten erkennen wir ihn an seiner Wirkung. Dort wo er am Werk ist, können wir ihn erleben. Mehr noch:

Unsere Firmlinge werden das Sakrament des Heiligen Geistes empfangen. Sie können also jemand werden, an dem man das Wirken Gottes in der Welt erkennbar werden kann.

Wer getauft ist, der gehört zu Jesus. Das ist schön für einen selbst. Gefirmt wird man aber für andere. Deshalb sollte man ja auch das Firmsakrament bereits empfangen haben, wenn man heiratet oder das Amt eines Tauf- oder Firmpaten übernimmt. Als Gefirmter gilt man in der Kirche sozusagen als erwachsen, einer, der selbst mit anpackt, jemand, auf den man zählen kann.

Für uns alle gilt:

Wir haben den Heiligen Geist Gottes empfangen, damit Jesus auch in uns Sein Wirken in der Welt fortsetzt!

Im Namen des Seelsorgeteams wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Pfingstfest

Ihr Pater Timotheus

Unsere Gottesdienste

 

Di

15.05.

18.30 Rodder: hl. Messe, Gebetsanliegen: Ehel. Ferdinand u. Johanna Schröder u. Tochter Alwine, Ludwig Schröder u. Schwester Leopolda # Ehel. Josef u. Susanna Zils,   Ehel. Heinrich Seifer u. Ehel. Elfriede Büchl

 

Mi

16.05.

15.00 Wehr/Pfarrsaal: hl. Messe mit dem Angebot der Krankensalbung

18.30 Galenberg: hl. Messe, Gebetsanliegen: Ehel. Heinrich u. Hannelore Porz, Therese u. Heinrich Schumacher, Gertrud u. Walter Göbel u. Berta u. Karl Daum

 

Do

17.05.

18.30 Oberzissen: Maiandacht

         Betriebsausflug der Pfarreiengemeinschaft Sinzig und Brohltal– alle Gottesdienste fallen aus!

 

Fr

18.05.

18.00 Wehr: Maiandacht

18.00 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

18.30 Niederdürenbach: hl. Messe, Gebetsanliegen: 1 Jgd. für Irene Rothbrust # LuV d. Fam. Keuler-Ritzdorf # Werner Keuler

18.30 Wassenach: Maiandacht

 

Sa

19.05.

17.00 Oberzissen: Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

17.00 Königsfeld: Rosenkranz für die Kranken und in pers. Anliegen

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

Sonntag   Tag des Herrn Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn Sonntag

 

Sa

19.05.

         Pfingsten

     Hochfest des 50. Tages der Osterfeier

17.30 Königsfeld: hl. Messe Chor ♬, Gebetsanliegen: 6-Wochen-Amt f. Helmut Weiler # 6-Wochen-Amt für Marianne Harst # Maria Margarete EstSt # Fam. Kröll-Caspari # LuV d. Fam. Johann Kasper u. zu Ehren d. Mutter Gottes # Ehel. Edmund u. Maria Eller # Hubert Lammerich # Anni u. Franz Hergarten, Maria u. Heinrich Hammes # Josef Daum u. Eltern # Lothar Lorenz u. verst. Brüder # LuV d. Fam. Maria u. Franz Michael Gasper # LuV d. Hilger-Knoff # LuV d. Fam. Kasper-Schneider # LuV d. Fam. Schmitz-Kurth # LuV d. Fam. Groß-Schmitz # Ehel. Peter Zipp u. Kinder # Ehel. Wilhelm u. Margarete Müller u. Eltern # LuV d. Fam. Groß-Wichterich # Luise, Peter u. Heinz-Peter Schick # Magdalena u. Hans Arenz

17.30 Burgbrohl: hl. Messe zum 40-jährigen Bestehen des Kirchenchores, mit Vorstellung der neuen Messdiener, mitgestaltet von den Chören Burgbrohl und Wassenach , Gebetsanliegen: Lieselotte Gotzhein (1. Jgd.) u. Georg Gotzhein # Gertrud Dietzler (Jgd.) # für die LuV d. Kirchenchores Burgbrohl

19.00 Wassenach: hl. Messe, Gebetsanliegen: Peter Richert (1. Jgd.) # Anni u. Reinhold Dahm # Johann u. Maria Schmidgen # Ehel. Josef u. Erna SeimetzSt # Heinrich u. Antonia Brockmeyer u. Maria u. Josef Stevermüer # Brunhilde Richert u. Tochter Natascha, Agnes u. Remigius Britz, Gertrud u. Maria Britz # Katharina u. Edmund Genn # Maria u. Anton Girgert

 

         Kollekte für Renovabis                   Kollekte für Renovabis              Kollekte für Renovabis

So

20.05.

 

 

 

 

 

 

       30    9.30 Wehr: hl. Messe, Gebetsanliegen: 6-Wochen-Amt für Thea          Ax # 1. Jgd. für Alfons Andre # Winfried Pütz u. verst. An-  gehörige # Elisabeth Schwarz

  9.30 Oberzissen: hl. Messe

10.30 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

11.00 Niederzissen: hl. Messe, Gebetsanliegen: LuV d. Fam. Mies-Birnstigl # Hans-Josef Bell # Josef Fuchs, luv Angeh. # Fam. Alfons Fuhrmann, luv Angeh. # Ehel. Josef u. Therese Schwarz # Ehel. Alfons u. Maria Abel

17.00 Niederzissen: Pfingstvesper

 

 

 

 

 

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

Mo

21.05.

        Pfingstmontag

  9.30 Glees: hl. Messe, Gebetsanliegen: Lothar Hürter, Ehel. Johann u.      Johanna Hürter # Sofia Schmitz u. Sohn Willi Ax # Ehel. Maria u.      Josef Zils u. Sohn Friedhelm # Norbert Rücker

  9.30 Weiler: Wort-Gottes-Feier

10.00. Oberzissen: Pferde-u. Traktorenprozession nach Hain

10.30 Hain: hl. Messe mit Pferde- u. Traktorensegnung

11.00 Niederzissen: hl. Messe, anschl. Autosegnung auf dem Marktplatz,

          Gebetsanliegen: LuV d. Fam. Jeub-Perwaß # Agnes u. Eugen

         Weber # Josef Adam u. Kinder Toni u. Christel # LuV d. Fam.          Servas Reuter u. Fam. Hermann Adam

 

Di

22.05.

  8.30 Weiler: Maiandacht

 

Mi

23.05.

10.15 Niederzissen/Villa Romantica: Wort-Gottes-Dienst

 

Do

24.5.

18.00 Niederzissen: Maiandacht

18.30 Hain: hl. Messe, Gebetsanliegen: Anna u. Heinrich Keuler, Egon u. Rosemarie Ritzdorf, Peter u. Katharina Ritzdorf

18.30 Weiler: Maiandacht

 

Fr

25.05.

18.00 Wehr: Maiandacht

18.00 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

18.30 Oberdürenbach: hl. Messe, Gebetsanliegen: Werner Börder, Ehel. Josef u. Apollonia Börder, Ehel. Matthias u. Maria Hillger # Ehel. Elfriede u. Erich Schick, luv Angeh. # zum Dank für die sel. Schwester Blandine # Ehel. Josef u. Barbara Lenz # Josef Daum, Eltern u. Schwiegereltern # Alois u. Maria Laux, Sohn Erwin, Enkelin Sabine u. Ottilia Lemke # Ehel. Heinrich u. Martha Dedenbach, Ehel. Mathias u. Elisabeth Reuter # Ehel. Herbert u. Edith Faßbender, luv Angehörige

18.30 Wassenach: Maiandacht

 

Sa

26.05.

         Hl. Philipp Neri

17.00 Oberzissen: Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

 

J Im Tierpark fragt ein Löwe seinen abgemagerten Artgenossen: „Warum bekomme ich jeden Tag Fleisch und du nur Kastanien?“ – „Das ist die Bürokratie“, mault der andere Löwe, „ich sitze auf der Planstelle von einem Wildschwein.“

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

 

Sa

26.05.

        Dreifaltigkeitssonntag

17.30 Burgbrohl: hl. Messe, Gebetsanliegen: Schwester M. Elisabeth

         Schneider u. Schwester M. Helga Friedsam # z. Ehren der

         seligen Schwester Blandine Merten u. d. seligen Mutter Rosa #

         Clemens Hoffmann # Irmgard Degen # LuV d. Fa. Rick-Solbach 19.00 Wehr: hl. Messe, Gebetsanliegen: Fam. Jakob Genn u. verst.

         Angeh. # Otto u. Maria Pütz u. Emilie Pütz # Ehel. Josef u.

         Christine Lenz, Josef u. Barbara Lenz u. Ursula Lenz # Thekla

         Beu (v. Jahrg. 1939) # Wilhelm u. Katharina Günther, Werner

         Günther u. Heike Monschau # Anneliese Runkel, Ursula Ge-

         schwendtner, Toni Degen u. Klaus Görgen

 

 

 

So

27.05.

  9.30 Oberzissen: hl. Messe, Gebetsanliegen: 6-Wochen-Amt für

         Helmut Bach # 1. Jgd. für Inge Groß # 1. Jgd. für Hedwig Roth                   # Ehel. Clemens u. Gertrud Krupp, luv Angeh. # Ehel. Wil-

         helm Breuer u. Ehel. Simon Meid # Bianca Auster, Ehel. Her-

         bert u. Gertrud Esten, luv Angeh. # Erwin Dedenbach, luv

         Angeh. # LuV d. Fam. Naumann-Hilger # Laura Funck # Franz

          Josef Roth, Anton Josef Roth u. Veronique Roth # Elisabeth

          Mohr u. Familie # Ewald Dahm, luv Angeh. # Ehel. Albert u.

         Maria Kather, Sohn Helmut u. Enkel Markus # Gertrud Maur,

         luv Angehörige

  9.30 Weiler: Wort-Gottes-Feier, Gebetsanliegen: LuV d. Fam. Sei-       

         bertz-Daub # LuV d. Fam. Clemens Schwarz # LuV d. Fam.

         Eva u. Peter Fuchs

10.30 Burgrohl/Klinik: hl. Messe

10.30 Königsfeld: Rosenkranz für die Kranken und in pers. Anliegen

11.00 Königsfeld: Wort-Gottes-Feier, Gebetsanliegen: Hans Josef-

         Arenz # Johann Zipp, Wina u. Simone # Ehel. Jakob u. Anna

         Schneider, August u. Margarete Harst u. Karl-Heinz Harst #

         Werner Wilms

11.00 Herchenberg: hl. Messe

11.00 Niederzissen: hl. Messe, Gebetsanliegen: 6-Wochen-Amt für

         Egon u. Hedwig Sattler # für die Arme-Seelen-Bruderschaft #

         Ludwig Jeub, LuV d. Fam. Jeub-Kaul; Kollekte: Silberner Sonn-       

         tag: für die Heizung im Pfarrheim

11.00 Wassenach: Wort-Gottes-Feier

14.30 Wassenach: Taufe

15.30 Oberzissen: Taufe

18.00 Königsfeld: Maiandacht

 

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Di

29.05

  8.30 Weiler: Andacht

18.30 Schelborn: hl. Messe, Gebetsanliegen: zu Ehren der Mutter Gottes # Richard u. Katharina Müller u. Arthur Münch # Theo Verholen u. verst. Angehörige

 

Mi

30.05.

10.15 Niederzissen/Villa Romantica: Hauskommunion

18.30 Brenk: hl. Messe mit Taufe des Kindes Amelie Page, Gebetsanliegen: Ehel. Hildegard u. Ewald Schmitt # Traugott Achtert # LuV d. Fam. Benz-Groß # LuV d. Fam. Page-Gill # zu Ehren d. immerw. Hilfe # zu Ehren d. Mutter Gottes u. Sr. Blandine Merten

 

Do

31.05.

        Fronleichnam

    Hochfest des Leibes und Blutes Chisti

  9.00 Wassenach: hl. Messe, anschl. Fronleichnamsprozession:

          Kirche (Segen) – Borngasse – Hauptstraße – Laacherstraße (Segen) –

         Josef Zilliken Str. – Gartenstraße – Ecke Weihergarten (Segen) – Kirch-       

         straße – Kirche (Segen)

  9.00 Oberzissen: hl. Messe, anschl. Fronleichnamsprozession:

         Kirchberg – Mittelstraße – Burgstraße – Brohltalstr. – Eisdiele

         (1. Segen) – Neustraße – Bachstraße (2. Segen) – Kirchberg (3.

         Segen) – Vorplatz Kirche (4. Segen) – Kirche - Schlussegen

10.30 Niederzissen: hl. Messe, anschl. Fronleichnamsprozession:

         Pfarrkirche – Oberdorfstraße – Obere Mühlengasse – Hin-

         ter der Hardt – Horststraße – Pfarrgarten (Segen)

 

Fr

01.06.

18.00 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

18.00 Königsfeld: eucharistische Anbetung

18.30 Wollscheid: hl. Messe zur Kirmes

18.30 Wassenach: Vesper

 

Sa

02.06.

14.30 Oberzissen: Trauung

15.00 Wehr: Trauung

17.00 Oberzissen: Rosenkranz für die Kranken und für den Frieden

 

Fairer Handel

Durch den Verkauf von fair gehandelten Waren in Wassenach in der Nachbarpfarrei Kempenich (am Misereor Sonntag) und beim Fastenessen in Glees konnte ein Umsatz von 540,00 € erziehlt werden. Für eine gerechte Welt!!

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn Sonntag   Tag des Herrn

 

Sa

02.06.

        9. Sonntag im Jahreskreis

17.30 Niederzissen: hl. Messe, Gebetsanliegen: 6-Wochen-Amt f.

         Werner Loth # Jürgen Oligschläger # Konrad Hans # #

         Werner u. Bernd Schäfer # Ehel.  Rosa u. Alfred Jeub u.

         Verst. d. Fam. Dott

 

                Kollekte für die Hohe Domkirche                         Kollekte für die Hohe Domkirche

So

03.06.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  9.00 Weiler: hl. Messe, Gebetsanliegen: 6-Wochen-Amt für Konrad Schäfer # 6-Wochen Amt für Gerda Meurer # Resi Müller (Jgd.) # Ehel. Josef u. Marianne Reiferscheid # LuV d. Fa. Laux-Breuer # z. Hl. Geist u. zum Hl. Schutzengel # Reinhold Schiele, Eltern u. Karl Hohl # Katharina u. Angelika Bast # Margarete u. Hans Distelrath; anschl. Fronleichnamsprozession nach Burgbrohl,: Kirche (Segen) – Buchholzer Weg (Segen) – Jahnstraße – Bachstraße – Brohltalstraße – Josefsplatz (Segen) – Brohltalstraße – Kirchstraße – Kirche (Segen)

  9.30 Wehr: hl. Messe, Gebetsanliegen: Katharina Schäfer u. Ehel. Willi u. Franziska Zwick; anschl. Fronleichnamsprozession , Kirche – Grabenstraße (1.Segen) – Niederzissener Straße (2.Segen) – Hauptstraße (3.Segen) – Kriegerdenkmal (4. Segen) – Kirche -Schlusssegen;

  9.30 Oberzissen: Wort-Gottes-Feier, Gebetsanliegen: Katharina u. Josef Müller, Tochter Hildegard u. Manfred Nett

10.00 Königsfeld: Rosenkranz für die Kranken u. in pers. Anliegen

10.30 Königsfeld: hl. Messe, Gebetsanliegen: 1. Jgd. f. Jakob Fuchs # LuV d. Fam. A. u. H. Sybertz # Waltraud Gemein, LuV d. Fam. Mies-Gemein # Ehel. Johann u. Christine Junker u. Tochter Rita Höper # Gerta Groß u. verst. Angeh. # LuV d. Fam. Stegmanns-Görres # Klaus Peter Brenner # Ehel. Karl u. Maria Gemein u. Geschwister # Robert Gesell; anschl. Fronleichnamsprozession, Kirchenchor , Hauptstraße Krumme Gasse – Grabenstraße/Parkplatz (Segen) – Burgstraße – Dedenbacher Straße (Segen) – Hauptstraße – Alter Schulhof (Segen) – Hauptstraße – Kirche (Schlusssegen)

10.30 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

 

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

 

Mo

04.06.

19.00 Oberzissen/Kirche: Üben der Firmbewerber

 

 

Di

05.06.

  8.30 Weiler: Andacht

18.30 Rodder: hl. Messe, Gebetsanliegen: LuV d. Fam. Schröder

 

Mi

06.06.

10.15 Niederzissen/Villa Romantica: Hauskommunion

18.30 Galenberg: hl. Messe, Gebetsanliegen: Peter Schick u. Markus Kather

 

Do

07.06.

18.30 Dedenbach. hl. Messe, Gebetsanliegen: LuV d. Fam. Michel u. Antonia Breuer, LuV d. Fam. Josef u. Elfriede Michels u. Schwiegereltern # Ehel. Hermann u. Mathilde Breuer, luv. Angeh. # LuV d. Fam. Johann Schmitz, Ehel. Josef Adams, zu Ehren d. Mutter Gottes # LuV d. Fam. Michel u. Antonia Breuer, LuV d. Fam. Josef u. Elfriede Michels u. Schwiegereltern # Josef Daum u. Eltern

18.30 Weiler: Andacht

19.00 Niederzissen/Kirche: Üben der Firmbewerber

 

Fr

08.06.

         Hochfest Heiligstes Herz Jesu

  7.00 Niederzissen: Gebet zu Beginn der Radwallfahrt

18.00 Burgbrohl/Klinik: hl. Messe

18.30 Niederdürenbach: hl. Messe, Gebetsanliegen: Fam. Weber-Ritzdorf # als Dank zur immerwährenden Hilfe

18.30 Wassenach: Vesper

 

Sa

09.06.

         Unbeflecktes Herz Maria

11.00 Oberzissen/Kirche: Wortgottesdienst zur Verabschiedung der

         Vorschulkinder

 

Palmzweigverkauf in Wassenach

Der Verkauf von gebastelten Palmzweigen hat den Betrag von ca. 153,00 € ergeben. Das Geld kommt Misereor zugute. Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer!

 

Jahreszeitentreff Remagen - Vierteljährliche gemeinsame Treffen für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Dienstag 05. Juni 2018, 15.00 -17.00 Uhr; Kath. Pfarrheim St. Peter und Paul, Kirchstraße, Remagen; Leitung: Vera Schäfer und Christa Lenz; Kosten: 5 Euro für Bewirtung; Anmeldung: Pfarrbüro St. Peter und Paul Remagen, Kirchstr. 32; (02642-22272, Fax 2201, kath.pfarramt.remagen@t-online.de

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn

Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag   Tag des Herrn   Sonntag ‚Tag Des Her

 

Sa

09.06.

        10. Sonntag im Jahreskreis

17.30 Oberzissen: Bischofsmesse mit Spendung des Sakramentes der

         Firmung , Gebetsanliegen: Agnes, Alois u. Albert Schmitz #

         Dieter u. Robert Schaup # Christine Schaup u. Margaretha u.

         Hubert Bell # Gertrud u. Anton Breuer # LuV d. Fam. Lenz-

         Friedsam-Scheuer-Kreuzwald # Leo Voss u. LuV d. Fam. Voss-       Hilger # Elisabeth Göbel u. verst. Geschwister # Hermann

         Heider u. luv Angeh. # Franz Josef Naumann, luv Angeh. #

         Markus Kather u. LuV d. Fam. Kather-Balk # LuV d. Fam.

         Hilger-Mauer; Kollekte für die Diaspora-Kinderhilfe im Bonifatius-

         werk/Gabe der Firmlinge

17.30 Burgbrohl: hl. Messe, Gebetsanliegen: LuV d. Fam. Rick-Sol-

         bach

19.00 Wehr: hl. Messe, Gebetsanliegen: Fam. Dietzler-Genn-Wilkes-

         Zwick # Ehel Ludwig u. Helene Nett, Ehel. Anton u. Katharina</